Empfehlung für KFZ-Werkzeuge gesucht

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
Hier registrieren oder anmelden!
Auch aufgrund massiver Botzugriffe limitieren wir eventuell die Anzahl der eingeblendeten Beiträge für Gäste.
  • Zum guten Werkzeug im Keller hab ich mir für den Krams wo man in der Garage mal schnell braucht ohne immer in Keller zu müssen die hier ins Regal gestellt:


    Werkzeugkiste blau 3 Schubladen / 3 gefüllt | werkzeugkoenig24

    Mal blöd gefragt: Ich such so ne Schubladenkiste *ohne* Werkzeug. Jemand nen Tipp?

    Teil VI der Episode "Das Land muss doch irgendwie kaputtzukriegen sein... "

  • Ich denke um ehrlich zu sein gerade darüber nach:

    https://www.lidl.de/p/parkside…und-ladegeraet/p100357009


    Angeblich liefert er sowohl die angegebene Leistung als auch relativ genau die Drehmomentwerte...und das für 110Euro aktuell mit zwei Akkus.

    Mich hat zuletzt der Druckluft Schlagschrauber so genervt....zum Räder wechseln geht das schon, aber schraub da mal ein Fahrwerk auseinander, da stört der Schlauch an jeder Ecke.


    Von meiner Seite klare Kaufempfehlung (wobei ich den PASSK 20-LI A1 habe)!

    Habe das Teil im Einsatz - mit einem 4Ah oder gar 8Ah (habe mehrere Parkside 48V Geräte die sich die Akkus teilen) hat der *richtig* Power.


    Bei dem Teil, auf voller Leistung, geht schon viel.
    Die 160nm Radschrauben vom GL waren bspw. kein Problem - also gar kein Problem, einfach aufgemacht als wären sie handfest ^^


    Fürn Reifenwechsel eine echte Erleichterung, gerade weil hier kein nerviges Druckluftschlauchgeraffel umherliegt und VIEL leiser als ein Kompressor ist es ebenfalls.



    Zum eigentlichen Thema:
    ich nutze noch immer (mittlerweile 12 Jahre) so einen China-Sortimentskoffer (so ähnlich, meinen gibts schon Jahre nicht mehr): https://www.ebay.de/itm/385154158843

    die 1/2" Ratsche ist eigentlich mein Standardwerkzeug, ich nutze meist 1/4" oder eben 1/2".

    3/8" nur, wenn ich mit 1/2" nicht hinkomme und es für 1/4" zu groß / zu fest ist.


    Schraubendreher von BGS: https://www.ebay.de/itm/175460669089 wobei die teuer geworden sind.

    Dürften prinzipiell genau die hier sein: https://www.ebay.de/itm/303847045033

    haben ne durchgehende Klinge, 6kant zum Ansetzen eines Schlüssels, sind griffig und robust


    Torx und Inbuswinkelschlüssel je ein Set von Wera.


    Ring/Gabelschlüssel: https://www.ebay.de/itm/193449012394
    Doppelringschlüssel: https://www.ebay.de/itm/373184492842
    offene Ringschlüssel (Bremsleitungen, Commonrail Leitungen usw.): https://www.ebay.de/itm/363169108555


    mit BGS bin ich bisher recht gut gefahren.
    Preislich waren die ok, Passgenauigkeit (was ja nicht gänzlich unwichtig ist wenn man keine Verschraubungen "rund" machen möchte) ebenfalls gut.


    Drehmomentschlüssel:

    - ein billiger ausm Angebot für Radschrauben
    - ein Hazet von 2(?)-30nm
    - ein Hazet von 30-300nm

    - alles darüber wird mit "1 bis x-fach prrrrrtt, prrrrtttt" festgemacht :duw:


    Eine Flex ist auch regelmäßig notwendig.

    Hier tuts bei mir noch immer das 9€ Gerät von Obis Grabbeltisch von vor 15 Jahren ^^ , DIE hat ihr Geld verdient.

    Dazu Trenn- und Schruppscheiben.
    Eine große 2 Hand Flex war nie notwendig in der Werkstatt (bei mir), jetzt beim Umbau/Ausbau des Stalls war die große Flex aber sehr hilfreich.


    Zum Öffnen von Verschraubungen wie gesagt entweder normale Ratsche (meist 1/2"), Druckluftschlagschrauber oder (wenn unwillig) das Parkside Schlagschrauberteil.

