Wie kommt man am günstigsten an Überführungskennzeichen

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Hallo,


    wie kommt man am günstigsten an diese 5-Tage- oder Überführungskennzeichen? Was kostet sowas und wie muß man da vorgehen, damit man diese bekommt?


    sp16

  • 1. Deckungszusage von der Versicherung besorgen
    2. zur Kfz-Zulassungsstelle fahren und Zulassung besorgen
    3. Kennzeichen machen lassen


    kostet ungefähr 30 Euro für die Zulassung und 20 Euro für die Schilder. Die Versicherung geht nochmal extra, wenn man aber das Auto später bei der Versicherung versichert, ist normalerweise die Versicherung für das Kurzzeitkennzeichen inklusive.


    Ciao
    Klaus

  • Zitat

    Original geschrieben von Dreidreissiger
    1. Deckungszusage von der Versicherung besorgen


    Achtung: die Deckungszusagen für Kurzzeit-Kennzeichen und "Normal-"Kennzeichen sind unterschiedlich !!!

  • @ Didi


    ist schon klar, muß man der Versicherung sagen, ob normale Zulassung oder Kurzzeitkennzeichen.


    Aber wie gesagt, wenn zB das Auto nach der Überführung endgültig bei der Versicherung läuft, heißt das: 1 Versicherungsvertrag ohne separate Abrechnung vom Kurzzeitkennzeichen, aber zwei Deckungszusagen (macht zumindest meine Versicherung so)


    Ciao
    Klaus

  • Noch ein Erlebnis am Rande:


    Vor 6 Wochen habe ich ein Kurzzeitkennzeichen gebraucht, um mein Spielzeugauto vom Händler ungefähr 300 km von hier abzuholen. Im Vorfeld habe ich schon mehrfach mit der Versicherung telefoniert, ob die mir das Auto überhaupt versichern (Porsche 911).
    "Sie sind ja seit fast 20 Jahren Kunde, nur zwei Minischäden in den Jahren, Garage, gute Berufsgruppe, 2 andere Autos, blablabla - wird versichert. Deckungskarte schicken wir Ihnen zu".


    Drei Tage später wieder Anruf bei der Versicherung, daß ich noch zusätzlich ein Kurzzeitkennzeichen für die Überführung brauche mit der Bitte, die Deckungskarte wie schon die andere ein paar Tage zuvor auch zuzuschicken.
    Gleicher Sachbearbeiter: "Da könnte ja jeder kommen, viel Mißbrauch mit Deckungskarten, schwunghafter Handel, nur gegen Barzahlung bei Abholung blablabla" Ich krieg den :gpaul: und denke nur an den berühmten Spruch: was stört mich mein Geschwätz von gestern (von Adenauer?). Auf seine Einschätzung von vor drei Tagen angesprochen war er zwar still, aber die Deckungskarte wollte er trotzdem nicht zuschicken.


    Ich schnurstracks in das nächste Kundendienstbüro von der Versicherung, bei einem mir völlig unbekannten (ungekehrt genauso) Sachbearbeiter einfach Deckungskarte geholt, noch kurz die Einbeziehung in die nachfolgende Versicherung besprochen, paletti!


    Ciao
    Klaus


    Übrigens: der 911er hat Haftpflichtklasse 10:D , so ein billiges Auto hatte ich noch nie.

  • 1. Deckungszusage von der Versicherung besorgen
    2. zur Kfz-Zulassungsstelle fahren und Zulassung besorgen
    3. Kennzeichen machen lassen


    kostet ungefähr 30 Euro für die Zulassung und 20 Euro für die Schilder. Die Versicherung geht nochmal extra, wenn man aber das Auto später bei der Versicherung versichert, ist normalerweise die Versicherung für das Kurzzeitkennzeichen inklusive.


    Ciao
    Klaus


    Weiß jemand wo die Preise für Deckungszusage und Schilder heutzutage so im Schnitt liegen?

