Proteste der Bauern - um was geht es eigentlich?

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
Hier registrieren oder anmelden!
Auch aufgrund massiver Botzugriffe limitieren wir eventuell die Anzahl der eingeblendeten Beiträge für Gäste.
  • Wir können ja nicht sagen "die Bauern in D bekommen keine EU Förderung mehr"

    Die könnte es ja weiterhin geben, keine Frage. Ein Umlagesystem zum Tierwohl dürfte damit ganz und gar nicht zusammenhängen.

    Teil VI der Episode "Das Land muss doch irgendwie kaputtzukriegen sein... "

  • Die könnte es ja weiterhin geben, keine Frage. Ein Umlagesystem zum Tierwohl dürfte damit ganz und gar nicht zusammenhängen.

    Ja, stimmt. Ich verstehe nur nicht wie das System lokal funktionieren soll. Wieviel von unserem Fleischbedarf wird mit deutschen Schweinen gedeckt und umgekehrt wieviel exportieren wir? Das ist ja ein brutal vernetztes System, wir importieren ja viel Fleisch während wir gleichzeitig exportieren. Da braucht es eigentlich schon auch eine EU Lösung, das Subventionssystem ist ja nicht ohne Grund europäisch. Aber da kommt halt auch nur ne Großbauernförderung raus wenn man das Tierwohl europäisch angeht.

    M&M Kreditkarte + Online Zahlung bei der Zentralen Bußgeldstelle = Vielfliegermeilen für Tiefflug auf der Autobahn :D:top:

  • Ich verstehe nur nicht wie das System lokal funktionieren soll. Wieviel von unserem Fleischbedarf wird mit deutschen Schweinen gedeckt und umgekehrt wieviel exportieren wir?

    Ach komm, mit einer deutschen Steuernummer funktioniert das ja auch wunderbar, egal wo du das knappe halbe Jahr arbeitest. Der deutsche Bauer (Aufzucht und Zucht) bekommt eine Nummer pro Sau für entsprechende Aufzuchtverhältnisse (geprüft!). Der Schlachter auch (geprüft!). Ist beides erfüllt darf ein entsprechendes Label für den Verkauf in D drauf und beim Verkauf in D geht 1€ pro KG in einen Topf. Das wird dann an die anteilig verteilt. Belohnt also die, die lokal und in D erzeugen und verkaufen. Das System dürfte einfacher sein als die Bezahlkarte für Asylbewerber.

    Teil VI der Episode "Das Land muss doch irgendwie kaputtzukriegen sein... "

  • Ist beides erfüllt darf ein entsprechendes Label für den Verkauf in D drauf und beim Verkauf in D geht 1€ pro KG in einen Topf.

    Aber was hindert den Lidl dann ein 2Euro billigeres Stück aus Holland daneben zu legen? Das verstehe ich hier noch nicht :idee:

    Sonst würde mir die Idee ja auch gefallen.

    M&M Kreditkarte + Online Zahlung bei der Zentralen Bußgeldstelle = Vielfliegermeilen für Tiefflug auf der Autobahn :D:top:

  • Es ist ein Kommunikationsproblem, weil wir kaum wissen was wir da kaufen

    Ich wage zu behaupten: die Meisten (hier sowieso, aber auch im richtigen Leben) würden für bessere Qualität auch bessere Preise bezahlen

    - nur funktioniert das leider nicht

    ein Turboschwein liefert kein besseres Produkt nur weil es unter besseren Bedingungen gehalten wurde

    nicht mal bei Bio


    Ja, wir haben 1000 verschiedene Zertifikate und Klassifikationen und Qualitätssiegel für landwirtschaftliche Produkte

    aber wie viele befassen sich wirklich mit der Qualität des Produktes selbst ?

    Zuckergehalt bei Tomaten, Proteingehalt bei Schweinefleisch. Das wären mal Kriterien.


    So lange nur auf Masse produziert wird, wird es nicht besser werden. Und da sind alle gefragt, auch und zurecht der einflußreiche LEH in Deutschland

    Kofferraum statt Hubraum !

  • Aber was hindert den Lidl dann ein 2Euro billigeres Stück aus Holland daneben zu legen? Das verstehe ich hier noch nicht :idee:

    Natürlich hindert LIDL niemand daran.

    Richtig. Es kommt halt darauf an, wie sehr man sich zwischen Haltungsform 1 und 4 verarscht vorkommt, wenn man es in Relation zum Preis und der Verbesserung der Bedingungen setzt https://haltungsform.de/

    Sicher ist es für das Schwein schön, wenn es plötzlich einen Ball zum spielen, und statt 0,75qm mind. 1,5qm Platz hat. Dass mich das aber mindestens den doppelten Preis kosten soll, kann ich so nicht nachvollziehen. Wir reden da ja im Endeffekt von mehreren Hundert Euro pro Tier. Das ist Geld fürs Gewissen. Welches vermutlich sogar nur zum kleinsten Teil beim Züchter ankommt. Dem Supermarkt kann es nämlich egal sein, ob 1kg der einen oder der anderen Haltungsform im Kühlregal liegt, die Kosten dafür sind gleich.

    Teil VI der Episode "Das Land muss doch irgendwie kaputtzukriegen sein... "

  • Welche Gruppierung das wohl wieder war

    Wer weiß, ob's eine Gruppierung war - eine Spraydose kann sich jeder kaufen... :sz:

    Grüße
    shneapfla
    B12 - Caddy 59 - Caddy 58 -B6 statt V12
    [X] <- Nail here for a new monitor
    Ich lebe zwar über meine Verhältnisse aber immer noch nicht standesgemäß!!

