Erfahrungsaustausch - Türen lassen sich nicht mehr schließen

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Türen lassen sich nach dem öffnen auch mit Gewalt nicht mehr schließen ...


    heute morgen hat es mich auch erwischt ... :(


    Wie hier und in anderen Foren schon öfter mal angesprochen, kommt es offensichtlich öfter vor, daß sich geöffnete Türen bei Frost nicht wieder schließen lassen.


    Habe die Fahrertür problemlos und ohne Gewalt aufbekommen - war nicht angefroren. Als ich drin saß und zuziehen wollte ging gar nichts mehr - auch nicht mit Gewalt - die Nachbarn haben sich totgelacht. Habe dann den Schlossriegel mit dem Schlüssel probeweise zugedrückt - das ging ohne Probleme, ergo war die Schlossmechanik wohl auch nicht eingefroren. Nach weiteren ca. 10 Versuchen hab ich dann endlich die Tür zubekommen und bin ins Büro gefahren ...
    Auf dem Parkplatz ausgestiegen, Tür zugemacht - halt :flop: - versucht, hat nämlich wieder nicht geklappt. Ich habe also wie ein Idiot die Tür mehrere mal zugeschlagen - da haben sich die Kollegen bestimmt gefreut :rolleyes: ... irgendwann hat’s dann geklappt.



    Wollte jetzt einfach mal fragen:
    - wer kennt das Problem ?
    - wer weiß Lösung ?
    - was sagt die Werkstatt dazu ?
    usw.


    Gruß,
    DPS

    Mercedes baut prima Taxen ...

  • Werkstattmeister sagt , BEKANNTES PROBLEM.
    Er hat dann etwas raufgesprüht , seither ist das Problem nicht mehr aufgetreten.
    Es gibt Abhilfe in Form einer Plastikabdeckung , die verhindern soll , das Wasser ins Schloss dringt.
    Ich übernehme keine Garantie für die Aussage , hab es so zu hören bekom-men.


    Ich kann nachempfinden wie Du Dich gefühlt hast , ging mir ebenso.:rolleyes:



    Gruss
    ANDI

    Ich möchte im Schlaf sterben , wie mein Opa
    und nicht schreiend und kreischend, wie sein Beifahrer.
    meinkleiner

  • Hallo,


    ich habe momentan ungefähr das gleiche Problem.
    Nur ist es bei mir so ich bekomme die Türe morgens auf, zur Fahrt betätige ich die Verriegelung von innen, damit ich die Türe nicht festhalten muß, und vor der Firma bekomme ich die Türe nicht mehr auf. Toll, gell.
    Werkstatt sagt ist eingefroren, warm stellen. Die in einem anderen Thread genannte Kunststoffabdeckung soll laut Ungeheuer, Karlsruhe nur als Diebstahlschutz dienen.


    Wenn jemand das Mittel kennt, dass bei BMW verwendet wird, sollte es hier doch bitte nennen und wenn möglich angeben, wo man es alles hinsprüht. Mein Freund lacht mich schon aus, weil sein E30 keine Probleme macht (wir sind beides Laternenparker).


    Gruß
    Brigitte

  • Hatte eben genau das gleiche Problem, habe die hintere Tür ohne Probleme aufbekommen und als ich sie zugeschlagen hab, fehlanzeige.
    Nach zig Versuchen und nem Heißluftfön giengs dann irgendwann.


    Also ich wäre auch brennend interessiert was man dagegen machen kann, denn langsam aber sicher sind mir die kleinen wie der Werkstattmeister zu sagen pflegt "Das Problem kennen wir" oder "das Problem ist bei BMW bekannt) zuwieder.


    Gruß Mike der auf eine Lösung hofft.

  • Werde um ca.15.00 Uhr von BMW abgeholt , da mein Auto fertig ist , hurra.
    Da werde ich den Meister nochmal nerven , die haben das Auto per Hand gewaschen und ich hoffe er friert nicht ein.


    Gruss
    ANDI

    Ich möchte im Schlaf sterben , wie mein Opa
    und nicht schreiend und kreischend, wie sein Beifahrer.
    meinkleiner

  • Hi!


    Hier hatten wir schon mal einen Thread darüber, ist da vielleicht was für euch drin?


