Knarren an den Türgummis

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Zitat

    Original geschrieben von mueckenburg
    Habe jetzt das Teflon-Spray an der Fahrerseite ausprobiert. Ergebnis: Das Knacken ist vollständig weg!:top: Nochmals vielen Dank für den Tip!:)


    Heute kommt noch die Beifahrerseite dran. Ich werde auch einmal darauf achten, ob die Geräusche später wieder auftreten un dann berichten.


    Gruß
    mueckenburg:cool:



    hallo bin eben auf das thema gestoßen da ich auch probleme mit diesen nervigen geräuschen habe! hilft dein teflonspray immernoch? was genau hast du damit eingesprüht? einfach alle gummis in denen das fenster läuft? woher hast du das spray?


    vielen dank

  • Sowas dürfte auch helfen:


    PE100

    Zitat

    Dank herausragender Gleit- und Schmiereigenschaften ist PE100 das perfekte Produkt, um störende Geräusche im Fahrzeuginterieur oder an der Armaturentafel zu unterbinden.
    Hält Gummiteile geschmeidig und verhindert das Festfressen dieser Teile.
    Das Produkt dringt bis in die Molekularstruktur des Kunststoffs ein, der dadurch von innen geschützt wird, dauerhaft geschmeidig bleibt und seinen natürlichen Glanz bewahrt.

  • Habe mir das PE 100 bei ebay gekauft und bis jetzt gibt es kein Knarzen mehr. Wenn das so bleibt, kann ich es nur weiterempfehlen.

    Es ist nicht zu wenig Zeit, die wir haben, sondern es ist zuviel Zeit, die wir nicht nutzen.

  • Zitat

    Original geschrieben von camaris
    Habe mir das PE 100 bei ebay gekauft und bis jetzt gibt es kein Knarzen mehr. Wenn das so bleibt, kann ich es nur weiterempfehlen.

    Ich sag ja das Zeug ist gut.
    Ich habe es für meine Dichtungen beim Coupe´benutzt.
    Aber halte uns mal auf dem Laufenden wie lange die Wirkung bei Dir anhält.

  • es ist eigenlich bei so einem Auto ein rießen Scherz...


    Der Hintergrund ist folgender:


    Der Zulieferer hat einfach mal so die Gummimischung der Gummis geändert. Das hat zur Folge, dass ein paar E39 knarzen.
    Danach wurde die Mischung wieder geändert ---> es knarrt nicht.


    Ein Austausch muss nicht helfen, weil man die "nichtknarrzenden" äußerlich nicht erkennen kann !
    D.h. die "neuen" die man eingebaut bekommt, das können genauso welche von den Knarzmischung sein.


    Ich werde aber auch mal Teflonspray testen. Wo muss man da jetzt genau sprühen?

  • Ja ich meinte ja das P100. Habe nur das richtige gedacht, aber das falsche geschrieben

  • Zitat

    Original geschrieben von marcel84
    hallo bin eben auf das thema gestoßen da ich auch probleme mit diesen nervigen geräuschen habe! hilft dein teflonspray immernoch? was genau hast du damit eingesprüht? einfach alle gummis in denen das fenster läuft? woher hast du das spray?


    vielen dank


    Sorry, ich sehe das erst jetzt. :o


    Nein, habe den ganzen Teflonspray- und andere-Mittelchen-auftragen-Blödsinn völlig abgestellt. Das half bei mir immer für einen kurzen Zeitraum, dann kam es verstärkt wieder.


    Das einzige Mittel, was bei mir dauerhaft geholfen hat war dies: Alle Dichtungen mit Silikonentferner (Baumarkt) abwischen. Und dann nochmal. Und dann nochmal. Und dann ist Ruhe.


    Musste ich jetzt schon Monate lang nicht mehr machen. :)


    "Die" problematische Dichtung schlechthin ist m.E. die ganz schmale ganz oben auf der Tür. Der sieht man auf den ersten Blick gar nicht an, dass sie einen in den Wahnsinn treiben kann.

  • Bei meinem 5er sind die problematischen Dichtungen, die oberen von den Fensterscheiben. Also nicht die eigentlichen Türgummis. Merkt man ja daran, wenn man die Fenster ein Stück runterlässt. Aber bestimmt kann man es nicht verallgemeinern, da meiner Doppelverglasung hat.


    Zur Anwendung mit P100:
    Ich habe alle Fensterdichtung gleichmäßig eingesprüht und dann noch mit den Fingern verrieben. Bis jetzt ist immer noch Ruhe. Aber kritisch ist eigentlich immer der Sommer. Da wird sich es dann zeigen, ob es die optimale Lösung war.
    Wechsel der Dichtung durch den Freundlichen hat nur 1,5 Jahre was gebracht.

