Extra-Datenkontingent über monatlichen Treuebonus für Telekom Mobilfunkkunden

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
Hier registrieren oder anmelden!
Auch aufgrund massiver Botzugriffe limitieren wir eventuell die Anzahl der eingeblendeten Beiträge für Gäste.
  • Hallo zusammen,


    ich wollte euch darauf aufmerksam machen, dass man über den sogenannten Treuebonus bei der Telekom im Mobilfunkbereich kostenfrei monatliche Extra-Datenkontingente erhält.


    Für jedes Jahr bekommt man 0,5 GB Bonus, den man sich monatlich manuell einbuchen kann (am besten am jeweiligen Monatsanfang). Maximal gibt es in Abhängigkeit der Laufzeit des bestehenden Mobilfunkvertrages bis zu 10 GB on top auf das monatliche Grund-Datenvolumen.


    Dabei geht ihr über die Mobilfunkverbindung (über WLAN klappt der Seitenaufruf nicht) auf die Seite pass.telekom.de


    Oben seht ihr dann einen blauen Rahmen mit dem Hinweis auf die Bonusmöglichkeit:


    "Treue lohnt sich: Jetzt ieden Monat individuellen Datenbonus sichern. Und je länger dabei, desto höher der Bonus. Hier unter Datenbonus buchen."


    Bei mir, ich nutze einen Business Mobil L via Rahmenvertrag, sind es aktuell 6 GB, welche ich aufbuchen konnte.


    Das soll bei Business Mobil S-L (3te und 4te Generation), Special M-L und Data S-L funktionieren.


    Bei den Businessverträgen geht es seit dem 01.08., für Privatkundenverträge gibt es diese Option scheinbar schon etwas länger.


    Bei Bedarf prüft gerne, ob es und was bei euch geht. Angesichts des Wegfalls der Stream On Option (die durch die EU geschreddert wurde) 'nice to have', gerade weil man über das Extra-Datenkontingent schon mal etwas Streaming-Volumina kompensieren kann (Morning Briefing Podcast, Music Streaming oder wie wir es gestern hatten Foto-Syncs über Mobile ;) ).


    Beste Grüße

    Allan

    Einmal editiert, zuletzt von Allan ()

  • Über die „MeinMagenta“-App funktioniert es auch mit WLan.

    Das Datengeschenk (bei mir 10 GB) steht dann direkt unter dem jeweiligen Vertrag und kann dort auch gebucht werden.

  • Ich habe am 31.5. (letzter möglicher Tag) das Geschenk "3 Monate flat" (!) eingelöst. Bin also bis Ende August erst mal versorgt. Mal sehen, wie es dann mit dem Datengeschenk weitergeht.


    Mein Vertrag steht im Januar zur Verlängerung an und bisher habe ich selbst in den schlimmsten Monaten noch nie mehr als 8GB verbraucht. Bin aber auch nie in den sozialen Medien unterwegs, schaue kein youtube usw. das spart sehr viel Volumen ;)

    Nur Spotify knabbert etwas am Volumen, aber da höre ich meistens zu Hause (wlan) oder im Auto (Spotify App im iX verbraucht nichts von meinem Volumen, geht über die integrierte BMW SIM Karte für RTTI, Notrufe usw.)


    Ich überlege deshalb auf fraenk.de zu wechseln. Das ist die Billigmarke zu "Congstar", was wiederum die Billigmarke der Telekom ist. Das Konzept der Telekom dahinter verstehe ich nicht, aber bei 10€ pro Monat und monatlich kündbar ist mir das auch wurschd: 7 GB, EU Roaming mit Schweiz, inkl. Rufnummernmitnahme. 25 statt 50 GB LTE lässt sich verschmerzen.

  • Für mich war Argument für 5G die wohl bessere Netzabdeckung gegenüber LTE-only. Von der Geschwindigkeit her reicht mir schon LTE dicke aus. Ob die Netzabdeckung tatsächlich merkbar besser ist mit 5G, hab ich allerdings bislang nie untersucht. Fühlt sich aber immerhin besser an, im Funkloch nicht zu denken "hätte ich doch mal lieber 5G genommen" ;)


    Traurig allerdings, dass auch im Jahre 2023 "Funkloch" noch ein Thema ist das nicht nur in abgelegenen Winkeln relevant ist... :rolleyes:

    Gruß Mathias (formerly known as Mathias386)


    Für einen Fahrzeugtyp, wie ihn der BMW 7er und seine nationalen wie internationalen Wettbewerber darstellen, sind rund 135 kW (gut 185 PS) angemessen und selbst bei sportlichsten Ansprüchen mehr als ca. 185 kW (rund 250 PS) nicht erforderlich.

