Undeffinierbares "knacken" an der Vorderachse

  • Hallo alle zusammen,
    habe schon des öfteren "heimlich" hier im Forum gelesen und da ich nun ein "kleines-großes" Problerm habe, mich auch angemeldet.


    Ich hoffe ihr könnt mir (und meinem freundlichen BMW Händler) mit eurer Erfahrung ein klein wenig helfen.


    Als ich letztes Jahr in der Toscana war streikte mein Lenkgetriebe, sämtliches Öl lief aus und es war ein neues fällig.


    "Ärgerlicherweise" konnt der italienische BMW Vertragshändler das Teil schnell bestellen und innerhalb von 3 Arbeitstagen reparieren, sodass ich den ADAC Fahrzeugrücktransport nicht in Anspruch nehmen konnte (Wäre mir natürlich lieber gewesen, das Fahrzeug wird in Deutschland repariert).
    Also gesagt, getan, das neue Getriebe in Italien einbauen lassen, 1.200 Euro bezahlen und wieder heimfahren.


    Alles hat bestens geklappt, bis auf der Heimfahrt in kurzen knackigen Kurven ein "knacken" an der Vorderachse (wahrscheinlich von rechts) aufgetreten ist. Dieses Geräusch war vor dem Austausch nicht da.


    Dieses Knacken konnte man anfangs nur selten und nur bei trockenem Wetter hören. Mittlerweile hört man es fast ständig, wenn man "ruckartig" in die Kurve, oder durch ein Schlagloch fährt.


    Leider konnte der (hier bei mir) zu Rate gezogene BMW Händler bisher den Deffekt nicht orten. Er hatte das Fahrzeug nun drei Tage bei sich stehen, dabei hat der zwei kleine Teile (sehen aus wie eine kleine Wippe mit einem augesetzten Gewinde auf der einen Seite und einem eingepressten Gummi mit Loch auf der anderen Seite) und das Umlenkungsgelenk der Lenkstange getauscht.


    Leider bisher alles ohne Erfolg - das Geräusch ist geblieben.

    :mad:


    Bevor ich nun das Fahrzeug erneut dort hin bringe, dachte ich mal euch zu befragen, könnt ihr mir eventuell Hinweise geben, die ich meiner Werkstatt weiterleiten kann? So etwas Normales (wie z.B. Querlenker ausgeschlagen ....) ist es aber wohl nicht (lt. Aussage des Servicemeisters).


    Freue mich auf Lösungsvorschläge ....


    Mit freundlichem Gruß


    Sven


    P.S. Wisst ihr, was mit den Teilen ist, die eingebaut wurden, aber das Problem nicht beseitigt haben. Wer muss die bezahlen?
    Vielen Danke für eure Mühen.

    Mit freundlichem Gruß


    Sven

  • Hallo Sven,


    nachdem meines Wissens der Z1 in diesen Teilen fast oder sogar identisch mit dem E30 ist würde ich Dir empfehlen dein Problem mal im E30 Forum reinzustellen. Die Jungs können dir sicher weiterhelfen. Die Url weiss ich nicht auswendig, aber google mal.


    zu getauschten Teilen ohne den Fehler behoben zu haben - wer zahlt? Das würde mich auch mal interessieren.

  • Das ähnliche Problem hatte ich auch rechts - das ließ sich mit dem Austausch der Pendelstütze (31 35 1 091 764 - kostet ca. 28€/Stück) einfach beheben ...


    Allerdings ist das Problem nachher gewandert (von rechts nach links) und tritt nunmehr in einer wenig veränderten Version nun ärgerlicherweise immer noch auf ...

    :(


    also bin ich auch noch auf der Suche nach Tips

  • Hallo Horke,


    was ist die Pendelstütze für ein Teil ?


    Habe den Ausdruck noch nicht gehört

    :confused:


    Bei den in diesem Thread beschriebenen Geräuschen könnte es sich auch um ein defektes Stützlager handeln oder eine Fahrwerksfeder, die nicht richtig sitzt und beim einlenken das Geräusch verursacht.


    Stabi- Halter schon gecheckt ?


    Ferndiagnose ist halt immer eine undankbare Sache!


    Vielleicht gibt es ja jemand in der näheren Umgebung der Betroffenen, der sich das mal anhören könnte.


    mit sportlichen Grüßen


    instructor

    Der Drift ist der interessanteste automobile Fahrzustand!!!