  • Das stimmt auch wieder.

    Eines Tages wird dein Leben vor deinen Augen vorüberziehen.
    Sorge dafür, dass es sehenswert ist.

  • Biberach: Grüne sagen Politischen Aschermittwoch ab - WELT
    Vor der Halle lag ein Misthaufen, Traktoren blockierten Straßen, die Polizei beklagte Verletzte: Hunderte Menschen demonstrierten im Vorfeld einer…
    www.welt.de


    In Biberach hat man heute den grünen Dummschwätzern das Mikrofon abgedreht, bevor überhaupt die erste heisse Luft produziert werden konnte.


    Bockstark :hi:

  • So bockstark, dass es sogar dem Bauernverband hochgradig peinlich ist was die geschätzten Kollegen da abgeliefert haben? :D Eine brennenden Haufen Mist! :crazy:

  • So bockstark, dass es sogar dem Bauernverband hochgradig peinlich ist was die geschätzten Kollegen da abgeliefert haben? :D Eine brennenden Haufen Mist! :crazy:

    ... und verletzte sowie mit Gegenständen beworfene Polizisten... :rolleyes: In anderen Konstellationen würde man da nach härtestem Durchgreifen rufen... :idee:

    Wenn Du das nächste Mal lachst, weil Deine Eltern Dich fragen wie sie einen Screenshot machen können, dann denke daran, dass sie Dir gezeigt haben wie man einen Löffel und das Klo benutzt... :zf:

  • Tafel, gutes Stichwort, gibt genug Berichte davon dass etliche Leute die ihnen nicht genehmen Lebensmittel direkt vor dem Gebäude im Abfall entsorgen, habe ich auch so schon von einer ehrenamtlichen Mitarbeiterin erzählt bekommen.

    Weil wir es in diesem Thread ja davon hatten:


    https://focus.de/panorama/anwohner-wer-macht-so-etwas-skandal-bei-tafel-in-thueringen-ukrainisches-paar-schmeisst-lebensmittel-in-den-muell_id_259669243.html

    Eines Tages wird dein Leben vor deinen Augen vorüberziehen.
    Sorge dafür, dass es sehenswert ist.

  • Sperren und fertig. :mad: Egal was für ein Landsmann das ist. Vor Ort kann man da sicher sagen "Das will ich bitte nicht". Ein anderer ist vielleicht froh drum wenn er das Teil dann noch kriegt.

    Wenn Du das nächste Mal lachst, weil Deine Eltern Dich fragen wie sie einen Screenshot machen können, dann denke daran, dass sie Dir gezeigt haben wie man einen Löffel und das Klo benutzt... :zf:

    Einmal editiert, zuletzt von Stefan ()

  • Weil wir es in diesem Thread ja davon hatten:


    https://focus.de/panorama/anwo…n-muell_id_259669243.html

    "

    Zudem werde auf Schildern mehrsprachig darauf hingewiesen, dass die Ausgabe jeweils nur einmal pro Familie erfolgt und nicht mehrmals an einzelne Familienmitglieder. „Jetzt läuft alles wunderbar“, so Schädlich. Ein weiterer Fall von Lebensmittelmissbrauch sei seitdem nicht mehr vorgekommen.

    "

    :sz:

    Grüße
    shneapfla
    B12 - Caddy 59 - Caddy 58 -B6 statt V12
    [X] <- Nail here for a new monitor
    Ich lebe zwar über meine Verhältnisse aber immer noch nicht standesgemäß!!

  • von dem wir wissen,

    Vermutlich will man auch garnicht wissen, wieviel davon nicht ganz so präsent weggeworfen wird weil zuhause... :rolleyes:


    Andererseits fragt man sich ja auch, wer denn das alles ist, weil wenn man fragt, dann wirft ja keiner was weg... ;)


    • Die Primärproduktion hat an der Gesamtabfallmenge einen Anteil von 2 Prozent (0,2 Mio. Tonnen). Darüber hinaus werden überschüssige und verdorbene Lebensmittel jedoch auch betriebsintern verwertet – und sind in solchen Fällen in o. g. entsorgungsseitig erhobenen Zahlen nicht berücksichtigt.
    • Bei der Verarbeitung fallen 15 Prozent (1,6 Mio. Tonnen) an.
    • Im Handel entstehen 7 Prozent (0,8 Mio. Tonnen) der Lebensmittelabfälle.
    • Bei der Außer-Haus-Verpflegung fallen 17 Prozent (1,9 Mio. Tonnen) der Abfälle an.
    • Der Großteil der Lebensmittelabfälle entsteht mit 59 Prozent (6,5 Mio. Tonnen) in privaten Haushalten.
    • Jeder Verbraucher und jede Verbraucherin wirft demnach etwa 78 Kilogramm Lebensmittel im Jahr weg.

    Wenn Du das nächste Mal lachst, weil Deine Eltern Dich fragen wie sie einen Screenshot machen können, dann denke daran, dass sie Dir gezeigt haben wie man einen Löffel und das Klo benutzt... :zf:

  • "

    Zudem werde auf Schildern mehrsprachig darauf hingewiesen, dass die Ausgabe jeweils nur einmal pro Familie erfolgt und nicht mehrmals an einzelne Familienmitglieder. „Jetzt läuft alles wunderbar“, so Schädlich. Ein weiterer Fall von Lebensmittelmissbrauch sei seitdem nicht mehr vorgekommen.

    "

    :sz:

    So weit unten liest kein Focus Leser. Die kommentieren im Focus meist schon nach der Überschrift :hehe:

    "Und stehst du nackt im Odenwald, dann werden dir die Hoden kalt"
    Unbekannter Philosoph