Welche Versicherung ist die günstigste?

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Der Titel ist eigentlich schon selbsterklärend. Mich interessiert welches bundesweit die günstigste Versicherung ist.


    Was seht Ihr für Möglichkeiten von hohen Schadenfreiheitsrabatten runterzukommen? Bin 23 und habe keine Lust für ein 330 Coupé mehrere Tausend Euro im Jahr an Versicherung zu zahlen. VIele gleichaltrige Kollegen haben irgendwelche Wege gefunden auf 30-40% zu fahren....

    Viele Grüße
    Oliver

  • Du willst die billigste? Direktversicherer.


    Aber ob da wirklich die Lösung ist? Bei einem Schaden dann je nach Versicherung ewig Theater haben, bis das Geld da ist? Ich weiss, warum ich die 50€ bei der Allianz mehr gerne zahle. Ein Freund steigt nach einem SChaden nun auch wieder aus diesem Grund zur Allianz um.


    Die Witwe kichert,
    Allianz versichert!!!

    Mozarella schmeckt ja ganz gut, etwas salzig, aber ansonsten lecker. Aber was zur Hölle macht man danach mit dieser weißen Kugel die mit in der Tüte ist? :idee:

  • Ich muss mal schauen wie das ist mit den Direktversicherern. Die Allianz ist natürlich mit die teuerste Versicherung. Das Problem ist, wenn man hohe Prozente hat und dann noch einen dicken Diesel versichern lassen will, da kommt man schnell in Richtung 3000 Euro pro Jahr. Da stellt sich schnell die Frage, ob sich ein Diesel dann überhaupt noch rechnet...


    Ich wollte Euch sowieso mal fragen, wieso eigentlich die Diesel so viel teurer in der Versicherung ausfallen als vergleichbare Benziner?

    Viele Grüße
    Oliver

  • Zitat

    Original geschrieben von Feuerwehr520i
    Aber ob da wirklich die Lösung ist? Bei einem Schaden dann je nach Versicherung ewig Theater haben, bis das Geld da ist? Ich weiss, warum ich die 50€ bei der Allianz mehr gerne zahle. Ein Freund steigt nach einem SChaden nun auch wieder aus diesem Grund zur Allianz um.

    Gute Wahl! :D SEEEEEHR gute Wahl! ;) *smile*
    Und vor allem: richtige Denkweise und entsprechend korrekte Entscheidung. :top:


    Zitat

    Original geschrieben von Powerboat3000
    Die Allianz ist natürlich mit die teuerste Versicherung.

    Das ist so nicht richtig. Erstens ist die Allianz gerade bei großen, teuren Fahrzeugen oftmals sogar günstiger als andere (nur bei Golfklasse und Kleinwagen ist sie oft über dem Mitbewerb).
    Zweitens gibt's bei der Allianz viele Vorzugstarife, die andere Versicherer nicht anbieten (Berufstarif zum Beispiel: es gibt eine sehr große Anzahl Berufe aus allen Bildungswegen, die mit 5-15% Vorzugsrabatt rechnen können. Gegenbeispiel HUK: da sind's nur öffentl. Angestellte, Landwirte oder einige wenige akademische Berufe die Rabatt bekommen)
    Und Drittens darf man nicht nur den Preis allein betrachten, sondern muss das Preis-Leistungs-Verhältnis betrachten. Bei der Allianz sind viele Dinge im Versicherumfang enthalten, die bei anderen gar nicht oder nur gegen Aufpreis zu haben sind.
    Und Viertens bietet die Allianz gerade bei Autounfällen sehr schnelle unbürokratische Hilfe. Nur die Hotline anrufen und alles weitere erledigt die Allianz. Man muss sich selbst um gar nichts mehr kümmern.


    Fabio :D

  • @ fabio:


    Gut, ich werde mir das bei der Allianz mal ausrechnen lassen. Aber als Du die von mir errechneten Tarife eben gesehen hast, wirst Du Dir bestimmt schon gedacht haben wieso ich unbedingt so eine günstige Versicherung suche. Das ist ja Wahnsinn, was mir der Tarifrechner da ausgespruckt hat! Das was ein 330d im Jahr an Versicherung kostet, da kann man sich einen Mittelklasse-Gebrauchtwagen für kaufen !!!


    Naja, aber mein Vater ist bei der Allianz (mit vielen verschiedenen Versicherungen). Meint Ihr da lässt sich vielleicht was drehen, wenn der Sohn dann ebenfalls dort einsteigt... ?


    Ich finde irgendwie muss sich da etwas drehen lassen. Ich fände es ziemlich besch..., wenn ich nur wegen der hohen Versicherungssumme beim Diesel einen Benziner anschaffen müsste, der sich erst bei geringeren Schadenfreiheitsrabatten rechnet. Ist schon der Hammer, wenn man seine 30.000 km im Jahr schafft und aufgrund solcher Summen der Versicherungsprämie dennoch der Benziner billiger ist.:mad:

    Viele Grüße
    Oliver

  • Allianz:


    325Ci: 1614,56 EUR


    330d: 2570,18 EUR


    Das sind ja in der Tat Preise die akzeptabel sind. Und das vom Online-Rechner! Im persönlichen Gespräch läßt sich da bestimmt noch mehr machen, vor allem wenn die Eltern dort Gebäude und was weiß ich noch alles versichert haben.


