Ich dachte ich sehe nicht richtig! Benzinpreis!

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • TOilettenPApier


    Munter bleiben: Jan Henning

    "Was ist das entwertendste was Sie dem Recht, welches wir respektieren sollen, antun können? - Erlassen und vollstrecken Sie ein Gesetz das des Schutzes unwürdig ist." Akane Tsunemori

  • Ah, das ist doch die neue Weltwährung ^^

    Eines Tages wird dein Leben vor deinen Augen vorüberziehen.
    Sorge dafür, dass es sehenswert ist.

  • Ah, das ist doch die neue Weltwährung ^^

    Hier herrrscht ein vermutlich besonderer Bedarf dafür, egal wann ich im Aldi bin: 1x bitte nehmen und es ist nur ein halbe Palette da. ?!?

    Das Schweigen wäre ein Eingeständnis, die Rechtfertigung eine Antwort auf den Verdacht. So verfahren alle Diktaturen mit ihren Gegnern.


    Jörg Baberowski

  • Sieht das eigentlich jemand genau so wie ich?

    Nein, ich glaube, dass die den Schuss dann schon hören würden.

    Soll dem jetzt auch der "Übergewinn" besteuert werden, der ihm im Vergleich zu seinen Mitbewerbern entsteht?

    Afaik wäre eine Mindestgrenze vorgesehen (iirc 5 Millionen €) und ausserdem wäre es möglich davon ausgenommen zu werden, wenn man eine schlüssige Begründung für den Anstieg liefern kann.

    Grüße
    shneapfla
    B12 - Caddy 59 - Caddy 58 -B6 statt V12
    [X] <- Nail here for a new monitor
    Ich lebe zwar über meine Verhältnisse aber immer noch nicht standesgemäß!!

  • Zitat

    Der LEH kauft billigst im Balkan ein, versaut mit niedrigen Preisen die Akzeptanz beim Kunden und will dann die regionalen Bauern erpressen zu vergleichbaren Konditionen zu liefern.

    Die pflügen dann lieber unter statt das das Geld für Erntehelfer on Top zu verlieren.

    Also bei uns gab´s jetzt 5kg Spargel für 15 Euro .... EINHEIMISCHER Spargel - direkt von hier..... die haben also ein echtes Absatzproblem, da die Leute sich den Luxus-Spargel nicht mehr leisten wollen/können ...

  • Deshalb bin ich als Nichtliberaler Kommunist auch für eine Kraftstoffpreisobergrenze, welche sich aus einer einfachen Formel im Bezug zu Rohölpreis und Dollarkurs festlegen liesse. Da muss man auch keine Gewinne abschöpfen, bei welchen nachher ein findiger Anwalt daherkommt und behauptet dass die ja gar nicht dort angefallen sind und wie man das beweisen wolle.

    Ich bin ja auch schwer liberal....aber man muss auch klar sehen, dass hier offen manipuliert wird.

    Die Preisanpassung der Tankstellen beruht ja gesetzeskonform nicht auf einer vorherigen Absprache, sondern auf einem automatischen Beobachtungssystem, welches instantan die Preise anpasst sobald jemand die Preise ändert. Und das benutzen alle in irgend einer Form...es werden also keine Preise abgesprochen, sondern der Preisvorschlag des einen bedingt automatisch den Preisvorschlag des anderen... :idee::kotz::sz:


    Ich hätte ja noch letztes Jahr arge Bedenken hinsichtlich Verfügbarkeit geäußert wenn man einen Spritpreis staatlich vorschreibt. Aber die Beispiele in Ungarn, Slowenien und Kroatien zeigen ja ganz klar: Die Margen sind so hoch, selbst wenn der Staat 1.60 Euro inkl. normaler Steuern vorschreibt sind die Mineralölkonzerne zufrieden und freuen sich über den Gewinn.


    Das zeigt: Die 50 Cent mehr freuen die Mineralölkonzerne, der ADAC ist zufrieden und rät zum Tanken an Abend und es freuet sich die deutsche Politik. Entsprechend verwunderlich ist wie offensichtlich in diesem Triumvirat die Konzerne die Politik beim Tankrabatt vor den Kopf gestoßen haben.

    M&M Kreditkarte + Online Zahlung bei der Zentralen Bußgeldstelle = Vielfliegermeilen für Tiefflug auf der Autobahn :D:top:

  • Da wo in vergleichbarer Weise wie beim Sprit ein Oligopol den Markt beherrscht und keine freie Marktwirtschaft mehr arbeitet.


    Man könnte ja durchaus darüber diskutieren, Tankstellen und Raffinerien zu trennen, ähnlich wie man auch in anderen Bereichen "Netz" und Produkt getrennt hat.



    Hier beherrscht der LEH den Markt gegenüber den Zulieferern.


    Man kann sich z.B. mal anschauen, was Aldi mit den Landwirten veranstaltet. Hätte ich noch einen Grund gebraucht, wäre alleine das ausreichend um nie wieder bei Aldi einzukaufen


    Zitat

    Afaik wäre eine Mindestgrenze vorgesehen (iirc 5 Millionen €) und ausserdem wäre es möglich davon ausgenommen zu werden, wenn man eine schlüssige Begründung für den Anstieg liefern kann.


