Beiträge von schnufel

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung

    Das große Problem ist, dass z.B. die 5,7l schon länger nicht mehr nach Deutschland geliefert wurden. Unser Verkäufer hat sich darüber auch etwas beklagt, da es so doch schwer ist, Kunden zu halten.

    In der Kombination mit der geringen elektr. Reichweite, wo dann die Unterstützung auch relativ schnell „weg“ ist, passt nicht wirklich zu so einem Fahrzeug - einfach traurig :(

    Das wird immer gerne etwas verklärt gesehen. Für jemand der in Cannstatt aufgewachsen ist und möglicherweise im Haus der Eltern wohnt ist es weder problematisch als KFZ-Irgendwasler beim Daimler nebenan, in Sindelfingen oder beim Porsche in Zuffenhausen was zu bekommen. Alles mit Öffis erreichbar.

    Leider nur teilweise richtig. Das fängt schon damit an, dass es passieren kann, dass die Stelle von einem Werk ins andere wechselt. Dann bist du ganz schnell am anderen Ende der Stadt.

    Dann brauchst mit den Öffis halt 1,5h und mit dem Auto je nach Stau 30 bis 60 Minuten.


    Wenn es zwei betrifft ziehst idealerweise in die Mitte und in der Innenstadt kannst dir das nicht leisten und von außen musst immer durch die Fahren und bist mit dem Auto viel schneller.

    Also das klappt zumindest für Stuttgart nebst Umland alles nur bedingt und nur schlecht.

    Verkaufen geht dann zwar, aber was Neues finden zum kaufen ist dabei auch fast unmöglich. Da ziehst du eher dahin, wo du etwas zum wohnen findest und es dir am Ende noch leisten kannst.

    Ich denke das wird in einigen anderen Regionen nicht anders sein und auf dem Land musst eh mit dem Auto fahren, egal wo hin, außer du hast zufällig vor Ort dein Handwerk oder Hof. Wird aber auch nur für meine Minderheit zu treffen.

    Florian410 Bist du beim Brunold in Vaihingen? Da ich im Juni meinen Grand Cherokee abhole und ich noch auf der Suche nach einer Werkstatt bin, interessiert mich das natürlich brennend :) .

    Bekannte meinten, da die damals das Fahrzeug nicht bei denen gekauft haben, macht er da auch kein Service …


    Hast du mit dem Händler/Werkstatt in Köngen Erfahrung?

    Ne leider nicht. Brot backen wir immer im Dutch Oven im Backofen bei 230 Grad.


    Bzgl. Der Keramikmasse kann ich leider auch nichts sagen, da ich den Junior nur als kleinen Zweitgrill wollte.

    Mit Pizzastein wird es eng, würde da eher den Classic nehmen, die Wärme muss ja auch zirkulieren können.

    Wenn du selber und kleinere Pizzen machst, wären die z.b. auf den Speckstein sicher auch möglich.

    Hallo zusammen,


    wir trennen uns schweren Herzens von unseren SLK und daher steht er zum Verkauf.


    Das Leben ändert sich und er passt nicht mehr zum Leben. Bei Fragen gerne bei mir melden :).


    Ich denke mit dem individuellen Leder ist der Wagen ein absoluter Blickfang und der 6 Zylinder macht akustisch wie auch fahrtechnisch jede Menge Spaß


    https://suchen.mobile.de/auto-inserat/mercedes-benz-slk-280-mit-individuellen-leder/343492316.html


    Aktuell steht er für 18.990€ drin, über den Preis können wir im vernünftigen Rahmen natürlich sprechen :)

    Das ist für mich keine gute Betrachtung/Sprache, denn es geht viel zu viel in Investment Betrachtung. Eine Immobilie zur Eigennutzung ist sicher kein Klumpenrisiko und ebenso kein Renditeobjekt, das ist ein Must Have. In meinen Augen kann ich mir Gedanken machen wie ich über meine Investments dort hin komme und ich kann mir Gedanken machen wie ich danach weiter investiere.