    Und wenn so richtig, richtig unwillig und man dennoch etwas Gefühl benötigt -> https://www.ebay.de/itm/304360933817
    Das Teil habe ich allerdings von Hazet gekauft, denn da hängst du mit richtig, richtig viel Kraft dran und wenn das Teil dann nachgibt, tuts auch richtig, richtig weh :m: ...
    Bisher hatte ich noch keine Achsmuttern/schrauben wieder, die hätte ich sonst mit dem Parkside probiert - aber in der Vergangenheit hat der Hazet Gelenkgriff immer gute Dienste bei sowas geleistet.
    Auch schon mit 2m Stahlrohr als Verlängerung drauf um eine festgerostete Kopfschraube zu öffnen :hmm::hmm:


    Ansonsten noch etliche "Ergänzungssets" Torx in verschiedenen Längen (1/2"), Torx Nüsse, Vielzahnnüsse, Inbusse in verschiedenen Längen (für 1/2") und als Nüsse, Bremskolbenrücksteller, Federbeinspanner und noch etliches Spezialwerkzeug das sich über die Jahre angesammelt hat.



    Was ich als extrem hilfreich empfinde ist noch ein Autogenbrenner Set für alles, was so richtig rostig und unwillig ist:

    https://www.ebay.de/itm/401352082938?epid=3031016508


    Irgendwann dann mal ein Schutzgasschweißgerät und für die schnellen und "Optik egal" Reparaturen an Traktor und Hoflader Anbauteilen ein Elektrodenschweißgerät.

    Zum Spielen dann noch einen Plasmaschneider... :whistling:


    Dremelset auch selten im Einsatz, aber hilfreich wenn notwendig.


    Ansonsten findet sich das Werkzeug quasi mit der Aufgabenstellung :m:^^

    Wichtig ist: lieber auf das passende Werkzeug warten als eine Verschraubung zu verpfuschen und damit dann das Mehrfache an Arbeit zu haben.





    Alle Links sind wahllos herausgesucht, gibts sicher auch irgendwo günstiger und sollen nur das verwendete Werkzeug "in etwa" darstellen.

    Am gefährlichsten im Straßenverkehr sind die Leute,
    die immer so dicht vor einem herfahren.

    5 Mal editiert, zuletzt von Amtrack ()

  • Auch wenn´s manchmal weh tut, Akku-Geräte nur noch von einem Hersteller.

    Schwierig....

    Ich habe versucht das perfekte System zu finden. Für Heimwerken war ich schnell bei Bosch blau 12V einfach wegen Preis, Gewicht und Power.

    Da steh ich nun...ohne E Ratsche, ohne Pumpe und ohne Schlagschrauber.

    Da muss jetzt ein größeres System her...wobei die E Ratschen die mich interessieren eher auf 12V sind. Aber ne Milwaukee 12V Ratsche solitär???

    Am versatilsten sieht Makita und Ryobi aus...aber das ist gerade bei Makita aktuell überteuerte Baumarkware wie Bosch Grün in meinen Augen.

    ein Hazet von 2(?)-30nm
    - ein Hazet von 30-300nm

    Mir fehlt da der Überlapp ... am F11 habe ich letztes Jahr ne Schraube am Getriebe Lager abgerissen weil 30nm am 30-300nm halt doch etwas zu viel waren.

    10-50 nm wäre interessant....

    M&M Kreditkarte + Online Zahlung bei der Zentralen Bußgeldstelle = Vielfliegermeilen für Tiefflug auf der Autobahn :D:top:

  • Mein Problem ist da der Drehmomentschlüssel. Ich schraube auch sehr gerne mit dem 3/8 Zoll. Aber dann fehlen die 1/2 Zoll Nüsse für den Drehmomentschlüssel. Daher geht halt immer der Kasten mit den zwei Ratschen 1/4 und 1/2 mit. Bis 13 alles mit der kleinen Ratsche, darüber die 1/2. Beim F11 gibt es eh nimmer viel das am Fahrwerk Spaß macht, da hängt man selbst mit dem langen Knebel dran wie die Katz am Pressack.

    Das sehe ich anders.

    Für die ganz großen Schrauben gibt es die Nüsse eh nur noch in 1/2" und alles was man in 3/8" hat kann man mit nem kurzen Adapter auf 1/2" bringen. Mir kann keiner erzählen, dass er in den meisten Fällen die Nuss direkt auf den Drehmo/Ratsche stecken kann - da is immer ne Verlängerung (zumindest ne kurze) gefragt und da kann man den Adapter mit zwischen stecken.


