Meine Aktien....

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Gehört zum Lernen :m:

    > welcher ist mein nächster...? >

    Alle sagen man solle ein E-Auto kaufen! OK, ich finde sicherlich noch ein paar nette E46, E39, E60... :cool:

  • Viele Möglichkeiten hat man aktuell ja sowieso nicht und auch in Bezug auf die zumindest temporär erhöhte INflation helfen Aktien wohl am einfachsten. Ich bin seit zwei Jahren am mehr und mehr umschichten auf grosse ETF und so ist alles stressfreier ;-). Auswahl ist ja gewaltig gross geworden dort...

  • auf grosse ETF und so ist alles stressfreier ;-). Auswahl ist ja gewaltig gross geworden dort...

    Ich finde das eher undurchsichtig. Bei Aktien setzt man wenn einem gar nichts mehr einfällt auf nen Dividenchampion. Aber bei ETFs tue ich mir echt schwer...

    Gibt es da ähnliche Tricks/Übersichten, die einem nen gewissen Nutzen an Einsicht in Zuverlässigkeit und Performance geben?

    M&M Kreditkarte + Online Zahlung bei der Zentralen Bußgeldstelle = Vielfliegermeilen für Tiefflug auf der Autobahn :D:top:

  • Ich finde das eher undurchsichtig. Bei Aktien setzt man wenn einem gar nichts mehr einfällt auf nen Dividenchampion. Aber bei ETFs tue ich mir echt schwer...

    Gibt es da ähnliche Tricks/Übersichten, die einem nen gewissen Nutzen an Einsicht in Zuverlässigkeit und Performance geben?

    Ohne bisschen Zeitaufwand und Recherche ist auch auch da nicht ganz einfach. Weil man will ja auch nicht unbedingt (erneut) ein Klumpenrisiko im Depot. Aber von den grossen Anbietern ist alles sehr transparent aufgeführt auch was Performance, Ausschüttungen (falls gewünscht) usw. angeht.
    Ich schichte momentan und je nach Gelegenheit auf einen Weltindex, dann noch mit Fokus DAX und natürlich noch auf die Schweizer Blue Chips. (Ishares, Vanguard, Xtracker)

    Ich weiss leider auch nicht wie vergleichbar Schweiz mit Deutschland ist betreffen Besteuerung usw. Hier ist man da ziemlich frei zum Glück ;-).

  • Ich warte auch seit Jahren. Werde jetzt einiges als EK in Immobilien packen, denn was sich so angesammelt hat, ist viel zu schade um auf dem Tagesgeldkonto des Unternehmens zu versauern.



    Ist hier jemand unterwegs, der ein ETF Portfolio alla Kommer am laufen hat? Oder wie baut ihr ETF Portfolios? Ich habe das ewig nicht gemacht, möchte aber jetzt mit ein paar Euro monatlich starten und den größeren Rest schieße ich im Crash nach.

    ich mochte nie Immobilien, hatte fast nix


    musste jetzt ziemlich viel kurzfristig unterbringen und habe was gekauft, sicher komplett im falschen Moment, aber ich rede mir das schön*, denn große Summe schlagartig am Aktienmarkt zu investieren gefällt mir derzeit nicht, nur noch konservativ mit Sparplänen


    * bewohne es, da habe ich allemal die 3-4% Mietrendite ohne auch nur einen Gedanken dran zu verschwenden, dass ich irgendwelche Verluste und Freibeträge beachten muss.


    Dass es mit mir mal so weit kommt ist bitter, aber jetzt auch egal

  • Zitat

    Sicher? Mit zukünftig auch unabsehbaren Regierungen und Abschöpfungen? Hmmmm....


    Es gibt schon noch Gegenden auf der Welt in denen man mit Immobilien Geld verdienen kann und bei denen nicht die Gefahr besteht, dass sie nächsten Monat enteignet werden. Ob man das möchte ist eine andere Frage und die Entfernung nacht es sicher nicht einfacher.Vielleicht sind dann auch REITs interessanter.


    Je nachdem wie das hier weitergeht wird vielleicht für den einen oder anderen auch eine selbst genutzte Immobilie im Ausland interessant…

  • Ohne bisschen Zeitaufwand und Recherche ist auch auch da nicht ganz einfach.

    Wo recherchierst du denn? Welche Parameter sind für dich wichtig?



    und habe was gekauft

    Das überrascht mich jetzt aber auch. Warst du nicht sehr kategorisch gegen Immos?



    sicher komplett im falschen Moment

    Aktuell...glaube ich nicht.



