Partikelfilter/Simmerring/Turbo

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
Hier registrieren oder anmelden!
Auch aufgrund massiver Botzugriffe limitieren wir eventuell die Anzahl der eingeblendeten Beiträge für Gäste.
  • Guten Tag,

    ich habe einen BMW x3 3.0d xDrive Automatik bj 2006 km: 252.000


    Vor ca 3/4 Monaten sind mir Öl Tropfen auf dem Asphalt aufgefallen. Ölstand war gut.

    Die Werkstatt sagte es könnte womöglich der simmerring(?) sein. Da dafür das Getriebe raus müsste gäbe es ein Mittel welches die Dichtung wieder etwas weicher macht.

    Auch aufgrund der Kosten entschied ich mich für das Mittel.


    Ich bemerkte wieder Öl Flecken und meldete mich bei der Werkstatt. Bis zu dem Termin ging dann auch die DDE Anzeige an.

    Ich erhielt einen Anruf das der Partikelfilter verstopft sei und der Turbolader defekt.


    Fehleranalyse:

    480A Partikelfiltersystem / Filter überladen

    481A ebenfalls Partikelfiltersystem

    3EFC Motorölsensor /Unterbrechung/Masse/ Plusschluss

    3EFD Motorölsensor Signal Fehler


    Wie hängt nun der Öl Verlust und der Sinmerring mit dem Partikelfilter, dem Turbo und dem Öl Verlust zusammen?


    Ich hatte keinen Leistungsverlust oder Ähnliches der Öl stand ist immernoch im mittleren Bereich.


    Ich freue mich über jede Antwort und Hilfe

  • Die beiden Probleme sind definitiv unabhängig voneinander.

    Ist der Ölstand gemessen oder nach einer Anzeige? Die beiden 3EF Fehler können darauf hinweisen, dass eventuelle Warnungen nicht mehr gemeldet wurden, wobei der Ölsensor (Wenns das gleiche Prinzip ist wie bei manchen anderen Baureihen zu der Zeit) ne Dauerbaustelle ist.


    Das mit dem Partikelfilter kann aber auch an deiner Fahrweise liegen, dass der nie ins freibrennen kommt - aber dafür bin ich Dieselmäßig zu wenig bewandert.


    Der Simmerring - ich gehe davon aus, dass es der hintere Kurbelwellensimmerring ist, ist natürlich hoch belastet. Das is bei mir auch ne Baustelle die ich vor mir her schiebe, eben weil die Reparatur nicht billig ist. Deswegen kann der nach 250tkm durchaus mal den Geist aufgeben.


    Was irgendwelche "Wundermittelchen" angeht bin ich immer skeptisch.

    Ja, Reinigungszusätze z.B. von LM können helfen - aber einen hartgewordenen Gummi kriegt man einfach nicht mehr weich.

    Auch ich gehe mit der Zeit und fahre E-Autos: E30, E31 und E46! :daumen:


    Das BMW Cabrio ist eines jener sachlichen Transportmittel, das grundsätzlich offen, vollgetankt und mit dem Schlüssel im Zündschloß in der Garage stehen muß - für alle dringenden Fälle.

  • Wie hängt nun der Öl Verlust und der Sinmerring mit dem Partikelfilter, dem Turbo und dem Öl Verlust zusammen?

    Wie Georg sagt...das hat alles nichts miteinander zu tun.

    Ich würde schwer zu einer Werkstatt raten die sich mit BMW Dieseln auskennt, da bist du sicher nicht....


    Zu den Fehlern:

    - Simmerring: Da ist kein Gummi der hart wird. Da ist eine Beschichtung drauf und die ist weg. Mittel helfen da sicher nicht. Die Diagnose "könnte womöglich" ist natürlich Mist, der Simmerring ist eher selten. Kann genauso einfach die Zylinderkopfhaube sein die hinten raus tropft. Muss man wie gesagt ordentlich mit Ahnung anschauen.


    - Partikelfilter: 480A sperrt die Regeneration, wenn du damit rum fährst gehen der Partikelfilter und der Turbo kaputt. Macht aber ne Fehlermeldung und hat meistens eine andere Ursache wie Glühkerzen. Auch hier...das muss wer anschauen der Ahnung hat und eben schauen warum der Fehler besteht und ob er besteht, nur die Codes rauszuschreiben bringt nichts. Mein Verdacht wäre die haben gelöscht und das sind die Fehler die stehen bleiben? Wenn ja kann man die Regeneration wenigstens entsperren und versuchen ob sie dann geht. Aber auch das braucht Ahnung und Hardware.


    - Am Motorölsensor wird einfach das Kabel oder der Stecker kaputt sein. Auch das zeigt einen Fehler im Kombiinstrument. Kann man aber erstmal ignorieren.

