Wer von Euch schraubt eigentlich noch selber an seinem Auto?

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Also ich hätte gerne:


    - eine Hebebühne


    - Reifenmontage und Wuchtmachine


    - mehr Zeit


    dann würde ich mir das notwendige Werkzeug kaufen und fast alles selbst machen.


    Hoffe das irgendwann mal soweit ist:D.


    Mir ist immer unwohl ein Auto in die Werkstatt zubringen. Meistens werden meine Bedenken bestätigt (auch wenn es nur Kleinigkeiten sind):(.


    Grüße
    Peter




  • Da muß ich dir recht geben.


    Hab auch immer so ein merkwürdiges Gefühl bei der Abgabe,auch wenns ein BMW-Händler ist.Werd ich trotzdem net los und werd genauso durch diverse Kleinigkeiten in meinem unguten Gefühl bestätigt.:(



    Das war auch ein Grund für meine Entscheidung,soviel wie möglich selbst zu machen.



    Wer natürlich Garantie auf seinem Fahrzeug hat,den kann ich gut verstehen,wenn er das Auto in der Werkstatt machen läßt.Das würde ich dann auch nicht anders handhaben.


    Da ich aber keine Garantie mehr habe,mache ich mir da keine Gedanken darüber.:)




    Greetz



    Cap

  • Hab mir vor kurzem ne Webasto-Standheizung eingebaut.


    War ne heiden Arbeit!


    Hab 2 Tage dafür gebraucht aber jetzt funktioniert super!


    Und wieder ist ein Schritt getan im Kampf gegen Pelzlenkräder . :)


    Mfg Motzl

    Grüße aus Österreich!

  • Leider sind die guten alten "Schrauberzeiten" am Auto vorbei, grad bei den
    aktuellen Automobile, da gehört auch BMW dazu (leider!!!)!! Es bereitet ja
    bsp. beim aktuellen compact scho a Arbeit überhaupt mal die einzelnen Mo-
    torkomponenten von der Verkleidung frei zubekommen, so verbaut is des
    ganze mittlerweile. Und solang ma auf des Auto no die Garantie hat, sollte
    man sowieso net groß am Auto rumbauen, schon allein bei der Gefahr zu sein, im Schadensfall was kostenlos von der freundlichen zu bekommen!!!
    Wenn mal die jetzt neuen Autos ihr Alter erreicht haben (so ab 6 Jahren),
    kann man ja auch auf die No-Name-Werkstätten zurückgreifen, wobei ich
    persönlich selbst auch dann meinen BMW bei größeren Sachen lieber beim
    freundlichen reparieren lassen würde!!!
    ;):D

  • Ich würde mal sagen, ich editier das Thema mal von "3er" auf "Auto" und schubs das hier mal ins Allerlei.


    Soll ja schließlich auch Leute geben die keinen 3er fahren und selber schrauben.


    So lange es nicht an Motorinnereien, Getriebe etc. geht, mach ich auch einiges selber, vor allem am Zetti.


    Aber wenn die Bremsen fällig sind und ich eh gerade zur Inspektion fahre (zwecke Serviceheft) dann lass ich die natürlich dort gleich mitmachen und machs nicht um jeden Preis selber.


    Georg

    Das BMW Cabrio ist eines jener sachlichen Transportmittel, das grundsätzlich offen, vollgetankt und mit dem Schlüssel im Zündschloß in der Garage stehen muß - für alle dringenden Fälle.

  • ...bei meinem E39 mache ich nicht viel selbst, ausser waschen und innen reinigen, ggf. mal eine kleine Lackreparatur (Steinschlag o.ä.), aber bei meinem Baur...was so anfällt, ausser Arbeiten welche Spezialwerkzeug benötigen, die man ja nicht immer hat ;) ...aber ich bin dabei, die gesammte Inneneinrichtung auszuwechseln...Lenkrad, Sitze, Schalthebel....dazu kommt noch Schaltgestänge...Ölwechsel mit Filter, elektrische Arbeiten...was so sein muss...habe mir dazu das "Jetzt helfe ich mir selbst" und die "Reparaturanleitung" für mein Modell bei Ebay ersteigert...beide sehr hilfreich, jedes auf seine Art...

    Aus Freude am Fahren und auch sonst!
    Ulli K.

  • Beim Renault wegen Garantie so gut wie gar nichts.
    Bei der Supra alles, sehr lehrreich und anstrengend. :D
    Beim E39 meines Vaters - nichts, wegen Garantie.

    Am gefährlichsten im Straßenverkehr sind die Leute,
    die immer so dicht vor einem herfahren.