    Ich meinte damit auch nicht die selbst genutzte Immobilie sondern die als Investment. Bei der eigenen Immobilie als Alterssicherung zum wohnen bin ich persönlich auch dabei.

    Die kann ich später immer noch verkaufen, wenn ich das Geld brauche, um mir etwas kleineres zu kaufen oder Pflegeheim etc.


    Aber mit eigener Immobilie ist für gut 90% der Leute genug Klumpen da und eine zweite, dritte, … als Invest wäre nicht zielführend. Daher dafür lieber andere Investitionen suchen, auf wegen Kosten/Nutzen.

    Das Klumpenrisiko mit der Renditewürde ich mir da nie ans Bein binden. Haufen Arbeit und Vorschriften bei der Rendite :D ?

    Da lieber das Geld in Aktien und ETFs investieren, weniger Stress und Arbeit und in der Regel mehr Rendite.

    Wenn sich ein Invest nur wegen der Steuer rechnet ist es eh das falsche Invest ^^.

    Ich hatte auf meiner E Klasse bis vor 4 Jahren als Winterreifen den Hankook, ist dann wegen mangelnden Grip mit 6mm Profil runter geflogen.

    Der hat nach 2 Jahren bei mir massiv an Haftung verloren und ich bin sobald es etwas nass war nur noch gerutscht… Davor war ich auch von dem Reifen begeistert.

    Nicht unbedingt.

    Raffstores von Warema zB haben eine thermische Sicherung, die nach ca 4 min (reicht also für 2x hoch und runter hintereinander) greift. Diese setzt sich nach dem Abkühlen (ca 10-15min) wieder zurück.

    Dann würde ich erwarten, dass wenn die Verbauten solch eine Sicherung haben, dies in der Rückmeldung vom Fachbetrieb erwähnt ist und/oder dies beim lesen der Unterlagen schon selber aufgefallen und erwähnt wurde.


    Das es so etwas gibt am Markt, denkerisch auch, aber ob das Verbaut wurde eher weniger ;).

    Ist doch eindeutig.


    Die Rollläden haben eine Hindernis-/Lastabschaltung, die Raffstores haben dies nicht und nur eine Endlagenabschaltung. Das heißt, die Motoren bei den Raffstores versuchen so langen die Endlage zu erreichen, bis diese dass geschafft haben, was im Falle eines blockierens de Raffstores zu dessen Zerstörung führen kann.

    Ja das stimmt. Versionierung inkl Verschlüsselung ist aktiv und die „alten“ externen Festplatten zur Datensicherung liegen natürlich auch noch rum.

    Ich bin bewusst jetzt nur auf das Thema externe Sicherung eingegangen und das ist heute auch privat extrem einfach einzustellen. :)


    Besonders wenn das Sicherungs-NAS nur an ist, wenn die Datensicherung läuft, minimiert das noch einmal das Risiko, dass sich das etwas einfängt.

    Ein Zeitfenster für Updates und Kontrollen sollte auch noch verfügbar sein, um regelmäßig den Status überprüfen zu können und jedes Update mit zu bekommen.

    Ich finde die Sicherung auf ein entferntes NAS per VPN ideal.

    Ich selber sichere meine beiden NAS per VPN einmal die Woche auf ein drittes NAS am anderen Ende von Deutschland.

    Damit habe ich alle Daten auch vor regionalen Einflüssen geschützt und die Daten liegen prinzipiell in meiner Hand.

    So ein NAS und die paar Festplatten kosten nicht die Welt und sind mir lieber als anderen Anbietern zu vertrauen. Klar dem Systemhersteller vom NAS, den Routerhersteller der VPN aufbaut und den Leuten, wo mein Sicherungs-NAS steht muss ich vertrauen ;).

    Mir hat ein Bankberater letztens gesagt, dass ein eingeräumter Dispo prinzipiell positiv von der Schufa bewertet wird, weil dies nur bei entsprechender Kreditwürdigkeit gegeben wird.

    Gefühlt sieht das auch jeder anders und was die Schufa am Ende rechnet weiß eh keiner.