Navis im 5er und 6er - Was ist von welchem Hersteller?

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Hi,


    habe zwar auf der IAA 'ne Stunde lang mit dem neuen Navi Professional im E63 rumgespielt, ein paar Fragen konnte ich aber nicht klären.


    kann mir mal einer sagen, von welcher Hersteller die einzelnen Komponenten der Navis mit IDriveII sind?


    Navi Business -->
    Navi-Rechner von wem?
    MMI von wem?


    Navi Professional
    Navi-Rechner von wem?
    MMI von wem?


    Im Armaturenbrett sind das DVD-Drive vom Navirechner (NavKarte) und ein zweites Laufwerk.
    Hat schon mal jemand ausprobiert, ob man bei Vorhandensein von Navi Professional und TV-Tuner im E60 auch DVDs abspielen kann oder ist das obere Laufwerk im Armaturenbrett nur ein CD-Drive?


    Sind sowohl das Drive im Armaturenbrett, als auch der CD-Wechsler MP3-fähig?

    Gruss
    Pat


    Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten ;o)

  • Navi Business : Navi und MMI ( wenn mann das da überhaupt so nennen kann :D ) : Becker


    Navi Pro : Navi und MMI von SiemensVDO (VDODayton)


    Das DVD Laufwerk im Nav Pro ist für DVD Navigation gedacht, das zweite Laufwerk ausschließlich für Audio. Es ist aber auch möglich über das DVD Drive Audio zu hören.
    Für DVD Filme, etc. gibts dann den DVD Changer. MP3 Funktionalität (für Navi Pro) ist in der SW noch nicht implementiert.

  • Zitat

    Original geschrieben von Loki
    Für DVD Filme, etc. gibts dann den DVD Changer. MP3 Funktionalität (für Navi Pro) ist in der SW noch nicht implementiert.


    Danke für die schnellen Infos :D


    Den DVD-Wechsler gibt's aber (noch?) nicht in der Preisliste für den 6er. Die im Moment auswählbare Hardware ist Magazinware (allergins mit einem Magazin, aus dem die CDs halb rausgucken, das Ganze verbaut im Handschuhfach) und fasst nur CDs. :(


    Wirklich schade, aber im Moment ist die VDO-Siemens Entwicklung beim COMAND APS für die S/CL Klasse bei Mercedes ganz klar technisch im Vorteil und weist mit Softkeys, Nummernblock und Cursortasten und Spracheingabe die effizientere Bedienbarkeit und mehr Features auf - und das bei weitgehend gleicher Nav- Rechner-Hardware (bis auf das Businterface) :(


    Das wäre ja noch zu verschmerzen, wenn BMW MP3 einbaut, den DVD-Wechsler auch im 6er darstellt, (S)VCDs abspielen kann und der DVB-T&analog-taugliche TV-Tuner in der Preisliste erscheint. Dann noch Navizieleingabe über Postleitzahl. Dazu die Sitze vom 5er in den 6er nehmen und nicht wie im Moment die 3er-Sitze ohne Lüftung/Komfort. :flop:

    Gruss
    Pat


    Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten ;o)

  • Hallo!


    Ich kann deine Kritik leider nicht ganz nachvollziehen! Das Nav Pro vom E60 / E63 ist das am weitesten entwickelte System was ich bisher gesehen habe. Alleine die Spracheingabe ist ein Traum, du kannst z.B. im Telefonmenü die Tel. Nr. runterrattern als würdest du dich mit einem Kollegen unterhalten. Und du musst die Ziffern nichmal langsam buchstabieren sondern sprichst die Nummer normal aus. Das Top-Hifi ist ebenfalls klasse, ... der Sound ... *schwärm*
    Trotzdem würde ich mir auch keinen E60 kaufen. Fährt sich zwar eine Klasse besser als mein Coupe aber gefällt mir dafür weder innen noch außen.


    Und der 6er ist ein Traum, finde ich. Der schönste BMW seit langem! Hätte ich nur zuviel Geld :rolleyes:
    Du musst auch bedenken das sich noch in der Entwicklung befindet.

  • ...das war doch keine Kritik ;), sondern nur ein Vergleich von Systemen gleicher Hardwareplattform.


    Deine Argumentation mit dem Beta-Entwicklungsstand: 100% d'accore. Das merkte man auch an der zeitweise langatmigen Reaktionszeit beim Menüwechsel mit dem Controller, dass da noch debug code drin ist.


