Meine Aktien....

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Ne, die ADR werden - wenn du keine Anweisung gibst - automatisch getauscht bzw. verkauft, Frist ist bis Juli oder August 2023.


    Der Kurs kann dann natürlich schlecht sein, aber ganz wertlos sind die Papiere nicht.


    Ab und zu trudeln lustige Aufkaufangebote ein, 10 Cent pro ADR oder so ähnlich.

    Grüße Peter

  • 10 Cent ist ja praktisch wertlos.


    Wenn ich aber die echte Aktie kriegen könnte, die könnte ich dann jahrelang liegen lassen bis sich die Lage vielleicht mal wieder normalisiert hat.

  • ADRs kauft man in D nur auf ausländische Aktien, die hier nicht handelbar sind


    ADRs auf dt. Aktien darf man niemals kaufen, da immer Quellensteuer abgeführt wird und dann beim depotführenden Institut noch mal. Beim Steuerrückholen viel Spaß


    gibt eigentlich nur einen dt. Wert, denn man per ADR kaufen müsste, weil als Aktie nicht handelbar..., damit hat man jetzt nur Ärger, daher sowieso Finger weg vom Impfstoffhersteller aus Mainz, in jeder Hinsicht ein Griff ins Klo


    ADRs lassen sich gut zum Missbrauch nutzen, dem will jetzt das Abzugsteuerentlasungsmodernisierungsgesetz (AbzStEntG) einen Riegel vorschieben

  • Es ging doch um die russischen Aktien - da blieben nur ADR übrig, wenn man anlegen wollte.


    Hat bis zum Krieg und den Sanktionen einwandfrei funktioniert viele Jahre lang.

    Grüße Peter

  • ADR ist ein komplexes Thema und in der Tat, wenn man unbedingt russische Aktien benötigt, sind ADRs der einzige Weg ins Verderben




    hatte vor 2 Monaten mein Depot komplett neu aufgestellt, dass es so gut läuft, hätte ich nicht erwartet, gut dass die Zinsen genau das Gegenteil auslösen wie früher, was in dem Fall auch Sinn macht

  • hatte vor 2 Monaten mein Depot komplett neu aufgestellt, dass es so gut läuft, hätte ich nicht erwartet, gut dass die Zinsen genau das Gegenteil auslösen wie früher, was in dem Fall auch Sinn macht

    geht mir ähnlich

    80% sind im Mai gekauft, zwischenzeitlich -10% sind schon wieder drin

    Kofferraum statt Hubraum !

  • Ich bin zu Beginn der Pandemie erstmals größer eingestiegen. Leider habe ich verpasst letztes Jahr Gewinne mit zu nehmen und dann ging's ja recht schnell abwärts. Gerade bei Chinesen waren da hunderte Prozent drin die nun teils wieder bei +/- null oder gar im Verlust sind. Aber bisschen China konnte ich dank der Anstiege in letzter Zeit abbauen, man weiß ja nie.

  • Leider habe ich verpasst letztes Jahr Gewinne mit zu nehmen und dann ging's ja recht schnell abwärts. Gerade bei Chinesen waren da hunderte Prozent drin die nun teils wieder bei +/- null

    Nun in meinem 3. Invest-Versuch habe ich beschlossen von Zockerei komplett die Finger zu lassen.

    Allein das Gefühl zuzusehen wie sich die Erträge von fast 10 Jahren in Luft auflösen muß ich nicht wieder haben.

    Buy low, sell high, und nur Firmen und Märkte die ich kenne

    ansonsten halt Index-Fonds, und das ist bei mir bereits der größere Teil

    Kofferraum statt Hubraum !

  • Ich schöpfe nun Gewinne ab, wo es geht. Den Erlös investiere ich an Tagen, wo der Markt fällt, in weitestgehend angelsächsische/US-Aktien. Gerne in Dividenden-Aristokraten aus vielen Branchen (Consumer, Healthcare, Versorger, Banken, Versicherer etc.).


    Hier habe ich die Erfahrung gemacht, dass diese sich auch wesentlich schneller wieder erholen als deutsche Aktien, die bisweilen ewig unten rum dümpeln. Prominente Beispiele sind Telekom, Covestro und wie sie alle heißen. Verdienen in vielen Jahren gutes Geld, spiegelt sich aber nicht im Kurs wider.

  • Muss auch sagen, unterm Strich läuft US einfach deutlich besser. Würde ich die deutschen rausrechnen wär's ein klasse Zustand momentan ^^

    Alle sagen man solle ein E-Auto kaufen! OK, ich finde sicherlich noch ein paar nette E46, E39, E60... :cool:

  • Holger Zschaepitz on Twitter
    “Good morning from #Germany, which is a loser in the new world order. The fall of Germany is visible on stock markets. German total mkt cap as % of global mkt…
    twitter.com


    Ich habe keine deutschen Aktien. Ausser Lang&Schwarz. Aber die sind, nach zeitweise über 100% im Plus, mit jetzt 50% im Minus wohl auch ein Fehlkauf gewesen. :sz: