Krieg auf Deutschlands Autobahnen?

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Eben!
    Er darf - bzw. darf nicht - dummerweise gehen die Meinungen was man darf weit auseinander und zusätzlich kommt noch die Auffassung:
    "ich darf nicht aber es ist kein Auto mit grünem/blauem Streifen weit und breit zu sehen also mach ichs trotzdem".

    Georg

    Das BMW Cabrio ist eines jener sachlichen Transportmittel, das grundsätzlich offen, vollgetankt und mit dem Schlüssel im Zündschloß in der Garage stehen muß - für alle dringenden Fälle.

  • Also gebremst hab ich nie, habe aber dank "Gas weg" sehr selten glühende Scheiben gehabt.



    Glühende Scheiben habe ich auch zum Glück sehr selten, da man schon ein Gefühl für solche Spezies hat und ich es genau so mache wie Du, nämlich kurz vom Gas gehen und alles geht wie von selbst. :D

    Aber manchmal reicht auch das leider nicht mehr aus und dann glühen halt die Scheiben. :motz:

    Gruß
    schecke

  • ein Auto, welches auf der rechten Spur auf einen Lkw aufläuft, kann nicht einfach überholen, sondern muss warten, bis die linke Spur frei ist.


    Hab ich gesagt das er dich zur Notbremsung zwingen darf? Natürlich darf er das nicht. Aber wenn er dann mal drüben ist, weil ihn keiner reingelassen hat, bleibt er dann eben links bis auch der letzte LKW am Horizont überholt ist. Du wirst dadurch mehr Zeit verlieren als durch mal Gas wegnehmen und den anderen überholen lassen. Da kannst du dich aufregen wie du willst, an der Situation wirst du nichts ändern außer man steckt auch mal zurück und erwartet das nicht nur vom anderen Verkehrteilnehmern.
    Ich fahr nun in der Regel stressfrei rechts, mach mir nur noch selten einen Kopf über Bremsverschleißer in der linken Spur und bin sicher dadurch paar Minuten länger unterwegs.

    Ich schreib hier in der Regel meine Meinung. Ab und zu ergänze ich die auch mal mit Quellen.

  • Zinn,

    ein Auto, welches auf der rechten Spur auf einen Lkw aufläuft, kann nicht einfach überholen, sondern muss warten, bis die linke Spur frei ist.

    Das kann er durch Bremsen, Gaswegnehmen oder durch länger vorheriges Abstimmen seiner eigenen Geschwindigkeit mit Lücken links, und dem Vordermann. Wer einigermaßen fahren kann, kann das alles bewerkstelligen. Ich selber bin viele tausende Kilometer mit langsamen Autos unterwegs gewesen, und es ist überhaupt kein Problem.


    Exakt!


    Wenn ich mit dem Triumph mal auf der Autobahn unterwegs bin, liegt die Schlagzahl so bei 130 (um aus dem Fahrtwind keinen Orkan werden zu lassen), also primär rechts und damit mit der ein oder anderen Überholsituation. Wenn man hier genauso voraus- (und v.a. zurück) schauend fährt, d.h. rechtzeitig das Gas wegnimmt oder auch gibt, vermeidet man auch auf einen LKW aufzulaufen und dann die Wahl zu haben um 50 km/h runter zu bremsen oder auf Teufel komm raus auf die Überholspur zu wechseln.

    Eine gesunde Verdorbenheit ist besser als eine verdorbene Gesundheit.

  • Hi,

    grundsätzlich bin ich auch der Meinung, das die StVO schon klar regelt, dass derjenige, der den Fahrstreifen wechselt, niemanden behindern oder gefährden darf.

    Das Problem ist IMHO, dass sich zwischenzeitlich eine Rechtssprechung durchgesetzt hat, die in meinen Augen grenzwertig gesetzeskonform ist.

