War der Anschlag 9/11 echt?

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • So, ich will hier jetzt mal ein brisantes Thema starten, Überlegungen dazu mache ich mir schon lange, ich hielt es nur für nicht "gesellschaftsfähig", bis ich auch mal vor einer Weile einen Fernsehbeitrag darüber gesehen habe und auch einige Internetseiten dazu gefunden habe.
    In den daraus entstehenden Diskussionen mit meinen Freunden/Schulkameraden/Eltern usw. haben viele nachdem sie die Fakten (?) gelesen haben ebenfalls ihre Zweifel geäussert, was jedoch nichts mit der Anti-Amerika Welle die zur Zeit am Rollen ist zu tun hat.
    Meine Zweifel wurden vor ca. einem Monat wieder auf den Plan gerufen, als ich auf SSN gelesen habe, dass vier (nachweislich) Mossad Agenten "zufällig" an genau diesem Tag rund um die Twin Towers postiert waren, und 2 natürlich ebenfalls rein zufällig die Gebäude filmten, wobei einer noch ein Feuerzeug vor die Linse hielt.
    Daher möchte ich euch bitten, die unten angegebenen Quellen (vor allem die Erste, da die nicht nur Text, sondern auch Fotos, Vergleiche etc enthält und somit auch die Umfangreichste ist) zu lesen und eure Meinung dazu zu schreiben.


    Quellen:


    skdbavaria.de (Bitte links in der Leiste die Inhaltsübersicht beachten und ggf. scrollen)


    zeitschriften.com (Bitte hier auch die Links ganz unten beachten)


    andre-hammon.de (Bitte hier auch die Links beachten)





    Disclaimer


    Ich will hier keinesfalls gegen irgendwas oder irgendwen, wen auch immer hetzen oder sonstwas, es hat auch nichts mit irgendeiner Israelfeindlichkeit oder sonstwas zu tun, dass es hier auch um Mossad Agenten geht, es würde für mich auch keinen Unterschied machen, wenn BND Agenten oder Timbuktu Agenten dort gewesen wären.
    Es geht mir lediglich um die Tatsache, dass sich die Erklärungen und "Beweise" in meinen Augen ziemlich glaubhaft anhören, und ich mich nicht stur auf einen Standpunkt versteife, sondern eben auch gerne die Meinungen anderer (deswegen auch die Diskussionen mit o.g. Personen) mit in meine Überlegungen einbeziehe.
    Ebenfalls steht es ausser Frage, dass es eine riesige Katastrophe war, und die Angehörigen mein herzlichstes Beileid haben.
    Ich hoffe, dass ich nicht dadurch von euch in irgendeine "Schublade" gesteckt werde, nur weil ich es wage, ein eben brisantes Thema anzusprechen.


    MfG
    AndiDeluxe

  • Also was zu den Bomben geschrieben wurde (Lichtblitze), hätte man doch eigentlich auch im Fernsehen sehen müssen. :confused:


    Die Bomben hätten demnach Amis selbst gelegt haben müssen, so verstehe ich den Bericht. Die Flugzeuge wurden aber unstreitig von muslimischen Terroristen geflogen. Man müsste sich ja untereinander abgestimmt haben. Und wie die Baufirma da hereinpasst, die den Schutt wegräumt, ist für mich auch nicht ganz nachvollziehbar.


    Wenn daran aber wirklich was dran ist, dann ist unsere Welt so krank, dass ich mich manchmal frage, ob die Menschheit es überhaupt noch verdient hat, zu existieren.

    Viele Grüße
    Oliver

  • Hi,


    wieder mal diese Verschwörungstheorien....:D


    Also:


    Ich habe mir von der ersten Seite nur ein paar Sachen angeschaut, bin aber trotzdem der Meinung, dass diese schon reichen, um die Geschichte als absoluten Schwachsinn abzustempeln.


    Das betrifft unter anderem:


    1. Das einige Attentäter am 20.09.01 von einigen arabischen Diensten noch als lebend "geortet" wurden, ist IMHO nicht unwahrscheinlich, da es ja auch im Mittleren Osten durchaus vorkommen kann, dass es verschiedene Personen mit identischen Namen gibt - den genauen Herkunftsort wußte man ja nicht, nur die Aufenthaltsorte in den USA.


