SuperPlus wird knapp - müssen die Autohersteller handeln?

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • hei,


    wenn hier schon so viele spezies sind will ich gleich mal eine frage loswerden...


    hat der M42 eine klopfreglung???


    weil bei mir an der tankklappe steht 91-98 ROZ!


    einer hier aus dem treff hat mal geschrieben das der M42 kein klopfsensor hat und auf 95 oktan optimiert sei!!! das würde aber bedeuten das wenn normal benzin getankt wird einem der motor abraucht!!!


    wer weiß was?


    mfg schlonzy

    Marcus

  • Es ist wirklich Abzocke, wenn man auf Superplus angewiesen ist und praktisch gezwungen wird den 100 Oktan Aufpreis zu bezahlen.


    Apropos: Zu Zeiten des verbleiten Benzins hatte "Super" 100 Oktan ! Jetzt soll man dafür einen erheblichen Aufpreis zahlen. Super-Plus gab es damals noch gar nicht (wozu auch).

  • Zitat

    Original geschrieben von Captn Difool
    schlonzy
    Wenn ich mich nicht irre, hat der M42TÜ (im E36) eine Klopfreglung, ohne Reglung nur kennfeldgesteuert war er im E30. Aber Super würde ich schon nehmen...


    danke,


    hab ich´s mir doch gedacht, dass er eine klopfregelung hat, sonst wäre ja auch nicht normal benzin freigegeben. beim (edit.): e30 weiß ich, dass man da nur super (plus) tanken darf.


    kann das sein, dass man die klopfregelung hört, wenn man normal benzin tankt?


    mfg schlonzy

    Marcus

  • Nein, die Regelung lauscht sozussagen nur mit Piezoelementen an lautstarken Klopfgeräuschen, so daß dann der Zündzeitpunkt zurückgenommen wird. Regelung als solche macht keine Geräusche. Bei 2Cent/Liter spart man mit Normal auch nicht wirklich.

  • Zitat

    Original geschrieben von Captn Difool
    Bei 2Cent/Liter spart man mit Normal auch nicht wirklich.


    das mit dem normal benzin war nur ein extrem beispiel :D


    ich tanke ausnahmslos nur super oder super plus. ich wollte halt sicher gehen im fall das meine muti mal an die tanke fährt ;)


    mfg schlonzy

    Marcus

  • [QUOTE]Original geschrieben von schlonzy
    ich tanke ausnahmslos nur super oder super plus. ich wollte halt sicher gehen im fall das meine muti mal an die tanke fährt ;)
    /QUOTE]


    Solange es nicht gleich Diesel ist... :D ;)

  • Lange Rede- kurzer Sinn:


    Woher bekommt man eine konkrete Hersteller-Liste, auf der vermerkt ist, mit welchen standardmäßigen Kennfeldabstimmungen der Motorelektronik der jeweilige Motor werksseitig eingestellt ist?


    Die Frage ist doch, ob das Fahren von 98 Oktan-Sprit dem Motor (Verschleiss, Leistung) oder dem Fahrer ('Freude am Fahren :) ') etwas bringt, mal vom Geldbeutel abgesehen!


    Argumentation der sog. Chiptuner ist ja immer wieder, dass der Leistungszuwachs dadurch bedingt sei, dass die Motorelektronik (ME) werksseitig auf 95 Oktan bei Benzinern optimiert sei; nach dem Chiptuning sei das Ganze dann auf 98 Oktan optimiert....... :confused:


    Weiterhin wird immer wieder das Argument ins Feld geführt, dass die Programmierung der ME auch extreme Klimasituationen und diverse Exportländer abdecken müßte. In Italien z.B. gibt es gar kein Super+ mit 98 Oktan....


    Karnin :confused:

    Gruß, Karnin :)

  • Welcher Sprit, steht in der Betriebsanleitung. Verallgemeinern kann man da nichts, außer daß ab 1998 fast alle BMW-Motoren auf Super+ umgestellt wurden, um leichter die EURO3-Norm zu erfüllen. Das betrifft z.B. M52TÜ, M62TÜ und deren Nachfolgemodelle. Chiptuner nehmen nur mehr Regelreserven weg, so daß die Motoren bei geringfügig schlechterem Sprit schon nicht mehr die programierte Leistungsausbeute nutzen können. Wer also Urlaub in Italien machen möchte, sollte die Serienabstimmung beibehalten ;) Da muß man bei Super+Motoren auch Kompromisse machen und es mit dem Gasfuß etwas ruhiger angehen lassen, aber in Italien kann man eh nicht rasen.

  • Zitat

    Original geschrieben von schmartie
    Apropos: Zu Zeiten des verbleiten Benzins hatte "Super" 100 Oktan ! Jetzt soll man dafür einen erheblichen Aufpreis zahlen. Super-Plus gab es damals noch gar nicht (wozu auch).

    Das liegt daran, dass Blei ein sehr günstiges Mittel ist, um die Oktanzahl zu erhöhen.
    Bei Bleifreiem Benzin ist es viel aufwändiger, die Oktanzahl zu steigern.

