Krieg auf Deutschlands Autobahnen?

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Das kann viele Gründe haben, du fährst unsicher, dein Heck ist extrem häßlich, deine NSL leuchtet ohne Grund, du stehst dauernd auf der Bremse oder du fährst in einer 100er Zone 60 und in der 50er Zone 35... wenn es keine andere Möglichkeit gibt an dir vorbei zu kommen als in ner 30er Zone, muß man dies in Kauf nehmen.

    Ganz genau.
    Hab ich öfter, dass ich jemanden überhole und danach direkt in die Eisen muss, weil die Ortschaft anfängt und ich da nunmal nicht mit 80 durchknallen möchte. Im Bergischen gibts nicht so viele Überholmöglichkeiten, da muss man jede nutzen. Vor allem, wenn nach der Ortschaft kilometerlang Serpentinen kommen, die der Kollege mit Schrittgeschwindigkeit umkurvt und wo man ihn dann nunmal nicht mehr überholen könnte.


    Also lieber 132 (12*b), wir wissen ja nicht, was vorher war. Möglicherweise war es ein Idiot, möglicherweise hatte er aber auch seine Gründe, dich zu überholen.

  • Das kann viele Gründe haben, du fährst unsicher, dein Heck ist extrem häßlich, deine NSL leuchtet ohne Grund, du stehst dauernd auf der Bremse oder du fährst in einer 100er Zone 60 und in der 50er Zone 35... wenn es keine andere Möglichkeit gibt an dir vorbei zu kommen als in ner 30er Zone, muß man dies in Kauf nehmen.


    Ich überhole ab und an auch Dieselfahrzeuge und fahre dann "normal" (StVO-konform) weiter. Einfach weil mich die stinkenden Rußwolken nerven.

    "Negative Ghostrider, the pattern is full..."


    Save the Ring!


    There's probably no god, so stop worrying and enjoy your life!

  • Das kann viele Gründe haben, du fährst unsicher, dein Heck ist extrem häßlich, deine NSL leuchtet ohne Grund, du stehst dauernd auf der Bremse oder du fährst in einer 100er Zone 60 und in der 50er Zone 35... wenn es keine andere Möglichkeit gibt an dir vorbei zu kommen als in ner 30er Zone, muß man dies in Kauf nehmen.

    Ich glaube, der Hauptgrund ist eher, dass ich ein kleines 50er Kennzeichen habe. Solche Fahrzeuge werden aus Prinzip überholt, egal ob es Sinn macht oder nicht. Bei stinkenden und qualmenden Zweitaktern könnte ich es wegen der Geruchsbelästigung ja noch verstehen, ist bei mir aber nicht der Fall, sauberer Viertakter.


    Da wird oft geblitzt (an dem Tag auch, nur leider etwas weiter vorne) und ich habe gute Lust, mal knapp unterhalb der Geschwindigkeit der Blitzschwelle zu fahren und somit einen dieser Hohlköpfe dazu zu bringen, sich für seine riskante Überholerei selbst zu bestrafen. :motz:

  • Ich glaube, der Hauptgrund ist eher, dass ich ein kleines 50er Kennzeichen habe. Solche Fahrzeuge werden aus Prinzip überholt, egal ob es Sinn macht oder nicht.


    das ist genau der Grund warum ich mir sowas nie wieder zulegen würde.
    Es gibt Leute die überholen einen einfach aus Prinzip, egal ob es was bringt oder ob Gegenverkehr kommt, es wird mit minimalem Abstand überholt.
    Für solche Leute ist man kein vollwertiger Verkehrsteilnehmer sondern nur ein Hindernis das keine Rechte hat.:flop:


    Gruß
    Robby

  • FoxMiq
    wann hast Du denn dass letzte mal einen stinkenden Diesel überholt ? Vor dem Krieg ?

    Stinkende und rußende Diesel sehe (und rieche) ich jeden Tag. Sind überwiegend, aber längst nicht immer, ältere Autos.


    Ganz vorne in der Stinkerskala: Mercedes W123 (zum Glück in D bald ausgestorben) und W124. Und natürlich Transporter.

  • FoxMiq
    wann hast Du denn dass letzte mal einen stinkenden Diesel überholt ? Vor dem Krieg ?
    Gruß


    Heute morgen auf dem Weg zur Arbeit. Nen Golf IV TDI. :flop:

    "Negative Ghostrider, the pattern is full..."


    Save the Ring!


    There's probably no god, so stop worrying and enjoy your life!

  • Heute morgen auf dem Weg zur Arbeit. Nen Golf IV TDI. :flop:


    Auch gerne überholt werden:
    alte Audi A4 Heizöl,
    alte A-Klassen, die räuchen beim Beschleunigen wie Kettenraucher :crazy:
    oder ältere Passat, die mit dem rußschwarzen Heck


    *hust-hust*
    Michael.