    Je nachdem wie das hier weitergeht wird vielleicht für den einen oder anderen auch eine selbst genutzte Immobilie im Ausland interessant…

    Schwierig....

    Hab grad wieder in Barcelona nach ner Wohnung geschaut. Schrott oder zu teuer mit der Aussicht auf Abschwung...ich weiß nicht wo man noch suchen soll. Das Thema Schweiz ist auch fast durch wenn ich drei Wohnungen in Deutschland verkaufen muss um eine Ferienwohnung in der Schweiz in halbwegs brauchbarer Lage zu bekommen. Mir fällt grad nichts ein...

    M&M Kreditkarte + Online Zahlung bei der Zentralen Bußgeldstelle = Vielfliegermeilen für Tiefflug auf der Autobahn :D:top:

  • 'gegen' Immos ja, ich konnte nie damit was anfangen


    aber manchmal ist man gezwungen mangels Alternativen


    wenn der Rest der Familie sich freut, was soll es


    ist doch eh alles wurscht am Ende

  • Scam, Du bist nicht allein. Immo-Fonds sind alle auf sell gestellt oder schon weg, selbstgenutztes Wohneigentum hält den Rücken frei, und Einzel-Aktien werden verkauft, sobald sie auf 3/4 des Erwerbswerts gestiegen sind. Ein paar ETFs auf neue Nachhaltigkeits-, Energie- und Infrastrukturwerte weltweit. So bleibt der wöchentliche Ring Fleischwurst beim Lieblingsmetzger gesichert.

    Tut, was ich sage, nicht, was ich mache!

  • @ basti

    Auf Seiten wie justetf.com , de.extraetf.com und finanzen.net findet man alle Unterlagen, kann suchen, sortieren usw. Beispiel: Xtrackers DAX Income UCITS ETF | LU0838782315 | DBX0NH

    Meine Grundparameter sind tiefe Kosten (das läppert sich über die Jahre sonst...), Fondgrösse >500Mio (eventuelle Schliessung etc. minimiert, sonst hat man wieder Arbeit), und im gewünschten Themenbereich breit diversifiziert ohne Klumpenrisiko. Wenn man noch Einzeltitel hat, wäre mein Tipp gut zu schauen und sich mal richtig Zeit zu nehmen. Macht bspw. keinen Sinn grosse Techtitel zu halten und dann hat man in einem ETF diese gleich nochmal. Oder sonstige Dividendentitel. Bsp: Meine Einzeltitel in Daimler, BMW und VW habe ich in den letzten positiven Wellen mit Gewinn verkauft und dann das Geld in den obigen ETF investiert.

    Ob thesaurierend oder ausschüttend, muss jeder selber entscheiden oder eben auch steuertechnisch, da weiss ich nicht wie es in D ist. Ich persönlich nehme nur ausschüttende, das ergänzt mein Einkommen und später wird es das dann einmal ersetzen wenn es Richtung Rente geht.

  • Ich schichte momentan und je nach Gelegenheit auf einen Weltindex, dann noch mit Fokus DAX und natürlich noch auf die Schweizer Blue Chips. (Ishares, Vanguard, Xtracker)

    Ich weiss leider auch nicht wie vergleichbar Schweiz mit Deutschland ist betreffen Besteuerung usw. Hier ist man da ziemlich frei zum Glück ;-).

    Spiele schon länger mit dem Gedanken mit ein "Weltportfolio" aus ein paar ETFs aufzubauen, Verwendest du einen ETF für Anlage auf World oder mehrere?


    Ich könnte mir aktuell z.B. sowas vorstellen:

    • Nordamerika: MSCI USA ETF
    • Europa: STOXX Europe 600 ETF
    • Emerging Markets: MSCI EM IMI ETF

    Anteile dann jeweils gemäss Verteilung des BIPs.


    Und in Zukunft vielleicht noch als Beimischung:

    • MSCI North America Small Cap
    • Pazifik / Japan


    Hat jemand Erfahrung mit ähnlichem Depot und mag ein paar Gedanken & Erfahrungen teilen?


    Grüsse

    Paolo

  • Ich muss jetzt auch dringend dran. Hatte das vor 10 Jahren schonmal und dann brauche ich das Geld. Seitdem hat sich der ETF Markt und das Angebot stark verändert und man muss erstmal wieder herein kommen.