    Mal ganz davon abgesehen, dass das Steuerrecht so etwas wie "Übergewinn" nicht kennt und Gewinne ja versteuert werden, wie will man denn Übergewinne berechnen? Was ist z.B. mit Unternehmen die für solche Situationen vorsorgen und dann auch entsprechende Gewinne machen? Oder erinnert ihr Euch noch, wie Oliver sich vor zwei Jahren um Toilettenpapier für seine Kunden bemüht hat, auch Übergewinne als Kriesengewinner und vermutlich mehr als nur der Gewinn mit dem Papier.


    In meinen Augen ist das eine rein populistische und nicht zu Ende gedachte Forderung. Am Ende wird unser Steuerrecht noch zwei Stufen komplizierter und hier regen sich wieder alle über die unfähigen Politiker auf ;)


    Nebenbei: Und was passiert eigentlich, wenn die Mineralölindustrie feststellt, dass sie den Sprit besser in anderen Ländern als in Deutschland verkaufen kann...


    Wenn man der Meinung ist, dass der Wettbewerb am Kraftstoffmarkt eingeschränkt ist, es gibt ja durchaus Gründe das anzunehmen, dann muss man genau dagegen vorgehen, alles andere ist wieder herumdoktern an Symptomen.


    Wenn ich mir allerdings anschaue, was an Pfingsten bei uns los war oder auch heute Vormittag, zu Zeiten wo kein Berufstätiger unterwegs ist, dann scheint mir der hohe Spritpreis für die allermeisten kein Problem zu sein.

  • Man könnte ja durchaus darüber diskutieren, Tankstellen und Raffinerien zu trennen, ähnlich wie man auch in anderen Bereichen "Netz" und Produkt getrennt hat.

    Puh, in dem Fall werden dann nur die Gewinne verschoben? Was kann dann die Tankstelle dafür, wenn sie so teuer einkaufen muß?

    Der Vorteil wäre, hier könnte man besser gegen Preisabsprachen vorgehen.

    In meinen Augen ist das eine rein populistische und nicht zu Ende gedachte Forderung.

    Das kann man genau so sagen, ja.

    Nebenbei: Und was passiert eigentlich, wenn die Mineralölindustrie feststellt, dass sie den Sprit besser in anderen Ländern als in Deutschland verkaufen kann...

    Erhöht sich dann dort automatisch der Absatz bzw. die Nachfrage? Da dort in der Regel der Preis noch geringer ist dürfte das kaum erstrebenswert sein.

    Die Preisanpassung der Tankstellen beruht ja gesetzeskonform nicht auf einer vorherigen Absprache, sondern auf einem automatischen Beobachtungssystem, welches instantan die Preise anpasst sobald jemand die Preise ändert. Und das benutzen alle in irgend einer Form...es werden also keine Preise abgesprochen, sondern der Preisvorschlag des einen bedingt automatisch den Preisvorschlag des anderen... :idee::kotz::sz:

    Genau das, was ich vor einigen Seiten geschrieben habe.

    Hör immer auf dein Herz, ausser der Winzer sagt "Nimm den Gewürztraminer". Dann hör auf den Winzer :party:

  • Erhöht sich dann dort automatisch der Absatz bzw. die Nachfrage? Da dort in der Regel der Preis noch geringer ist dürfte das kaum erstrebenswert sein.


    Die Gesamtmenge ist ja nicht konstant, es hindert keiner die großen Konzerne daran, einfach weniger zu fördern.


    Wie die Preise im Ausland, ohne Steuern liegen kann ich nicht sagen.


    Puh, in dem Fall werden dann nur die Gewinne verschoben? Was kann dann die Tankstelle dafür, wenn sie so teuer einkaufen muß?


    Die Frage ist halt, wie man den Wettbewerb erhöhen kann. Wenn da die Tankstellen frei bei der Raffinerie ihrer Wahl einkaufen könnten, würde das wahrscheinlich helfen. Letztlich kenn ich den Markt aber auch zu wenig, um das beurteilen zu könne.

  • Die Gesamtmenge ist ja nicht konstant, es hindert keiner die großen Konzerne daran, einfach weniger zu fördern.

    Die Konzerne wollen an ihre Aktionäre eine Dividende ausbezahlen. Die brauchen den Umsatz aus den Spritverkäufen auch wenn er weniger rentabel ist als mit den Steuergeschenken der Bundesregierung.

    Die Gesamtmenge wird eh regelmäßig durch die OPEC manipuliert. Der Spritpreis und Absatz in D spielt da keine große Rolle.


    Wie die Preise im Ausland, ohne Steuern liegen kann ich nicht sagen.

    Das ist schwierig zu durchschauen, ich kenne keine aktuelle Tabelle. Slowenien zum Beispiel war bei der Energiesteuer immer sehr hoch, hat aber keine Verbrauchssteuer zusätzlich auf Kraftstoffe. Wenn ich die Zahlen der Fixierung nehme, dann vermute ich, dass es ähnlich ist wie wenn man in D den Preis irgendwo zwischen 1.90 und 2Euro eingefroren hätte.


