Beiträge von TheoB

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung

    Moin,
    kann mich Feuerwehr nur anschließen. Zumal die ICOM mit ihrer Flüssigeinspritzung noch etwas abkühlte. Die 150tkm waren problem- und und nach der richtigen Nachjustierung auch Wartungskosten. Selbst die erste Pumpe läuft noch beim Käufer.

    Scheint wohl nicht die ULF zu sein, sondern die separate SES.


    Die SES ist feucht geworden und innen an einer Ecke vergammelt.



    Welche Alternativteilenummern kann ich verwenden? Ggf. auch ältere von TEMIC, z.B. aus 2002? Ohne SES wird nämlich kein Telefonton übertragen.


    Wäre für baldige Hilfe dankbar, da neuer Halter auf die Instandsetzung wartet.


    Danke Theo!

    Keine(!) Audioaiusgabe mehr...


    Moin, bei unserem 2006er X3 3,0d ist ein Phänomen aufgetreten, dass ich per Suche noch nicht habe lösen können.


    Ich stellte vor einiger Zeit Wassertropfen auf dem Halter des Navirechners fest. Zunächst habe ich vermutet, dass die Leitung der Schiebedachentwässerung undicht ist und die Anschlussstelle abgedichtet. Dann schien auch Ruhe.


    Nachdem ich wegen des Mistwetters nun in höherer Frequenz durch die Waschanlage fuhr, musste ich wieder Wassertropfen feststellen.


    Auch in der Batteriewanne (!) war plötzlich Wasser zu entdecken.


    Seit Mittwoch sind folgende weiteren Phänomene aufgetreten:


    Während der Fahrt Knistern beim Radioempfang (Mi.)


    Trocknen der Feuchtigkeit (Do.), gar keine Audioausgabe mehr, obwohl sich das Radio schalten lässt (Monitor, Senderwechsel). Auch von Bluetooth kein Ton mehr, obwohl Anrufe z.B. auf meinem Festnetz möglich sind.


    Gestern dann Batterie leergesaugt, mit Starthilfe ließ er sich starten, aber weiter keine Audioausgabe.


    Fragen:
    - wo kann der undicht sein?
    - wer ist für die Tonverstärkung zuständig, Radio selbst oder DSP?
    - wo sitzt der Verdächtige?


    Danke vorab!
    Theo


    Wir sind seit 35 Jahren Caravaner und jetzt auch Wohnmobilisten und außerdem Hundeliebhaber. Nur der Beruf und der Auszug der Kinder haben verhindert, dass wir uns nach dem Ende unserer letzten beiden wieder einen oder zwei zugelegt haben.
    Aber Urlaub war nie ein Hinderungsgrund für einen Hund. Wir sind aber auch keine Ferienflieger, das haben wir beruflich genug.
    Unsere Schäferhunde (nacheinander) sind immer mitbekommen. Camping ist absolut hundekompatibel!

    Hallo,


    habe leider aus Blödheit einen kleinen Hecktreffer gelandet und die Schürze beschädigt. Könnte diese schweißen ohne auszubauen. Dazu brauche ich aber das richtige Kunststoffmaterial. Weiß jemand, woraus das besteht? PP, PE, ABS?


    Habe das schon einmal mit der gerissenen M-Schürze vom E39 gemacht und das sehr gut geklappt und hält nach der Lackierung bis heute.


    Gruß Theo

    Für mich ist auch das Losfahren mit dem WoWa bereits Urlaub, weil wir dann ganz anders unterwegs sind und viel mehr sehen :). Geht eben nur mit 80-100 voran, während sonst mit .... ;)


    ....
    Für mich fängt der Urlaub beim WoMo mit dem Einsteigen an, mit Wohnwagen ist das erst bei Zielankunft der Fall.


    Warst Du schon einmal mit dem Caravan unterwegs?


    Für mich fängt der Urlaub in beiden Fällen mit dem Verlassen des Grundstücks an.


    Mit Begeisterung lese ich gerade den Bericht Australien mit dem Wohnmobil auf dem Landweg
    http://www.abenteuerosten.de/atw-2012 .


    Wenige Jahre noch, dann ist zumindest die Zeit und das Mobil dafür da :D

    Mit 2 linken Händen schon :D


    Gibt es Soll - Anbaupunkte (Stabilität)
    Passende Schraube raussuchen
    Ran mit der Markise


    Gruß René


    Gehe ich auch davon aus. Die meisten Caravans haben einen Holzrahmenaufbau, da sollten die Schrauben diesen treffen. Im Metall mit dahinterliegenden Wärmedämmung dürfte die Last zu groß sein.
    Für Womo-Weißware ähnlich. Bei Kastenwagen Fiat/Citroen/Peugeot gibt es Aufnahmen auf dem Dach für Dachträger oder Markisen.

