Versicherung will Gutachter nicht bezahlen

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Hallo Leute,


    vor einiger Zeit ist mir ja von einem LKW-Dach eine Plexiglasplatte auf mein Auto gefallen (bei der fahrt).


    Der Schaden ist mittlerweile auch repariert. Nur will die gegnerische Versicherung den Gutachter nicht bezahlen. Ich bin halt beim Dörr direkt hingegangen und habe den Dörr-Eigenen (BMW) Gutachter (Dekra), der so oder so vor Ort war, beauftragt, ein Gutachten über den Schaden anzufertigen. Die gegnerische Versicherung meint jetzt, die hätten ihre eigenen Gutachter und würden den Gutachter nicht bezahlen.


    Meine Frage: Hätte ich den Gutachter beauftragen dürfen oder muss ich den jetzt selber bezahlen? Kann doch nicht sein, das ich mir den Gutachter nicht selber aussuchen darf... oder?


    Gruß Sebi

  • mach Dir keine sorgen Du darfst jeden beliebigen Gutachter Beauftragen der Dir gefällt,und die vesicherung muß das bezahlen.
    die können auch nen Gutachter schicken um sich das anzuschauen falls es um viel geld geht.


    falls die weiter Ärger machen nicht lange rummachen geh zu nem ANWALT der regelt das schon (dann wirds noch mal Teurer für die Versicherung Anwaltskosten usw.)


    hatte auch schon 2 mal probleme mit gegnerischer versicherung aber mein Rechtsverdreher hat das schnell erledigt.


    ps. nicht vergessen für die zeit wo Dein auto in der Werkstatt war bekommst Du Nutzungsausfall bezahlt oder Leihwagen zur verfügung gestellt,und wenn Dein auto nicht älter als 5 jahre ist bekommst Du auch eine Wertminderung bezahlt

  • Hi Reini,


    einen Leihwagen hatte ich für die Zeit, die gegnerische Versicherung macht auch nur wegen dem Gutachter Probleme, der Rest ist wohl schon geklärt...


    Ist das wirklich 100%tig so? Würd ich halt vorher gerne wissen, bevor ich in die Nesseln springe und Stress mache....


    Gruß Sebi

  • ja ist wirklich so. Du hast grundsätzlich das Recht einen annerkanten Sachverständigen deiner Wahl zu beauftragen. Unabhängig davon das die Versicherung eigene (günstigere) Sachverständige hat oder ein Sachverständigen Büro an der Hand hat mit denen sie normalerweise zusammenarbeiten.

    Gruß Hauke

  • Hier stellt sich nur die Frage ob ein Gutachter (Gutachten) zwingend notwendig war. Ich glaube es geht darum. IMHO hat auch der Geschädig-
    te die Pflicht den Schaden so gering wie möglich zu halten. Das natürlich ohne dabei Miese zu machen. Vielleicht war eben dieser Gutachter nicht nötig. I.d.R. hast Du natürlich das Recht einen GA Deiner Wahl hinzu zuzie-
    hen , anders ist es im VK-Fall , da kann Dir der GA vorgeschrieben werden.


    Berichtige mich Jemand der es besser weiß.



    Gruss
    ANDI

    Ich möchte im Schlaf sterben , wie mein Opa
    und nicht schreiend und kreischend, wie sein Beifahrer.
    meinkleiner

  • Wer will entscheiden ob ein Gutachter notwendig ist? Ein Gutachter stellt ja auch evt. Folgeschäden fest oder trägt evt. auch zur Schadensminimierung bei. Grundsätzlich habe ich bei einem Schaden den ich nicht verursacht haben das Recht, die Schadenhöhe feststellen zu lassen. Und wer macht das? Richtig, ein Gutachter. Und meine entstandenen Kosten werden selbstverständlich auch ersetzt.


    Versicherungen drehen gerne mal an der Schraube nach unten. Das ist genauso eine Geschichte wie die mit dem Rechtsanwaltskosten, die manch ein Unfallgegener nicht übernehmen will, weil er meint dass kein Anwalt hinzugezogen werden bräuchte.

    Gruß Hauke

  • Im Gegensatz zur Vollkasko hast Du grundsätzlich die freie GA Wahl.
    Wenn Du aber den Schaden von vorn herein reparieren läßt, wäre ein Gutachten nicht nötig gewesen und Deine Autohaus (mit der Beauftragten Reparatur) hätte direkt mit der Versicherung abkassieren können.
    Ich vermute, daß sich die Gesellschaft deshalb querstellt (nichts desto trotz hast Du natürlich Recht).



    Gruß



    Robbi_King

  • Moin,


    die Sache mit dem Gutachter hat ja die Fa. Dörr vorgeschlagen. Darüber bin ich im nachhinein auch glücklich, da der Gutachter noch weitere Stellen gefunden hatte, an denen neuer Lack dran musste.


    Ich denke, die gegnerische Versicherung wird dann wohl Zahlen müssen...


    Gruß Sebi


  • Ich denke schon , dass sie zahlen muss , aber der Gutachter hätte IMHO nicht sein MÜSSEN , da Du beim Fachbetrieb hast rep. lassen.
    Wo überall neuer Lack ran muss , hätten die auch feststellen müssen.
    Du bist dennoch im Recht.



    Gruss
    ANDI

    Ich möchte im Schlaf sterben , wie mein Opa
    und nicht schreiend und kreischend, wie sein Beifahrer.
    meinkleiner

  • Zitat

    Original geschrieben von andi_at1
    Ich denke schon , dass sie zahlen muss , aber der Gutachter hätte IMHO nicht sein MÜSSEN , da Du beim Fachbetrieb hast rep. lassen.
    Wo überall neuer Lack ran muss , hätten die auch feststellen müssen.
    Du bist dennoch im Recht.
    Gruss
    ANDI


    Und dann kommt die Versicherung und sagt "nö nö, die Stellen dahinten können nicht von dem Unfall sein,da hätte ein Gutachter bestellt werden müssen" jau, alles klar... woher kennt man sowas nur? Für mich gilt bei einem Schaden die Faustformel: ab 500 Euro Schaden sofort ein Gutachter, sonst gibt es nur Stress.

    Gruß Hauke