Lest ihr auch mal Bücher?

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • So langsam muss man sich ja mit dem Gedanken anfreunden, dass die kalte Jahreszeit wieder vor der Tür steht. Greifen denn da auch mal welche von euch zu einem guten Buch? Ich suche da noch die ein oder andere Empfehlung.


    Sehr gut hat mir mal "Riptide" von Douglas Preston und Lincoln Child gefallen. Hier wurde in abgeänderter Form und mit ein wenig zusätzlicher Fantasie über das Geheimnis von "Oak Island" geschrieben. Wer mit dem Begriff nichts anfangen kann, einfach mal hier nachlesen, wie die Chronologie des sogenannten "Money Pit" aussieht.


    Kennt ihr vielleicht ein Buch, das sich mit einer ähnlichen Thematik befasst? Ich konnte es nicht mehr aus der Hand legen, so spannend war das Teil. :D Hervorragend geschrieben und die Atmosphäre fesselt einen, immer weiterzulesen. Die beiden haben auch noch einige andere Bücher geschrieben, aber da hat mich die Thematik teilweise abgeschreckt, wenn es um irgendwelche Monster geht, die in einem Berg leben sollen. :confused:


    Habe jetzt nur noch "Der Buick" von Stephen King rumliegen. Da wollte ich mich in der nächsten zeit mal mit beschäftigen.


    Also, Kollegen? Welches Buch hat euch denn mal besonders gut gefallen? Wäre schön, wenn ihr nicht nur den Titel nennt, sondern hervorhebt, was euch daran gut gefallen hat. Dann kann jeder besser erkennen, ob es auch etwas für seinen Geschmack sein könnte. :)


    Oder liest hier niemand? Die Suchfunktion war da nicht gerade ergiebig. :rolleyes:


    Viele Grüße, Doc

    Es ist nicht so, als hätte man es nötig, ein altes Auto zu fahren - man hat es nur nicht nötig, ein neues zu fahren!

  • Also ich les´ grundsätzlich alles, was Bukowski zu Papier gebracht hat.
    Sonst alles von T. Coraghessan Boyle ( " Der Samurai von Savannah" / "Grün ist die Hoffnung"...) Ich habe nur leider wenig Zeit zum Lesen, deswegen bleibt diese Tätigkeit hauptsächlich auf den Urlaub beschränkt, leider.


    Gruß,


    kuefi

  • Tja ich lese gern... so oft ich Zeit für mich habe


    Derzeit lese ich gerade Hemingway "True at first Light"

    Tradition ist nicht die Anbetung der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers.


    Gustav Mahler

  • Zur Zeit versuche ich mich am Koran, und Tolstois Krieg und Frieden, die sind echt nicht einfach :rolleyes: !!! Vor allem brauch ich beim Tolstoi ständig das Französisch-Wörterbuch, weil es damals "fein" war französisch zu sprechen und schimpfen!!


    Als leichtere Lektüre kann ich Stephen Kings "Duddits" empfehlen. Das ist so ein Buch, dass man in 4 Tagen durch hat, weil es doch irgendwie fesselt!!


    "Venedig kann sehr kalt sein" von Patricia Highsmith ist schön und spannend, "Einladung zur Enthauptung" von Vladimir Nabokov ist tragisch, "Rituale" von Cees Noteboom ist pervers und schwierig......


    Nett finde ich auch alle Sherlock-Holmes-Geschichten!!



    Mfg

    Ein Schlurftanz im Sand erspart den Stachelrochenbrand.

  • Eigentlich (leider) ziemlich wenig, aber wenn, dann nur richtige Literatur (keine Neuzeit).


    Von den alten Sachen gefällt mir viel wie zB Schiller, Goethe (sehr anstrengend!), Droste Hülshoff (zB Judenbuche) usw.


    Oft zieh ich aber eine DVD dem Buch vor :D


    Greetz, Flo

  • Hab von Stephen King „Cristine“ gelesen. Das Auto mit dem mörderischen Eigenleben. Richtig gefesselt hat mich das Buch aber nicht. Hab von King schon besseres gelesen. „The green Mile“ ist z.B. wärmstens zu empfehlen. Die Verfilmung ist verdammt nah am Buch aber man sollte es trotzdem gelesen haben. :top: gigantisch!