  • Man höre und staune: ich Unbegabter will mich daran wagen, am 6er in Zukunft einiges selbst zu machen. Zum Glück habe ich mit meinem Onkel fachkundige Hilfe an der Hand. Es wird sich aber auf Wartungsarbeiten (Öl, Zündkerzen) und kleinere Reparaturen beschränken. Aber dabei spart man ja nicht nur Geld, man lernt auch dazu.


    Beim 5er bin ich hin- und hergerissen. Er hat ein lückenloses Scheckheft und wird das wohl auch in Zukunft haben. Also beschränkt sich das "Basteln" hier auf Auto-Kosmetik wie Leder-Pflege und dergleichen.

  • Zitat

    Original geschrieben von DocMonka
    Man höre und staune: ich Unbegabter will mich daran wagen, am 6er in Zukunft einiges selbst zu machen. Zum Glück habe ich mit meinem Onkel fachkundige Hilfe an der Hand. Es wird sich aber auf Wartungsarbeiten (Öl, Zündkerzen) und kleinere Reparaturen beschränken. Aber dabei spart man ja nicht nur Geld, man lernt auch dazu.


    Nicht nur das, man weiß auch, dass es ordentlich gemacht wurde.
    Bei mir war eine Zündkerze schon fast lose drinne, danke BMW.


    BTW: alles was geht, mache ich selbst. Nur Bremsen sind mir alleine noch zu heikel und für Sachen wie Fahrwerk fehlt das equipment.

  • Da ich ne eigene Werkstatt zur Verfügung hab mit Hebebühne, Wuchtmaschine, Reifenmontiermaschine, Druckluft etc. etc. und genügend Werkzeug mach ich so ziemlich viel ausser TüV und AU selber :D
    Daneben noch ne Grube zum Arbeiten und ne Halle zum Waschen.
    Mein Schwager ist KfZ-Meister, dem alles genannte gehört, und daher immer eine hilfreiche Unterstützung mit genialen Ideen :top:


    Service, Ölwechsel und dergleichen natürlich auch. Da verzichte ich lieber auf den BMW Stempel und spar mir das Geld. Ich dokumentiere zwar alles, aber mal sehen was derjenige dazu sagt, wenn ich mein Auto verkaufen sollte. ;)

  • Zitat

    Original geschrieben von malu
    Da ich ne eigene Werkstatt zur Verfügung hab mit Hebebühne, Wuchtmaschine, Reifenmontiermaschine, Druckluft etc. etc. und genügend Werkzeug mach ich so ziemlich viel ausser TüV und AU selber :D
    Daneben noch ne Grube zum Arbeiten und ne Halle zum Waschen.
    Mein Schwager ist KfZ-Meister, dem alles genannte gehört, und daher immer eine hilfreiche Unterstützung mit genialen Ideen :top:


    Träum......:D


    Mir fällt gerade ein, dass meine Schwester gar nicht verheiratet ist. Dann gibt es ja noch Hoffnung. Muss ich vielleicht mal etwas kuppeln.....:D


    Grüße
    Peter

  • Kurz und Knapp - ich mache alles selber.


    Wo ich passen muss, ist beim Diagnosetester :( . Z.b Zündspulen können nur exakt mit einem Oszillographen nachgemssen bzw. begutachtet werden. Das sind halt die Sachen, wo sich ein Auwand der Messgeräte nicht lohnt. Auch fehlt mir ein Auswuchtgerät für Reifen.......aber für eine Hobbywerkstatt brauch ich sowas nicht (s.h Aufwand).


    Sonst, alles was die Schrauberei hergibt :D


    Gruß

    Es wird Wagen geben, die von keinem Tier gezogen werden und mit unglaublicher Gewalt daherfahren.


    BMW 540i Facelift 2007

  • Zitat

    Original geschrieben von PK-330Ci
    Träum......:D


    Mir fällt gerade ein, dass meine Schwester gar nicht verheiratet ist. Dann gibt es ja noch Hoffnung. Muss ich vielleicht mal etwas kuppeln.....:D



    Wohnt aber ein bisschen weit weg, oder? :D
    Um noch einen draufzusetzen, mein Schwager entwickelt auf dem Prüfstand Vorentwicklung die Auspuffanlagen für BMW, Audi etc. etc.
    bei dieser Firma. Die meisten Auspuffanlagen kommen nämlich von Boysen aus Altensteig.
    Aber das ist ja ein ganz anderes Thema :)
    Deswegen steht auch auf meiner Userpage "Auspuff Eigenbau" :top:


    Du siehst, alle wesentlichen Kontakte sind da :rolleyes:

  • malu,


    Zitat

    Original geschrieben von malu
    Wohnt aber ein bisschen weit weg, oder? :D


    Nein, nein, ich wollte in Eurer Familie keinen Unfrieden stiften....:D.


    Ich dachte eher an eine Anzeige unter "Sie sucht Ihn":


    ....Vorrausetzung ist eine funktionsfähige KFZ-Werkstatt...." o.ä. :D.