    Vielleicht hängt das auch damit zusammen, dass die Herren Richter in aller Regel Herren gesetzteren Alters sind und offensichtlich auch eine gewisse Wesensart haben oder annehmen. Und in meinen Augen sind die Richter eher nicht die Schnellfahrer, sondern eher die, die mit gemäßigter Geschwindigkeit rechts fahren und sich dann über die "Raser" quasi privat ärgern. Also finden diese Erlebnisse Einfluß in das Urteil. Das ist im Prinzip vom menschlichen Aspekt her noch nachvollziehbar.

    Gerecht ist das IMHO aber nicht. Machen kann man dagegen aber auch nichts.

    Zu den Vollpfosten, die einfach herausziehen:

    Es gibt natürlich welche, die durch das Betätigen der Lichthupe ihren Oberlehrertrieb entdecken und gerade deshalb rausziehen.

    Meine Erfahrung ist so: Wenn du Lichthupe gibst, solltest du das nicht zu früh tun und richtig schnell sein. Also im Prinzip 250 km/h oder mehr (ich weiß, richtig schnell ist was anderes;)).

    Die Vollhorste erkennen das nämlich, ob der Platz für sie "gerade noch" reicht oder nicht und scheren skrupellos ein, wenn du nicht schnell genug bist.

    cu

    2fast&2furios

    ich sach immer:


    Wer später bremst ist länger schnell!


    Meiner


  • Zum ersten Teil: DAS hat sogar immer mit meinem WoMo geklappt, da kämpften immer 170PS gg. 3,5t an, und trotzdem habe ich mit dem Klumpen langsame Autos und LKW überholt ... ohne Lichthupe oder Fanfare von hinten :p


    Ich denke mal dass der Kollege Zinn einfach vergessen hat wie es ist, auf der linken Bahn bei relativ (oder sogar WIRKLICH) freier Strecke mal 200km/h (evtl. ++) zu fahren, und statt dessen inzwischen aus seinem A1 heraus interpoliert, wie es wohl wäre :D .


    Es ist schon seltsam, dass es ausgerechnet so gut wie immer die Fahrer gewisser franz. bzw. japanischer Wurschtelkisten sind, welche OHNE Blick in den/die Spiegel den Spurwechsel zelebrieren ... auf Kosten von Material und Nerven, und leider in viel zu vielen Fällen auch auf Kosten der Gesundheit, anderer :eek::mad:.


    Die Regeln sollten ja allen bekannt sein, aber wie war das bei Alzheimer?
    Man lernt JEDEN Tag neue Leute kennen :crazy:


    Bei der heutigen Verkehrsdichte auf den BAB sollte man diese Klientel zu einem BAB-Test heranziehen ... und bei Mißachtung der Regeln (und des Vertrauensvorschußes) den Lappen ab sofort für immer lochen.


    Nach meiner Vollbremsung Pfingstsonntag stellte sich die Rest-km Anzeige der Bremsbeläge auch ruckzuck auf neue Werte ein :mad::kpatsch:


    Michael.

    Wenn du einen verhungernden Hund aufliest und machst ihn satt, dann wird er dich nicht beißen. Das ist der Unterschied zwischen Hund und Mensch. (Mark Twain (1835-1903))
    Free Copdland - Auch mal eine andere Meinung haben im BMW-Treff :top:
    Jeep fahren heißt da stecken zu bleiben, wo andere erst garnicht hinkommen!


  • Nach meiner Vollbremsung Pfingstsonntag stellte sich die Rest-km Anzeige der Bremsbeläge auch ruckzuck auf neue Werte ein :mad::kpatsch: Michael.


    Hauptsache sie halten jetzt länger. :crazy:

    Habe mich gestern auch aufgeregt, aber auf der Landstraße in einem Vorort unserer Stadt, habe außerhalb des Vororts schon mal ein 40 km/h Rollerdings überholt, um dann im Ort an eine Ampel heranzurollen, an welcher schon ein einzelnes Fahrzeug stand und habe die letzten 20 Meter meine 335er Büchse langsam heranrollen lassen, was der Rollerblödmann nutze mich wieder knapp vorm Kotflügel Fahrerseite zu überholen, um sich zwischen das erste Fahrzeug und mich hineinzuquetschen.