    Was ich sonst noch empfehlen kann sind die Bücher von John Grisham wenn einem Anwalts- und Richtergeschichten gefallen. Sind sehr gut geschrieben.


    Noch ein sehr guter Kandidat ist Ken Follett. Da kann ich „Der dritte Zwilling“ empfehlen. link


    Muss mal die Büchersammlung durchgehen. Da gibt’s sicher noch einiges.

    Gruß Armin

  • Hallo


    Romane: Tom Clancy ist der beste!


    Literatur: Friedrich Dürrenmatt (obwohl Schullektüre, und deswegen oft gehasst)


    Sonst nur Fachliteratur Medizin und die FAZ .... :(


    Munter bleiben: Jan Henning

    "Was ist das entwertendste was Sie dem Recht, welches wir respektieren sollen, antun können? - Erlassen und vollstrecken Sie ein Gesetz das des Schutzes unwürdig ist." Akane Tsunemori

    Klage nicht über deine Probleme: 80% der Zuhörer interessiert es nicht, 20% freuen sich das du sie hast....

  • Also mit dem guten alten Tolstoi hab ich nichts am Hut , lese eigentlich auch nur noch im
    Urlaub.
    Meistens Bücher über Geheimdienste (keine Romane) zuletzt über den BND. Da erfährt man
    interessante Dinge.
    Dann hab ich noch Die rote Mütze gelesen. Das Buch erzählt über die Zeit von 1930 bis in
    die Gegenwart und ist autobiogrphisch. Wie der polnische Autor heißt , weiß ich im Moment
    nicht.
    Vielleicht sollte ich mir vornehmen mehr zu lesen , als fernzusehen und ähnliche Dinge.




    Gruss
    ANDI

    Ich möchte im Schlaf sterben , wie mein Opa
    und nicht schreiend und kreischend, wie sein Beifahrer.
    meinkleiner

  • ach so, wenn wir nicht nur über Bücher sprechen:


    FAZ, Die ZEIT, Süddeutsche, WiWo, ManagerMagazin, National Geographic

    Tradition ist nicht die Anbetung der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers.


    Gustav Mahler



  • Du bist aber nicht der Typ der gestern bei TV-Total den Erstwähler check gemacht hat, oder? :D


    tor

    Deshalb wird man ja auch nirgends aus der Kneipe geschmissen. Wer dort andere Gäste aber dauerhaft und ständig nervt muss irl. mit paar aufs Maul rechnen. Hier geht das ja leider kaum aufgrund der Entfernung

  • Hallo


    TV-Total? Was ist das? :confused::rolleyes:;)


    Munter bleiben: Jan Henning

    "Was ist das entwertendste was Sie dem Recht, welches wir respektieren sollen, antun können? - Erlassen und vollstrecken Sie ein Gesetz das des Schutzes unwürdig ist." Akane Tsunemori

    Klage nicht über deine Probleme: 80% der Zuhörer interessiert es nicht, 20% freuen sich das du sie hast....

  • Bücher bitte! Keine Zeitungen oder Zeitschriften.. da gabs schon mal einen Thread! Wer keine Bücher liest, braucht auch nicht posten. ;)


    Ich kann von Stephen King noch "Dolores" empfehlen. Wurde auch mit Kathy Bates verfilmt. Ist witzig bei King... so wie es in den Büchern geschrieben steht und man es sich vor sein geistiges Auge führt, so erscheint es dann auch im Film. Ging mir jedenfalls so.. als ich den Film sah, erinnerte ich mich, die Stelle im Buch genauso vor Augen gehabt zu haben... gleiches Phänomen zeigte sich bei "Needful Things" (In einer kleinen Stadt). :)


    Viele Grüße, Doc

    Es ist nicht so, als hätte man es nötig, ein altes Auto zu fahren - man hat es nur nicht nötig, ein neues zu fahren!

