Meine Aktien....

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Das Problem mit der Telekom ist nur, dass die noch immer ein KGV von 30 hat, da ist noch Luft nach unten ...


    CU, Harald
    (dersichüberosteuropafreut:D )

    Und der Funke der Freiheit ist glühend erwacht!
    (Theodor Körner)


    Leisten wir uns den Luxus, eine eigene Meinung zu haben!

    (Otto von Bismarck)

  • Zitat

    Original geschrieben von 520iTouring
    kennst du eigentlich "Günther der Treckerfahrer"? :D


    Klar, komme doch aus Osnabrück.... :D

    "Was ist das entwertendste was Sie dem Recht, welches wir respektieren sollen, antun können? - Erlassen und vollstrecken Sie ein Gesetz das des Schutzes unwürdig ist." Akane Tsunemori

    Klage nicht über deine Probleme: 80% der Zuhörer interessiert es nicht, 20% freuen sich das du sie hast....

  • Da wein ich doch auch mal ne Runde mit.
    Hat jemand auch hauptsächlich am neuen Markt und Asien investiert ??? :apaul:
    Oder war nur ich zu gierig ??? :(


    Ach ja, Telekom hab ich natürlich auch,
    allerdings im Sonderangebot für 60€ gekauft.
    :D

  • Ich denke auch, daß man zur Zeit noch halten sollte oder bei 4400 Dax Stand noch etwas nachschießen. Bei nem Dax-Fonds oder Zertifikat kann da auf Dauer von 2 Jahren nix schief gehen. Die Zinssenkungen der USA können erst im 3 Quartal ihre volle Wirkung auf die Unternehmensgewinne entfalten. Nur bei vielen Spaßunternehmen wie Cyoniq, Heyde etc...bringt das mit dem Warten nix.......da würde auch Kosto nix machen können....weg ist weg......


    Worüber aber nachzudenken wäre, sind Zerifikate die bis zu einem bestimmten Cap-Kurs das doppelte des Gewinns ausweisen und negativ die selbe Entwicklung wie die Aktie oder der Index hinlegen. Das ist für ne Zeit in der wir uns eher in einem Korridor-Markt befinden ne vernünftige Sache.


    Und für die "Weicheier" ;) gibts ja auch noch abgesicherte Investments..........aber wir sind ja Männer:D :D :D

  • Zitat

    Original geschrieben von Spaceghost
    ein paar Hedge-Fonds aus den USA



    um mal die werbung zu zitieren: "was ist eigentlich ein Hedge-fond?"

  • Hedge-Fonds können verschiedenene Strategien einsetzen. Die zur Zeit erfolgreichste ist das Short-Selling.......Beispiel: Die haben Telekom bei 14 verkauft obwohl sie keine hatten und kaufen diese zu 10 wieder. um den Kurs so zu drücken, können sie Zeichen am Terminmarkt setzen oder an Umsatzschwachen Tagen den Kurs weiter durch Verkäufe fallen lassen....dann mache sie am ende 4 Euro und sind happy.......dies ist natürlich stark vereinfacht, trifft es aber.......es gibts auch noch Hedge-Fonds die Arbitrage-Geschäfte machen oder fast Pleite unternehmen kaufen............dies Fonds sind aber erst meistens ab hohen Beträgen zu bekommen. Es gibt auch Zertifikate die mehrere Varianten abdecken, nicht so risikoreich, aber auch nicht so erfolgreich.......den auf rot uns schwarz setzen bringt höchstens mal ne Ohrpfeife vom Croupier....;)

  • Zitat

    Original geschrieben von BigBolo
    : Die haben Telekom bei 14 verkauft obwohl sie keine hatten



    wie jetzt?? etwas verkaufen was ich garnicht besitze gefällt mir..geradezu genial! ich werde sofort obst verkaufen müssen.

  • Zitat

    Original geschrieben von BigBolo
    Hedge-Fonds können verschiedenene Strategien einsetzen. Die zur Zeit erfolgreichste ist das Short-Selling.......Beispiel: Die haben Telekom bei 14 verkauft obwohl sie keine hatten und kaufen diese zu 10 wieder


    Short-Selling ist doch in D verboten, oder ??
    :confused:

  • Obwohl ich in Aktienfonds investiert hatte, die ja etwas sicherer sein sollten,habe ich fast den gegenwert eines kleinen 3er verlohren.:mad: :mad:


    Könnte mich heute noch ärgern.