    Es ist nicht zu wenig Zeit, die wir haben, sondern es ist zuviel Zeit, die wir nicht nutzen.

  • Zitat

    Original geschrieben von camaris
    Wechsel der Dichtung durch den Freundlichen hat nur 1,5 Jahre was gebracht.


    oder siehe mein beitrag weiter oben. kann unter umständen gar nichts bringen

  • Hallo camaris,


    mich wundert jetzt die Aussage; kritisch ist es nur im Sommer.......
    Bei mir knarzt oberhalb 15° gar nichts mehr. Das gleiche gilt übrigens für das Fahrwerk, bei wärmeren Temperaturen ist die HA deutlich weicher.
    Ansonsten kommt bei mir Silikonfett auf die Dichtungen, das hält aber immer nur so 4 Wochen vor.


    Gruß
    Dirk

  • Hallo woltemd,
    bei meinem ist es besonders schlimm wenn er in der sonne steht und richtig aufgeheizt ist. bei regen gibts gar keine geräusche.


    @rondras: damit wollte ich eigentlich deine aussage unterstreichen. aber solche dichtungen sind eigentlich eine schand, vor allem wenn man bedenkt was der wechsel kostet.

    Es ist nicht zu wenig Zeit, die wir haben, sondern es ist zuviel Zeit, die wir nicht nutzen.

  • habe auch schon alles ausprobiert...


    silikon Entferner orig vom BMW ( zwei Wochen ruhe )
    Teflon Bänder spez. vom BMW ( zwei tage später )
    habe auch schon neue Dichtungen ( Bj2003 )
    Spiritus etc. .... ( 2-3 Tage Ruhe )


    habe im August 2007 alle Dichtungen mit NIVEA Soft ( Intensive Feuchtigkeitskreme ) kleine weise Tube 75 Ml. beschmiert...
    bis Heute ( 4 Mon später ) immer noch ruhe.....


    Zufall ??? :)


    G/P

  • Zitat

    Original geschrieben von Phantom


    habe im August 2007 alle Dichtungen mit NIVEA Soft ( Intensive Feuchtigkeitskreme ) kleine weise Tube 75 Ml. beschmiert...
    bis Heute ( 4 Mon später ) immer noch ruhe.....


    Alles? Oder tatsächlich nur die Dichtungen und die Filzdinger ausgelassen?


    Gruß XYM

    Hier geht es zu meiner Userpage mit Hinweisen zum Copyright.

  • @rondras: hast du alle dichtungen eingesprüht? Das ist schon komisch, dass es nichts gebracht hat. ansonsten vlt. diesen Nivea-Vorschlag austesten.

    Es ist nicht zu wenig Zeit, die wir haben, sondern es ist zuviel Zeit, die wir nicht nutzen.

  • vielleicht sollte mal jemand nen bild einstellenm was man alles einsprühen muss?


    mir ist jedenfalls aufgefallen, dass es nicht mehr so knarzt, wenn man das fenster 2mm aufmacht.
    stand ja auch schon oben im thread

  • ich habe alles gut eingerieben……
    Gummis sowie Filzen…am Filzen halt gut verreiben bis man nix mehr sieht.. muss ja nicht unbedingt so dick und weis sein..


    G/P


    Könnt Ihr mal probieren…wie gesagt bei mir hat es geholfen ( drei mal Klopf )



    G/P


    :D

  • ZITAT
    "mir ist jedenfalls aufgefallen, dass es nicht mehr so knarzt, wenn man das fenster 2mm aufmacht."



    Leute ist doch klar ...überlegt doch mal warum...!
    wenn Ihr das Fenster volllständig schliest da druckt die Scheibe die Fensterleisten noch weiter nach oben....... das ganze Auto atmet doch beim fahren...und das ist dass Problem..die obere Tür kante reibt an der karosse und je mehr Ihr Spannung drauf habt um so schlimmer ist das geknarze.
    Einfach mal die Tür aufmachen und die Filzen von Oben anschauen... da habt Ihr genau die " schlimsten" Druckstellen die das geknarze verursachen, die trockene Gummis aber auch.
    das beste Beispiel sind die durchgescheurte Gummidichtungen an den vorderen Türen, wahnsinn wie viel Luft das Auto hat und wie weich das ganze Zeug ist..


    Nummer e39 lebt..


    :flop:



    G/P