Meine Aktien....

  • Ich habe mir 2 mal die Finger mit Short-Zertifikaten auf Tesla verbrannt - von mir aus soll die Aktie jetzt auf 10 000 steigen ...


    Irgendwann platzt diese Blase, fragt sich nur wann.


    Verluste bei Steinhoff & Co werden steuerlich nur noch uU anerkannt, wenn man sie realisiert, mW nur noch bis zu 10 000 Euro pro Jahr, höhere Verluste müssen vorgetragen werden.

    Genaueres ist noch nicht bekannt, ab wann die Wertlosigkeit unterstellt wird.

    Grüße Peter

  • Uh... :D


    Wenn man den ältesten gefundenen Depotauszug ansieht, dann waren die Aktien mal das Sechsfache des aktuellen Werts wert. Und wie das zum Kaufzeitpunkt war, das will ich garnicht wissen. Denke, man lässt die mal liegen. Oder kauft noch welche dazu. :idee:

    TUFKAF - The User formerly known as Feuerwehr520i

  • Danke Peter, meine Verluste halten sich aber in Grenzen, ich habe sie vor einem Jahr für 12 Ct pro Stück gekauft. ^^

    Nur so mal zum Zocken, ein Totalverlust war schon einkalkuliert.


    Kursgewinn in den letzten 48 Stunden übrigens fast 100%, von 5 Ct auf 10 Ct aktuell :top: :top: :top:


    Menno, ich treffe auch nie den richtigen Zeitpunkt zum ein- und aussteigen 8|:heul:

  • Binsenweisheit: keiner kennt die Zukunft.


    Ich habe Papiere schon mit ordentlich Verlust verkauft, und es war im nachhinein die richtige Entscheidung.

    In anderen Fällen hätte ich sie besser nicht verkauft, sondern die Krise ausgesessen.


    Klar ist: von der Vergangenheit muss man sich lösen - nicht gucken, was man bezahlt hat, sondern wohin die Reise geht, ob man jetzt zu dem aktuellen Kurs nochmal kaufen würde oder lieber nicht.


    Bei 12 cent pro Aktie kann man nicht so schrecklich viel verlieren, wohl wahr. :)

    Grüße Peter

  • Zitat

    Wenn man den ältesten gefundenen Depotauszug ansieht, dann waren die Aktien mal das Sechsfache des aktuellen Werts wert. Und wie das zum Kaufzeitpunkt war, das will ich garnicht wissen. Denke, man lässt die mal liegen. Oder kauft noch welche dazu.

    Man sollte bei der aktuellen Bewertung die Verluste der Vergangenheit möglichst ausblenden (nicht einfach, ich weiß...) Die einzig relevante Frage ist, wie man die Aktie vor dem Hintergrund des aktuellen Kurses sieht. Würde man die aktuelle dafür kaufen kann man sie halten oder ggf. sogar nachkaufen. Ansonsten ist es sinnvoller zu verkaufen und eine andere Anlage zu suchen.

    Auf keinen Fall sollte man schlechtem Geld gutes hinterherwerfen oder glauben, dass erst der Einstandskurs erst wieder erreicht werden müsse. Dabei auch daran denken, dass die Aktie 100% Plus machen muss um 50% Minus auszugleichen.

  • Ist aus einem Erbfall, der Besitzer hat die mal als MA erworben, insofern haben die die aktuelle Besitzern ja "nix" gekostet, ganz vereinfacht gesagt. Also mal abgesehen davon, dass das Geld in einem Sparschwein wohl besser aufgehoben gewesen wäre.

    TUFKAF - The User formerly known as Feuerwehr520i

  • Steinhoff habe ich 333 Stück im Depot EK 0.239, war bei Kauf schon als Totalverlust einkalkuliert, rein zum Zocken, ist auch nicht wirklich ein großer Betrag. Andere gehen halt an den Spielautomaten. Lasse die solange liegen bis sie delisted werden oder eben das Wunder geschieht.


    Mit SGL bin ich 2013 richtig auf die Schnauze geflogen. Die ersten bei 27,xx gekauft, später nochmal nachgekauft, Durchschnitt EK bei 13 EUR...... lasse die jetzt auch einfach mal liegen, nachkaufen werde ich nicht mehr.

  • SGL kann vermutlich gewaltig nach oben gehen, aber wissen tut man es nicht, nech. VW und BMW stecken ja ordentlich drin in der Butze.


    Denke, ich werden anraten, die liegen zu lassen. Was soll schon viel kaputt gehen noch daran.

    TUFKAF - The User formerly known as Feuerwehr520i

  • ..., rein zum Zocken, ist auch nicht wirklich ein großer Betrag. Andere gehen halt an den Spielautomaten. Lasse die solange liegen bis sie delisted werden oder eben das Wunder geschieht.


    An alle Daytrader und Hochfrequenzhändler: Steinhoff geht im Moment ab, wie eine Rakete. Schon wieder +30% in wenigen Minuten.

    Ist schon bei 12 Ct. :zf:

    Ab jetzt verdiene ich Geld damit ^^:party:

  • so ich bin dann mal raus aus Steinhoff. Hatte die auch schon als Totalverlust abgeschrieben. Ist ja so nochmal glimpflich ausgegangen...

    > welcher ist mein nächster...? >

  • war auch lange bei Steinhoff im -, jetzt kurzzeitig im + und aktuell wieder leicht im Minus. Peak wohl verpasst. Oder was springt noch mal an... hmm

    Viele Grüße - Benjamin

  • Jemand ne Empfehlung für einen Put uf Tesla? Das ist doch krank ...

    Optionsscheine sind nicht geeignet derzeit


    nimm knock outs mit Delta 1


    ich handele den hier erfolgreich derzeit, die Blase war eine einmalige Gelegenheit, weil die Shortseller gegrillt wurden wie damals bei VW, das kommt 1-2mal im Leben:


    JM60BC


  • Habe mir jetzt gestern nochmal 5000 Stück Steinhoff ins Depot gelegt. Jetzt abwarten, alles oder nichts. Der Totalverlust wiegt auf jeden Fall geringer als der eventuell mögliche Gewinn.

  • Jemand ne Empfehlung für einen Put uf Tesla? Das ist doch krank ...


    ich handele den hier erfolgreich derzeit, die Blase war eine einmalige Gelegenheit, weil die Shortseller gegrillt wurden wie damals bei VW, das kommt 1-2mal im Leben:


    JM60BC

    Puuhhhh ... mutig

  • kannst du noch mal erklären warum optionsscheine nicht geeignet sind? Zu teuer?

    Viele Grüße - Benjamin

  • die Berechnung von OS ist intransparent und in volatilen Phasen reine Verarsche.... schau dir mal die Formel an;)



    dagegen sind die Wave xxxl etc Delta 1 Produkte, dh, Underlying verändert sich um 1, dann verändert sich auch Derivat um 1. Total transparent wie ein Forward/Future


  • Wenn jemand ein Aktiendepot bei einer Bank hat, die Aktien aber nicht mehr haben will und jemand anders würde die Aktien übernehmen, kann man die einfach so übertragen? Also quasi Kurswert x Anzahl = Kohle und gut? Oder muss der Besitzer die über das Depot verkaufen? Ich mein, kaufen kann man ja zum Kurswert am Markt natürlich auch, aber das würde vermutlich Gebühren sparen? Wenn, dann würde das Depot anschließend ausgelöst weil nicht mehr benötigt bzw. ggf zuerst übertragen und dann abgezogen.

    TUFKAF - The User formerly known as Feuerwehr520i