    Wenn du einen verhungernden Hund aufliest und machst ihn satt, dann wird er dich nicht beißen. Das ist der Unterschied zwischen Hund und Mensch. (Mark Twain (1835-1903))
    Free Copdland - Auch mal eine andere Meinung haben im BMW-Treff :top:
    Jeep fahren heißt da stecken zu bleiben, wo andere erst garnicht hinkommen!

  • Auch gerne überholt werden:
    alte Audi A4 Heizöl,
    alte A-Klassen, die räuchen beim Beschleunigen wie Kettenraucher :crazy:
    oder ältere Passat, die mit dem rußschwarzen Heck


    *hust-hust*
    Michael.


    E39-Touring (chip-tuning?)... Auch gerne genommen. :eek:

    "Negative Ghostrider, the pattern is full..."


    Save the Ring!


    There's probably no god, so stop worrying and enjoy your life!

  • Gestern wieder auf der A27: Ein Fahrschulwagen mit ca. 130Km/h auf der rechten Spur wie es sich gehört. Ich komme mit 160 Km/h von hinten langsam auf den Fahrschulwagen aufgefahren. Es kommt eine AB Auffahrt, es will jemand auf die Bahn und ich ahnte schon was kommen wird, weshalb ich gleich schon mal vom Gas bin... Richtig, der Fahrschulwagen zieht nach links rüber um den auffahrenden "Vorfahrt" zu gewähren. Der Auffahrende zieht natürlich mit seinen gefühlten 60Km/h auf die AB und sitzt direkt vor meiner Nase. Nach links konnte ich nicht, da war der Fahrschüler. vor mir der Auffahrende also rechts auf den Standstreifen und vorbei...


    Hupkonzert von mir ein sichtlich erschrockener im Auffahrenden Fahrzeug der sich nur an den Fahrschulwagen orientiert hat und ein Fahrlehrer der absolut nicht begriffen hatte warum das Manöver voll in die Hose ging. Ich vermute aber das sie sich im Fahrschulwagen auf "Schei$$ Raser" geeinigt haben...

    Gruß Hauke

  • Wärst' du mal besser gleich auf die linke Spur gegangen, dann hätte sich der Fahrschüler das Manöver nicht getraut..


    Das hatte ich mir im Nachhinein auch so gedacht aber ich gehöre nicht zu denen, die schon 1500 Meter vor dem Hindernis nach links rüber ziehen

    Gruß Hauke

  • Die Fahrlehrer haben teilweise auch etwas an der Erbse, denn sie passen nicht auf. Neuerdings fährt ein Fahrschulwagen von der Fahrschule, bei welcher ich vor rund 45 Jahren den Führerschein erworben hatte, durch die verkehrberuhigte Straße, der Diesel läuft aber nie im Standgas durch, sondern mit etwas getretenem Gaspedal, was keine 4-7 km/h sind, sondern eher 20 bis 25 km/h, für was braucht man dann einen Fahrlehrer daneben, ich lasse den 335i im Standgas durchrollen und da stehen sicherlich mindestens schon 10 km/h an, geht nicht langsamer, aber die Drehzahl muß man ja nicht unnötig erhöhen. Die Fahrlehrer von Heute sitzen scheinbar auch nur noch ihre Arbeitszeit im Fahrschulwagen ab und sind froh wenn Feierabend ist.

  • Gestern wieder auf der A27: Ein Fahrschulwagen mit ca. 130Km/h auf der rechten Spur wie es sich gehört. Ich komme mit 160 Km/h von hinten langsam auf den Fahrschulwagen aufgefahren. Es kommt eine AB Auffahrt, es will jemand auf die Bahn und ich ahnte schon was kommen wird, weshalb ich gleich schon mal vom Gas bin... Richtig, der Fahrschulwagen zieht nach links rüber um den auffahrenden "Vorfahrt" zu gewähren.



    Mein Fahrlehrer hat mich bei meiner ersten AB Fahrt, als ich auch, nach voriger Kontrolle ob die linke Spur frei ist, dem Auffahrenden Platz machen wollte ziemlich zusammengestaucht. Allerdings vergessen auch viele, dass beim Auffahren auf die AB kein Reißverschlussverfahren gilt.

  • Allerdings vergessen auch viele, dass beim Auffahren auf die AB kein Reißverschlussverfahren gilt.