    Habe dann mal etwas gemeckert und er wollte gerade sein Stinkbonbon in Richtung Fahrertür zurücksetzen, als die Ampel wieder den Verkehr freigab, habe dann nur gesagt, fahr weiter, was er dann auch tat, habe dann mal kurz das Gaspedal angestoßen und ihn schnell überholt, wegen dann entgegenkommder Fahrzeuge.
    Dies hat meinem Hintermann missfallen, welcher seine Astra F Lichtorgel überprüft hat, ich habe ihm dann mit der Warnblinkanlage gesagt, dass sie funktioniert.

    Der Rollerfahrer hatte nun das gleiche Spiel an der nächsten Ampel wieder vor, nur wurde die gerade als er anflog grün und er musste sich hinter mir einreihen. Am folgenden Zebrastreifen mußte ich anhalten, was er nutzte hinter den Fußgängern schon mal wieder vorbeizufahren.

    Irgendwann wollte er dann verbotenerweise links auf den Radweg abbiegen, welcher über eine Rheinbrücke führt und hat sich, wie ich nicht anders erwartet habe, wartend auf die Mitte der rechten Fahrspur gestellt, weil im Gegenverkehr dann ersteinmal etwa 35 Fahrzeuge entgegenkamen und ich somit längere Zeit seine Ausdünstungen einatmen musste, was ihn sicherlich sehr erfreute, nach dem Motto jetzt hab ich dirs aber gezeigt, für mich war die Hauptsache dass er weg war, dieser Depp, wäre er hinten dran geblieben mit seinem Stinkdrecksrollspielzeugs, so wäre ich locker schon 2 Kilometer weiter gewesen und er hätte auch keine 3 Sekunden verloren.

    Nur noch Egoisten, Oberlehrer, Besserwisser unterwegs, wobei ich normalerweise schon Zeit habe, aber bei so etwas, habe ich es dann plötzlich sehr eilig, gerade weil diese Teile auch so stinken. :rolleyes:

    Danke fürs zuhören, haben wir überhaupt auch einen passen Thread für Krieg auf Landstraßen und deren Ortsdurchfahrten, dann verschiebts mal dorthin, Sorry.

  • Zum ersten Teil: DAS hat sogar immer mit meinem WoMo geklappt, da kämpften immer 170PS gg. 3,5t an, und trotzdem habe ich mit dem Klumpen langsame Autos und LKW überholt ... ohne Lichthupe oder Fanfare von hinten


    Zweifle ich nicht daran. Aber dir ist noch nie passiert das links von dir alles zugefahren wurde damit du mit deinem Gespann ja nicht den LKW vor dir überholen kannst?
    Kann ich mir kaum vorstellen. Dank dieser Bremsungen kommt es zwar selten zum zum kompletten Phantomstau aber oft ist es so, das die letzten der Gruppe kaum noch schneller als der LKW sind so man dann gemütlich die Spur wechseln kann wenn dann doch mal ne Lücke ist.

    Ich schreib hier in der Regel meine Meinung. Ab und zu ergänze ich die auch mal mit Quellen.

  • Ist mir noch nie passiert, weil diese Situation nicht existiert.


    Entweder,


    1. Es fahren relativ viele Autos, also ist die Durchschnittsgeschwindigkeit eher gering, dann sind die Unterschiede zw. linker und rechter Spur nicht so hoch, so dass man rechtzeitig blinken und rechts rüber kann. Lücken gibts immer.


    Oder


    2. Es wird hoher Durchschnitt gefahren, dann gibts viele, lange Lücken, und jede Menge Gelegenheiten, gefahrlos zu überholen.


