Jaguar F-Type - Traum oder Alptraum?

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
Hier registrieren oder anmelden!
Auch aufgrund massiver Botzugriffe limitieren wir eventuell die Anzahl der eingeblendeten Beiträge für Gäste.
  • Es sieht eben sportlich und unauffällig aus

    Sportlich finde ich persönlich gar nicht, so können Eindrücke differieren. Der stand neben einem Haufen zusammengeräumtem Schnee, der Unterschied war kaum zu erkennen. Ich wäre da sofort bei Otti, schnell sattgesehen. Vorher käme für mich billigstes schwarz in Frage.
    Ohne den Thread jetzt zu kapern, mir ist gestern der übern Weg gelaufen:

    Jaguar für € 65.990,-
    Finde jetzt deinen Jaguar € 65.990,- – Bei AutoScout24, dem europaweit größten Online-Automarkt.
    www.autoscout24.de

    Da könnte ich eher schwach werden.

    Teil VI der Episode "Das Land muss doch irgendwie kaputtzukriegen sein... "

  • Wie lange steht denn der Jaguar schon zum Verkauf, wenn der Kat in KW 25 ausgetauscht werden soll?


    Ansonsten klingt alles seriös in der Anzeige , unfallfrei ist nicht erwähnt?


    Farbe nicht so meins, ansonsten natürlich zunächst mal ein tolles Auto - ob man damit einen guten Griff tut kann ich überhaupt nicht einschätzen.


    Ein extra Thema wäre besser, Chef. ^^

    Grüße Peter

  • Wie lange steht denn der Jaguar schon zum Verkauf, wenn der Kat in KW 25 ausgetauscht werden soll?

    Vermutlich genauso lange wie die anderen Standuhren. Hier ist noch einer im Ländle, bei einem Händler. Kaum erwähnenswert billiger, mehr KM, und ein Import mit repariertem Unfallschaden aus den Staaten. :hmm: Der wird auch alle 3 Wochen neu inseriert.

    Farbe nicht so meins

    Die Farbe finde ich stark - so unterschiedlich kann das empfinden sein.

    Teil VI der Episode "Das Land muss doch irgendwie kaputtzukriegen sein... "

  • Jaguar hat traditionell das Image des zwar schönen aber nicht zuverlässigen Spielzeugs für Liebhaber mit mangelnder Zuverlässigkeit, teilweise lascher Verarbeitung, hohen Unterhaltskosten und zweifelhaftem Wiederverkaufswert.

    Die Irrwege der Marke über Ford und nachher zu Tata Indien trugen auch nicht unbedingt zum guten Image bei.

    Das Händlernetz ist dünn, Teile sind teuer und reparaturfreundlich waren sie nie.

    Aus Fehlern lernt man. Heute habe ich viel gelernt!

  • Das Händlernetz ist dünn, Teile sind teuer und reparaturfreundlich waren sie nie.


    Ein Verwandter ist in den 90iger lange XJ gefahren, war eigentlich ein schönes Auto. Aber das Händlernetz war dann der Grund, warum er zu Mercedes gewechselt ist, für jeden Mist am Auto 30km einfache Strecke zu fahren macht halt auch keinen Spaß. Es hat aber auch nicht geholfen, dass der Wagen zweimal aus seiner Garage zu Händler abgeschleppt werden musste.

  • Auch ich hatte anfangs Zweifel, ob der F-Type wirklich als Sportwagen taugt. Doch nachdem ich seine Performance auf der Rennstrecke gesehen und seinen kraftvollen Sound mit Hochleistungsauspuff erlebt habe, musste ich meine Meinung komplett revidieren.

  • Ein Verwandter ist in den 90iger lange XJ gefahren, war eigentlich ein schönes Auto. Aber das Händlernetz war dann der Grund, warum er zu Mercedes gewechselt ist, für jeden Mist am Auto 30km einfache Strecke zu fahren macht halt auch keinen Spaß. Es hat aber auch nicht geholfen, dass der Wagen zweimal aus seiner Garage zu Händler abgeschleppt werden musste.

    Da halten sich alte Vorurteile ewig. Ich hab mein XK Cabrio seit Juli 2012 (damals 3 Monate alt mit 1.700 km gekauft). Im Frühjahr Ölwechsel und gut. Der hat noch die erste Batterie drin. Einzig so ein Fußgängersensor hinter der Frontschürze war mal defekt, hatte ich dann beim KD mitmachen lassen.


