Lest ihr auch mal Bücher?

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Amazon ist da hilfreich, stimmt. Allerdings bin ich dazu übergegangen vieles auch wieder im lokalen Buchhandel zu kaufen, seitdem ich dort per Mail bestellen kann. Beim Abholen kann man gleich noch etwas schauen und spontan mitnehmen... Hab aber auch den Vorteil zu Fuß in ein paar Minuten im Laden zu sein...


    Nachdem mir das ein paar mal passiert ist hab ich jetzt alle Bücher in einer Datenbank, war eine Heidenarbeit aber in der Beziehung bin ich Nerd ;);). Vermeidet das Problem nicht komplett, man muss immer noch nachschauen...  Ein bisschen Stolz bin ich auf meine Ordnung, es fällt meistens beim Einsortieren auf, wenn plötzlich das neu gekaufte Buch neben dem alten steht...:cool:


    Ach ja, aktuell lese ich ein Sachbuch: Die Kunst der Statistik von David Spiegelhalter



  • Bücher mehrfach kaufen kenn ich auch. 😁


    Ich mache das mit dem Bestellen immer so, dass ich bei Amazon recherchiere was es so gibt bzw. dass ich mir dort die ISBN raus suche, aber dann bei meinem örtlichen Buchhändler bestelle.

    Wenn ich mich intelligent unterhalten möchte, führe ich Selbstgespräche.

  • Zitat

    Ich mache das mit dem Bestellen immer so, dass ich bei Amazon recherchiere was es so gibt bzw. dass ich mir dort die ISBN raus suche, aber dann bei meinem örtlichen Buchhändler bestelle.


    Das ist auch meine bevorzugte Variante, häufig kaufe ich auch Bücher nachdem ich irgendwo eine Besprechung gelesen habe. Zwei Ausnahmen gibt es bei mir inzwischen: Fachbücher kaufe ich gerne als Pdf und als gedrucktes Buch in Kombination mit dem Pdf, einfach weil die inzwischen teilweise einen Umfang angenommen haben, der kaum noch in der Hand zu halten ist. Außerdem kann ich schneller etwas suchen und habe sie immer verfügbar, egal ob in der Firma, zu Hause oder unterwegs. Die kaufe ich dann oft direkt beim Verlag, wegen der Kombination Papier & Pdf.


    Außerdem kaufe ich Romand, die ich früher als Paperback gekauft hätte (in der Art von Tom Clancy) elektronisch. Ich lese sie eh nur ein mal, die Paperbacks nehmen irgendwann eine Menge Platz weg und sehen nach dem Lesen auch nicht mehr ansehnlich aus. Hauptgrund ist aber, dass ich sie so unterwegs oder im Urlaub viel leichter mitnehmen kann.


    Zwischenzeitlich hab ich Bücher fast ausschließlich bei Amazon gekauft, inzwischen, mit den Ausnahmen, wieder fast zu 100% im Buchhandel. Angefangen hat das, als ich bei Amazon vermehrt beschädigte Bücher bekommen habe, hauptsächlich aufgrund der schlechten Verpackung. Bei einem Paperback für ein paar Euro macht es vielleicht nichts, bei einem Bildband ist es mehr als Ärgerlich. Früher musste ich zum Bestellen aber auch immer zwei mal ins Geschäft, bestellen und abholen. Inzwischen kann ich eine Mail schreiben und bekomme Bescheid, wenn alles da ist.

  • Ich kann gerne das Buch ''Die Tribute von Panem'' empfehlen.


    Das ist eine dystopische Romanreihe. Es gibt auch Verfilmung des Romans, die auch sehr spannend ist.

    Die Geschichte handelt von Überlebensspielen in Distrikten.

    Jedes Jahr werden aus jedem der zwölf Distrikte ein Mädchen und ein Junge im Alter zwischen 12 und 18 Jahren ausgelost, die so genannten Tribute, die sich in einer Freilichtarena bis auf den Tod bekämpfen müssen, bis nur noch ein Tribut übrig ist. Die Spiele werden im Fernsehen und auf Leinwänden in ganz Panem übertragen, und die Bewohner der Distrikte werden gezwungen, die Hungerspiele als Fest zu feiern.



    Du musst es auch mal anschauen!

  • Heute eingetroffen...


    --------------------------------------------------------------------------------------------------------

    "Eigentlich bin ich ganz anders - ich komm nur so selten dazu..."
    Meine aktuelle Userpage zum F40 120d xD: hier mal klicken...