Respekt vor Alex Zanardi!

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Ich finde Alex Zanardi hat einen Riesenrespekt verdient! Wer so einen Unfall am Lausitzring hatte und dann später nochmal an die Stelle fährt und sich in einen Rennwagen setzt und fährt (mit Prothesen!) hat echt Respekt verdient.

    :top:


    Ich würde mich nicht trauen, nochmal in einen Wagen zu setzen und so schnell zu fahren, weil ich ja dann gesehen habe, was passieren kann.


    Er ist doch sowieso ein klasse Fahrer!

    Gruß Kleines

  • Sehe ich genau so, das brauchte der um mit der Sache abzuschliessen.
    Vor allen Dingen wäre er mit der Zeit die er gefahren ist 5. oder so geworden.:)

  • Respekt vor Alex.
    Hatte richtig Gänsehaut als ich vorhin den Bericht gesehen hatte.


    Aber das hat er ja,nachdem er soweit wieder fit wa,versprochen gehabt,das er wieder ein Rennauto fahren wird und da hab ich auch nie dran gezweifelt,das er das nicht machen würde/könnte.


    Bewundernswert,dieser Mann.:)



    Greetz


    Cap

  • Tja, ich war live beim Geschehen und es war schon echt krass. Die Leute standen auf und jubelten, eine Welle ging mit dem Wagen durchs Trioval.... und die Runden wurden runter gezählt. Eine Musik wie im Film über einen "Hero" begleitete ihn bei "seinem" Rennen.....man war schon etwas gerührt.


    Schön das es ihn noch gibt und die Zeiten, der ganze Fahrstil war typisch "Zanardi".


    Größten Respekt! Ich möchte nicht wissen, was in ihm vorging in den 13 Runden. Beeindruckend!!!

    :top:
  • Der Auftritt von Alex Zanardi am Eurospeedway war beeindruckend. Während seiner 13 Runden lief es einem heiß und kalt den Rücken runter. Phantastisch auch, wie locker und nett er sich während seiner Autogrammstunde am Sonnabend zu den Fans verhielt.
    Ganz nebenbei: Das Champcar-Rennen war Spitze, Auto Racing at its best ! Hoffentlich kommt die sympathische amerikanische Rennserie nächstes Jahr wieder zum Eurospeedway Lausitz.

  • Ex-Formel 1-Ass Alessandro Zanardi will zurück in den Motorsport - Erneut positiver Tourenwagen-Test


    Während die Tourenwagen-Europameisterschaft ihren Schluss-Spurt der Saison 2003 beginnt und vom 19. bis zum 21. September beim deutschen LG Super Racing Weekend im MOTOPARK Oschersleben in die entscheidende Phase ihres Titelkampfs eintritt, bereitet sich Alessandro Zanardi intensiv auf ein Comeback im Rennsport vor. Vergangene Woche testete der frühere Formel 1-Pilot, dem nach einem Unfall beim deutschen ChampCar-Lauf im Jahr 2001 beide Beine oberhalb der Knie amputiert werden mussten, erneut einen BMW 320i des Teams Ravaglia Motorsport.


    Bereits zum dritten Mal steuerte der zweifache ChampCar-Meister damit einen speziell auf seine Behinderungen angepassten Rennwagen aus Europas hochrangigster Tourenwagen-Rennserie mit dem Ziel, in den Rennsport zurückzukehren.


    "Unsere Eindrücke waren sehr positiv", beschreibt Roberto Ravaglia den Test in Adria südlich von Venedig. Während Stammpilot Antonio Garcia in seinem BMW des Jahrgangs 2003 die Tagesbestzeit in 1.22,2 Minuten fuhr, gelang Zanardi im konvertierten Vorjahresfahrzeug eine Rundenzeit von 1.24,2 Minuten. "Der Vergleich der Zeiten ist sehr schwierig", fährt Ravaglia fort. "Denn die Autos sind sehr unterschiedlich und das Fahrzeug von Zanardi wiegt 50 Kilogramm mehr durch die Systeme zur Handbetätigung. Wir glauben, dass er nur eine halbe Sekunde langsamer ist."


    In den bevorstehenden Wochen wird Alessandro Zanardi ein vierter Test ermöglicht.


    Quelle: Yahoo


    :top:
  • Aus gegebenem Anlass, ich ziehe meinen Hut vor dieser Persönlichkeit

    :top:

    und möchte ganz herzlich zur Goldmedaille gratulieren.


    Unglaublich welchen Lebensmut dieser Mann hat

    :top:


    Ich freue mich sehr für ihn, und jedem dem er ein Vorbild ist

    [FONT=&quot][FONT=&quot]Wenn es Rä[FONT=&quot]der oder Brüste hat, macht es irgendwann Schw[FONT=&quot]ierigkeiten[/FONT][/FONT][/FONT][/FONT][FONT=&quot][/FONT]

  • Dem kann ich mich nur anschließen.

    :top:

    Kann mich noch genau an den Unfall erinnern und auch den ziemlich erschütterden Bericht in der Sportauto von damals.

    Schön auch das die schreibende Zunft damals daneben lag:
    http://www.spiegel.de/sport/fo…eren-unfall-a-157582.html

    Zitat


    Der ehemalige Formel-1-Pilot Alex Zanardi kommt bei dem Crash auf dem Lausitzring mit dem Leben davon, wird aber nie wieder ein Rennen bestreiten können.

  • Aus gegebenem Anlass, ich ziehe meinen Hut vor dieser Persönlichkeit

    :top:

    und möchte ganz herzlich zur Goldmedaille gratulieren.

    Dem möchte ich mich auch anschließen

    :top:


    Einfach toll der Mann und seinen Humor hat er auch nicht verloren.


    Um man sieht, dass Formel-1-Fahrer leistungsmäßig zu den Spitzensportlern gehören.

    Diese Signatur enthält unsittliche Bilder und wurde vom Server geblockt.

  • Ganz klar: Chapeau vor Alex Zanardi. Vom Halbtoten zum stets gut gelaunten Paralympics Sieger. Ein BMW-Mann mit Vorbildfunktion.

    :top:


    Sowieso sind die Leistungen der Athleten mit Handicap bei den Paralympics der Hammer.

  • Ich wünsche ihm das allerbeste! Ein fighter wie sonst selten jemand, er hat meinen allgrößten Respekt!

    Vier gewinnt....

  • Jepp - gerade er hätte es verdient gahebt, dass ihm keine größeren Mißgeschicke oder Unfälle mehr passieren.


    Es ist einfach nicht gerecht verteilt - der eine gewinnt 3x im Lotto ne große Summe - der andere...


    Georg

    Das BMW Cabrio ist eines jener sachlichen Transportmittel, das grundsätzlich offen, vollgetankt und mit dem Schlüssel im Zündschloß in der Garage stehen muß - für alle dringenden Fälle.

  • Wobei sich da langsam bei mir die Frage aufwirft, in wie weit man den Mann wiederherstellen kann oder ob am Ende ein Pflegefall übrig bleibt, wie bei M.S. und ob er sich das wünschen würde.

    Gerade Alex Zanardi hat sich ja nach seinem Unfall komplett in die Selbständigkeit zurückgekämpft.

    Das BMW Cabrio ist eines jener sachlichen Transportmittel, das grundsätzlich offen, vollgetankt und mit dem Schlüssel im Zündschloß in der Garage stehen muß - für alle dringenden Fälle.