Meine Aktien....

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Zitat

    Original geschrieben von CoupeFan
    Markus:


    Wo liegt denn das kgv momentan und wo läge es bei 90$ ?

    Na wärst du mal nicht so zögerlich gewesen...hab eBay heute morgen für 61,20 bekommen -> Schlusskurs 64,41 (FRA)



    KGV liegt derzeit bei 62,67
    für 2005 wird ein Cash-Flow/Aktie mit 1,74€ vorrausgesagt.


    Mich interessieren diese Zahlen aber nicht, ich weiss nur das eBay (+mobile.de) brummt.
    Noch ein Tipp von mir (längerfristig): Jenoptik (WKN: 622910)


  • Was denkst du denn, wie weit Ebay nach oben geht? Man hätte ganz früh einsteigen müssen, z. B. da, wo das Gebührensystem eingeführt wurde....



    Zitat

    Original geschrieben von Silver
    jenoptik ist wirklich lecker bin aber schon dick drin zu 7,98 und 7,88

    ;)


    Jenoptik wird nicht unbedingt so das Riesen-Potenzial bescheinigt. Aber ich bin jetzt nach dem 52W Tief auch mal spekulativ eingestiegen.

    :D

    Viele Grüße
    Oliver

  • wer jetzt noch aktien hält wird bald viel geld verlieren. im herbst geht der crash weiter ! massive kursverluste drohen. melde mich hier wieder am 31.10.2004 um 22 uhr und dann werdet ihr sehen das ich rechts hatte !



    P.S. DRAIRE!!!!!!!!

  • Torsten Fenslau,


    hoffentlich hast Du recht, fast das ganze Geld verschimmelt auf irgendwelchen Konten bis der Dax nochmal kräftig eingebrochen ist (und natürlich der DJ)


    @Powerboat, ja man "hätte"

    ;)

    längst Multi-Millionär werden können, naja so müssen wir halt weiter auf paar % Kursgewinne warten.


    ebay ist auch auf der wl, sind mir aber zu teuer momentan.


    BMW hat eigentlich ganz nett gezogen heute, immerhin Tagesgewinner DAX. Der Laden brummt

    :D

    : Während bei der Volkswagen AG die Werksferien aufgrund von Absatzproblemen ausgeweitet werden müssen, werden die Mitarbeiter des Mitbewerbers BMW AG in diesem Jahr weitgehend auf ihre Werksferien verzichten müssen.


  • Zitat

    Original geschrieben von Powerboat3000
    Was denkst du denn, wie weit Ebay nach oben geht? Man hätte ganz früh einsteigen müssen, z. B. da, wo das Gebührensystem eingeführt wurde....


    Bin bei 45 eingestiegen -> 50 verkauft
    47 gekauft ->55 verkauft
    51 gekauft -> 58 verkauft
    56 gekauft -> 69 verkauft
    61 gekauft


    Ich denke mal eBay hat Potential bis 90, kann mich aber auch irren...



    Zitat


    Jenoptik wird nicht unbedingt so das Riesen-Potenzial bescheinigt. Aber ich bin jetzt nach dem 52W Tief auch mal spekulativ eingestiegen.

    :D

    Die sind doch nur runter, wegen den schlechten Zahlen im letzten Jahr. Nun haben sie wieder fette Aufträge (>400Mio.) die sich natürlich noch nicht in der Bilanz auswirken...

    :rolleyes:
  • So, ich habe ganz aktuell, nämlich Gestern, schweren Herzens mein Depot komplett aufgelöst. Das einzigste was mich getröstet und nicht ganz schlecht hat aussehen lassen waren meine restlichen SAP-Aktien. Alles Andere war gelinde gesagt eine Katastrophe. Insgesamt habe ich mit meinem Depot seit 1998 zwar gut Schotter eingeschoben, aber nach den Boom-Zeiten war eben Essig im Karton und es dümpelte so vor sich hin.

    Coal keeps your lights on.

    Gruß aus NRW - Christian

  • Wenn man sich mal die Mühe macht und auf die Seite von Jenoptik schaut, wird man schnell fündig :


  • Zitat

    Original geschrieben von thomas525ix
    Was genau soll denn die Jenoptik für große Aufträge haben ? Und in welchem Bereich?
    Grüße, Thomas.


    als alter jenser solltest du das wissen;)

  • außer einer techn. gegenreaktion kommt da nix, das war einer der wenigen ehemaligern NM-WErte wo noch nivht geschlachtet wurden und fond liebling



    nach den zahlen geht da nimmer viel die müssen erst zeigend as sie wieder gut sind


    DGAP-Ad hoc: Medion AG deutsch

    MEDION AG -Konsumschwäche in Deutschland belastet




    Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch die DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich




    Konsumschwäche in Deutschland belastet Auslandsgeschäft anhaltend positiv Umsatz weiter gestiegen, Ergebnis unter Vorjahr Im Vergleich zum Jahr zuvor stieg der Umsatz im ersten Halbjahr 2004 um 5,0 % von EUR 1.197,2 Mio. auf EUR 1.256,8 Mio. Mit EUR 964,2 Mio. entfielen 76,7 % des Gesamtumsatzes auf Multimedia-Produkte (Vorjahr: 75,7 %). Der Umsatz in der Unterhaltungs- und Haushaltselektronik betrug EUR 267,8 Mio. - dies entspricht 21,3 % vom Gesamtumsatz (Vorjahr: 22,4 %). In der Kommunikationstechnik erzielten wir mit Umsätzen in Höhe von EUR 24,8 Mio. 2,0 % des Gesamtumsatzes (Vorjahr: 1,9 %). Das EBIT ging um 14,7 % von EUR 68,2 Mio. auf EUR 58,1 Mio. zurück. Aufgrund des Wegfalls der Flutopferhilfe reduzierte sich die Steuerquote. Das Ergebnis nach Steuern sank von daher unterproportional von EUR 39,2 Mio. im Vorjahr auf EUR 33,9 Mio. Das Ergebnis pro Aktie gab um EUR 0,11 von EUR 0,81 auf EUR 0,70 nach.


    Wachstum im Ausland weiter forciert Wir konnten die Auslandsumsätze im Vergleich zum Vorjahr um 22,9 % von EUR 395,9 Mio. auf EUR 486,6 Mio. steigern. Damit haben wir den Anteil unseres Auslandsumsatzes von 33,1 % auf 38,7 % wiederum deutlich ausgebaut. In Europa haben wir im ersten Halbjahr 2004 unsere Umsätze um 22,4% von EUR 359,5 Mio. auf EUR 440,0 Mio. gesteigert. Mit einer gegenüber dem ersten Quartal 2004 von 20,3 % auf 25,6 % gestiegenen Wachstumsrate haben sich unsere Europaumsätze im 2. Quartal 2004 sehr erfreulich entwickelt. Auf Märkten in Übersee haben wir im ersten Halbjahr 2004 einen Umsatzzuwachs um 27,7 % von EUR 36,4 Mio. auf EUR 46,5 Mio. erzielt.


    Ausblick Zum gegenwärtigen Zeitpunkt müssen wir davon ausgehen, dass sich die negative Konsumneigung in Deutschland und die damit unser Geschäft belastenden Faktoren in naher Zukunft nicht verbessern werden. Wir werden von daher unsere Auslandsexpansion weiter forcieren, unsere Kostenstrukturen weiter optimieren und unsere Anstrengungen verstärken, innovative Trendprodukte der Konsumelektronik mit optimalem Preis-Leistungsverhältnis massenmarktfähig zu machen. Insgesamt betrachtet erweisen sich aus heutiger Sicht die noch zu Jahresanfang realistisch erschienenen Umsatz- und Ergebnisziele als zu ehrgeizig. Sollten sich die Rahmenbedingungen in Deutschland nicht stabilisieren, kann trotz der zu erwartenden weiteren positiven Entwicklung des Auslandsgeschäftes für das Gesamtjahr auch ein Umsatz- und Ergebnisrückgang im Vergleich zum Vorjahr nicht mehr völlig ausgeschlossen werden.




    Ende der Ad-hoc-Mitteilung (c)DGAP 29.07.2004

  • so jungs hab mal wieder ne leckere aktie für euch aber nur zum traden nicht verlieben

    ;)


    infineon wunderschöner abgang in allen timeframes ueberverkauft, 3 gaps gerissen, außerhalb der bollinger,



    bin seit 8,19 gestern im optionsschein SAL7G9 kk 0,065 ist ein harakiri schein also vorsicht


    kann im verlauf imho noch bis 8,03 fallen da sollte schluss eins


    tradingziel 1 8,90 gap 1 dann evtl. weiter 9,80 bis zu 10,20

  • Zitat

    Original geschrieben von Torsten Fenslau
    LAMPEN HINTEN :flop: SONST

    :top:

    :)


    na da hast du wohl den thred verwechselt

    ;)
  • Hab mich auch schon gefragt was IFX mit Hecklampen zu tun hat

    :rolleyes:


    Silver, meine armen BMW´s

    :eek:

    Hab aber wieder bissel Cash beisammen gezogen, vielleicht nehm ich paar ifx mit.-.

  • Mit Jenoptik habe ich (bisher) nicht so den Glücksgriff gemacht. Haben gestern 10% verloren!

    :eek:

    Viele Grüße
    Oliver

  • Zitat

    Original geschrieben von Powerboat3000
    Mit Jenoptik habe ich (bisher) nicht so den Glücksgriff gemacht. Haben gestern 10% verloren!

    :eek:


    ich bin 1,40 pro aktie in den miesen, bin am ueberlegen ob reissleine oder nachkauf