Plastiktrinkhalme verboten - retten wir die Welt damit

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
Hier registrieren oder anmelden!
Auch aufgrund massiver Botzugriffe limitieren wir eventuell die Anzahl der eingeblendeten Beiträge für Gäste.
  • Wenn das bisschen "Plastik" dafür sorgt, dass Lebensmittel wie Obst und Gemüse länger halten bzw. länger marktfähig bleiben, hat das ökonomisch wie ökologisch seine Sinnhaftigkeit.

    Ich kann nun nicht nachvollziehen, dass die offenen Karotten nicht so lange halten wie die nebenan in der 500g Plastikschale. Der Blumenkohl ist unverpackt, der Brocolli nicht. Paprika offen, neben den 500g Plastikverpackungen. Da wäre viel machbar. Vor allem auch in der Hinsicht, dass ich mir nicht 750g Rosenkohl im Netz kaufen müsste, wenn der offen wäre. Genauso die Bohnen. Wovon dann die Hälfte rausfliegt oder ich Platz in der TK benötige. Wer schon mal eingefrorenen Rosenkohl gegessen hat, der weiss genau, was man nicht möchte.

    When nothing goes right, go left :top:

  • Mein Vater kauft gerne Bundmöhren mit Grün. Ich finde die sind immer ruck-zuck schlapp (das Grün zieht sein Wasser ja aus der Möhre) - dafür aber plastikfrei, nur mit einem Gummiband.


    Munter bleiben: Jan Henning

    "Was ist das entwertendste was Sie dem Recht, welches wir respektieren sollen, antun können? - Erlassen und vollstrecken Sie ein Gesetz das des Schutzes unwürdig ist." Akane Tsunemori

  • Ich kann nun nicht nachvollziehen, dass die offenen Karotten nicht so lange halten wie die nebenan in der 500g Plastikschale. Der Blumenkohl ist unverpackt, der Brocolli nicht.

    Die Gründe dafür gehen über die Haltbarkeit hinaus. Plastikschalen sind praktisch für den Kunden wie auch für den Verkäufer, der die Ware stapeln und sauber einsortieren kann. Der Kunde weiß, dass nicht jeder auf der Ware "rumgefingert" hat, weil sie sauber verpackt ist. Es ist ein Zwiespalt: Die bereits abgewogene Ware sollte sauber verpackt sein und dennoch soll der Kunde sehen, was er da kauft (sonst greift er möglicherweise nicht zu). Eine umweltfreundliche Klarsichtverpackung muss erst noch erfunden werden (es gibt da zwar Anwärter darauf, aber 100 % biologisch abbaubar sind diese auch nicht). Warum Blumenkohl nicht verpackt ist, Brokkoli allerdings schon, würde ich auf die Optik schieben. Das frische Grün kann sich beim Blumenkohl ohne Folie im wahrsten Sinne viel besser entfalten, während der partiell sensible Brokkoli durch die Folie in seiner Form geschützt wird. Ich bin da natürlich kein Experte, aber so würde ich es mir erklären.

    Beim Paprika ist es auch so eine Geschichte. Das bekannte Dreierpack (rot, bunt oder gemischt) ist natürlich in Folie geschweißt, damit der Kunde da keinen Unfug treibt. Zu einem in der Regel höheren Preis gibt es ihn auch einzeln, wobei diese dann eben in (dickerem) Plastik aus dem Supermarkt verpackt werden, wenn nicht gerade nur eine einzelne Paprika auf dem Einkaufszettel steht. Was ist da wohl schlechter...

    Wo die Folie in Sachen Haltbarkeit etwas bewirkt, ist bspw. bei Citrusfrüchten - deren Schale üblicherweise zusätzlich noch behandelt wird, damit Schimmel keine Chance hat - wie z.B. Pomelo (die oft einen weiten Weg zu uns hat - eine lange Haltbarkeit ist also essentiell für den Verkauf) oder beim Eisbergsalat (O-Ton eines Eisbergbauern). Immerhin hat man gelernt, dass man Gurken nicht mehr in Folie schweißen muss. Dankbar bin ich auch, dass man z.B. Lauchzwiebeln nicht unnötig in Folie schweißt. Im Stangengrün ist in der Regel sowieso noch so viel Dreck vom Feld, da würde die Folie ohnehin nicht viel nützen.

    Bundmöhren mit Grün mögen zwar nicht so lange halten, dafür ist das Möhrenkraut für sich noch mal ein kleiner Bonus (für Suppen und Eintöpfe z.B.). Und so manches Kaninchen schwört auf das Grün, da sind die Karotten erst einmal egal...
    Bei den Tomaten ist es wiederum umgekehrt: Mit grünem Strunk halten sie sich länger. Auch Strauchtomaten würde man aber immer in Plastik(tüten) verpacken, damit sich da nicht einzelne Tomaten verabschieden. Bei Bananen wiederum würde ich immer auf die Plastiktüte verzichten, da löst sich so schnell nichts und den Scanncode für die Kasse kann man auch problemlos irgendwo anbringen.

    Ich denke, da wo es sinnvoll ist, wird zunehmend auf Plastikverpackung verzichtet. In der Obst- und Gemüseabteilung ist so viel Potenzial aber nicht mehr vorhanden. Wie es laufen könnte, zeigen natürlich einige Bio-Märkte (einzelne Ware, individuell abzuwiegen, verpackt in Papiertüten) - sicherlich ist das aber nicht für den großen Supermarkt übertragbar.

  • Ich glaube aus grün wird rot. Gelb ist andere Sorte. *vermut*

    "Was ist das entwertendste was Sie dem Recht, welches wir respektieren sollen, antun können? - Erlassen und vollstrecken Sie ein Gesetz das des Schutzes unwürdig ist." Akane Tsunemori

  • Politisch würde ich das jetzt ablehnen... *hust*

    "Was ist das entwertendste was Sie dem Recht, welches wir respektieren sollen, antun können? - Erlassen und vollstrecken Sie ein Gesetz das des Schutzes unwürdig ist." Akane Tsunemori

  • nein Paprika reifen nicht nach

    Hmmm, ich hatte schon grüne, die in Richtung gelb, und andere mit roten Anteilen nachgereift bzw. umgefärbt sind. Das dauerte aber, und dürfte im Kühlschrank unterbunden sein. Leg mal eine neben Zitronen oder Äpfel, zum testen.

    When nothing goes right, go left :top:

  • Danke Martin. Und wie sieht es mit der Nachreifung daheim aus? Weil, mir schmecken die roten Paprika am besten. Gelb geht noch. Aber grün….nee.

    Die grünen Paprika sind auch am schwersten zu verdauen habe ich mal gelesen.

    Eines Tages wird dein Leben vor deinen Augen vorüberziehen.
    Sorge dafür, dass es sehenswert ist.

  • Die grünen Paprika sind auch am schwersten zu verdauen habe ich mal gelesen.

    naja wir sind insgesamt nicht dafür vorgesehen Grünzeug zu verdauen, auch wenn und das immer wieder eingeredet wird

    wir haben ja nicht mal mehr einen Blinddarm

    man muß sich nur mal die 💩 Bescherung ansehen am Tag nach dem Grünkohl oder Spinat, dann weiß man was davon verwertet wurde ^^

    Kofferraum statt Hubraum !