Zufrieden im Leben?!

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • sacht ma, wie isset so bei euch?!


    wenn ihr euch unbedingt was wünscht, und das ding dann auch habt - wie lange seid ihr dann "glücklich"?!


    also bei meinem ersten bmw ist der spass nach ca. 14 tagen verflossen... da war die karre für 42k€ wieder "kacke". bei anderen materiellen dingen schneller...


    da is immer der drang nach was besserem, der sich auch nicht abstellen lässt.


    da kann man doch nicht von "zufriedenheit im leben" reden oder wie...

  • Hi,
    so geht es mir auch meistens!Wenn ich das was ich haben will dann endlich besitze ist der Reiz nach einiger Zeit wieder weg....
    Golf 2 zu 318i,war das Geil..aber nach einigen Wochen hätte es ruhig auch ein 328i sein können... :D
    Der Drang nach was besserem ist immer da.Nur wenn man da nachgibt wird es auf Dauer teuer...!


    Gruß Patrick

  • @Anti,


    kenne ich auch, dieses Phänomen... :(
    Ab und an hilft es, wenn man mal mit anderen Leutchen redet, die einem dann sagen: "Spinnst du, ich gurke in 'nem 12 Jahre alten Vectra rum, und du nörgelst nach sechs Monaten, dass du wieder ein neues Auto willst..?"
    Das holt einen wieder auf den Teppich.
    Und: Ich denke, wir sind auf einem sehr hohen Niveau "unzufrieden". Da gibt's wohl echt größere Probleme... ;)

  • Ich finde auch das das Auto zwar wichtig ist aber sich nur Gedanken ums Auto zu machen bringt es nicht.


    Ich fühle mich unwohl wenn ich Klausur schreibe und weiss das ich ein Thema nicht behersche oder das ich erst gar nicht gelernt habe.


    Genau wie morgen, Software Entwicklungs Klausur und ich habe noch nichts gelernt, da könnte ich wider das Kot*** bekommen wegen meiner Faulheit!

  • @Anti: wenn du dir mal was gescheites Leisten würdest wärst auch nicht gleich wieder unzufrieden. ;) :D :D


    BTW: mit dem Auto bin ich seit fast 5 Jahren super zufrieden, ist aber eher eine seltenheit bei mir ;)

    Jedes meiner Postings ist alt genug, um für sich selbst zu sprechen. Ich übernehme keinerlei Verantwortung für das Verhalten meiner Mails.

  • Das Gefühl zum ersten mal im neuen Auto zu sitzen sollte nie vergehen. Scheiss Gewohnheit!
    Aber es ist doch normal das Menschen immer nach höherem streben, man ist nie zufrieden.
    Ein viel schlimmeres Gefühl ist es, wenn man sich was lange wünscht und es dann endlich haben kann aber man dann feststellt man will es gar nicht mehr.

  • Hallo,


    ich bin mit neuen "Sachen" so lang zufrieden bis ich alles getestet und ausprobiert habe, dann wird´s leider mit der Zeit uninteressant. :(


    Man könnte diese Feststellung schon fast auf Frauen (Partner) beziehen, mach ich aber besser nicht :D;)

    Gruß,
    Lars

  • Naja, so schnell geht das bei mir nicht.
    Ist das Gewünschte erst einmal angeschafft, dann bin ich auch einige Zeit damit zufrieden. Kann auch durchaus eine längere Zeitspanne sein. Bis vor gut einem Jahr reichte mir auch immer noch meine alte Musikanlage aus. War immerhin in bestimmten Teilen über 20 Jahre alt. :D


    Natürlich kommen schnell immer wieder neue Wünsche auf, die auch nicht unbedingt von einem auf den anderen Tag realisierbar sind. Aber so ist das nun einmal. Und das ist eigentlich auch nicht weiter tragisch.
    Wenn man hier rein die materielle Seite betrachtet, so braucht man auch hier seine Ziele. Wären sie alle mit einem Fingerschnippen zu erreichen, würde die Freude über die Anschaffung schneller verblassen, als der Kauf gedauert hat.


    Es kommt natürlich auch immer darauf an, wie zufrieden man mit der gekauften Sache ist. Erfüllt sie nicht die Erwartungen, so wird man des Teils schnell überdrüssig. Ist man rundum zufrieden, so kann es durchaus sein, daß der Neuwunsch nicht so schnell aufkommt.


    Steigerungen bei der nächsten Anschaffung sind an sich nicht ungewöhnlich. Auch nicht, daß man einige Zeit vorher schon danach schielt. Nur muß jeder für sich wissen, wo die Grenze ist.
    Sicher wäre ein M5 und nebenher ein Porsche ganz nett :D - aber eben für mich nicht finanzierbar.
    Abgesehen davon, daß "Zufriedenheit im Leben" nicht nur aus der Anschaffung materieller Dinge besteht, muß man eben seine eigenen finanziellen Grenzen erkennen und akzeptieren. Dann wird man auch im materiellen Bereich "Zufriedenheit" erreichen.


    Der Wunsch, diese Grenze irgendwann einmal immer weiter hinausschieben zu können, ist durchaus legitim und letzten Endes auch Ansporn für ein erfolgreiches Weiterkommen im Beruf.


