100 € Aufwandsentschädigung: Ihre Meinung zu Elektrofahrzeugen ist gefragt!

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
Hier registrieren oder anmelden!
Auch aufgrund massiver Botzugriffe limitieren wir eventuell die Anzahl der eingeblendeten Beiträge für Gäste.
  • Sehr geehrte Damen und Herren,


    wir, die Krämer Marktforschung GmbH, führen derzeit eine Studie zum Thema "Elektrofahrzeuge" durch und suchen genau Sie! Wir sind interessiert an persönlichen Meinungen und Erfahrungen von Fahrzeugnutzern, um diese für die Weiterentwicklung der nächsten Generation von Autos zu nutzen.


    Für eine aktuelle Studie suchen wir speziell Besitzer von Elektrofahrzeugen. Zu den gesuchten Modellen gehören:

    • BMW i3 - BYD Atto3 - Ford Mustang Mach-E - Hyundai Ioniq, Ioniq 5, Ioniq 6, Kona EV
    • Kia Niro EV, Soul EV - MG 4 EV, 5 EV, ZS EV - Nissan Arya, Leaf
    • Opel Ampera, Astra EV, Corsa EV, Mokka-e - Peugeot 308, e-2008, e-208
    • Polestar 2 - Renault Megane E-Tech, Zoe EV - Seat Cupra Born
    • Tesla Model 3, Model Y - Volkswagen ID.3, ID.4, ID.5, ID.7


    Ihre Teilnahme erfolgt in Form einer Gruppenbefragung in Berlin und wird etwa 120 Minuten Ihrer Zeit in Anspruch nehmen.

    Die Termine für die Befragung können für den Zeitraum vom 22.11. bis zum 26.11.23 vereinbart werden.


    Als Dankeschön für Ihre Teilnahme erhalten Sie eine Aufwandsentschädigung in Höhe von 100 .

    Qualifizierte Teilnehmer haben außerdem die Möglichkeit, an einer Folgebefragung teilzunehmen, die mit 150 € vergütet wird und ca. 150 Minuten dauert.

    Eine Anfahrtspauschale von 0,25 €/km für Teilnehmer ab 30 km Entfernung sehen wir ebenso vor.


    Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns über eine Kontaktaufnahme.

    Am einfachsten melden Sie sich direkt online unter folgendem Link an:

    www.kraemer-germany.com/eautoberlin


    Für weitere Fragen sind wir auch gerne telefonisch unter der 030 526 851-50 für Sie erreichbar oder per E-Mail über studio.berlin@kraemer-germany.com.

    Falls Sie Freunde oder Bekannte haben, die auch an einer Teilnahme interessiert sind, würden wir uns freuen, wenn Sie uns weiterempfehlen.

    Für jede vermittelte Person, die teilnimmt, sehen wir ein Dankeschön in Höhe von 20 € vor.


    Sie haben kein E-Auto?


    Wir sind immer auf der Suche nach begeisterten Autofahrern aus ganz Deutschland.

    Melden Sie sich gerne direkt über www.kraemer-germany.com/auto an, wir kontaktieren Sie zeitnah für eine passenden Studie.


    Bitte beachten Sie, dass die Teilnahme KEINERLEI Marketing- oder Verkaufsversuche beinhaltet.

    Wir versichern Ihnen, dass alle von Ihnen angegebenen Informationen vertraulich behandelt werden und nicht personenbezogen sind. Unsere Marktforschungsstudie entspricht dem Verhaltenskodex in der Marktforschung. Alle Informationen, die Sie uns geben, werden lediglich zu den Antworten anderer Teilnehmer hinzugefügt, um ein umfassendes Meinungsbild zu erhalten.


    Wir würden uns freuen, Sie für unsere Studien begeistern zu können.


    Ihr Team der Krämer Marktforschung

  • Martin

    Hat das Thema freigeschaltet.
  • Das Problem wird hier nicht die Entschädigung sein sondern die Notwendigkeit, dafür nach Berlin zu fahren.


    Wieso man sowas heutzutage nicht online (Teams, whatever) machen kann?! :sz:

    Grüße
    shneapfla
    B12 - Caddy 59 - Caddy 58 -B6 statt V12
    [X] <- Nail here for a new monitor
    Ich lebe zwar über meine Verhältnisse aber immer noch nicht standesgemäß!!

  • Das Problem wird hier nicht die Entschädigung sein sondern die Notwendigkeit, dafür nach Berlin zu fahren.


    Wieso man sowas heutzutage nicht online (Teams, whatever) machen kann?! :sz:

    Dasselbe habe ich dem Kollegen schon per Mail gesagt.

    Zitat

    Hallo Herr ***

    Danke für ihre ausführliche Anfrage.

    Das Interesse dürfte bei persönlicher Präsenz in Berlin gegen Null gehen. Sie dürfen sich gerne einen Account anlegen und ein Thema dazu eröffnen.

    Eine Onlinebefragung per Teams o.ä. könnte eher auf Resonanz stoßen, evtl. schon bei weniger Vergütung.

    Viele Grüße

    Man sei "räumlich an Berlin gebunden". Niemand wird für die Zeitentschädigung und ein bisschen KM Geld länger als 30min Anfahrt in Kauf nehmen. Da müsste man ja grade sowieso in der Ecke sein.

    Teil VI der Episode "Das Land muss doch irgendwie kaputtzukriegen sein... "

  • Dasselbe habe ich dem Kollegen schon per Mail gesagt.

    Man sei "räumlich an Berlin gebunden". Niemand wird für die Zeitentschädigung und ein bisschen KM Geld länger als 30min Anfahrt in Kauf nehmen. Da müsste man ja grade sowieso in der Ecke sein.

    Wobei 30 min Anfahrt in Berlin ein Radius von max 10 km bedeutet.

    K.A warum man auf VorOrt besteht...