    (aus einem BMW-Prospekt von 1980, gefunden bei www.7-forum.com)

  • Stimmt, aber was ist den tatsächlich merklich schneller auf Deinem Handy? Ich habe das auf dem Iphone abgestellt, da es Batterie spart und kann keinen Geschwindigkeitsverlust ggü. LTE feststellen. Aber das muss jeder für sich selbst entscheiden.

    So handhabe ich es ebenfalls. Beim User-Treffen in Wolframs-Eschenbach haben wir auch kurz darüber gequatscht und einen Test gemacht.

    Die Ergebnisse der (werbefrei ausgelösten) Speedtest-App von Ookla vor Ort:


    ArtDownloadUploadPing Inaktiv / JitterPing Download / JitterPing Upload / Jitter
    Hotel-WLAN63,739,217 / 2558 / 79445 / 86
    5G DTE (Max)12136,116 / 7441 / 74173 / 58
    LTE DTE (Max)11113,827 / 4444 / 71406 / 82


    Fazit: Die häufig gemachte Erfahrung bestätigte sich auch hier. Für normales Alltagssurfen bestehen zwischen 5G und LTE kaum nennenswerte Unterschiede, allenfalls in begrenzten Ausbaulokalitäten.


    5G schalte ich deshalb nur anlassbezogen ein, wenn der Speedtest signifikante Vorteile suggeriert, und ich tatsächlich aktiv Uploads vornehmen möchte. Danach wechsle ich auf LTE zurück. Meine Batterieverbrauchskurve dankt es mir (iPhone > Einstellungen > Batterie > Batteriestatus-Chart bzw. Batterienutzung).

  • Habe die echte Flat XL der Telekom, habe also immer unlimited. 😅

    Der Versuchung sollte man nachgeben, man weiß nie, ob sie wiederkommt. (Oscar Wilde)

  • Habe die echte Flat XL der Telekom, habe also immer unlimited. 😅

    Bei vier SIM-Karten und zwei eSIMs unbezahlbar.


    😂


    Da wäre ich ja bei 124,75 EUR im Monat nur für MultiSIMs. Aktuell zahle ich ab der dritten MultiSIM entspannte 2,45 EUR (im Vergleich zum XL in Summe 12,25 EUR). Für die Differenz von 112,50 EUR könnte ich mir zig Datenpakete hinzubuchen, sollte ich die 52 GB + 6 GB Bonus verbraucht haben, rechnerisch 7,5x den SpeedOn L mit 24 GB, was mathematisch weitere rd. 180 GB ausmachen würde, womit ich dann zu gleichen Kosten bei 52 GB + 6 GB + 180 GB, in Summe damit bei 238 GB im Monat landen würde).


    😉

    2 Mal editiert, zuletzt von Allan ()

  • Die erste Multi SIM kostet 20€, jede weitere nur 10€. Erzähl also keinen Stuss.

    Der Versuchung sollte man nachgeben, man weiß nie, ob sie wiederkommt. (Oscar Wilde)

  • Sprechen wir vom gleichen Tarif Pascal? Du hast was von XL geschrieben.

    Ich dachte, Du hättest Magenta Mobil XL, XL Flex oder XL Premium*. Gemäß Preisverzeichnis (Link führt zum PDF, Stand 22.06.2023, Seite 9 unten) kostet eine MultiSIM da mtl. 29,95 EUR, mit der Ergänzung, dass die erste Smartwatch eSIM mit dem Swartwatch Vorteil um 25 EUR auf 4,95 EUR reduziert wird. Und jeweils ein einmaliger Bereitstellungspreis je MultiSIM in Höhe von 19,95 EUR anfällt.


    Dagegen kostet eine MultiSIM in Datenkontingent-beschränkenden Verträgen 4,95 EUR mtl., und 19,95 EUR einmalig.