    Man suche in Deutschland einfach mal einen "Peter Müller" ohne Ortsangabe, da findet man bestimmt einige.:D


    2. Bei den Bildern des Flugzeuges, welches ins WTC fliegt, muß man IMHO auch mal berücksichtigen, dass sich das Kerosin in den Tragflächen und nicht in der Mitte bzw. der Pilotenkanzel des Flugzeuges befindet und dass die Flügel beim Aufprall sofort abreißen.


    3. Zur "Gleichschaltung" der Presse:


    Das Attentat geschah um ca. 15.00 Uhr MEZ bzw. 9.00 Uhr Ortszeit am 11.09.01.


    Die unter anderem abgebildete Bild-Zeitung wurde am 12.09.01 verkauft, d.h., sie mußte spätestens in der Nacht vom 11. zum 12. 9 gedruckt werden - was soll man denn unter Berücksichtigung des bis dahin äußerst geringen Kenntnisstandes sonst schreiben?:confused:


    4. Zum (nicht) überraschten Bush:


    Ich wäre bei der Meldung auch nicht in Tränen ausgebrochen, weil man ja anfangs noch von einem Unglück ausging bzw. sonst überhaupt nichts klar war.


    Ich habe die Meldung damals im Radio gehört und mir anfangs auch nix dabei gedacht - erst die Macht der Fernsehbilder machte mir das Ausmaß bewußt.


    5. In einer Reportage wurde mal behauptet, dass der Attentäter M. Atta Kontakte zum pakistanischen Geheimdienst gehabt haben soll.


    Das glaube ich sogar, aber man muß berücksichtigen, dass die Geheimdienste verschiedener arabischer Länder gegen ihre eigenen Regierungen arbeiten, ein Beispiel hierfür wären z.B. die zwei Attentate auf den pakistanischen Präsidenten Musharraf - die Informationen über die Fahrtrouten können IMHO nur aus dem direkten Umfeld des Sicherheitsdienstes gekommen sein.


    Das war nur ein kleiner "Abriss" der Gegenargumente.


    Gruß
    Daniel


    P.S.: Sucht mal im Zeitgeschehen nach ähnlichen Threads, da steht noch mehr dazu.


    ***Edit:*** Das Thema "Zeitgeschehen" hat sich ja erledigt, also nix ist mit anderen Threads.... :(

  • So lange es kein Zeitgeschehen gibt, sind solche Themen doch hier erwünscht, auch wenn sie nicht zum Stichwort "Geplauder" passen.

    Viele Grüße
    Oliver

  • Zitat

    Original geschrieben von erdem
    Was soll denn dann bittesehr die Schließung erwirkt haben?


    Nichts!


    KLICK


    Lies auch mal das, was viele User im A&K zu dem Thema kritisiert haben. KLICK

    Viele Grüße
    Oliver

  • [QUOTE]Original geschrieben von Nudel
    Hi,


    2. Bei den Bildern des Flugzeuges, welches ins WTC fliegt, muß man IMHO auch mal berücksichtigen, dass sich das Kerosin in den Tragflächen und nicht in der Mitte bzw. der Pilotenkanzel des Flugzeuges befindet und dass die Flügel beim Aufprall sofort abreißen.


    ...




    vollkommen richtig ! aber damit bestätigst du eindrucksvoll die verschwörungstheorie.


    denn demnach


    a) müßten flugzeugteile irgendwo um das WTC herum gefunden worden sein
    b) wären nur bruchteile von kerosin ins innere gedrungen
    c) hätten die flugzeuge nicht wie in einem computerspiel in die gebäude eintauchen (!) dürfen

  • Den Ausgangspunkt dafür, dass mit den Ereignissen um den 11.09.2002, so wie wir sie meinen zu kennen, etwas nicht stimmt, findet Ihr, wenn Ihr die Bilder vom Einschlagsort am Pentagon betrachtet.
    Auch einem Nicht-Laien wird da sehr schnell klar, dass da mit Sicherheit keine Verkehrsmaschine eingeschlagen ist.
    Extremst unglaubwürdig ist dabei auch die nackte Feststellung, dass man am Pentagon praktisch keine Flugzeugtrümmer mehr gefunden hat (da angeblich in Kleinstpartikel aufgelöst), am WTC jedoch der Ausweis (aus Papier) eines der angeblichen Attentäter nahezu unversehrt aufgetaucht ist.