    Ich selber hatte das Problem auch schon, allerdings nur direkt nach der Waschanlage und bei -10 Grad draussen (und draussen parken).
    Seither nie wieder, bin aber Tiefgaragenparker...


    Ciao


    Andreas

  • So Leute,


    hatte das Problem letzten Winter, und heute auch mal wieder:flop:


    Problem ganz einfach gelöst. Nicht das Schloß ist das Problem sondern der Riegel in der Tür ist das Problem. Bei zu starken Minusgraden geht er zu schwergängig.


    Lösung: Silikonspray drauf und er geht wieder leichtgängig.


    Tür zu und gut.


    Ciao Mike

  • Andreas:
    Danke für den Link ! - Jetzt komme ich mir wenigstens nicht mehr wie ein Vollidiot vor - ist ja wohl wirklich häufig das Problem ...:(


    E39 schreibt da was von Kunststoffabdeckungen die es ab Modelljahr 99 gibt - die müßten bei mir also drin sein - funzt aber trotzdem nicht. So ein sch...


    Ich vermute mal, daß im Grunde gar nicht die Mechanik alleine verantwortlich ist - denn mein Riegel lässt sich wie gesagt mit nem Schraubenzieher oder dem Schlüssel ganz leicht einrasten, nur beim schließen eben nicht.
    Eventuell sind die Türen so knapp bzw. Spielfrei eingestellt, daß bei Kälte durch Schrumpfungen (klingt blöd - ich weis :rolleyes: ) die Türen schlichtweg nicht mehr gescheid in die Karrosserie passen ? Der Riegel also gar nicht mehr einrasten kann ? Habe heute mit kräftigem Drücken, also wenn die Tür nah genug dran ist, die Tür nämlichzugekriegt ....


    Gruß,
    DPS

    Mercedes baut prima Taxen ...

  • Zitat

    Original geschrieben von dps
    - denn mein Riegel lässt sich wie gesagt mit nem Schraubenzieher oder dem Schlüssel ganz leicht einrasten, nur beim schließen eben nicht.
    ...
    heute mit kräftigem Drücken, also wenn die Tür nah genug dran ist, die Tür nämlichzugekriegt ....


    Gruß,
    DPS


    Ja das war bei mir das Gleiche, es ließ sich bewegen, aber anscheinend nicht leicht genug...


    Versuch es doch mal mit Silikonspray wirst sehen es funzt.


    Ciao Mike

  • Hallo, Leute !


    Ich dachte immer, das kann mir nicht passieren ! :)


    Wo ich doch meinen E39 (523i, Bj. 03/1998) schön geschützt unter einem Carport (direkt am Haus) stehen habe und so praktisch noch nie einen Eiskratzer gebraucht habe (Hinweis: Ich habe KEINE Standheizug !) ;)


    Heute morgen bei ca. -7 bis -9 Grad Celsius trifft mich der Schlag !!! :eek:


    Ich schließe - wie immer - meine Sänfte per FFB auf, öffne die Fahrertür (ohne Probleme), nehme auf dem A*R*S*C*H-kalten Fahrersitz (Leder Montana) Platz und will die Fahrertür wieder schließen: ES GEHT NICHT !!! :apaul:


    Erst nach ca. 5-10 maligem, immer kräftigeren Zuziehen ist die Tür endlich zu und ich kann losfahren. Nach ca. 45-minütiger Fahrt funktioniert wieder alles einwandfrei.


    Frage: Warum ist das heute - bei nicht mal allzu starkem Frost - zum ersten Mal passiert ?


    Hängt es - wie schon hier gepostet wurde - mit Wasser im Türschloss zusammen ?


    Hat schon jemand Erfahrungen mit dem Plastikteil gesammelt, dass dieses Problem angeblich verhindern soll ?


    Ciao, Friewi

  • Zitat

    Original geschrieben von Friewi
    Frage: Warum ist das heute - bei nicht mal allzu starkem Frost - zum ersten Mal passiert ?


    Hängt es - wie schon hier gepostet wurde - mit Wasser im Türschloss zusammen ?


    Hat schon jemand Erfahrungen mit dem Plastikteil gesammelt, dass dieses Problem angeblich verhindern soll ?


    Hi!
    Zu der Frage mit dem Plastikteil.. ich habe schon hier im Forum gelesen, dass Leute mit "neueren" Modellen, d.h. in welchen dieses Plastikteil Serie ist, auch Probleme mit nicht zugehenden Türen haben....


