Beiträge von Breitmaulfrosch

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung

    Hi,

    ich hör Streamingdienste je nach dem was ich finde, im Auto, auf dem Motorrad und daheim über mein Smartphone und Bluetoothanbindung.

    Zu Radio-BOB: Mich nervt die ständigen Werbeeinblendungen die mit extremer Lautstärkeanhebung verbunden vehemend durchgedroschen wird... Auch immer wieder selbstständige wechsel der Sparte, sehr begrenztes und ständig wiederholendes Musikmaterial macht ebenso wenig Spaß wie auch die ständigen Verbindungsabbrüche und die Krüppelhaft programmierte App. Anfragen über Kontakt interessieren dort auch niemanden...8|...

    Gibt ja genug alternativen...

    Ich finde das Live-Cockpit absolut grottig designt. Ein paar andere Darstellungsdesign zur Auswahl hätten gut getan. z.Bsp. Klassische Rundinstrumente...das würde mir persönlich besser gefallen als die gegenläufigen Tacho-/Drezahlmesseranzeigen wo man erstmal überlegen muss was das sein sollte... :idee:

    Na dann gebe ich hier auch mal meine Erfahrungen meines 250d Kombi weiter.

    Fahrzeug ist EZ12/2014 und 3/2016 mit ca.40tKm in meinem Besitz übergegangen und hat jetzt knapp 212tKm auf der Uhr.

    Ausserplanmäßige Reparatur: Haarriss im Ladeluftkühler, wurde getauscht. Klappergräusch bei Kopfsteinpflasterfahrt über Dachschaltzentrum hab ich selbst behoben.

    Sonst nix.

    Verbrauch bei Sparsamer Fahrweise 4,8-5,2 l/100Km, über 8l sind nur mit viel Vollgasfahrten auf AB realisierbar.

    Ausstattung ist bis auf Distronic und DAB-Radio (Abnehmbare AHK hab ich selbst nachgerüstet) alles an Bord was die Optionsliste hergab.

    Fahrleistungen sind Ausreichend, man merkt halt das es ein 4-Zylinder ist. Harmonie mit der 7G-tronik ist gut, Sinnvolles Schalten und mit den Paddles auch mal Spaß. Sportsitze(Klimatisiert) und Airmatic-Fahrwerk sind in meinem Augen immer noch das Beste was es in dieser Preisklasse gibt um auch Langstrecken (täglich 240Km) Ermühdungsfrei und ohne anschließenden Haltungsschaden zu überstehen.

    Bedienung über ZBE ist schon Gewöhnungsbedürftig, nach einer Weile geht das aber recht gut. Burmester-Soundsystem in meinen Augen ebenso das beste was es in dieser Klasse gibt. Extrem Pegelfest (ja...ich höre auch oft richtig laut Metalcore und weiteres...) und richtig guter Sound der auf viele Musikrichtungen passt... Zwei in der Mittelkonsole vorhandene USB-Anschlüsse habe ich mir für die DashCam und ladeanschluss mit entsprechende Kabel realisiert. Konektivität ist, da ich viel Streame über BT gut und die Bedienbarkeit dem Smartphones über das Infotainment ausreichend.

    Zur Qualität kann ich, bis auf die Kratzempfindliche Klavierlackoberfläche der Mittelkonsolenblende nichts negatives finden. Hier zeigen sich Langzeitqualität und Schalter mit guter Haptik insbesondere an perfekten Positionen. Besonders die Bedieninseln für die Sitze in den Türen finde ich ausgesprochen besser als bei den Mitbewerbern. Zumal hier die Sitze auch wirklich vollständig elektrisch einstellbar sind. Zusätzlich ist auch die Lenksäule elektrisch einstellbar was die Memoryfunktion mit 3 Speicherplätzen auch wirklich Sinnvoll macht.

    Die 3-Zohnen-Klimaautomatik ist in 3 Modi einstellbar und für mich entsprechend der Jahreszeit sinnvoll einstellbar.

    Auch von der Beleuchtung kann ich nur gutes berichten. Die ILS-LED-Scheinwerfer sind gerade bei meinen Fahrten Morgens oder Nachts durch die Wälder mit extrem viel Wildwechsel ein deutlicher Zugewinn.


    Aber auch ein paar Nachteil hab ich zu vermerken. Mercedes schafft es einfach nicht seit über 5 Monaten nach einem Update der App die Steuerung der Standheizung über die Mercedes.me zuverlässig zu realisieren. Gerade über die Kalte Jahreszeit wäre dies wichtig für mich gewesen.