    Voraussetzung fuer beides: eine Idee, wofür dies komischen Spiegel rechts, links und und in der Mitte da sind und dass man durchschauen kann. Und es auch tut :D


  • ...
    Voraussetzung fuer beides: eine Idee, wofür dies komischen Spiegel rechts, links und und in der Mitte da sind und dass man durchschauen kann. Und es auch tut :D



    Das wird das Problem sein.:D

    Die meisten schauen wohl durch die Spiegel und nicht in die Spiegel.;)

    cu

    2fast&2furios

    ich sach immer:


    Wer später bremst ist länger schnell!


    Meiner

  • Zwar nicht auf der Autobahn aber so eine Sache hab ich auch noch nicht erlebt:

    Wir fahren im Urlaub kurz vor der Abfahrt im Urlaubsort noch zum Bäcker kurz ein Brot kaufen und noch was für die Rückfahrt. Ich also da auf den ersten Parkplatz gefahren, alle anderen aber auch noch frei (noch 4 weitere direkt vor der Tür).


    Ich spring raus, in den Laden, nix los, sofort dran, "Grüß Gott, hier das Brot hätte ich gern, nicht geschnitten, noch 2 Bierstangerl und 2 Brezen..." "Gern, sonst noch was?" "Nein Danke" "Macht xyz, vielen Dank!" "Wiederschaun" Wenn ich also ne gute Min. in dem Laden war ist es viel... komme ich raus steht ein Bulli quer schräg neben meinem 1er. Ein Typ steigt wieder in seinen Bulli und ist am MECKERN wie ein Wilder... "Unverschämtheit, unglaublich, rufe die Polizei, was sich manche erlauben..." Ich denk noch was der denn hat... steig ein und guck wie meine Frau völlig blass ist.. ich frag was los ist und sie erklärt mir das wir wohl auf einem Parkplatz für Behinderte stehen. Ich guck mich um, seh aber kein Schild o.ä.


    Meine Frau sagte dann das der Typ angerauscht kam, sofort ausgestiegen ist und auf sie zu, er habe denn mit seinem Behindertenausweis gewedelt und mit der Hand auf das Autodach geschlagen und auch was von "rufe Polizei" gefaselt und das sie SOFORT umparken soll. Ich hab dann vorsichtig ausgeparkt und dabei dann auf dem Boden zwischen den Markierungen für die Parkplätze ein uraltes Rollstuhlsymbol gesehen was man kaum noch erkennen konnte. Das war mir beim Parken wirklich nicht aufgefallen, der Bulli hatte aber Kennzeichen aus dem Ort und wird sich da wohl auskennen...


    Ich also aus der Parklücke raus und der Typ sofort mit seinem Bulli schräg auf den Parkplatz so das er 1 1/2 belegte und ich dachte der fährt mir in die Seite... der Behindertenparkplatz war auch nicht breiter oder so und weit und breit kein Schild o.ä. in Sicht, dazu noch, wie gesagt, min. 4 weitere freie Parkplätze direkt neben dem auf dem ich für knappe 2-3 Min. stand.


    Ich pers. glaube das der keine körperliche sondern eine geistige Behinderung hatte... Meine Güte was für ein Aufstand... ich hatte aber auch keinen Bock auf weiteren Stress im Urlaub sonst hätte ich dem wohl was erzählt wg. dem Schlag aufs Autodach und was der meine Frau blöde anmacht.. Aber vielleicht haben Behinderte ja da andere Rechte...

  • Aber vielleicht haben Behinderte ja da andere Rechte...


    Ja... :D
    aber die MIT den besonderen-besonderen Rechten haben in der Regel keinen Lappen mehr :D


    Ansonsten ist das was dieser Vollhorst gemacht hat Nötigung und Sachbeschädigung, der darf nicht auf das Dach klopfen.
    Wenn er die Polizei holt, OK, aber wenn KEIN Schild da steht, wird's eng für ihn.


    Die Kriegsbemalung auf der Straße zählt AFAIK nicht mehr, nur das Schild mit dem entsrpechenden Hinweis.


    Heeeiiikoooo... sach mal was dazu ,


    Michael.