    Mein Vorgehen damals war an Gerd Kommer mit seinem Buch Souverän Investieren gekoppelt.

    Souverän investieren mit Indexfonds und ETFs - Gerd Kommer - eBook | Skoobe

    Viele Grüße
    Oliver

  • Mein Vorgehen damals war an Gerd Kommer mit seinem Buch Souverän Investieren gekoppelt.

    Souverän investieren mit Indexfonds und ETFs - Gerd Kommer - eBook | Skoobe

    Das Buch hatte ich vor einigen Jahren auch gelesen - seit 2018 scheint es eine aktualisierte Auflage zu geben. Hat jemand die neuste Version gelesen?

    Scheinbar hat er auch sein Kommer Musterportfolio ausgebaut / erweitert (Stichwort Faktoren).


    Grüsse

    Paolo

  • Habe ich bisher leider nicht und das alte Buch ist mit seinem Musterportfolio quasi wertlos geworden.


    Herr Kommer bietet das auch komerziell an, im Rahmen einer Vermögensverwaltung zu realisieren.


    https://www.gerd-kommer-invest.de/


    Werde nochmal nach anderen Dingen recherchieren, wo man ohne viel Aufwand schnell ein vernünftig diversifiziertes Depot zusammenstellen kann.


    Schau mal hier - dann lass mal drüber austauschen:

    ETF-Portfolios – 100 ETF-Musterportfolios zur Anlage mit ETFs

    Viele Grüße
    Oliver

  • Schnell ein vernünftig diversifiziertes Depot? Kauf einen Vanguard FTSE All-World ETF und fertig...


    Märkte sind eh nervös grad. Könnte ein guter Zeitpunkt sein, um mit kleinen, regelmässigen Tranchen einzusteigen.

  • Spiele schon länger mit dem Gedanken mit ein "Weltportfolio" aus ein paar ETFs aufzubauen, Verwendest du einen ETF für Anlage auf World oder mehrere?


    Grüsse

    Paolo

    Ciao Paolo

    Dann gehst du eher Richtung klassisch 70/30, also 70 klassisch, 30 emerging.

    Für mein "Rückgrat" pumpe ich hauptsächlich in diese drei (du als ebenfalls in der CH ist der Ishares sicher noch spannend da in CHF ;) )
    Betreffend "neue Welt" bin ich nicht speziell engagiert, habe noch Tracker für China-Zeug aber das ist eher einfach als Beimischung. Hauptziel ist eine möglichst sicherere Anlage mit Zeitraum 30+ Jahren. historisch gesehen ist eine möglichst breite Abstützung ein gewichtiger Vorteil in Punkto Risiko.

    iShares Swiss Dividend ETF (CH) VALOR 23793563 / ISIN CH0237935637
    Vanguard FTSE All-World High Dividend Yield UCITS ETF (Dist) ISIN: IE00B8GKDB10

    Xtrackers DAX Income UCITS ETF ISIN: LU0838782315


    Und teilweise schichte ich weiter aus Einzelaktien aus dem Energiesektor um in:

    iShares STOXX Europe 600 Oil & Gas UCITS ETF (DE) ISIN: DE000A0H08M3

  • Zitat

    Habe ich bisher leider nicht und das alte Buch ist mit seinem Musterportfolio quasi wertlos geworden.


    Warum sollte das wertlos geworden sein? Die darin erläuterten Grundsätze gelten doch durchaus noch.


    Zitat

    Schnell ein vernünftig diversifiziertes Depot? Kauf einen Vanguard FTSE All-World ETF und fertig...


    Der FTSE All-World ist sicher deutlich besser als der MSCI World, aber man sollte sich darüber klar sein, dass der immer noch zu 60% Werte aus den USA enthält. Anteil der USA am BIP der Welt sind aber nur rund 25%. Sobald das Anlagevolumen etwas größer wird, finde ich es beim passiven Ansatz eigentlich sinnvoller, die Regionen in einem oder mehreren einzelnen ETFs abzubilden und die ungefähr nach BIP zu gewichten.

  • kannst ja wieder in Reverse Bonus Zerts gehen;)


    im Moment wäre ich vorsichtig, würde nur Short Put/Call (oder Discounter, AA) defensiv investieren oder ETF MSCI Sparplan


    musste eine große Summe unterbringen und zum ersten Mal habe ich die Börse gemieden, mir ist das zu heiß mittlerweile