    M&M Kreditkarte + Online Zahlung bei der Zentralen Bußgeldstelle = Vielfliegermeilen für Tiefflug auf der Autobahn :D:top:

  • Ich danke Ihnen sehr für die ausführliche Rückmeldung.


    Den Ölstand habe ich selbst per Hand gemessen.

    Die Glühkerzen wurden erst vor kurzem (2023) alle gewechselt.


    Ich glaube der hintere Kurbelwellensimmerring ist hier zutreffend. Wobei dieses Problem ja „nur“ durch ein Wundermittel aufgehalten wurde

    Wodurch wird dieser belastet?

    Ist dieser aus Gummi?


    Zu meiner Fahrweise und den Partikelfilter

    2017 Auto gekauft und bis 2020 immer lang strecken gefahren.

    Seit dem nicht mehr (bin nun Mutter) daher wahrscheinlich der überlastete Partikelfilter.

    Und auch häufigere Werkstatt besuche ..


    Nun merke ich teilweise auch beim stark einschlagen ein „Knacksen“ das habe ich jetzt auch mal angesprochen und könnte laut Werkstatt die Lenkung sein, würden Sie dem so aus der Ferne zustimmen?


    Mit dem Wissen das womöglich auch aufgrund der gelaufenen Leistung, meinem Lebensumständen und der Fahrweise immer wieder etwas kommen könnte bin ich mir unsicher…


    Ich liebe mein Auto sehr und möchte es eigentlich nicht einfach aufgeben..


    Das wichtigste wäre vermutlich die DDE Warnlampe aus zu bekommen? Durch beheben des Fehler? -> Partikelfilter?

    Einschicken oder mit „Mitteln“ bei gewisser Drehzahl Frei brennen/fahren?


    Kann es sein das die Werkstatt mit einem Mikroskop in meinem Turbo geschaut hat und dort Öl drinnen ist? (So die mir geschilderte Aussage)

    Wie hängt das mit den Ansaugkrümmer zusammen?


    Über den Motorölsensoren habe ich mir auch eher weniger Gedanken gemacht..


    Bisher war ich in einer „Meister Werkstatt“ habe nun auch überlegt mal bmw drüber schauen zu lassen, was aber auch eine finanzielle Frage ist. Ihn einfach so verkaufen fällt mir noch etwas schwer ..



    Ich bin so dankbar für dieses Forum und dass Sie ihr Wissen teilen! Vielen Dank

  • Die Glühkerzen wurden erst vor kurzem (2023) alle gewechselt.

    Wer hat das gemacht? Wurde dabei der Fehlerspeicher ausgelesen und stand da schon der DPF drin?


    Seit dem nicht mehr (bin nun Mutter) daher wahrscheinlich der überlastete Partikelfilter.

    Ja, kann von Kurzstrecke komnen. Ich habe ja im vorherigen Post schon geschrieben, dass defekte Glühkerzen auch ggf. die Regeneration verhindern. Da muss man die Historie besser anschauen, womöglich hat er mit den defekten Glühkerzen den Filter voll gemacht und kann seit dem nicht mehr ordentlich regenerieren.

    Kurzstrecke ist dann der Rest...

    Theoretisch kann man ihn einfach mal auf der AB fahren, aber davor und danach muss man immer wieder den Fehlerspeicher löschen und die Regeneration anfordern.


    Das wichtigste wäre vermutlich die DDE Warnlampe aus zu bekommen? Durch beheben des Fehler? -> Partikelfilter?

    Einschicken oder mit „Mitteln“ bei gewisser Drehzahl Frei brennen/fahren?

    Kein Mittel, die beschädigen den DPF und bringen nicht mehr als eine Regeneration.

    Die Regeneration muss freigeschaltet und angestoßen werden. Optimalerweise fährt man dann auf die Autobahn und sobald die Kühlmitteltemperatur auf 75° geht muss die Temperatur am DPF auf über 500°C gehen. Das ganze überwacht per Laptop. Wenn das nichts bringt oder nicht geht DPF raus und einschicken.


    Leider geht die Bimmerlink App bei deinem Auto nicht, aber hier sieht man recht gut wenn man runter scrollt das das alles keine Raketenwissenschaft ist: https://www.bimmerlink.app/de/

    Eine ordentliche Werkstatt kann das mit nem Bosch oder Gutmann Tester auch machen.

    Ggf. gibt es aber auch in deiner Nähe eine Werkstatt die auf BMW spezialisiert ist. Für die sollte das auch kein Problem sein. Oder du gehst zu BMW selber.



    Kann es sein das die Werkstatt mit einem Mikroskop in meinem Turbo geschaut hat und dort Öl drinnen ist? (So die mir geschilderte Aussage)

    Wie hängt das mit den Ansaugkrümmer zusammen?

    ??? Wie kommst du auf den Ansaugkrümmer?

    Im Turbo ist immer Öl und das läuft vermutlich bei dem Alter auch aus den Druckleitungen zum Ladeluftkühler und Ansaugkrümmer raus. Das ist aber normal/kein Problem.