    Spaltmaße sind bei Mercedes, zumindest um die Baujahre, offensichtlich ein Fremdwort. Seitenwände vorne, Frontklappe und Scheinwerfer passen so gar nicht.


    Gruß: jo

    Dann herzlich Willkommen zurück.
    Das klingt gerade bei der reibungslosen super. Was den Alptraum angeht: Da wurde der Fehler zu Anfang gemacht, gell? ;)

    Viel Spass

    Nee....eigentlich ned aber wenn ein Partner so " Profesionell " lügen kann...:(

    Hab seit 2 Jahre meine Ruhe und alles ist Gut. Ich lebe mein Leben und verfolge in erster Linie MEINE Interessen...:)

    Ist aber auch viel passiert die letzten Jahre... Umzug in Richtung Straubing, viele Konzerte und Open-Airs, ausgiebige Motorradtouren ins Ausland, meine Firma ist nach über 20 Jahre Betrieb

    abgemeldet um mehr Zeit für mich zu haben, Unfall letztes Jahr auf der Rückkehr von meiner Kroatientour in Slowenien, bei der es zum Glück beim Totalschaden am Motorrad geblieben ist, auf Grund dessen neues Bike...:)

    Meine Userpage aktualisiere ich dann demnächst.


    Grüße und einen schönen Sonntag noch...


    jo

    Hi,


    ich bin wieder da...:)

    Ein kurzes Statement...


    Meine Scheidung ist vor ca. 3 Jahren zum Abschluss gekommen und es ging, wie gehofft, unkompliziert und weitgehenst Reibungslos durch.

    Meine Tochter wohnt bei meiner Exfrau und wir haben ein Freundschafliches Verhältnis und können alles Vernünftig regeln. Das war mir sehr wichtig da es ja nicht unsere Tochter treffen soll.

    Ich bin mittlerer Weile wieder Solo und Glücklich. Meine Beziehung danach war ein Alptraum und die Folgen sind bis jetzt noch nicht geregelt (vor 2 Jahren hab ich sie rausgeworfen. den Rest macht mein Anwalt...:D).


    Wg. Beruf und damit verbundenen Dienstreisen sowie vertreten meiner eigenen Interessen war ich hier im Treff abstinent...werde mich aber bemühen hier gelegendlich wieder reinzuschauen...:)

    Stimmt.
    Im schlimmsten Fall bekommt der Betreiber eine Steuernachzahlung aufgebrummt, die sich gewaschen hat, kann nicht zahlen, macht Pleite, der Campingplatz muss schließen und Breitmaulfrosch hat immer noch keinen Stellplatz und ist Provision sowie die im Voraus bezahlte Jahresmiete los ...



    Meine Bekannten wollen ja den Stellplatz aus Gesundheitlichen Gründen aufgeben...

    Der Vermieter/Campingplatzbetereiber will eine Provision für die Weitergabe an einenm neuen Mieter....:confused: Warum auch immer und wie sieht es mit dem Begriff "angemessen" aus.
    Das er für nichts Belege schreibt ist eine andere Sache...... sicher interessant für das Finanzamt....:D

    Also nochmal zur entwirrung.
    - Mein Bekannter ist Mieter des Campingstellplatzes und zahlt eine Jahresmiete im voraus. Er hat keine Verwantschaftliche Verbindung zum Vermieter.
    -Der Vermieter pachtet das gesamte Gelände von seinem Onkel und betreibt darauf den Campingplatz.
    -Eine Rechtsform ist selbst auf der Website nicht erkennbar.

    Offensichtlich wird da alles ohne Beleg gemacht. Selbst eine ordendliche Nebenkostenabrechnung gibt es nicht. Alles ohne Rechnung.

    Die Provision wird frei erfunden.

    Hieraus müsste sich doch Faktoren ableiten lassen wie sich eine Provision Rechtssicher berechnen lässt.

    Hi,


    ich frage hier mal für einen guten Freund in die Runde.


    Folgender Sachverhalt:


    -Campingdauerstellplatz soll abgegeben werden.


    -Am besten mit allen was darauf steht (Wohnwagen und Vorbau)


    -Einen Käufer dafür gibt es jetzt.


    Der Pächter (Besitzer ist der Onkel) verlangt eine angemessene Provision. Der Käufer hat bereits auf diesem Campingplatz einen Stellplatz und er hat lediglich vom Pächter die Rufnummer meines Bekannten erhalten und sich mit diesem in Verbindung gesetzt. Am Campingplatz selbst wurde der Verkauf auch am Vorbau angeschlagen.


    Der Pächter wollte für das weitergeben des Stellplatzes pauschal 1000€ haben.