    Auch mein F-Type (den hatte ich von Juni 2018 bis Juni 2020) hat außer zum Service die Werkstatt nicht von innen gesehen.

  • Auch ich hatte anfangs Zweifel, ob der F-Type wirklich als Sportwagen taugt. Doch nachdem ich seine Performance auf der Rennstrecke gesehen und seinen kraftvollen Sound mit Hochleistungsauspuff erlebt habe, musste ich meine Meinung komplett revidieren.

    ChatGPT? :hehe:

    Grüße
    shneapfla
    B12 - Caddy 59 - Caddy 58 -B6 statt V12
    [X] <- Nail here for a new monitor
    Ich lebe zwar über meine Verhältnisse aber immer noch nicht standesgemäß!!

  • Da halten sich alte Vorurteile ewig. Ich hab mein XK Cabrio seit Juli 2012 (damals 3 Monate alt mit 1.700 km gekauft). Im Frühjahr Ölwechsel und gut. Der hat noch die erste Batterie drin. Einzig so ein Fußgängersensor hinter der Frontschürze war mal defekt, hatte ich dann beim KD mitmachen lassen.

    Deine Aussage glaub ich Dir gerne, nur ist das nicht Dein Alltagsfahrzeug und wird nur für Spassfahrten bei Schönwetter eingesetzt, nebenbei sind noch 3 andere da. Einen XK-R habe ich schon bewegt, sehr schönes Auto, hat auch Spass gemacht aber perfekt war er bei weitem nicht.

    Ich kenne keinen der einen Jaguar als einziges Fahrzeug täglich bewegt.

    Aus Fehlern lernt man. Heute habe ich viel gelernt!

  • Ich habe nicht behauptet, dass er perfekt ist. Aber dass er nicht reparaturanfällig ist.


    Perfektion will man ja auch nicht unbedingt. Ich hatte ein Weilchen einen SL500 (R231) parallel zum XK. Irgendwann habe ich mich entschlossen, Einen davon abzugeben. Der SL war objektiv betrachtet das bessere und auch schnellere (8-Zylinder Biturbo) Auto. Dennoch habe ich den SL abgegeben, weil er zu perfekt war. Da bleiben die Emotionen auf der Strecke. Der XK zaubert mir nach mittlerweile über 11 Jahren immer noch ein Lächeln ins Gesicht, wenn ich einsteige. Das war beim SL nicht der Fall, der hat einfach nur perfekt funktioniert.

  • Deine Aussage glaub ich Dir gerne, nur ist das nicht Dein Alltagsfahrzeug und wird nur für Spassfahrten bei Schönwetter eingesetzt, nebenbei sind noch 3 andere da. Einen XK-R habe ich schon bewegt, sehr schönes Auto, hat auch Spass gemacht aber perfekt war er bei weitem nicht.

    Ich kenne keinen der einen Jaguar als einziges Fahrzeug täglich bewegt.

    Die Jaguare die mein Vater im Alltag bewegt hat waren zuverlässiger als Alle Mercedes, BMW, die er gefahren ist.

  • Die Jaguare die mein Vater im Alltag bewegt hat waren zuverlässiger als Alle Mercedes, BMW, die er gefahren ist.

    Ausnahmen bestätigen die Regel :)

    Es gibt Gerüchte dass es sogar Alfa-Romeo-Besitzer gab die keine Probleme mit dem Fahrzeug hatten :)

    Aus Fehlern lernt man. Heute habe ich viel gelernt!

  • Mit dem Fahrzeug mag das zutreffen. Dann aber "Besitzer" dieses Fahrzeugs. ;) Ein Freund von mir hat seinen Alfa schon mit Rost an den Spiegeldreiecken ausgeliefert bekommen. Den hatte er, glaube ich auch nicht lange. War in den Siebziger. Ein Modell mit Fließheck.


    Könnte der gewesen sein:


    Alfa Romeo GTV: Ganz schön anders
    www.classicdriver.com

  • Ein Montreal ist nochmal eine andere Hausnummer, gelegentlich (sehr selten) sehe ich hier im Ort einen.


    Ein roter GTV steht oben beim Reifenhändler, abgemeldet in etwas vernachlässigtem Zustand - die gefielen mir in meiner Jugend immer sehr gut, wurden sehr lange gebaut und später sogar als V6.


    Sind aber keine Jaguar. ;)


    was ist denn da der Plural, Jaguars?

    Grüße Peter