    Hab ich jetzt einen :gpaul: oder ist den Hintermännern dieses Ereignisses da ein "kleiner Regiefehler" passiert ?

  • Zitat

    Original geschrieben von norbert
    Extremst unglaubwürdig ist dabei auch die nackte Feststellung, dass man am Pentagon praktisch keine Flugzeugtrümmer mehr gefunden hat (da angeblich in Kleinstpartikel aufgelöst), am WTC jedoch der Ausweis (aus Papier) eines der angeblichen Attentäter nahezu unversehrt aufgetaucht ist.


    Damit ist der Fall abgeschlossen: es war ein UFO, welches sich in letzter Sekunde unsichtbar gemacht hat :D


    Diesen Schwachsinn hatten wir doch vor Monaten und Jahren schon ...

  • Ich bin zwar auch kein Freund dieser Verschwörungstheorien und bisher eher amerikafreundlich,
    aber das Verhalten der Amerikaner (bzw. dieser Regierung) und die Bilder vom Pentagon lassen mich auch zweifeln, dass das alles mit rechten Dingen zugegangen ist. :confused:

  • Ich bin fest überzeugt, dass die Geheimagenten von der anderen Seite des Ozeans für alles Mögliche fähig sind. :rolleyes:


    So einen Schlag zu schaffen, wäre unmöglich, auch wenn alle Geheimdienste von der arabischen Welt gemeinsam daran gearbeitet haben.
    Die Amis wissen alles, was auf der Welt passiert, wäre unmöglich nicht darüber informiet zu sein.


    Was mich an der ganzen Geschichte wündert, ist dass, die "Piloten" schafften am gleichen Tag gleich drei Flugzeuge zu nehmen. Plus, dass die Waffen auch im Flugzeug reinschmugglen mussten.


    Es war ein Insider-Job :cool:

    Wenn die Bangle Designlinie so weitergeht, werden bald alle BMW's der pre-2002 Ära Kult sein.Imho sind die neuen keine BMW's mehr.
    Ab 2002 -> BMW = Bangle Motoren Werke.

  • Zitat

    Original geschrieben von markidis
    Die Amis wissen alles, was auf der Welt passiert, wäre unmöglich nicht darüber informiet zu sein.


    Sie meinen, alles zu wissen...
    Aber ich glaub, wenn sie auch nicht selbst die Attentäter waren, haben sie zumindest beide Augen kräftig zugedrückt...


    Zitat

    Original geschrieben von markidis
    Was mich an der ganzen Geschichte wündert, ist dass, die "Piloten" schafften am gleichen Tag gleich drei Flugzeuge zu nehmen. Plus, dass die Waffen auch im Flugzeug reinschmugglen mussten.


    Welche Waffen ? Ein Teppichmesser kann jeder reinschmuggeln.
    Versuche auf dt. Flughäfen haben ja auch gezeigt,
    dass fast jedermann unbehelligt in sensible Bereiche eindringen kann...

  • In meinem letzten Flug , die netten beamter hatten dogar Krach gemacht, weil ich einen Zirkel hatte, der in diesem apparat wie ein kleines Messer aussah! :mad:

    Wenn die Bangle Designlinie so weitergeht, werden bald alle BMW's der pre-2002 Ära Kult sein.Imho sind die neuen keine BMW's mehr.
    Ab 2002 -> BMW = Bangle Motoren Werke.

  • Zitat

    Original geschrieben von Hans-Hubert
    a) müßten flugzeugteile irgendwo um das WTC herum gefunden worden sein


    Da lag genug herum, z.B. ein ganzes Fahrwerk und ein Triebwerk, gibt Aufnahmen davon.


