Thema Ritzenhoff - Jetzt mal die Gläser auf den Tisch: was habt ihr so für Vorlieben??

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
Hier registrieren oder anmelden!
Auch aufgrund massiver Botzugriffe limitieren wir eventuell die Anzahl der eingeblendeten Beiträge für Gäste.
  • Hab ich auch heute gelesen. Echt schade, natürlich schlimm für die direkt Betroffenen wie bei allen solchen Fällen. Hier fiel es mir ins Auge, weil ich einige Gläser von Ritzenhoff habe, und deren Produkte seit vielen Jahren klasse finde.

    Durchaus, waren immer schöne Geschenke wenn auch selten alltagstauglich... außer Du kaufst 10 Stück jeweils... dazu musst dann Dein Erstgeborenes drangeben... Wir haben letztlich nur paar Einzelstücke von Ritzenhoff, mal hier eines, mal da eines.




    Fand ich interessant: https://www.spiegel.de/wirtsch…81-4c3e-92fe-81770c7173c5

    Wenn Du das nächste Mal lachst, weil Deine Eltern Dich fragen wie sie einen Screenshot machen können, dann denke daran, dass sie Dir gezeigt haben wie man einen Löffel und das Klo benutzt... :zf:

  • Kauft halt keiner. Schnell zu Ikea, da gibts Gläser in günstig. Plus Generationenwechsel. Wir Alten und unsere Eltern/Großeltern haben/hatten halt noch die gute Vitrine mit den Gläsern drin, hat man heute nicht mehr. Und der Weinkonsum geht auch zurück.


    Deutsche trinken weniger Wein
    Der Weinkonsum der Bundesbürger sinkt. Pro Kopf gerechnet tranken sie im vergangenen Jahr ungefähr eine Flasche weniger. Stabil bleibt dagegen die Nachfrage…
    www.tagesschau.de

  • Die Eltern hatten etliche gute Gläser in ihrem Wohnzimmerschrank, immer nur zwei oder vier Stück von einem bestimmten Modell, die waren nur für „gut“, also eigentlich nie benutzt. Die Eltern haben meistens immer nur aus ehemaligen Senfgläsern getrunken. Nach ihrem Tod sind jetzt die Gläser in der ganzen Verwandtschaft aufgeteilt worden und stehen dann wahrscheinlich bei denen unbenutzt in den Schränken.

    Eines Tages wird dein Leben vor deinen Augen vorüberziehen.
    Sorge dafür, dass es sehenswert ist.

  • Kauft halt keiner. Schnell zu Ikea, da gibts Gläser in günstig. Plus Generationenwechsel.

    Das ist sicher richtig so. Wir haben auch einige Gläser von IKEA, allein schon deswegen, weil man da halt auch mal nach 5 Jahren was nachkaufen kann. Vom Preis wenn mal wieder eines runterfliegt ganz zu schweigen. Wenn ich denke, was mir beim Campen schon Weizengläser umgefallen sind... da wär man ja arm... : D

    Die Eltern hatten etliche gute Gläser in ihrem Wohnzimmerschrank, immer nur zwei oder vier Stück von einem bestimmten Modell, die waren nur für „gut“, also eigentlich nie benutzt. Die Eltern haben meistens immer nur aus ehemaligen Senfgläsern getrunken. Nach ihrem Tod sind jetzt die Gläser in der ganzen Verwandtschaft aufgeteilt worden und stehen dann wahrscheinlich bei denen unbenutzt in den Schränken.

    Kann man nur beipflichten. Das gute Service, das gute Besteck, die guten Gläser, das gute Kanapee, der gute Teppich...


    Getrunken wurde dann aus den Senfgläsern und geschnitten mit den Messern die Opa schon 87979x geschliffen hatte, auf dem guten Sofa im Wohnzimmer war man bestenfalls zu Weihnachten, sonst in der Küche gehockt. Vorm Schwarz-Weiß-Fernseher, der gute Blaupunkt in Farbe war ja im Wohnzimmer. Da wo der Teppich geschont wurde mit einem 1500-Mark-Läufer zur Terrassentür...


    Schad ums Geld eigentlich. Dafür ist man nie in Urlaub gefahren, Gläser und Service waren ja so teuer... :rolleyes:


    :duw:

    Wenn Du das nächste Mal lachst, weil Deine Eltern Dich fragen wie sie einen Screenshot machen können, dann denke daran, dass sie Dir gezeigt haben wie man einen Löffel und das Klo benutzt... :zf:

  • Genau. "Für gut"! Wie lange habe ich das schon nicht mehr gehört. Wir hatten früher sogar Nachbar, die hatten ein extra Wohnzimmer "für gut", denn alltags saß man nur in der Wohnküche. Und im "guten Wohnzimmer" waren dann feine Spitzendeckchen auf dem Couchtisch und die Kissen waren in der Mitte eingeschlagen. Es sah aus wie im Museum. Und im Prinzip ist das Zimmer praktisch fast ungenutzt vor sich hin gestaubt und genau so geht es den gesammelten Gläsern. Die nächste Generation fährt sie entweder auf den Flohmarkt oder den Sperrmüll.


    Wenn also Ritzenhoff nicht einen Dreh findet ihre Produkte attraktiv zu machen oder zum Beispiel große Kontrakte Gläser für die gewerbliche Gastronomien zu liefern, dann sehe ich schwarz für solche Branchen.