    Nur bloß nicht davon täuschen lassen, daß all die getätigten Anschaffungen letztendlich zur Zufriedenheit im Leben führen werden. Das gehört sicherlich dazu, ist aber nicht allein und in erster Linie der Grund für ein zufriedenes Dasein. ;)


    Für mein Teil kann ich sagen, daß ich schon zufrieden bin, mir aber meine realistische Wunschfähigkeit erhalten habe, die mich irgendwann halt dazu führt, mir den nächsten Wunsch zu erfüllen, der dann einen weiteren kleinen "Zufriedenheitsschritt" darstellt - in welchem Bereich auch immer. :)

  • Zufrieden im Leben = zufrieden mit Auto!? Ne...



    aber ich bin nicht dabei mir nach 14 Tagen ein anderes Auto zu suchen, sondern eher dabei mein Auto alle 14 Tage zu verbessern! ( bei einem Alten e30 cabrio findet sich IMMER was)


    naja jetzt im Winter wird Sprit Geld gesparrt! Dafür Kommen so Kleinigkeiten, wie Tachoringe, alu Türpins ect. her! Ich stelle das Auto während den Weinachtsferien in die Garage bei papa und da wird er Sommerklar gemacht! Poliert, super Suaber ausgesaugt, das Leder wird möglichst gut wieder fit gemacht! die alufelgen mit polierpaste gesäubert! unterboden saubergemacht...eben alle was man ohne viel Geld selber machen kann! So steh^t mein 12 Jahre altes Auto immer super gepflegt da! ( Zitat von 4 Klassen kammerADINEN: ist doch ein neuwagen..ne... aber dann ein Jahreswagen...nein der ist 12 Jahre alt...glauben wir dir net...) Daran sieht man, dass der Wagen, auch wen jeder BMW kenner sofort wüsste,dass ein e30 cab min 9 jahre alt sein muss, dennoch besser aussiehrt, als viel Neuwagen...

  • Wow, wenn ich das hier so lese, bin ich ja verdammt gut dran - ich kann mich sehr lange an Dingen freuen, die ich mir angeschafft habe! Kommt vielleicht daher, dass ich seit meinem 18. Lebensjahr für mich finanziell alleine sorgen muss und nie wirklich gut verdient habe - will sagen, ich muss für alle materiellen Dinge sehr lange arbeiten und kaufe deshalb auch sehr überlegt ein und frage mich vorher in der Länge und in der Breite, ob ich das auch wirklich brauche/will.


    Auch über Geschenke kann ich mich tierisch lange (unabhängig vom materiellen Wert) freuen, und, last but not least, meine bessere Hälfte mag ich auch nach 10 Jahren noch ;)

  • Zitat

    Original geschrieben von Markus_AL0190
    Zufrieden im Leben :


    Warum bezieht ihr euch immer so stark auf's Auto, bzw. materielle Dinge ?


    Vermutlich, weil materielle Dinge auch für andere "greifbar" sind. Ansonsten geht die Frage arg in´s Philosophische ´rein. Die immateriellen Werte und Wünsche sind wahrscheinlich so unterschiedlich (bis auf die Grundsätzlichen wie: Gesundheit, Glück, Zuneigung, Freundschaft etc.) wie die Personen, die die Frage lesen und deshalb wohl kaum zu beantworten. :)


    Antiprofi:
    Konsumgesellschaft, mhm, will ich doch nicht hoffen, dass es nur darauf hinausläuft - könntest Du aber Recht haben....

  • Zufrieden im Leben :


    Warum bezieht ihr euch immer so stark auf's Auto, bzw. materielle Dinge ?


    Ich habe mit 12 angefangen Musik zu machen (Keyboard).
    Mein Musiklehrer hat immer von 'Talent' gesprochen.
    Was mache ich : lasse mich auf die Frauen ein, die überhaupt kein Verständnis für dieses Hobby haben.


    Richtig zufrieden war ich nie...


    Letztes Jahr (nach fast 20 Jahren) hab ich dann den Sprung von dem Dahinvegetieren geschafft (Freundin abgeschafft;) ) und angefangen mich ins professionelle Musikproduzieren einzuarbeiten.
    Mein Masterplan - meine Ziele:
    1: Bei einem Musik-Videodreh mitzuwirken -> geschafft
    2: Top Dance-Produzenten persönlich kennenlernen -> geschafft
    3: Top Pop-Produzenten persönlich kennenlernen -> geschafft
    4: Remix für einen Künstler/Band -> geschafft (aber bisher ohne VÖ)
    5: Eigene Single VÖ -> daran wird noch gearbeitet

    Ziele zu erreichen, bedeutet für mich zufrieden zu sein :D

  • Also ich muß ehrlich sagen, am Anfang war ein 2,8er Motor echt geil.......mittlerweile tät es ein ///M eher......so viel zum Thema Auto :)



    Zufriedenheit!? Das ist bei mir wie eine Achterbahn mal so mal so....


    Richtig feste Ziele sind bei mir der stetige aufstieg in Sachen Beruf und ein ///M in spätestens 10 Jahren.


    Schaffen kann man alles man braucht nur:


    -Willenskraft
    -Ein Näschen für den richtigen Moment
    -Keine Frau die einem ein KInd ins Haus schafft :D

  • die zwei großen B im Leben eines Mannes sind Baugenehmigung und Beamtenernennung. :D


    Ich freue mich immernoch, wenn ich meinen E 36 schön sauber im Sonnenuntergang stehen sehe, einsteige und das Leder rieche, das Biest anlasse oder durch Kurven räubere.


    Das muß man sich aber auch mal bewußt vor Augen halten, denn der Mensch neigt dazu, mehr über das nachzudenken, was er nicht hat und will, als an das, was er (sich) schon geleistet hat.


    An nem Diesel hätte ich allerdings auch keine Freude. :p