    Zitat


    b) wären nur bruchteile von kerosin ins innere gedrungen


    Du mußt bedenken, dass die Explosion nicht an einem festen Punkt stattfand, sondern dass sich der Explosionsherd (Flugzeug) in Bewegung befand und daher über einen größere Fläche Zerstörung anrichten konnte.


    Zitat


    c) hätten die flugzeuge nicht wie in einem computerspiel in die gebäude eintauchen (!) dürfen


    Das WTC bestand lediglich aus Stahlträgern in Form eines Gitters mit einer Alubeplankung drumherum - insofern überhaupt kein Problem, wenn ein Flugzeug mit ein paar hundert km/h reinqualmt.


    Der Vergleich mit einer Gewehrkugel beim Eindringen in den menschlichen Körper paßt hier IMHO gut - geht bei einem relativ kleinen Einschußloch durch wie das Messer in der Butter und richtet erst drinnen den großen Schaden an.


    Zum Pentagon-Crash habe ich im Zeitgeschehen mal `nen halben Roman geschrieben - wenn dieses jetzt noch existent wäre, könnte man ja mal schauen, aber jetzt....:(


    Norbert hat meine holperige Erklärung damals jedenfalls begriffen und als absolut nachvollziehbar empfunden.:D


    Gruß
    Daniel


    P.S.: Wenn ich Zeit, Geld ;) und Lust habe, werde ich mal meine Verschwörungstheorien niederschreiben, die in die andere Richtung gehen - war der Urheber der Anschläge vielleicht Gerhard Schröder, um Bush in den Irak-Krieg zu treiben?:eek:

  • Ich hab mir dazu auch schon viele Gedanken gemacht, und eins ist klar, ohne diese Attentate wäre es weder zum Krieg in Afghanistan, noch zu dem im Irak gekommen. Welches Land zieht Vorteile aus beiden Kriegen? Welches Land hat Gesetze im Schnellverfahren erlassen, die vorher nie und nimmer den Datenschutzbestimmungen stand gehalten hätten? Welches Land überwacht nun noch mehr als vorher schon die ganze Welt und jeden und alles, und hat noch mehr Budget für die Geheimdienste bewilligt?


    Komisch auch die "Opferzahlen" auf amerikanischer Seite. Die Flugzeuge waren glaub ich nur mit etwa 60 Personen besetzt, so ein Flug wird normalerweise gecanceled. Das WTC war auch extreeem unterbesetzt..... aber was solls, die Wahrheit wird nie ans Licht kommen, und jeder der zu viel weiß und ein Problem darstellt, begeht sowieso früher oder später vorsichtshalber Selbstmord! (--> siehe England, hab den Namen des Blair-Kritikers vergessen).


    Alles sehr komisch, Fakt ist nur, dass die Amis an der Sache Geld verdienen. Und da die Öl- und Rüstungsindustrie die Hälfte von Bushs Wahlkampf finanziert hat.....


    Aber lassen wir das, das führt eh zu nix.


    Gruß,
    speedwax

  • Zitat

    Original geschrieben von speedwax
    Welches Land zieht Vorteile aus beiden Kriegen?


    Die USA bestimmt nicht - Afghanistan wird mit Pauken und Trompeten in die Hose gehen, beim Irak sieht es auch nicht besser aus.


    Wenn man jetzt mal die bis jetzt angefallenen und in Zukunft weiter ansteigenden Kosten mit einbezieht, rechnen sich auch die möglichen Erträge aus dem Ölverkauf in 100 Jahren nicht.



    Zitat

    Welches Land überwacht nun noch mehr als vorher schon die ganze Welt und jeden und alles, und hat noch mehr Budget für die Geheimdienste bewilligt?


    Welches Land hat dafür ein Haushaltsdefizit von 500 Mrd. Dollar?


    Zitat

    Komisch auch die "Opferzahlen" auf amerikanischer Seite. Die Flugzeuge waren glaub ich nur mit etwa 60 Personen besetzt, so ein Flug wird normalerweise gecanceled.


    Das waren Inlandsflüge, die in den USA die gleiche Bedeutung haben wie bei uns der Öffentliche Nahverkehr - da werden keine Flüge abgebrochen.


    Gruß
    Daniel