Heimkino - Hier nur Akustik

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
Hier registrieren oder anmelden!
Auch aufgrund massiver Botzugriffe limitieren wir eventuell die Anzahl der eingeblendeten Beiträge für Gäste.
  • Ich jetzt gerade dabei unsere kleines Heimkino zu planen.

    Hauptsächlich geht es um die Lautsprecher. Die Bildtechnik ist bereits geplant.


    Eigentlich hätte ich mich ja nicht so recht getraut meine +1 um neue LS anzugehen.

    Aber in dem Studio in Regensburg gestern, war sie begeistert. Unsere alte Infiniti-Kombo macht halt da wirklich nicht mehr viel her.


    Also gut: Neue Lautsprecher müssen her. Darum geht´s.

    B&O habe ich mittlerweile aussortiert, weil mir deren System zu proprietär ist. Sieht zwar super aus aber, ist aber alles darauf ausgelegt, dass alle Komponenten von B&O stammen. Liek Apple. Steh ich nicht drauf.

    Inzwischen fasse ich die B&W-LS der 700er Serie in Betracht. (muss ich aber noch probehören)

    Eine weitere Alternative wäre eventuell nuch Nubert. Habe ich mich aber noch nicht intensiv damit beschäftigt.


    Die Frage ist jetzt:

    Hat jemand noch weitere Vorschläge im upper class/highend, die oben noch nicht aufgelistet sind? (Bitte nicht Teufel erwähnen)


    Budget für die LS-Anlage für eine 11.1 oder 11.2 Anlage sind so bis zu 30 K€.

  • Vorwiegend (90%) Heimkino aber nicht unbedingt mit Kinopegel (hält meine +1 normal nich aus)


    Für Musik wäre in nur die Main-Speaker im 2-Kanal Betrieb zuständig. (Und das eher selten)


    Das ganze ist ein eigener Raum, der hauptsächlich dem HK gewidmet wird, der nur im vorderen Teil noch zu ein kleinen Teil anders genutzt wird.

  • Hast Dir mal die MAG Theatron angeschaut?

    Sind Einbau LS daher nichts fürs Auge, aber machen für Heimkino genau das was sie sollen. Und zu wirklich kleinem Kurs.


    Da kann man bei dem Budget von 30k noch ordentlich in Elektronik und Raumakustik investieren. Was ich generell sinnvoller erachte als einfach nur für 30k in einen "nackten" Raum zu stellen.

  • WÜrde mir auch mal Elac (https://elac.de/) und Gauder Akustik (https://gauderakustik.com/inde…lautsprecher/arcona-serie) anhören, klingen beide sehr neutral und musikalisch, was auch einer realistischen Wiedergabe von Filmton zu gute kommt. B &W 700er Serie ist auch nicht schlecht, aber nicht ganz so neutral. Wenn es vom Desin her etwas anders sein soll, auch mal Focal ansehen.


    Wichtig ist, dass Dir bzw. Euch die Lautsprecher optisch und natürlich auch klanglich gefallen.

    Mit freundlichen Grüßen


    Xaver

  • Ob es unbedingt 11 Lautsprecher und zwei Subwoofer sein müssen ist immer die Frage. Je mehr LS, desto komplexer und schwieriger wird es, dass es am Hörplatz wirklich aus einem Guss klingt und man nicht die einzelnen LS heraushört. Zudem klingen günstigere LS natürlich nicht so gut wie etwas hochwertigere (das Budget verteilt sich dann auf mehrere LS). So viele LS beeinflussen den Raum optisch und natürlich auch akustisch.


    Hatte früher auch mal einen Subwoofer (B&W und die damalige CDM NT Serie mit den Chassis aus der großen 800er Serie). Obwohl der Subwoofer satte 30 cm Durchmesser hatte war die Performance unter dem Strich etwas schlechter als über die vorderen LS, vor allem nicht so schlank und genau (eigentlich logisch, da die große Membran einfach träger ist). Vielleicht einen Hauch tiefer, aber das hat man leider nicht wirklich herausgehört, die weniger exakte und schnelle Wiedergabe hingegen schon. Und der "Druck" war (ordentlich eingepegelt) auch nicht besser, was mich erst verwundert hat. Aber wenn man die Membranflächen ausrechnet war diese beim Subwoofer sogar etwas geringer als die zusammen vier kleinen Chassis der vorderen Stand LS.


    Habe jetzt ein 5.0 Setup von Gauder Akustik (2 x Cassiano und 3 x FRC) und die spielen einfach traumhaft auf. Schon mit den beiden Cassiano in Stereo hört man wundervolle Phantomschallquellen (bisher waren alle Besucher felsenfest davon überzeugt, dass der Center heimlich mispielt), das kenne ich in dieser Vollkommenheit sonst nur von den Radialstrahlern von MBL.


    Ich nemhe an, Du möchtest ein Dolby Atmos System aufbauen. Mit einzelen LS für die Decke wird es sehr anspruchsvoll, eine Klangkulisse aus einem Guss zu erzeugen. Dann vielleicht zum Vergleich auch mal Ausschau nach LS halten, welche die "oberen LS" schon auf den Stand-LS mitbringen und das mal im Vergleich hören.


    Elektronk: Natürlich muss es erst mal klanglich mit den ausgewählten LS harmnoieren. Aber auch die Ansteuerung und Dekodierung ist sehr wichtig, damit es dann stimmig klingt und der Ton auch wirklich zum Geschehen auf der LW passt. Andernfalls taucht man nicht richtig ins Geschehen ein.


    In jedem Fall würde ich erst mal die gewünschten LS ganz in Ruhe aussuchen und im Anschluss die passende Elektronik.

    Mit freundlichen Grüßen


    Xaver

  • Nur mal am Rande:

    Den Subwoofer lasse ich nur bei bestimmten Filmen mit laufen. (bspw. Das Boot u.ä.)

  • Ich bin da ganz bei Xaver Koch


    Und ganz wichtig: einen Teil des Geldes in die Raumakustik investieren!!!

    Das bringt ein Vielfaches, als das Geld on top in die Lautsprecher oder gar in die Elektronik zu stecken.

    Ich habe mich bei meinem Heimkino auch bewusst GEGEN viele Lautsprecher entschieden und mich auf 5 Piega Coax beschränkt.

    Und ich würde es wieder so machen...


    Vom Klang begeistert, vom Design fasziniert und der Service ist perfekt.

    Lass Dich vom schlanken Äußeren nicht täuschen ;)

    PIEGA | Lautsprecher Produkte
    Standlautsprecher, Regallautsprecher, Centerlautsprecher, Subwoofer, High-End Lautsprecher
    piega.ch

    Und der Funke der Freiheit ist glühend erwacht!
    (Theodor Körner)


    Leisten wir uns den Luxus, eine eigene Meinung zu haben!

    (Otto von Bismarck)

  • Nur mal am Rande:

    Den Subwoofer lasse ich nur bei bestimmten Filmen mit laufen. (bspw. Das Boot u.ä.)

    macht aber bei einem sauber eingemessen System keinen Sinn. Dann "schneidest" es unterhalb der Trennung ab.


    Was ich überlegen würde, die vorderen zwei Seiten als Standboxen, so könntest mit dennen mal auch gut Musikhören. Ich habe drei Konfigurationen von meinem 5.1 System

    TV -> volles 5.1 -> schaue 100% nur so TV und danach findest du jeden guten TV Lautsprecher äzend.

    Musik -> Stereo Lautsprecher (Standboxen) konfig ohne Sub.

    Musik Background, Multichanel im Hintergund auf alle Lautsprecher verteilt.


    Lautsprecher in der Preisklasse, gibt es keine schlechten, die einen spielen ein bisschen härter, die anderen ein bisschen weicher..... musst du für dich entscheiden, daher nenne ich keine Marke.

    Was mann sagen kann, aber da bist ja schon selbst raus, so Designer Dinger wie B&O mit zum Teil 5cm Chassis, kommen physikalisch schnell an die Grenzen

    Wo ich ein Auge drauf werfen würde ist ein guter Verstärker mit guter Raumeinmessung.

    Ich für mich schwärme da immer noch für das Dirac Live System, kannst dir aber das erste mal vorweg 2-3h Zeit nehmen oder machen lassen.



    Was noch intressant wäre:

    Wie gross ist der Raum Länge mal Breite und wie weit sind deine "Kinosessel" von der hinteren Wand entfernt

    Tatsachen muss man kennen, bevor man sie verdrehen kann. Mark Twain

  • Ich bin mit meinen Nuberts ja auch nach Jahren jetzt noch 100% zufrieden:


    Lautsprecher 7.1.2: nuLine 82, CS-72, DS-22, AW-1000, WS-14


    Alles ältere Modelle, die nuLine-Serie ist aber IMHO weiterhin ein Ohr wert....


    Munter bleiben: Jan Henning

    "Was ist das entwertendste was Sie dem Recht, welches wir respektieren sollen, antun können? - Erlassen und vollstrecken Sie ein Gesetz das des Schutzes unwürdig ist." Akane Tsunemori

  • Was ich überlegen würde, die vorderen zwei Seiten als Standboxen, so könntest mit dennen mal auch gut Musikhören. Ich habe drei Konfigurationen von meinem 5.1 System

    TV -> volles 5.1 -> schaue 100% nur so TV und danach findest du jeden guten TV Lautsprecher äzend.

    Musik -> Stereo Lautsprecher (Standboxen) konfig ohne Sub.

    Musik Background, Multichanel im Hintergund auf alle Lautsprecher verteilt.

    Mache ich auch so. Nur da die 3. Möglichkeit bei mir entfällt in diesem Raum.


    Wo ich ein Auge drauf werfen würde ist ein guter Verstärker mit guter Raumeinmessung.

    Ich für mich schwärme da immer noch für das Dirac Live System, kannst dir aber das erste mal vorweg 2-3h Zeit nehmen oder machen lassen.

    Nachdem es Onkyo (meine Lieblingsmarke) in Europa immer noch nicht wieder gibt, hatte ich erwäght den vorhandenen Denon AVC-X4700H gegen den X8500HA oder ev. auch den .. A1Hzu ersetzen.

    Was noch intressant wäre:

    Wie gross ist der Raum Länge mal Breite und wie weit sind deine "Kinosessel" von der hinteren Wand entfernt

    Der Raum wird nur zum Teil als HK genutzt. Der als HK genutzte Teil ist ca. Breite 4 x Länge 5 m.

    Wobei die Länge noch variabel ist, da dort nur ein Raumteiler aufgebaut wird.

    Die Sitze bzw. die Hörposition sind nach derzeitiger Planung ca. 70-80 cm vom Raumteiler entfernt und mittig zur Leinwand.

    Akustisch habe ich relativ viele schallbrechende bzw. schallschluckende Elemente eingeplant, so dass sich unerwünschte Reflexionen in Grenzen halten sollten.

  • Nachdem es Onkyo (meine Lieblingsmarke) in Europa immer noch nicht wieder gibt, hatte ich erwäght den vorhandenen Denon AVC-X4700H gegen den X8500HA oder ev. auch den .. A1Hzu ersetzen.


    https://www.alles-hifi.de/de/h…z70-11-2-av-receiver.html
    Hätte auch Dirac Live, ich finde es angenehmer wie die Denon Einmessung


    Der Raum wird nur zum Teil als HK genutzt. Der als HK genutzte Teil ist ca. Breite 4 x Länge 5 m.

    Wobei die Länge noch variabel ist, da dort nur ein Raumteiler aufgebaut wird.

    Die Sitze bzw. die Hörposition sind nach derzeitiger Planung ca. 70-80 cm vom Raumteiler entfernt und mittig zur Leinwand.

    klingt recht vernünftig

    Tatsachen muss man kennen, bevor man sie verdrehen kann. Mark Twain


  • https://www.alles-hifi.de/de/h…z70-11-2-av-receiver.html
    Hätte auch Dirac Live, ich finde es angenehmer wie die Denon Einmessung

    Huch!! Ich hab gestern noch nix gefunden. Importiert der den aus USA oder Japan direkt?


    Wenn das so ist, lasse ich das mit dem Denon und es kommt endlich wieder ein Onkyo ins Haus :)

    Kommt (bzw. kam) mir bei reiner Musikwiedergabe immer mehr entgegen.


    Edit:

    Boah ist der Geil! ..... Habe gerade ein paar Tests gelesen. Ich kann das Grinsen gar nicht mehr abstellen ;)

    Einmal editiert, zuletzt von Detlev ()

  • 5 Piega Coax


    Lass Dich vom schlanken Äußeren nicht täuschen ;)

    https://piega.ch/products

    Die sind ja mal echt exotisch :eek: :D (Die Preise allerdings auch)


    Ich nehme an, dass Du damit eher musikalisch unterwegs bist, denn als Heimkino, oder?


    Aber anhören kann nicht schaden. Gibt anscheined 2 Läden in MUC, die sowas führen.

  • Ich habe 2 extra Räume:
    Im EG nur fürs Musikhören und im Keller ein schwarzes Loch nur für Filme mit einer 3m Leinwand.

    Zugegeben ist es beim Kino nicht ganz so wichtig, da ja ein Teil des Gehirns durch das Bild abgelenkt ist.

    Trotzdem wollte ich dort auch wieder Piega Coax Lautsprecher haben. Und auch wenn ich gerne mal Musik Blurays ansehe, so sind 95% doch die großen Blockbuster ;)

    Und der Funke der Freiheit ist glühend erwacht!
    (Theodor Körner)


    Leisten wir uns den Luxus, eine eigene Meinung zu haben!

    (Otto von Bismarck)

  • Hallo


    Piega ist eine Hausnummer. Leider auch preislich. Vor allem wenn man mit 5.1 eventuell nicht zufrieden ist - und selbst da wird der Preis gerne 5-Stellig. Aber sowohl optisch als auch akustisch über jeden Zweifel erhaben...


    Munter bleiben: Jan Henning

    "Was ist das entwertendste was Sie dem Recht, welches wir respektieren sollen, antun können? - Erlassen und vollstrecken Sie ein Gesetz das des Schutzes unwürdig ist." Akane Tsunemori

  • Ich habe 2 extra Räume:
    Im EG nur fürs Musikhören und im Keller ein schwarzes Loch nur für Filme mit einer 3m Leinwand.

    Zugegeben ist es beim Kino nicht ganz so wichtig, da ja ein Teil des Gehirns durch das Bild abgelenkt ist.

    Trotzdem wollte ich dort auch wieder Piega Coax Lautsprecher haben. Und auch wenn ich gerne mal Musik Blurays ansehe, so sind 95% doch die großen Blockbuster ;)

    Das ist natürlich schon luxoriös ;)


    Im Wintergarten, wo die Musik für den täglichen Gebrauch gemacht wird, habe ich mir noch keine näheren Gedanken gemacht, ob ich da auch noch tun will oder nicht.

    Im Moment nutze ich einfach die 935er Soundbar von Samsung (Soundbar, 2 rears und 1 Sub) zum Radio hören.

    Zum wirklichen Musik hören nehme ich meine Kopfhörer von Ultrasone.


    Bis zum letzten Umzug hatte ich zum Musik hören die Atlantic Skyline 50 von Hans Deutsch. Die waren auch extrem gut.

    Die haben mich gut 30 Jahre lang begleitet. Aber mehrere Umzüge haben an den Gehäusen dann doch unschöne Spuren hinterlassen, so dass ich mich vor dem letzten Umzug davon getrennt habe. Einmal inseriert und weg...


    Wen´s interessiert, hier gibt´s ein gutes Review davon

    "Genial einfach ... einfach genial" ... oder Wahnsinn?


    Piega ist eine Hausnummer. Leider auch preislich. Vor allem wenn man mit 5.1 eventuell nicht zufrieden ist - und selbst da wird der Preis gerne 5-Stellig.

    Da ist man ja schon mit den Main-Speakern alleine ;)


    Aber noch eine andere Frage.

    Aus den oberen Surronds bei 9.1 oder 11.1 kommen doch i.a.R. nur die Umgebungsgeräusche und keine Sprache.

    Braucht´s dafür dann tasächlich Boxen aus der selben Serie oder tuns da nicht auch etwas preiswertere Alternative.

    Eingemessen wird das ja sowieso von AV-Receiver.