    PAscal

    Der Versuchung sollte man nachgeben, man weiß nie, ob sie wiederkommt. (Oscar Wilde)

  • Nein, short-selling ist völlig legal...und zur Not machts nen Ausländisches Unternehmen an der Deutschen Börse.....also wäre da auch ein Gesetz nicht wirksam........


    frenzy. Die genialität endet nur an dem Tag an dem Du 500 Äpfel verkaufst und sie nicht hast und der Till Eulenspiegel die aber haben will, da er dir dafür 1000 Euro gegeben hat, du sie aber bei Gemüste-Murat um die Ecke für 1500 Euro kaufen mußt.....sprich die Telekom nicht von 14 auf 10 geht, sondern ein anderer Fonds der Gegenstrategie und mit mehr Volumen die Dinger auf 18 bringt....dann machste ein noch dümmeres Gesicht als ich beim Ausgleich von Irland...(und das war schon ziemlich dumm!)


    Deshalb ist das auch nicht ohne......kannste auch selber machen ohne Fonds...mußt dir nur ne Marginlinie leiste könne....d.h. genug Kohle haben..........aber glücklich werden damit nur die wenigsten!


    Denn: Wenn immer die selbe Strategie funzen würde, gäbe es keine Börse mehr!

  • Zitat

    Original geschrieben von A.Theurer
    Hatte mich damals von dem Boom Anfang 2000 verleiten lassen und bin genau Ende Februar / Anfang März 2000, also genau zu dem Zeitpunkt als der Markt am kippen war, eingestiegen!:eek:


    wow, wir haben ja doch was gemeinsam.
    habe mir damals überlegt, ob ich nicht zu konservativ bin.
    Ein schlecht ausgestatteter Lupo wäre mittlerweile drin gewesen.

  • Genau genommen verkaufen Hedge-Fonds keine Aktien die sie nicht haben, sondern sie leihen sich Pakete bei anderen Fonds - zu einem günstigen Kurs - verkaufen sie in hohen Mengen zu z. B. 14,- Euro - kaufen sie für 10,- Euro ein - geben das Paket wieder zurück. Entspricht einer Preisspanne von 4,- Euro pro Aktie bei eingesetztem Volumen von 100.000 Stück eine Leihgebühr die abgezogen werden muß - kommt schon ein kleines Sümmchen zusammen. Wenn ich mir bei der Aktie den "Time&Sales" anschaue (Kauf und Verkauf) da gehen schon bei Xetra einige Order über den Tisch. 150.000 Stück T-Aktien sind keine Seltenheit....


    Das machen sie nicht nur einmal sondern, sehr oft. Aber diese Fonds sind halt hoch spekulativ.

  • Also der Kostolany hat schon recht.
    Seit 1986 habe ich Aktien, und obwohl ich schon 1998 genau wusste das es nach 2000 steil bergab geht, hab ich gegen mein Prinzipien verstossen und sämtliche Gewinne wieder verloren...
    Ich warte nun auf 2006 wenn es wieder (langsam) bergauf geht :rolleyes:

  • @A.Theurer


    Morgen liebster Andreas,:D
    ist ein wenig OT, aber Du solltest vielleicht mal in die Kleinanzeigen/Biete schauen,
    da bist Du gerade lobend erwähnt worden, so als eine Art Schutzpatron der guten
    Umgangsformen, es geschehen noch Zeichen und Wunder,oder hab ich da bloß wieder was Miss(t)-verstanden?:rolleyes:

  • Auch wenn das keiner hier hören will. Kostolany beschreibt Euch in seinen Büchern ziemlich genau:D .


    P.S. Hätte ich Geld gehabt, wäre es jetzt vermutlich auch weg.


    Grüße
    Peter

  • Zitat

    Original geschrieben von A.Theurer
    Hatte eigentlich bis zu diesem Desaster gedacht, dass Autos die Geldvernichtungsmaschine schlechthin ist aber ich habe mich dann doch eines besseren belehren lassen müssen.:(


    hm, Autofahren macht wenigstens noch Spaß, ntv gucken in diesen Tagen nicht.


    Vielleicht sollte ich mal Kostalany lesen?Nee, der hat Werbung für Audi gemacht...;)