    Die Frage ist halt, wie man den Wettbewerb erhöhen kann. Wenn da die Tankstellen frei bei der Raffinerie ihrer Wahl einkaufen könnten, würde das wahrscheinlich helfen. Letztlich kenn ich den Markt aber auch zu wenig, um das beurteilen zu könne.

    Der Wettbewerb ist doch schon da. Aber da funktioniert die Preisfindung halt nur schwer....die freie Tanke verlangt x Cent weniger als die nächste Markentankstelle, ganz egal was der Sprit im Einkauf kostet.

    M&M Kreditkarte + Online Zahlung bei der Zentralen Bußgeldstelle = Vielfliegermeilen für Tiefflug auf der Autobahn :D:top:

  • die freie Tanke verlangt x Cent weniger als die nächste Markentankstelle, ganz egal was der Sprit im Einkauf kostet.

    Das ist das Problem. Wird hier z.B. anders gehandhabt: https://www.textilwirtschaft.d…che-unikat-wird-80-235239


    Zitat

    Plus 7 Cent: Die Tankstellen

    Und wenn die Kunden schon zu seinen Geschäften außerhalb der Innenstädte fahren, müssen sie ja irgendwann tanken. Auch das können sie bei Grupp vor der Ladentür, mit einem außergewöhnlichen Preissystem: Trigema schlägt 7 Cent auf den Sprit-Einkaufspreis drauf. Wenn der Lastzug leergetankt ist, kommt der nächste und der Preis wird neu berechnet: Auf den neuen Einkaufspreis kommen wieder 7 Cent drauf – es geht wohl eher um Kundenbindung und Marketing als um Gewinn. E-Ladestationen gibt es inzwischen selbstverständlich auch.

    Hör immer auf dein Herz, ausser der Winzer sagt "Nimm den Gewürztraminer". Dann hör auf den Winzer :party:

  • Die Konzerne wollen an ihre Aktionäre eine Dividende ausbezahlen. Die brauchen den Umsatz aus den Spritverkäufen auch wenn er weniger rentabel ist als mit den Steuergeschenken der Bundesregierung.


    Nein, die brauchen nicht den Umsatz sondern den Gewinn und 1000l zu 1 EUR verkauft sind da weniger gut als 500l zu 2 EUR verkauft, wo auf der Welt sie das verkaufen ist fast egal.



    Zitat

    Der Wettbewerb ist doch schon da. Aber da funktioniert die Preisfindung halt nur schwer....die freie Tanke verlangt x Cent weniger als die nächste Markentankstelle, ganz egal was der Sprit im Einkauf kostet.


    Die Tankstellen sind ja nur der letzte und vermutlich uninteressanteste Schritt in der Kette. Auf der Angebotsseite gibt es ein Kartell (OPEC), der Transport wird vermutlich von den großen Konzernen selbst durchgeführt, auch kein Wettbewerb, ob es nennenswerten Wettbewerb zwischen den Raffinerien gibt kann ich nicht beurteilen. Eine freie Tankstelle hier im Ort kenne ich auch nicht, wir haben Aral, Jet & Esso. Die nächste freie ist dürfte rund 9km entfernt sein, lohnt sich also nicht.

  • Nein, die brauchen nicht den Umsatz sondern den Gewinn und 1000l zu 1 EUR verkauft sind da weniger gut als 500l zu 2 EUR verkauft, wo auf der Welt sie das verkaufen ist fast egal.

    Das würde bedeuten, dass wenn sie einen Liter in D mit Preisbindung von irgendwo zwischen 1.80 und 2Euro nicht verkaufen, sie dafür diesen Liter irgendwo auf der Welt zu beliebigen Preisen verkaufen. Das ist aber nicht die Realität. Woanders sind die Preise eh schon niedriger und der Absatz steigt ja woanders nicht nur weil D die Preise limitiert.

    M&M Kreditkarte + Online Zahlung bei der Zentralen Bußgeldstelle = Vielfliegermeilen für Tiefflug auf der Autobahn :D:top:

  • Woanders sind die Preise eh schon niedriger ...

    Da kannst Du so nicht sagen weil der Benzinpreis hier in D besteht ja schon aus X verschiedenen Faktoren die teilweise vom Staat bestimmt werden und obendrauf gibts noch dynamisch die Märchensteuer.


    Ich gehe nicht davon aus, dass Du diese ganzen Faktoren für X Länder genau kennst und rausrechnen kannst.


    Wenn in D die ganzen Steuern und Abgaben zusammen 90 Cent ausmachen und in z.B. Österreich nur 70Ct, der Sprit in Ö im Schnitt 15Ct billiger wäre - wer würde dann den Sprit teurer verkaufen?

    Das BMW Cabrio ist eines jener sachlichen Transportmittel, das grundsätzlich offen, vollgetankt und mit dem Schlüssel im Zündschloß in der Garage stehen muß - für alle dringenden Fälle.