Scharfe Nockenwellen, Frage!

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Hi Leute!


    Ich habe da mal eine Frage zu scharfen Nockenwellen!
    Wenn man einen DOHC Motor mit zwei obenliegenden Nockenwellen hat und scharfe Nockenwellen verbaut dann muss man doch immer beide, die Einlass und die Auslassnockenwelle auswechseln, oder?:confused:
    Es hat sich jetzt rausgestellt das mein M5 nur eine scharfe Nockenwelle als Einlassnockenwelle hat, die Auslassnockenwelle ist die normale!:eek:
    Mir wurde gesagt das man auch nur eine (Einlass) scharfe Nockenwelle verbauen kann und die Auslassnockenwelle beibehalten kann, das bringt allerdings keine PS sondern nur mehr Drehmoment, stimmt das?:confused:


    Gruß Franz

  • Tach


    dat hab ich auch mal gelesen, aber das das nur NM bringen soll stand da nicht, die sprachen auch von Leistungssteigerung!


    Explizite weiss ich dass vom Kadett GSI 16v DOHC, da wird das fast immer so gemacht!


    tor




    Huuuuups


    das war mein 500. Beitrag

    Deshalb wird man ja auch nirgends aus der Kneipe geschmissen. Wer dort andere Gäste aber dauerhaft und ständig nervt muss irl. mit paar aufs Maul rechnen. Hier geht das ja leider kaum aufgrund der Entfernung

  • Hi Tor!


    Erst mal herzlichen Glückwunsch zum 500erdsten Beitrag!:):)


    Das mit den Nockenwellen leuchtet mir aber nicht ganz ein, wenn ich jetzt eine scharfe Einlassnockenwelle einbaue dann kommt doch mehr Füllung in den Zylinder, das ganze muss doch aber genau so schnell wieder rauskommen, wenn jetzt nur eine normale Aulassnockenwelle eingebaut ist dann können doch die Abgase nnicht vollständig austreten weil die Einlassnockenwelle dann ja viel mehr Zeit zum füllen hat als die Auslassnockenwelle zum ausstoßen!


    Gruß Franz

  • Nicht unbedingt, kommt auf die Überschneidungszeiten an. Das schneller Gase rausdrücken steigert nicht unbedingt die Leistung, - nur in der vorgebenen Winkeldistanz zum Takt mehr Füllung (Einlaßseitig). Im Gegenteil, wenn die Auslaßventile zu lange offen bleiben, pußtet ein Teil des Gemischs gleich wieder ungenutzt durch und belastet den Kat. Es hängt aber auch von den Nockenwinkeln ab, was besser ist. Bis zu einem gewissen Grad müßte meiner Meinung nach eine Einlaßnw reichen, erst bei Großdurchsatz (Rennpsort) würde eine erweiterte Auslaßnocke noch was bringen.
    Mal so'n Spezl fragen...

  • Zitat

    Original geschrieben von Captn Difool
    Bis zu einem gewissen Grad müßte meiner Meinung nach eine Einlaßnw reichen, erst bei Großdurchsatz (Rennpsort) würde eine erweiterte Auslaßnocke noch was bringen.
    Mal so'n Spezl fragen...


    genau so seh ich das auch!


    ausserdem wird ja in 1. Linie auch nur der Zündzeitpunkt optiemiert, was ja dann wieder wenige mit der Auslassnocke zu tun hat!



    tor dat war jetzt IMHO

    Deshalb wird man ja auch nirgends aus der Kneipe geschmissen. Wer dort andere Gäste aber dauerhaft und ständig nervt muss irl. mit paar aufs Maul rechnen. Hier geht das ja leider kaum aufgrund der Entfernung

  • Parallax M5


    Also ich hatte mal einen Corrado 16V bei dem war auch nur eine scharfe Einlassnocke drinnen. Bei mir wars so das es überhaupt keine scharfe Auslassnocke gab. Konnte aber nach Anpassung des Steuergerätes trotzdem 19PS *g* rausholen.

  • Da fällt mir in diesem Zusammenhang auch die VANOS ein. Die war zunächst auch nur auf die Einlaßnocke beschränkt. Also muß für die meisten "Zivilanwendungen" :D eine etwas schärfere Eingangsnocke für unsere Alltagsansprüche eigentlich schon ausreichend sein.

  • Das mit der Einlassnockenwelle ist schon in Ordnung! In der Regel verbaut man auf der Einlaßseite ein 280 Grad Nockenwelle. Wenn man bedenkt das der M5 E34 serienmäßig sowohl auf der Einlass, als auch auf der Auslasseite eine 268 Grad Nockenwelle fährt, ist die Steigerung auf der Einlasseite nun nicht so groß daß die Füllung extremst steigt. Da wir im Auslasstakt sowieso einen sehr hohen Überdruck haben, reicht die serienmäßige Auslasswelle für Strassengebrauch locker aus. Weiterhin muß man bedenke, es bleibt das Leerlaufverhalten annähernd gleich, und auch das Abgasverhalten bleibt auf Serienstand. Und da der M5 ein Dohc-Motor ist, kann man die Spreizung, bzw die Überschneidung mit einstellbaren Nockenwellenrädern sowieso noch ändern.


    Gruß Martini

  • Hi Leute!


    Erst mal danke für eure zahlreichen Antworten, jetzt weis ich schon mal das es dem Motor nicht schadet!:)
    Aber ob die eine Nockenwelle wirklich Leistung bringt, ich merke nichts davon!:(
    Ich werde jetzt aber wirklich mal bald auf den Leistungsprüfstand fahren um zu sehen wieviel PS er jetzt wirklich hat!:)


    Gruß Franz

  • Stell dann mal den Prüfbericht hier rein oder poste einfach das Ergebnis!


    Viel glück und 1000 PS wünscht Ihnen



    tor

    Deshalb wird man ja auch nirgends aus der Kneipe geschmissen. Wer dort andere Gäste aber dauerhaft und ständig nervt muss irl. mit paar aufs Maul rechnen. Hier geht das ja leider kaum aufgrund der Entfernung