    Ich halte diese Forderung als Maßlos überzogen und habe empfohlen nicht zu zahlen und nochmals mit dem Pächter das Gespräch zu suchen. Wenn dieser nicht einlenkt eben auch ein Beratungsgespräch . ggf. auch ein folgenden Rechtsstreit anzukündigen.


    Ich denke auch schon mit dem Hintergrund das für Zusatzleistungen und Abgaben nie eine Quittung ectr. ausgestellt wurde ein gewisses Maß an Rückzug derartiger Ansprüche bestehen könnte.


    Explizit geht es um die Frage woraus errechnet sich die Provision und zu welchen Prozentsatz???


    Der Stellplatz kostet im Jahr 900€ zzgl. Nebenkosten.


    Danke im vorraus!!!

    Seit ein paar Tagen fertig...



    ....genau so wollte ich das haben....;)


    .... so..... ein Schwachpunkt nervte schon die ganze Zeit. Da ich halt auch viel YT-Musik nutze ist halt der Bass praktisch überhaupt ned vorhanden...:rolleyes::flop:


    Als Erweiterung hab ich mir den hier bestellt:


    https://www.canton.de/de/archiv/as-85.3


    den ich über


    http://www.testbericht.reviews…-r-stereo-audio-konverter


    am HDMI ARC betreiben muss da LG eine Audio-Schnittstelle offensichtlich "vergessen" hat.:motz:


    Nächste Woche kommen die Sachen.... Bin gespannt...;)

    Danke! Das Werksreset hatte bei mir leider keine Auswirkung auf die Akkuleistung.


    Das V30+ habe ich über Ebay gekauft da diese Variante in D nicht angeboten wird.


    Ich bekomme hin-und wieder mal vom LG Smart-Doctor die Meldung mein Phone neu zu starten um zu optimieren. Mein Akku hält bis zu 2 Tage.
    Man kann ebenfalls eine 2. SIM anstatt eine SD zu stecken. Die + Variante kann bei 128Gb auf eine Speichererweiterung leicht verzichten. Mit 4Gb Ram läuft es sehr flüssig. Stift gibt es nicht, brauch ich aber auch nicht.
    Mich fasziniert das OLED-Display da es selbst bei Sonneneinstrahlung leicht ablesbar ist und es nicht, wie z.B. beim Samsung S8 so "Papiermäßig"Kontrastlos wirkt.


    Bis bis jetzt sehr zufrieden damit

    Wie sieht es denn mit dem Fingerabdrucksensor aus. Der ist ja wie beim Samsung S8 auf der Rückseite. Ist er denn besser zu bedienen als beim S8? Der dort verbaute Sensor wird ja regelrecht zerrissen in diversen Tests.


    Also ich finde den FP-Sensor auf de Rückseite besser zu bedienen da man das Telefon so besser in der Hand festhalten kann. Ich komm damit bestens zurecht. Funktionieren tut er hervorragend da man nur drauf tippt und nicht darüberstreichen muss.

    Und wie bist du nun nach einem Monat damit zufrieden. Ich habe das Handy auch gerade auf dem Schirm, da es die geringsten Strahlungswerte bei den halbwegs aktuellen Handys hat. Wollte erst kurz Sony ins Auge fassen aber die schneiden da schlecht ab. Nun wäge ich das LG V30 gegen das Samsung Galaxy S7 edge ab. Die haben beide tolle SAR Werte. Das S8+ ist mir zu teuer für den missratenen Fingerabdrucksensor.


    Würde sofort das LG nehmen aber im Moment finde ich es noch ein wenig überteuert.


    Display und Kamera sind für mich die Beste Kombi, die ich je hatte....wieder einmal einen große Steigerung. Akku hält deutlich länger als ein Tag und damit länger als mein G6. Wenn ich es wenig brauche auch mal 2 Tage. Sound über meine Pioneer-Ohrstöpsel(Bessere mit 180€ gekauft) hervorragend!!!
    Wasserdicht ist es soweit ich weis.
    Fingerprint, wie bei LG gewohnt, schnell und unkompliziert, Face-ID geht auch, hab ich aber nicht eingerichtet.
    Bei Fragen melde dich....

    Hab seit ein paar Wochen das LG V30+ und bin wiedereinmal mehr als Zufrieden damit. Die +Variante (128Gb statt 64Gb) ist in Deutschland nicht erhältlich, der Speicher lässt sich aber technisch bis 2Tb erweitern sofern es Micro-SD's gibt und man den Wunsch danach hegt. Hab die 128Gb-SD aus meinem LG G6 übernommen und per LG MobileSwitch problemlos und vollständig gespiegelt.
    Ich kann LG wiedereinmal und das V30 uneingeschränkt empfehlen.