  • Hallo,


    ich lese z.Zt. gerne Werke von Johann Karl August Musäus.
    "Physiognomische Reisen"
    "Straußfedern"
    sind sehr unterhaltsam.



    Grüße


    Ps.: Im Buchhandel oft nicht erhältlich weil etwas älter ;)

    Ein Sechser unter der Haube ist fast so gut wie ein Sechser im Lotto

  • Hi Doc,


    na klar lese ich auch ab und an mal ein Buch :rolleyes:, auch wenn der BMW-Treff durchaus kontraproduktiv auf mein Leseverhalten wirkt ;).




    Am liebsten lese ich Reiseberichte von Bill Bryson. Bis jetzt habe ich alle Bücher von Ihm gelesen. Ein Autor der durch seine witzige Erzählweise durchaus begeistern kann.



    Zur Zeit lese ich dieses Buch [Anzeige] von Bill Bryson :top:





    Servus ins Nordland ---> vom Markus_LAU




    PS: Rezensionen dieses Buches gibt es hier [Anzeige].

    Zeit is woarn... jetzt Markus_NM vormals Markus_LAU

  • Zitat

    Original geschrieben von Jan Henning
    Hallo


    Romane: Tom Clancy ist der beste!


    Jepp, Tom Clancy ist echt gut, aber auch nur die englischem Version, ich finde die Übersetzungen grauenhaft.


    Sonst eigentlich nicht so viel mangels Zeit. :(

    Members of Catholic Church: 1 billion , founded in 1st century
    Users of Facebook 0.6 billion: founded 2004

  • hi


    ich lese gerade "Nathan der Weise" echt zum :mad:
    Danneben befasse ich ich jede Woche 5 Schulstunden lang mit allein kleinigkeiten dies ´beschissenem Buches!


    Freiwillig lese ich gerne Krimis / (Die Firma usw..) und seit 2 Jahren ausschließlich Bücher übers segeln ( oder von der Columbusfahrt : Um Gott und Gold) Auch sehr spannend und interessant, aber nen echter Wälzer...

  • Mein letztes Buch war letzten Winter "Der Hobbit" und "Herr der Ringe". Jetzt müsste ich bloß mal den Film anschauen....


    Leider lese ich viel zu wenig. Aber wenn der Winter wieder kommt.... Leider noch keine Ahnung bzgl. einer Auswahl


    Ralf

    Fahre nie schneller als Dein Schutzengel fliegen kann

  • Zitat

    Original geschrieben von Bär
    Aber wenn der Winter wieder kommt.... Leider noch keine Ahnung bzgl. einer Auswahl


    Genau deswegen ja mein Aufruf hier. :) Hätte auch gehofft, dass noch mehr "Insider" vorgestellt werden, eben mit einer kleinen Inhaltsangabe.


    Das Buch, das Markus vorgeschlagen hat, scheint aber in der Tat witzig zu sein. :D


    Viele Grüße, Doc

    Es ist nicht so, als hätte man es nötig, ein altes Auto zu fahren - man hat es nur nicht nötig, ein neues zu fahren!

  • Also ich weiß gar nicht was ich ohne lesen machen würde :top: . Ich versuche eigentlich so oft es geht zu lesen.


    Eher nicht so sehr künstlerisch wertvolle Werke sondern eher Romane etc..


    Z.Zt lese ich "Verheissene Erde" von James Michener. Es geht um die Entdeckung und Entwicklung von Südafrika. Sehr fesselnd. Aber auch ein dicker Wälzer. Das ist bei einem guten Buch aber auch gut so. Ich habe am Ende eines guten Buches im so ein Gefühl der "Leere", bis dann das nächste gute Buch kommt (hoffentlich).


    James Michener ist auf jeden Fall zu empfehlen: z.B. "Die Kunder von Torremolinos" (aus der vor Ballermannzeit), oder Patrioten (da wird die amerikanische Verfassung anhand einer Familie erläutert).


    Ich könnte hier noch eine lange Liste aufschreiben, muss ich aber erstmal zu hause gucken.


    Grüße
    Peter