    Die wirklich meisten, die auf die BAB auffahren wollen, vergessen, warum der "Beschleunigungsstreifen" eben tatsächlich Beschleunigungsstreifen heißt und wissen auch nicht, dass man am Ende des Streifens auch ruhig noch ein paar Meterchen auf dem dann folgenden Standstreifen "weiterbeschleunigen" darf, wenn´s wirklich mal eng werden sollte ..... :mad:

  • Ich muss auch mal.... :mad: :motz:


    Letzte Woche Mittwoch, Rückfahrt nach Hause mit dem 1,7t-Klumpen hinten dran, also fahrdynamisch nicht besonders gut aufgestellt.


    Es geht von der A7 auf die A352 Richtung Hannover, und direkt davor ist ja noch eine Auffahrt.
    Ich fahre brav rechte Spur, um dann auf die A352 abbiegen zu wollen ... ohne WoWa hinten dran spurte ich immer bis zum Ende durch und fahre dann auf der 2. Spur ab.
    Gleichzeitig überholt mich ein durchgeknallter Aufliegerfahrer (ich hatte 97 drauf) aus den NL :kpatsch:, und als sein Aufliegerende knapp auf Höhe meiner A-Säule ist, fängt der in aller Seelenruhe an zu blinken und zieht nach rechts :apaul: ... und mein FLUCHTWEG nach rechts war verbaut, weil so ein Gehirnakrobat mit einem H-Kennzeichen (H = Hirntot) langsam rechts neben mir hertuckerte, der wollte auch auf die A352, aber anstatt Gas zu geben traute diese Vollspacke sich nicht, mich rechts auf der BESCHLEUNIGUNGSSPUR zu überholen ...


    Was mir übrig blieb war eine anständige Vollbremsung, ungeachtet dessen, was noch hinter mir herfuhr :crazy: :mad: :motz:


    um dann hinter dem Hirntoten nach rechts einzuscheren.


    Für den Thread "Was ich mir an meinem BMW noch wünsche": Seitliche Nahbereichs-Raktenwerfer...


    Michael.

    Wenn du einen verhungernden Hund aufliest und machst ihn satt, dann wird er dich nicht beißen. Das ist der Unterschied zwischen Hund und Mensch. (Mark Twain (1835-1903))
    Free Copdland - Auch mal eine andere Meinung haben im BMW-Treff :top:
    Jeep fahren heißt da stecken zu bleiben, wo andere erst garnicht hinkommen!

  • Ich hatte letzte Woche auf der Autobahnauffahrt einen absoluten Könner vor mir.

    Ich im 41PS Smart konnte den auf direkt auf die Autobahn Auffahrenden noch auf dem Beschleunigungsstreifen ausbeschleunigen ohne die Länge des Beschleunigungsstreifen zu überschreiten.

    Unfassbar was für Helden da rumfahren. Der LKW dem der Auffahrende direkt mit 60km/h vor die Nase gezogen ist fands nicht so lustig.

    Gruß Udo

    ______________________________________
    Das Leben besteht aus vielen kleinen Münzen, und wer sie aufzuheben versteht, hat ein Vermögen.

  • Ich bin richtig froh, das unser Lokalblatt noch nicht von den bösen Rasern schreibt, sondern den Sachverhalt so darlegt wie er ist bzw. die Pressemeldung der Polizei 1:1 übernimmt die ganz nebenbei bemerkt hier auch noch richtig tickt und nicht von den bösen Rasern redet.


    http://www.cn-online.de/lokale…nfall-lange-gesperrt.html


    Solche Unfälle sind hier fast wöchentlich zu finden. Die A27 darf auf diesem Teilstück noch ohne Limit gefahren werden, ein Umstand den viele Autofahrer wohl zu übersehen scheinen.

    Gruß Hauke

  • Die wirklich meisten, die auf die BAB auffahren wollen, vergessen, warum der "Beschleunigungsstreifen" eben tatsächlich Beschleunigungsstreifen heißt und wissen auch nicht, dass man am Ende des Streifens auch ruhig noch ein paar Meterchen auf dem dann folgenden Standstreifen "weiterbeschleunigen" darf, wenn´s wirklich mal eng werden sollte ..... :mad:


    Beim ersten Teil gebe ich Dir recht, ist wirklich traurig. Autos mit 200 PS und mehr zwingen mich oft genug IM LKW zum Bremsen, weil sie es scheinbar nicht auf knapp 90 km/h schaffen :rolleyes:


    Aber beim zweiten Absatz muß ich Dir widersprechen. Auf dem Standstreifen darf man eben nicht noch ein paar Meterchen weiterbeschleunigen. Zumindest rechtlich. Sinn macht das in der Praxis natürlich mehr, als am Ende eine Vollbremsung hinzulegen.


    herby
    So hat mein Fahrlehrer uns das auch beigebracht. 2. Gang und Standgas. Er sagte allerdings dazu, daß wir das in der Prüfung nicht machen sollen. ;)