  • Wir haben diverse Krüge mit Deckel vom SV im Partykeller... wann nimmst die? Selbst zum "Aufbrauchen" nicht zu gebrauchen, kann ja nicht in die Spülmaschine packen.

    Wenn Du das nächste Mal lachst, weil Deine Eltern Dich fragen wie sie einen Screenshot machen können, dann denke daran, dass sie Dir gezeigt haben wie man einen Löffel und das Klo benutzt... :zf:

  • Wenn ich denke, was mir beim Campen schon Weizengläser umgefallen sind... da wär man ja arm... : D

    Für solche Probleme gibt es die doch aus Plastik :duw:


    :kotz:

    Wenn also Ritzenhoff nicht einen Dreh findet ihre Produkte attraktiv zu machen oder zum Beispiel große Kontrakte Gläser für die gewerbliche Gastronomien zu liefern, dann sehe ich schwarz für solche Branchen.

    Dafür musst du bei der Metro und den anderen Großhändlern gelistet sein. Und selbst dort geht nicht viel übern Tisch. Man muss das Preissegment auch bedienen können. Die Gastronomie, die wirklich hochwertige Gläser für ihre Gäste anbieten muss, ist spärlich gesät. Standardgläser bekommt man als Gastronom vom Getränkehändler oder den Getränkeproduzenten, natürlich mit Logo, und das ganze kostenlos.

    Teil VI der Episode "Das Land muss doch irgendwie kaputtzukriegen sein... "

  • Die Zeit dieser Edelgläser ist vorbei, die heutigen Generationen legen da keinen Wert mehr drauf oder geben dafür viel Geld aus. Geht mir ja genauso, Wasser trinke ich aus einem Gerippten und Wein trinke ich nicht und das eine Bier welches ich vielleicht mal in der Woche trinke trinke ich direkt aus der Bügelflasche. Weizenbier trinke ich zuhause eh nicht.

    Eines Tages wird dein Leben vor deinen Augen vorüberziehen.
    Sorge dafür, dass es sehenswert ist.

  • Die Zeiten sind effektiv schon lange vorbei wo die Tochter von Paten etc. jeweils zu Weihnachten und Geburtstag einen Silberlöffel oder ein Messer "für schön" kriegte, als Hochzeitsgeschenk vielleicht 6 Kristallgläser und sogar Sparverträge für Rosental-Porzellan abgeschlossen wurden, das Zeugs wurde dann in Buffets mit Glasvitrinen aufbewahrt und verstaubte.

    Es war ja eigentlich die Nachahmung für die "Salons" der Reichen, die "Gute Stube" die nur bei Besuchen überhaupt verwendet wurde weil man normalerweise nur in der Wohnküche sass.

    Aus Fehlern lernt man. Heute habe ich viel gelernt!

  • Nun ja, man braucht glaube ich schon einen etwas speziellen Geschmack dafür:


    RITZENHOFF Offizieller Shop | Designergläser aus der Manufaktur
    Gläser und Porzellan jetzt günstig bestellen ✓ Keine Wartezeit – Sofort die neusten Kollektionen ✓ Offizieller Online-Shop des Herstellers ✓ Schnelle Lieferung…
    www.ritzenhoff.de

    Teil VI der Episode "Das Land muss doch irgendwie kaputtzukriegen sein... "

  • Wir haben auch so ein paar Ritzenhoff Spezialeditionsgläser im Schrank. War so in den 90ern und frühen 2000ern mal angesagt. Nie benutzt, da nicht spülmaschinenfest. Ich wüßte nicht, warum ich heutzutage sowas kaufen sollte.


    Für die Küche alle paar Jahre neue Wassergläser von Möbel Martin o.ä..


    Meine ganzen Weingläser von Riedel & Co sind längst verkauft. Ich verwende für alles (Wein in weiß und rot und Schnaps) das mundgeblasene Gabriel Glas. Ich kenne nichts besseres.

    Für Bier und Wasser haben wir im Esszimmer noch Gläser aus dem mittleren Preissegment. Wenn die mal kaputt gehen ist das kein Drama.

    Ikea- und Senfkristall :saint: haben wir nicht.


    Dafür steht in unserer Küche auf Wunsch meiner Gattin ein ultrahäßlicher, ka..brauner Schrank ihrer Oma von 1935, in der Sichtvitrine sind Gläser und Sammeltassen :crazy: aus den 50ern von den Großeltern. Garantiert von uns noch nie benutzt. Aber: Happy wife, happy life.


    Schmankerl am Rande: Ein Bekannter von mir ist Innenarchitekt mit sehr hohem Anspruch. Er kam in unsere Küche, sieht das häßliche Schrankungetüm und findet es toll! Meine Frau hat gegrinst und ich rede seither mit meinem Ex-Bekannten kein Wort mehr. :hehe:

  • ... die gab's auch mit lustigen Bildchen drauf ;)

    Genau, die Schlümpfe, Micky Maus, Asterix und Obelix und viele andere mehr.


    Dieses Motiv war da schon etwas neutraler, trinken wir heute noch draus 😁


    Eines Tages wird dein Leben vor deinen Augen vorüberziehen.
    Sorge dafür, dass es sehenswert ist.

  • Mag ja sein, dass ich altmodisch bin, aber m.M.n. gehört zu einem guten Essen auch ein gut gedeckter Tisch. Und dazu gehören nunmal auch schöne Gläser.


    Just my 2 ct