    (Gut das meine Schwester hier nicht mitliest;).)


    Grüße
    Peter

  • Zitat

    Original geschrieben von malu
    Service, Ölwechsel und dergleichen natürlich auch. Da verzichte ich lieber auf den BMW Stempel und spar mir das Geld. Ich dokumentiere zwar alles, aber mal sehen was derjenige dazu sagt, wenn ich mein Auto verkaufen sollte. ;)



    Als ich meinen Focus in Zahlung gegeben hab, gab's einen Schnellhefter mit REchnungen dazu. Und zwar alles, was ich bis dahin für das Auto ausgegeben hatte. Ich denke, das wird einen guten Eindruck gemacht haben. :top:


    Beim 6er war es das selbe: das Scheckheft hatte irgendeiner mal verbummelt, aber es gibt einen Stapel Papier zu dem Auto, der dokumentiert, dass es in guten Händen war.

  • Früher am E30 und am E34 habe ich grundsätzlich alles selber gemacht. Gelernt ist gelernt.


    Aber jetzt beim 540i E39....
    irgendwie habe ich doch ein bißchen Respekt vor dem Wagen.
    Ölwechsel und andere Kleinigkeiten mache ich nach wie vor selber.


    Allerdings muß ich ehrlich zugeben, daß ich nicht mehr wie früher die Lust am Schrauben habe :rolleyes:



    MfG
    Christian

    Von all den Dingen die mir sind verloren gegangen, habe ich am meisten an meinem Verstand gehangen!

  • Hi,


    grad das Schrauben ist ja das lustige, vorallem wenn es sich nicht nur um einen Ölwechsel handelt oder ums Reifenumstecken.


    Bis jetzt hab ich alle Modifikationen selbst gemacht (ausser das Lackieren, das kann ich nicht).
    Was das alles war, ist auf meiner Userpage beschrieben.
    Die aufwendigste Sache war sicherlich der Einbau der Stossdämpfer, zumal bei denen die Kolbenstange gekürzt ist und mir von 2 Profi-Mechanikern prophezeit wurde daß ich das bei den vorderen Federbeinen sowieso nicht schaffe... im Nachhinein gesehen wars nicht so schwer!
    Darüber hinaus hab ich das Klimabedienteil erfolgreich hergerichtet, die Airbag-Matte im Beifahrersitz getauscht, Bremsen neu gemacht und einiges mehr...


    Bei anderen Autos hab ich auch schon so Sachen wie die Zilynderkopfdichtung (Peugot) und den Zahnriehmen sowie eine eingerostete Trommelbremse (beides Renault Espace) selbst gemacht. Ich kann nur sagen, bin ich froh daß ich einen BMW (ohne Trommelbremse) fahre und normalerweise an dem schraube!!!


    Richtig gelernt hab ich das nie (bin ja ein ahnungsloser Student *g* ) aber mit logischem Denken, ein bisserl Geschick und den guten Tips aus dem Forum geht das alles!



    mfg,


    Hombre.

    Hubraum statt Wohnraum

  • Ich mache alles am Auto selber, bis auf Sachen die mit der Elektronik zu tun haben, oder wo man nen Tester braucht. Da mir auch ne Werkstatt mit Bühne zur Verfügung steht, ist das kein Problem. Und das Wissen hab ich mir mit nem Kumpel damals in der Lehre selbst angeeignet. Da wir ja im Autohaus unsere Lehre gemacht haben, war somit fachmännischer Rat auch nicht weit.... :D
    Und wenn man mit etwas Logik und Geschick an die Sache rangeht, ist das auch nicht allzu kompliziert und man spart nen Haufen Kohle.... :D


    by
    Skylight

    Drive it, like stole it.....

  • Hi!


    Ich bastle an meinem Wagen schon. Meisst sind es aber nur Kleinigkeiten (Navi-Rechner tauschen, Radio tauschen, Stossleisten, Domstrebe,...).


    Bremsen und solche Sachen sind mir aber zu heikel, da fahr ich in die Werkstatt. Ist sicher nicht lustig, bei 250 km/h ins leere zu treten...


    Ciao


    Andreas

  • Zitat

    Original geschrieben von Andreas
    Bremsen und solche Sachen sind mir aber zu heikel, da fahr ich in die Werkstatt. Ist sicher nicht lustig, bei 250 km/h ins leere zu treten...


    Ciao


    Andreas


    Und so sollte es auch sein. Besser ein paar Euros an BMW zahlen und es ist vernünftig, als sein Leben lang für etwas zu büßen.........



    Gruß

    Es wird Wagen geben, die von keinem Tier gezogen werden und mit unglaublicher Gewalt daherfahren.


    BMW 540i Facelift 2007