    Wenn Du mit dem Handel sprichst, geht es denen so gut, dass praktisch keine Rabatte drin sind. Vor allem die Kastenwagen der 60k€-Klasse werden zu Liste verkauft. Mit Glück bekommst Du 2%.

    Moin,


    Willst Du unseren kaufen? ;)
    Du kannst auf Rundreisen fast immer ohne Reservierung stehen. Die einzige Ausnahme ist Frankreich in den großen, französischen Ferien. Da kann es eng werden.


    Mit dem Exclusive kannst Du auch eine Nacht locker ohne Stromversorgung stehen, hast dann natürlich keine Versorgung für eine Kaffeemaschine o.ä. :D.


    Also keine Sorge, Dein Plan funktioniert.


    Gruß Theo


    Hallo Georg,
    Das ist inzwischen vom BFH abgelehnt, weil nicht im Haushalt ausgeführt. Die 20% gibt es nur für Arbeiten, die direkt im Haushalt oder Haus einschließlich des angrenzenden Gartens erledigt werden.
    Gruß Theo

    Wir haben sowohl einen Wohnwagen (Bürstner von 1998) als auch ein Wohnmobil (Hymer B544 ebenfalls von 1998). Den Wohnwagen nutzen wir wirklich nur noch für lange Aufenthalte, wobei die immer rarer werden, weil sich unsere Urlaubszeiten immer schwerer unter einen Hut bekommen lassen. Ergo wird das Wohnmobil wesentlich häufiger für Kurztrips genutzt, und wir spielen daher immer häufiger mit dem Gedanken, den Wohnwagen zu verkaufen. Durchgerungen haben wir uns allerdings noch nicht, weil der Wohnwagen - wie schon häufiger angemerkt - kaum Brot frisst.


    Gruß
    Albert


    Moin,
    Wenn er platzmäßig nicht stört und gut untersteht, mein Tipp: behalten, es kommt die Zeit, da werdet Ihr ihn wieder nutzen wollen... ;)

    Hab 1992 mit rd. 30€ in der Scheune im Berliner Umland (20 km von uns) angefangen und selbst dann mal erhöht, weil der Besitzer nie mehr haben wollte. Bekommt immer mal etwas aus dem Urlaub mitgebracht. Ist eben sein Zu verdienst, er hat da sechs Plätze.
    Aber genau, wären alle Camper, wär kein Platz für uns...:) Und Porec ruft auch mal wieder, es gibt 1000 Ecken, die es zu besuchen lohnt. Da muss man nicht alleine an der Steilküste mit dem Mobil stehen, das kann man auch auf dem Platz direkt an der Küste haben, ob Fehmarn oder Lanterna bei Porec.

    .
    Ichdenke, viele Camper wollen einfach ihr eigenes Ding haben. Wo kein anderer reinpupst, was einem gehört. Und gerade beim Caravan ist es so, dass die Teile ja kein Heu fressen. Haftpflicht ~13€ im Jahr. Steuer 7,46€ je 200kg zGG. Da sind wir bei 95% aller Caravans unter 100€ Fixkosten im Jahr. Ggf. noch ein zu mietender Stellplatz käme hinzu oder wer mag Vollkasko oder Teilkasko. Und die halten sich auch schwer in Grenzen. Der Wertverlust ist in der Regel auch deutlichst besser als bei PKW zu ertragen zumal die meisten Caravans ohnehin bar bezahlt sein dürften. Bei den deutlich teureren Wohnmobilen (2012 im Schnitt 60k€) sind immerhin 50% barbezahlt. Für Caravans habe ich leider keine Zahlen gefunden, dürften aber aufgrund der geringeren Kaufpreise über 50% liegen.

    Die Campingbranche boomt. Zuwachsraten von denen andere Branchen nur träumen. Die Leute wissen nicht mehr wohin mit ihrem Geld und kaufen kaufen kaufen. :crazy: :crazy:


    Genau so ist es. Unser Wowo hat Fixkosten für Steuern, KH, VK und Jahresplatz in einer Scheune warm und trocken von rund 500 Euro. Und das ist schon eine umfangreiche "Versorgung".


    Die Zuwachsraten der Branche geht nicht zuletzt zu Lasten der anderen Tourismusbranche. Ein Schelm, der fragt warum....

    Es gibt Jahre, in denen es die Umstände es nicht anders zulassen, aber wenn er regelmäßig nur 3Wochen im Jahr genutzt wird, haben die Besitzer eine falsche Planung. Wir haben i.d.R. versucht, 4 Wochen Haupturlaub plus Wintercamping und ein paar WE zu fahren. Oder mal 3 Monate an einem Ort, zu dem wir am WE recht schnell fahren konnten.


    Westfale:
    La Strada ist der BMW unter den Kästen, wegen der Duschlösung möchte ich den C, während meine Frau den Malibu 640 präferiert. Problem bei beiden: der Steuerkettemotor von Fiat wird nicht mehr hergestellt, die letzten sind gerade vom Band und praktisch ausverkauft.