  • ... "pendelstütze" steht exakt so im ETK, wüßte nicht, daß der Begriff neu sein sollte ... außerdem hab' ich sicherheitshalber die Ersatzteilnummer angegeben, damit man das auch finden kann

    ;-)


    Ist die Verbindung (90°) zwischen Stabilisator und Querlenker ... aber ich hoffe mit den Begriffen kannst Du was anfangen

    :D
  • Hallo Horke,


    danke für Deine Info

    :top:


    Man lernt halt nie aus

    ;)


    mit sportlichen Grüßen


    instructor

    Der Drift ist der interessanteste automobile Fahrzustand!!!

  • Hallo,
    ich hatte auch mal ein Knacken vorne rechts, welches sich aber nach einiger Suche als völlig harmlos herausstellte: Es war die Aufnahme der Motorhaube auf der rechten Seite (hinten, also nahe der A-Säule). Mit etwas Fett war das Problem leicht zu beheben!
    Check das doch sicherheitshalber auch mal...
    Gruß,
    Thorsten

  • Moin....


    also ich hatte auch ein Knacken vorne rechts, da war allerdings der Querlenker ausgeschlagen.
    Vielleicht hat der Ital. Betrieb nach dem Zerlegen irgendwas nicht so hundertprozentig fest gezogen oder nicht so paßgenau verbaut ?
    Habe auch nicht so viel Ahnung von dem ganzen, aber evtl könnte es ja auch die Spurstange sein bzw. der Kugelkopf der Spurstange.
    Wenn der ausgeschlagen ist, knackt es glaube ich auch.



    Gruß
    Marc

  • so ... jetzt hole ich das Thema mal wieder aus aktuellen Anlaß hoch.


    Mein Knacken an der Vorderachse ist nämlich weg ... dank eines engagierten BMW-Meisters und mit der Kraft von drei Leuten haben wir uns heute mal mit Ruhe an das Problem gewagt.


    Nachdem wir mit drei Leuten das Rad (Auto stand stabil auf der Hebebühne) hochgedrückt hatten und dann (relativ) schlagartig wieder losgelassen haben, konnten wir endlich das "Knacken" reproduzieren.
    Nachdem wir auch zuerst wieder die Pendestütze in Verdacht hatten, haben wir die abgehängt und den Stabilisator separat bewegt - und siehe da, das Knacken war immer noch da.
    Nachdem wir dann die Haltelasche und das Gummilager mit ordentliche (säurefreiem) Fett beschmiert hatten ... war das Knacken weg !


    Witzigerweise ist mir das Knacken immer nur dann nervig aufgfallen als schönes Wetter war ... heute war's ein wenig kälter und daher auch schwieriger zu reproduzieren ... im Nachinein logisch ... je wämer, desto mehr hat das Gummi gedrückt und damit geknackt.

  • Vielen Dank für die Info.
    Bei mir ist das Knacken nämlich immer noch da und ich streite mich mit dem "freundlichen" :-(( darüber, wer die Rechnung über knapp 400,- Euro zu bezahlen hat.


    Aber ich denke das bekomme ich auch noch gelöst.


    Werde gleich nächste Woche in eine andere Werkstatt (haben glücklicherweise zwei BMW Vertragshändler bei uns in der Stadt) gehen und das ganze nach Deiner Methode durchschauen lassen.
    Bei mir ist es ja auch so, dass das Problem nur bei gutem Wetter auftritt. Wenn es nass ist, ist es komplett weg (könnte mir vorstellen, dass Wasser hier als "Schmiermittel" funktioniert).

    Vielen Dank.

    Mit freundlichem Gruß


    Sven

  • Hallo meine Lieben,



    auch ich habe ein Knacken vorne links. Die Pendelstützen (31 35 1091764) habe ich einmal auf Verdacht bestellt, kosten ja nicht die Welt und dürften einfach zu montieren sein.



    Weiterhin habe ich die Gummilager des Stabis in Verdacht (der Gummi links ist nicht mehr richtig geschlossen, sondern "klafft" auseinander). Wenn ich das richtig sehe ist das die 31 35 1132355. Gebe ich die Nummer in der Bucht ein, kommt ausser einem Original-Gummi für 30,85 € jede Menge Powerflex PU Buchsen (auch 21 mm) für 40,92 € das Paar.



    Masterfrage: will ich wirklich lila Buchsen und macht das Sinn? Ich habe keinerlei sportliche Ambitionen, bin eher der originale, will aber gerne wieder einen klack-freien und festen Z1.




    Helft mir die richtige Entscheidung zu treffen!

    ;-)