  • also wenn jemand 20 mal im monat tankt, kann ich verstehen, wenn er (ca 60 x 4 ct = 2,40€) 48€ sparen will.
    Ich tanke 2-3 mal im monat und da beläuft es sich auf 4,80€ - 7,20€ IM MONAT!
    Wenn man nicht gerade von sozialhilfe lebt (wir fahren hier la alle BMW), dann ist da doch drauf gepfiffen!!!
    Wo ist denn das problem? Super+ ist ja nicht schlechter als super. Und immerhin wirds in der betriebsanleitung empfohlen und evt. ist es sogar wirklich besser. Und diese beiden aspekte sind doch die paar euros im monat wert.

  • Nein, sind sie nicht.
    Es ist nicht einzusehen, daß man dadurch den 100 Oktan-Irrsinn der Mineralölgesellschaften auch noch unterstützt, weil man kein normales Super + mehr bekommt.

    Frederic

  • ich habe eben über roz 98 statt rotz 95 geredet...
    was ich mache, wenns nur noch 100 oktan gibt, muss ich mal überlegen.wieviel teurer ist es im vergleich zu super+?

  • Also Leute, ich verstehe gar nicht, warum ihr euch so nen Kopf darum macht.


    Tankt nur bei Shell und rechnet doch mal ganz einfach:


    50 Liter Super Bleifrei = 1,18 €/liter = 59,00 €
    50 Liter V-Power = 1,28 €/Liter = 64,00 €


    ABER: Für V-Power bekommt Ihr 5fach Punkte. Und für 500 Punkte = 1 Liter 10W40 ÖL, 600 Punkte 5W40 ÖL, 1000 Punkte 0W40 ÖL. Ich bin der Meinung in Verbindung mit dem ÖL, was man für das Tanken zum Schluß geschenkt bekommt, ist der Mehrpreis noch zu verantworten. Daher rate ich allen, die bisher sowieso Super Plus getankt haben, jetzht einfach bei Shell V-Power zu tanken und das ÖL beim nächsten Ölwechsel selbst anzuliefern. ;)


    :confused: Was mir aber gerade noch einällt. Wir haben im Ort eine Discounter Tankstelle, die schlägt jeden Preis. Der Treibstoff ist immer um die 4-5 Cent günstiger. Ich habe dort mal getankt. Am nächsten tag sprang mein Wagen nicht an, erst beim 2. Versuch. Das Gleiche hatte ich einen Tag später wieder. Dann dachte ich, es könne am Treibstoff liegen, habe es aber wieder nicht ernst genommen, da ich gedacht habe, bestimmte Normen müssen eingehalten werden und es liegt an was anderem. Das ganze ließ mir keine Ruhe und ich Tankte in den BMW meiner Mutter auch diesen Treibstoff. Auch bei diesem BMW trat ganu das geliche Problem auf. Was haltet Ihr davon, woran kann das leigen,...?!?! Nach längeren Umfragen in meinem Bekanntenkreis bestätigte mir noch ein weiterer Bekannter das Problem. :confused:

  • Bei "Billig-Tankstellen" fürchte ich eigentlich auch nicht, dass der Sprit schlechter ist. Bedenken habe ich eher in der Frage, ob die Anlagen ordentlich gewartet sind. Ablagerungen in den Erdtanks, weil wegen Kostendruck alt oder schlecht gereinigt? Das Gleiche in den Transportern, die den Sprit anliefern?


    Tom

  • Moin,


    war letztens gezwungen, weil Tank leer, das V-Power zu tanken. Ergebnis: Verbrauch ging um 3% zurück; die Rahmenbedingungen waren absolut gleich (Autobahn, Hängerbetrieb, Tempomat, Wetter etc.) Wenn ich diese 3% vom Wahnsinnspreis von 1,32€ :flop: :flop: abziehe, bin ich imme noch teurer als das normale Super+ . Das heißt für mich: die können mich mal bei Shell. Mal davon abgesehen, dass es bei uns gar keine Shell-Tanke mehr gibt. :D
    Einen Unterschied zwischen 95 und 98 habe ich aber auch gemerkt, allerdings nur bei starker Beschleunigung.


    Bekannte von uns betreiben übrigens eine sog. Billig-Tanke beim hiesigen Einkaufszentrum. Nach deren Aussage kommen die Kraftstoffe alle von der gleichen Raffinerie - Probleme gab's da bisher noch nie. Und wenn man den Zeitpunkt der Preisumstellung geschickt ausnutzt, sind bis zu 5ct pro Liter drin. :top:


    Gruß
    Matthias

    Haben kommt nicht von Geben!

  • Also ich merke bei meinem 320i keinen Unterschied zwischen Super und Super+, ich hab auch schon V-Power getestet... kein spürbarer Unterschied!
    Die Endgeschwindigkeit wird auch absolut nicht beeinflusst, jedenfalls nicht merklich, da mein BMW bei ca. 325 abriegelt... da hilft dann wohl auch kein Superduper V-Power++ mit 195 Oktan... er riegelt ab und damit ist schluss... mehr geht nicht, ausser mit einem anderen Getriebe vielleicht ;)


    Mag ja sein, dass der Verbauch etwas besser ist, aber was nützt es, wenn die Rechnung am Ende nicht aufgeht?

  • Zitat

    Original geschrieben von Michael~F
    Also ich merke bei meinem 320i keinen Unterschied...... da mein BMW bei ca. 325 abriegelt...



    :D dann kann der Thread ja so allmaehlich in den "Vmax beim 320i" uebergehen - freu mich schon drauf :top:


    Schoenen Sonntach!
    Reinhard