    E46318i

  • dürfte kpl um die 80€ liegen - wenn du es bei einer anderen vers. machst - sonst wird der anteil vers. auf den folgevertrag angerechnet

    ... heute war gestern noch morgen ....

  • Bedenkt auch, dass ihr bei der Deckungszusage für das Kurzzeitkennzeichen eine Vollkasko-Versicherung enthalten ist. Wäre nicht das erste Unfall mit einem neu abgeholtem Auto.


    Die Versicherungen machen das für Bestandskunden meist problemlos. Sollte man aber explizit dazusagen.

    • Die Deckungszusage für die Überführung wird von der Versicherung zur Verfügung gestellt und berechnet. meist ist der Betrag gleich null oder vernachlässigbar, wenn man das Auto nach der Überführung dort auch versichert.
      0€


    • Die Kosten für die eigentliche Zulassung stellt die Zulassungsstelle der/einer Stadt in Rechnung. Hier habe ich keine Informationen über die Höhe der Kosten gefunden, schätze aber zwischen 10 und 20 Euro.
      20€


    • Die Kosten für das eigentliche Kurzzeitkennzeichen (Nummernschild) stellt der Schilderhändler mit seiner Bude vor Ort oder der Internethändler in Rechnung. Den hier habe ich gefunden und der verlangt im günstigsten Falle 5,99 Euro für's Schild und 5,99 Euro für den Versand, also rund 12 Euro.
      12€


    Ergebnis, summa summarum: 32€.


    Bitte um Korrektur, wenn ich was vergessen habe.


    Danke & Grüße

    E46318i

  • Mal noch was anderes:


    Muß man mit den Schildern noch mal (zurück) zur Zulassungsstelle, wegen einem Aufkleber, oder so?


    Anders gefragt:
    Wenn ich auf die Zulassungsstelle in Stadt A gehe, kann ich dann mit dem Wisch auch zu einem Schilderhändler in einer anderen Stadt B, dort wo das Fahrzeug steht? Oder muß man nach der Zulassungsstelle zum Schilderfritzen um die Ecke und dann nochmal zurück wegen irgendwas? Ne, oder?

    E46318i

    • Die Kosten für das eigentliche Kurzzeitkennzeichen (Nummernschild) stellt der Schilderhändler mit seiner Bude vor Ort oder der Internethändler in Rechnung. Den hier habe ich gefunden und der verlangt im günstigsten Falle 5,99 Euro für's Schild und 5,99 Euro für den Versand, also rund 12 Euro.
      12€


    Du brauchst 2 Schilder !
    Und wenn ich die Seite aufrufe, sehe ich Kurzzeitkennzeichen für 70 EUR incl Versicherung.

    Viele Grüße --Michael--
    "Frontantrieb ist entgangene Lebensfreude" (A. Merkle, 2005)
    520dT (F11)

  • Hast Recht, danke.


    An der Rechnung ändert sich aber trotzdem (fast) nichts, weil die Schilder beim Schilderfritzen bei der Zulassungstselle um die Ecke auch nur ca. 12 Euro kosten.


    Also 0€ + 20€ + 2 x 12€ = 44€.

    E46318i

  • Vergiss es!

    Das kommt drauf an wo.
    In M zahlste für nen Satz Kurzzeitkennzeichenschilder nen Zwanzger.

    Das BMW Cabrio ist eines jener sachlichen Transportmittel, das grundsätzlich offen, vollgetankt und mit dem Schlüssel im Zündschloß in der Garage stehen muß - für alle dringenden Fälle.

  • Sag ich doch. 2 x 12€, also rund ein Zwanziger, für die Schilder. Wieso also "Vergiss es!" ?

    E46318i

    Einmal editiert, zuletzt von E46318i ()

  • Sollte ich das 2x überlesen haben? :confused:

    Das BMW Cabrio ist eines jener sachlichen Transportmittel, das grundsätzlich offen, vollgetankt und mit dem Schlüssel im Zündschloß in der Garage stehen muß - für alle dringenden Fälle.