    Bei der lezten Kältewelle im Januar hatte ich das Problem auch; ich habe das Ganze dann mit Silikon-Spray bearbeitet und.................


    heute morgen (waren auch so um die -9, das ganze Auto von einer ziemlich dicken Frostschicht bedeckt) geht die Tür problemlos zu :top:


    Gruß
    Gibo

  • zum Plastickteil ....


    meiner ist Modelljahr 99 - und ab dem Modelljahr soll diese ominöse Abdeckung verbaut sein. Definitiv funktioniert meine Türschloss aber nicht immer - offensichtlich nützt die Abdeckung also eher weniger :flop: . Nett war auch die Reaktion in der Werkstatt - habe mal angefragt, was man da machen könnte, bzw. ob man das fetten könnte. Antwort: "Das tut uns Leid, da kann man nichts machen, bei so alten Autos (nanu ? 99 ist also schon uralt :eek: ) kommt das halt vor. Aufwiedersehen, beehren sie uns bald wieder" --- den Namen der Werkstatt sollte ich wohl besser nicht nennen :mad:. Das nennt man wohl Dienst am Kunden ! Nuja - werde im Sommer wohl selber mal handanlegen müßen ...


    Gruß,
    DPS

    Mercedes baut prima Taxen ...

  • Hi dps,


    also "meiner" ist ebenfalls so alt (oder jung) - das Problem der eingefrorenen Türen hatte ich auch. Meine Werkstatt hat das ganze ohne zu meckern für ein paar Euro behoben.
    Es wurde die Türverkleidung entfernt, dann wurde der Seilzug gefettet - seitdem habe ich Ruhe. Auch bei strengem Frost schließen alle Türen.


    Ach ja, der Name der Werkstatt (ich nenne ihn gerne!): Autohaus Sperber in Lichtenfels (Oberfranken). Bisher immer sehr freundlich und vor allem - kompetent!!



    Schöne Grüße


    pagestin

  • Na da bin ich ja nicht der Einzige...:eek:


    auch wir haben das gleiche Problem. Bin sogar schon mal ca. 100km zu Arbeit mit offener Tür gefahren. Danach konnte ich mich vom dauernden Tür zuhalten kaum noch bewegen.:mad: :mad:


    Einmal ist die Beifahrertür mitten in der Fahrt aufgesprungen. Seit dem fahre ich nur noch mit verriegelten Türen.


    Die Türen schliesen jetzt wieder aber bei schlechtem Strassenbelag poltert die Fahrertür und vermittelt einem immer das ungute Gefühl, vielleicht doch gleich im Freien zu sitzen :confused: .


    Na dann werde ich das auch mal mit dem Silikonspray probieren. Die Werkstatt brauche ich ja wohl wegen dem Problem nicht zu belästigen..., die kriegen das ja anscheinend eh nicht hin.


    Hoffentlich wirds bald Frühling ...;) ;)


    Gruß


    tequila


  • Ach tequila - lies doch mal alle Beiträge richtig durch. DIE kriegen das schon hin, vielleicht aber nicht in jeder Werkstatt.


    pagestin


    Mit dem Frühling gebe ich dir aber recht ;)

  • Hallo,
    hatte biß vor kurzem das gleiche Problem.
    Du mußt den Wagen am besten für paar Stunden in einer warmen Garage oder Parkplatz ( z.B. Tiefgarage eines Einkaufcenters ) stellen, oder eventuell mit dem Föhn oder Heißluftgebläse nachhelfen, sodaß die ganze Feuchtigkeit aus dem Schloß und der Verrigelung ausdunsten kann. Die Warme luft bei geöffneter Tür schün in die Tür auf das Schloß und die Mechanik halten.
    Wenn alles innen schön Trocken ist, sprühst du Silikonspray oder bei BMW gekauftest Extrazeug für solche Probleme in die Tür auf die Verrigelungsteile ein. Wichtig ist daß du die ganze Mechanik in der Tür ebenfalls schön einsprühst.
    Fett verdrängt ja bekanntlich Wasser, und da alle Teile der Verrigelung nun mit Schmierstoff eingedeckt sind kommt auch kein Wasser mehr drann, welches zufriehren kann, denn das ist die Uhrsache für das Nichteinrasten der Türen.
    MfG Slassh