    M&M Kreditkarte + Online Zahlung bei der Zentralen Bußgeldstelle = Vielfliegermeilen für Tiefflug auf der Autobahn :D:top:

    Einmal editiert, zuletzt von basti313 ()

  • DDE - digitale Diesel Elektronik ist also ziemlich allgemein als Fehler?

    DPF (Diesel Partikel Filter)?


    Den Glühkerzen Wechsel hat die bisherige Werkstatt gemacht - ich hoffe doch das der fehlerspeicher ausgelesen wurde - das gehört doch dazu oder?


    Diese Rückführungen auf die Glühkerzen finde ich spannend und könnte tatsächlich so sein.

    neue Glühkerzen April 2023, Fehlersuche, da wurde auch der ansaugkrümmer ab und an gebaut, sowie ein Dichtungssatz ansaugkrümmer (laut Rechnung, sind auch mehrere beschädigte Stecker aufgefallen) glühzeit Steuergerät wurde auch erneuert


    Wenn ich die Rechnungen so durchgehe hat der freundliche ganz schön viel Kohle mit mir gemacht und quasi schon jedes Bauteil mal in der Hand gehabt ..


    Was der freundliche mir mit dem ansaugkrümmer sagen wollte frage ich morgen gleich noch mal nach.

    Für mich ist hängenblieben 6.500€ Kostenvoranschlag, Partikelfilter einschicken, Turbo kaputt und irgendwas mit ansaugkrümmer… das ist schon ne Ansage ..


    Es ist auch interessant zu wissen das Öl im Turbo „normal“ ist

    Er sagte es steht da überall drinnen aber ich hatte ja nicht mal leistungsverlust… hätte man da keine Bilder machen können?

    Die Aussage da steht Öl im Turbo scheint ja eher .. naja


    Für mich war es tatsächlich immer eine kleine Raketenwissenschaft. Nun hat mich das Interesse gepackt, um mir einen besseren Überblick zu verschaffen und nicht regelmäßig über den Tisch gezogen zu werden ..


    vielen Dank für die Antwort und den link!

  • Ob im April auch schon die DDE anging weis ich nicht mehr genau.. aber das ich damit schon mal in Kontakt war weiß ich.

    Allerdings lies sich das so einfach beheben das es mir nicht mehr im Kopf ist..

  • DDE - digitale Diesel Elektronik ist also ziemlich allgemein als Fehler?

    DPF (Diesel Partikel Filter)?

    Ja


    Diese Rückführungen auf die Glühkerzen finde ich spannend und könnte tatsächlich so sein.

    neue Glühkerzen April 2023, Fehlersuche, da wurde auch der ansaugkrümmer ab und an gebaut, sowie ein Dichtungssatz ansaugkrümmer (laut Rechnung, sind auch mehrere beschädigte Stecker aufgefallen) glühzeit Steuergerät wurde auch erneuert

    Hört sich alles ok an. Vor allem wenn die Ahnung da war das Glühzeit Steuergerät mit zu machen.


    Was der freundliche mir mit dem ansaugkrümmer sagen wollte frage ich morgen gleich noch mal nach.

    Reinigen oder will er nur die Dichtungen tauschen?


    Die Aussage da steht Öl im Turbo scheint ja eher .. naja

    Die Frage ist schon wieviel.

    Es ist grundsätzlich so, dass bei jedem Start das Lager vom Turbo etwas Öl raus lässt. Also tropfen. Der ganze Ansaugtrakt hat daher immer einen leichten Ölfilm.


    Der Weg des Schadens muss aber auch klar sein:

    Glühkerzen/Drucksensor/Kurzstrecke -> DPF beladen -> Abgasgegendruck über 350?mBar -> Fehler 480A sperrt die Regeneration -> DPF noch mehr beladen -> Turbo Lagerung wird beschädigt -> ganz viel Öl im Ansaugtrakt bis hin zum Exitus.


    Insofern: Nicht mit der leuchtenden Lampe rumfahren, sondern wie gesagt aktiv für Regeneration sorgen und überwachen. Wenn das nicht geht DPF reinigen lassen.

    M&M Kreditkarte + Online Zahlung bei der Zentralen Bußgeldstelle = Vielfliegermeilen für Tiefflug auf der Autobahn :D:top:

  • Hallo ich wollte nun nochmal etwas fragen, bezüglich der Kosten.


    Die Reinigung von dem DPF geht ja auf unterschiedlichste Weise.


    Was schätzt ihr als beste Methode ein und wie viel könnte das bei einer Werkstatt kosten?


    Auch lese ich viel das man selbst wenn der DPF frei ist die Ursache dafür finden soll.


    Das heißt ich habe mein Auto nicht selbst kaputt gefahren? (Aufgrund von Kurzstrecken)