    Also nur noch warten, bis die Versicherungsprämie für den 330Cd zur Verfügung steht und dann hoffen, dass sich der drehmomentfreudige Diesel für mich rechnet!!! :D


    Danke für den Tip Fabio. Bei der Allianz hätte ich sonst nie geguckt, weil ich das immer schon mit teuer verbunden habe. Habe damals für meinen Golf TDI dort angefragt und bin geschockt wieder gegangen...

    Viele Grüße
    Oliver

  • Fabio kassiert bestimmt Prämien von der Allianz...:D


    Mit denen kann man auch reden, Angebot einer Versicherung vorlegen und fragen wie´s denn so aussieht. Mein Kumpel hat mit seinem Alpina gewechselt. Zum gleichen Preis...


    Die Allianz ist sehr schnell mit Zahlen. Hagelschaden gemeldet, Gutachter binnen 2 Tagen, nach einer Woche die Kohle da. :top:

    Mozarella schmeckt ja ganz gut, etwas salzig, aber ansonsten lecker. Aber was zur Hölle macht man danach mit dieser weißen Kugel die mit in der Tüte ist? :idee:

  • Stefan:


    Ich werde auf jeden Fall persönlich bei der Allianz vorstellig werden, um ein Angebot einzuholen.


    Denkst Du vielleicht auch, dass die Sache mit den Direktversicherern etc. alles nur einem verschaukeln des Kunden gleichkommt. Ich habe vorhin diverse Online-Vergleichsrechner laufen lassen, wo angeblich zig Discount-Versicherungen und Direktversicherungen mitmachen, allerdings waren sämtliche angezeigte Beträge stets höher als bei der Allianz.


    Ich denke diesen ganzen kleinen Direktversicherern kann man keinen guten Leumund aussprechen, was? Naja, ich werde mit der Allianz reden und wenn ich denen verdeutliche, dass ich auf einen Diesel angewiesen bin bei der hohen Laufleistung im Jahr, dann werden die da vielleicht etwas machen können.

    Viele Grüße
    Oliver

  • Ich will nicht sagen, daß andere Versicherer oder Direktversicherer schlecht sind. Ich habe nur leider bisher damit in meinem Bekanntenkreis und auch selbst bis auf den Preis nur Negatives gehört. Billige Beiträge gehen durch geringe Schadenshähen. Da wird halt dann um jeden Cent gekämpft.


    Bei der Allianz weiss ich von einem Fall, die haben auch ohne Schutzbrief die Abschleppkosten übernommen. Und vor allem war die Kohle nach dem Kasko-Schaden binnen kürzester Zeit da. So schnell konnte man gar nicht nach einem Ersatzfahrzeug schauen.


    Wie schon gesagt, solcher Service kostet natürlich.

    Mozarella schmeckt ja ganz gut, etwas salzig, aber ansonsten lecker. Aber was zur Hölle macht man danach mit dieser weißen Kugel die mit in der Tüte ist? :idee:

  • Ich werde mal schauen bei der Allianz....


    hat jemand vielleicht auch mit Direktversicherern die wirklich billig sind gute Erfahrungen gemacht? Ich weiß nur, dass Alstate Direct z.B. total überteuert ist....


    Gibt aber bestimmt auch Positivbeispiele.

    Viele Grüße
    Oliver

  • Zitat

    Original geschrieben von Powerboat3000
    ...
    Ich wollte Euch sowieso mal fragen, wieso eigentlich die Diesel so viel teurer in der Versicherung ausfallen als vergleichbare Benziner?


    Weil die Diesel-Fahrzeuge für Langstreckenfahrten und von Vielfahrern gekauft werden. Je mehr gefahren wird, desto höher die Unfallhäufigkeit.


    PS: Warte mal ab, bis Du den Steuerbescheid vom Finanzamt bekommst!:eek:


    PS2: Beiträge lassen sich editieren!

    Bonusheld
    Gute Ideen werden nicht automatisch akzeptiert. Sie lassen sich nur mit kühner Ungeduld durchsetzen.

  • Zitat

    Original geschrieben von Bonusheld
    PS: Warte mal ab, bis Du den Steuerbescheid vom Finanzamt bekommst!:eek:


    Da brauche ich nicht warten bis der Bescheid kommt. Ich weiß ja was das an Steuern kostet... dementsprechend berücksichtige ich die Beträge in meiner Rentabilitätsrechnung.

    Viele Grüße
    Oliver

  • Also die MLP ist zwar ein Direktversicherer, aber nach meinem Wildschaden kam der Gutachter noch am selben Nachmittag und der Scheck war am nächsten Morgen in der Post. :top: Ich glaube, das ist nicht zu toppen...


    Und einen günstigeren Beitrag konnte mir auch noch niemand anbieten.