    Wenn du einen verhungernden Hund aufliest und machst ihn satt, dann wird er dich nicht beißen. Das ist der Unterschied zwischen Hund und Mensch. (Mark Twain (1835-1903))
    Free Copdland - Auch mal eine andere Meinung haben im BMW-Treff :top:
    Jeep fahren heißt da stecken zu bleiben, wo andere erst garnicht hinkommen!



  • Das Piktogram reicht nicht, ein Schwerbehindertenplatz muss zusätzlich mit einem Schild ausgewiesen sein, von daher war der Typ eh im Unrecht.
    Und Deinen Spruch mit den Behinderten kannst Dir stecken, wenn man eine negative Erfahrung mit einem Mitmenschen gemacht hat, muss man das nicht auf alle anderen beziehen ! Oder sind alle BMW Fahrer Idioten weil mir mal einer vors Auto gezogen ist und dann noch rumgenörgelt hat. Oder sind alle Frauen nicht in der Lage Auto zu fahren weil mir mal eine die Vorfahrt genommen hat, und dann noch meinte sie wäre im Recht usw.


    Gruß von einem Menschen, der durch einen Vollidioten auf der AB zum Behinderten geworden !

    "Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen hängt mit der Blödheit der Bewunderer zusammen" (Heiner Geißler)

    2 Mal editiert, zuletzt von 325ti ()

  • Ok, ich formuliere um: Dieser Mann meint wohl das Behinderte andere Rechte haben...


    Ich parke sonst nie auf solchen Parkplätzen, nicht mal auf "Frauenparkplätzen" :D

  • Ok, ich formuliere um: Dieser Mann meint wohl das Behinderte andere Rechte haben...


    Ich kenne solche Leute zur Genüge, das Schlimme daran ist, dass die meist selbst kein AG im Ausweis ( das ist nötig um auf einem solchen Parkplatz zu parken ) stehen haben und selbst nicht auf dem Platz stehen dürfen.
    In Deinem Fall am besten einfach ignorieren, oder wegen den Schlagen auf das Autodach eine Anzeige stellen, dass Benehmen des Fahrers war einfach lächerlich zumal er noch im Unrecht war !

    "Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen hängt mit der Blödheit der Bewunderer zusammen" (Heiner Geißler)

    Einmal editiert, zuletzt von 325ti ()

  • Hallo,



    ich denke der Krieg kommt durch zwei Faktoren zustanden. Erstens weil die Menschen rücksichtslos fahren. Solche gab es schon immer, nur früher als die Autos noch nicht so sicher waren, waren auch die Konsequenzen für diese Fahrer härter.
    Nun nun in den sicheren und vor allem immer schneller gewordenen Autos denken viele sie können tun und lassen was sie wollen, das Sicherheitsgefühl und die Möglichkeit ... oh und hinzu kommt leider eine oftmals maßlose Selbstüberschätzung.

  • Na ja, pikant ist imho was anderes, reißerisch trifft's eher.


    Auch bei uns halten sich die Konvois von Ministern, Ministerpräsidenten und garantiert auch der Kanzlerin nicht an das Tempolimit...
    Und wenn's bei uns Mautstellen gäbe, dann würden die Konvois auch dort nicht halten - völlig zu Recht, ansonsten müßten sich Attentäter ja nur bei Mautstationen auf die Lauer legen...:rolleyes:

    Grüße
    shneapfla
    B12 - Caddy 59 - Caddy 58 -B6 statt V12
    [X] <- Nail here for a new monitor
    Ich lebe zwar über meine Verhältnisse aber immer noch nicht standesgemäß!!

  • Da fallen mir aber X bessere Gelegenheiten ein, als an einer Mautstation.
    Ich würde es begrüßen, wenn sich auch Minister an geltende Regeln halten.


    Mein Arbeitsweg ist fast der gleiche wie der des Daimler Chefs Dieter Zetsche,
    deshalb fährt er mir gelegentlich über den Weg.
    Da wird in der 30er Zone auch 50 gefahren und bei 80 sowieso 140. Aber gut,
    ist auch kein Minister.