    *= beim Premium XL sind bis zu zwei MultiSIMs kostenlos zubuchbar.

    P.S.: MultiSIMs werden auch gerne mal mit Zusatzkarten verwechselt.

    Einmal editiert, zuletzt von Allan ()

  • Interessant dass die Telekom zwei Töchter hat. Congstar (wo ich bin) und fraenk..

    Nicht ganz richtig. Congstar ist eine Tochtergesellschaft, fraenk hingegen nur eine Marke der Telekom Deutschland. Man kann sich aber trefflich darüber streiten, warum die TDG das macht, wo das Feld eigentlich von Congstar belegt wird, also eigentlich von Congstar gemanaged werden sollte, aber das sind konzerninterne Gründe, die eh keiner versteht 😂

    Grüße aus dem Rheinland, Thomas

  • Richtig Sinn in meinen Augen macht das Zusatzkartenangebot. Erster Tarif Hauptkarte z.B. Magenta Mobil M mit 20GB, zweite Karte kostet dann nur €19,90, dritte und weitere nur noch €9,90. Das Gute daran ist, dass alle Karten das gleiche Datenvolumen besitzen wie die Hauptkarte. Sollte man dann noch Festnetz ebenfalls von der Telekom und MagentaEins Vorteil registriert haben, dann verdoppelt sich das Ganze in dem beispielhaft oben genannten Tarif. Beim L Tarif führt das dazu, dass Dieser dann unbegrenztes Volumen hat und das dann auch für die ganzen Zusatzkarten gilt. In Summe bedeutet das, dass man die ganze Family für relativ überschaubares Geld unlimited bekommt, wenn man denn das möchte. Quelle: https://www.telekom.de/magenta-eins und https://www.telekom.de/unterwegs/magenta-mobil

    Grüße aus dem Rheinland, Thomas

  • Für eine Familie kann das Sinn machen.


    Oft ist es ja so, dass eine Person mehrere Geräte nutzt.


    Wie funktionieren Zusatzkarten mit MultiSIMs in Kombination, anhand deines Beispiels:


    Vater: Smartphone, Tablet, Smartwatch

    Mutter: Smartphone, Tablet

    Kind 1: Smartphone

    Kind 1: Smartphone, Smartwatch


    Vater: 54,90 + 4,95 + 4,95

    Mutter: 19,90 + 4,95

    Kind 1: 9,90

    Kind 2: 9,90 + 4,95

    somit 114,40 EUR mtl. sowie 4 x 19,95 EUR, also 78 EUR Einmalkosten für die MultiSIMs?

    So richtig? Oder anders?

  • Ich kann es immer nicht nachvollziehen was manche Leute am Handy auf den Mini Bildschirmen alles machen.


    Klar ist das Gerät nützlich um unterwegs Mails, Internet etc. nutzen zu können - aber wenn jemand wie ich 9to5 am Rechner sitzt und min. 2x24" gewöhnt ist, dann erzeugt bei mir ein 6" Bildschirm nur Kopfschütteln und zusätzlich noch einen Hass weil diverse Webseiten mittlerweile so schlecht programmiert sind, dass sie nur erfassen ob es ein "Mobilgerät" ist und nicht, wie groß dessen Bildschirm bzw. die dpi sind, mit dem Resultat, dass ein Anmeldebildschirm auf dem Tablett mit einer Schrift von 128 Punkt dargestellt wird, die jemand im Hintergrund noch in 10m Entfernung lesen kann und der neue Leebmann Shop ist dadurch unbrauchbar weil man sich nen Wolf rollt.


    Aber es gibt auch Leute, die eben das Gerät als Unterstützung sehen und da wäre es mittlerweile schön, wenn es mal nen preisgünstigen Vertragstarif gäbe, der nicht nur ein abgespecktes Datenvolumen hat, sondern auch nen vernünftigen Preis

    Auch ich gehe mit der Zeit und fahre E-Autos: E30, E31 und E46! :daumen:


    Das BMW Cabrio ist eines jener sachlichen Transportmittel, das grundsätzlich offen, vollgetankt und mit dem Schlüssel im Zündschloß in der Garage stehen muß - für alle dringenden Fälle.