    Die Sprachsteuerungen der beiden Systeme unterscheiden sich mE nicht, da ich auch beim CL die Nummern und Straßen nur so runterrattern kann.
    Es bleibt abzuwarten, wie die Sprachsteuerung beim 6er-Cabrio funktioniert. Immerhind hat man sie beim 3er kurz nach Erscheinen wieder aus dem Programm genommen (Geräusche)


    Erst für Januar 2005 habe ich den nächsten Fahrzeugwechsel geplant. 'Bis dahin ist noch etwas Zeit. Wenn dann die im Moment "not yet implemented" features wie DVD-Wechsler, Filmwiedergabe, MP3 und DVB-T drin sind, sieht's schon etwas anders aus. :cool:
    So Sachen wie eMailempfang und WAP, die das COMAND im Moment hat, brauche ich nicht.


    Oh, da fällt mir ein, einen Kritikpunkt habe ich doch (hat aber nix mit Software zu tun): Während beim COMAND die Telefontastatur vorn im Armaturenbrett ist und für die COMAND-Steuerung mitgenutzt werden kann (manchmal ist es nämlich effizienter, eine Taste zu drücken, als über Sprachsteuerung zu agieren). Bei BMW ist nach wie vor nur eine Teltastatur im Telefon selbst, also in der Mittelarmlehne. Während der Fahrt unbedienbar.

    Gruss
    Pat


    Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten ;o)

  • Hi all,


    nachdem im 6er bei Auslieferung nur die Vorbereitung fürs Spracheingabesystem zu haben ist (Modul fehlt noch)
    frage ich mich, ob für die Steuerung des Navigationssystems


    auch Zieleingabe über Sprache möglich ist (Städte sprechbar, Straßen in den meisten Städten aussprechbar, in kleinen Orten buchstabierbar). Immerhin liefert Navtech bei den DVDs seit ca. 1 Jahr die Sprachsamples mit aus. (Das wäre dann so wie bei der E-Klasse und beim S-Klasse-MOPF)


    Weiß einer von Euch, wie das beim Navi Pro im 6er bzw. 5er laufen wird, wenn das Modul rauskommt? :confused:

    Gruss
    Pat


    Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten ;o)

  • Von welchem Navi aus welchem Jahrhundert ist hier eigendlich die Rede. Bei meinem Navi im 3er geht die Spracheingabe vorzüglich. (identisch mit der SiemensPro Freisprecheinrichtung, aber nat. mehr Befehle. Ich habe festgestellt das Befehle akzeptiert werden die in keiner Anleitung stehen. Probiert mal ein bischen.
    Es ist zwar keine Zahlentastatur vorhanden, dafür kann man die Zahlen für`s Telefonieren per Drehknopf eingeben. Während der Fahrt geht das, meiner Meinung besser als auf Tasten zu zielen. Wozu das noch gut ist, bleibt mir allerdings ein Rätsel. Bei der tollen Spracheingabe absolut unnötig, und bei dem Sicherheitsgewinn sowie der jetzigen Gesetzeslage wird ja wohl keiner beim NaviPro auf die Spracheingabe verzichten. Meine CD`s im Wechsler gucken nicht halb raus. Aber mit dem Dension DMP3 ist mir der Wechsler sowieso egal, was besseres wie den Dension gibt`s z.Z. nicht für Musikwiedergabe im Auto. eMailempfang und WAP ist natürlich auch kein Prob.
    Das einzige was mir fehlt ist die Ortseingabe per Postleitzahl. Aber das soll demnächst kommen. Software wechseln ist ja kein Akt.


    Jetzt frage ich mich nur wo bei den elektrischen 3er Sport-Sitzen der Komfort fehlt (Lüftung gibts schließlich auch). Ich hab in den Dingern noch nie Rückenschmerzen gehabt. Wohl aber in den Sitzen vom Daimler (bin vorm Kauf meines jetzigen 1600 Km im Mercedes gefahren)

    BMW, unterschiedliche Fahrer, unterschiedliche Erfahrungen, unterschiedliche Ansichten.

  • Hatse:


    ich glaube kaum, daß Du im 3er eine Sprachsteuerung für die Zieleingabe vom Navi hast:


    "Zieleingabe" (bitte nennen Sie den Ort)
    "Düsseldorf" (bitte nennen Sie die Straße)
    "Luisenstraße" (bitte nennen Sie die Hausnummer)
    "52"


    "Zielführung starten"


    So was gibt's aber schon bei den meisten DVD-basierten Systemen mit Navtech-Karten.


    Die MK3/4-Rechner können so was hardwaretechnisch nicht - daher möchte ich gern wissen, was das SES, das es im Moment nur als Vorrüstung im 5/6er gibt, kann...


    BTW: Poste doch bitte mal ein Foto von der Einschalttaste Deiner Sitzlüftung im 3er. :eek:
    Bei mir gibt's nur Sitzheizung in drei Stufen. :confused:

    Gruss
    Pat


    Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten ;o)