    Zum guten Werkzeug im Keller hab ich mir für den Krams wo man in der Garage mal schnell braucht ohne immer in Keller zu müssen die hier ins Regal gestellt:


    Werkzeugkiste blau 3 Schubladen / 3 gefüllt | werkzeugkoenig24

    So schön das ausschaut - ich hab mein Werkzeug in ner billigem Schubladenkiste ohne Einsätze, getrennt nach Werkzeugarten (Nüsse+Bit-Einsätze, Schraubenschlüssel, Zangen, Schraubendreher, Lumpensammler)

    1. schauen die Einsätze relativ schnell aus wie Sau wenn man das Werkzeug nicht vor dem zurücklegen penibelst reinigt

    2. schaut man selbst sehr schnell in die Röhre wenn man das erste zusätzliche Werkzeugstück braucht für das es dann keinen Einsatz gibt

    3. Ohne Einsätze kann man wesentlich einfacher auch während dem arbeiten mal was zurücklegen. Sonst hat man am ende nen Berg Werkzeug neben sich den man beim Schritt 8 von 25 mal kurz gebraucht hat.

    Auch ich gehe mit der Zeit und fahre E-Autos: E30, E31 und E46! :daumen:


    Das BMW Cabrio ist eines jener sachlichen Transportmittel, das grundsätzlich offen, vollgetankt und mit dem Schlüssel im Zündschloß in der Garage stehen muß - für alle dringenden Fälle.

  • weil 30nm am 30-300nm halt doch etwas zu viel waren

    Das sollte bei einem guten Drehmomentschlüssel nicht passieren.


    Wenn die etwas gelegen haben, soll man sie übrigens vor Gebrauch 1x mit dem höchsten einstellbaren Drehmoment abdrücken. Ich habe mir dazu eine große und eine kleine Schraube in ein Bein von der Werkbank gesetzt.

  • So schön das ausschaut - ich hab mein Werkzeug in ner billigem Schubladenkiste ohne Einsätze, getrennt nach Werkzeugarten (Nüsse+Bit-Einsätze, Schraubenschlüssel, Zangen, Schraubendreher, Lumpensammler)

    1. schauen die Einsätze relativ schnell aus wie Sau wenn man das Werkzeug nicht vor dem zurücklegen penibelst reinigt

    2. schaut man selbst sehr schnell in die Röhre wenn man das erste zusätzliche Werkzeugstück braucht für das es dann keinen Einsatz gibt

    3. Ohne Einsätze kann man wesentlich einfacher auch während dem arbeiten mal was zurücklegen. Sonst hat man am ende nen Berg Werkzeug neben sich den man beim Schritt 8 von 25 mal kurz gebraucht hat.

    Ach geht... man sieht zumindest auch gleich wenn noch was fehlt. ;)


    Für den Zweck tut´s mir das schon. Im Keller und togo hab ich noch die gute alte blaue Blechkiste. War halt nervig wegen nem 13er Schlüssel in Keller latschen extra.

    Wenn Du das nächste Mal lachst, weil Deine Eltern Dich fragen wie sie einen Screenshot machen können, dann denke daran, dass sie Dir gezeigt haben wie man einen Löffel und das Klo benutzt... :zf:

  • Drehmomentschlüssel habe ich von Stahlwille und Hazet - die (von mir gekauften) muß man nicht zurückstellen, um ein Verstellen zu verhindern.


    Der Rest ist ein Mix aus Stahlwille, Wera, Hazet und Proxxon.

    Grüße
    shneapfla
    B12 - Caddy 59 - Caddy 58 -B6 statt V12
    [X] <- Nail here for a new monitor
    Ich lebe zwar über meine Verhältnisse aber immer noch nicht standesgemäß!!

  • Aaah ja - Stahlwerk - das sind doch die mit dem Tricky Werbespruch bei denen

    "Designed & quality controlled in Germany" draufsteht und der Rest "zusammengebraten in China" dezent fehlt?


    Zu denen weiß ich noch keine Meinung zu bilden - die hab ich erst seit sie mal Werbung im TV gemacht haben überhaupt bemerkt.


    Nen Drehmo den man nicht zurückstellen muss? Haben die ein anderes Auslöseprinzip? Viele arbeiten ja mit ner Feder und wenn man die nicht entspannt setzt die sich.


    Ich hab mir mittlerweile überlegt, mir mal so nen elektronischen Vorsatz zu kaufen. Der hat keine Mechanik die sich verstellen kann aber ich hab noch keinen Test gelesen wie gut die wirklich sind.

    Auch ich gehe mit der Zeit und fahre E-Autos: E30, E31 und E46! :daumen:


    Das BMW Cabrio ist eines jener sachlichen Transportmittel, das grundsätzlich offen, vollgetankt und mit dem Schlüssel im Zündschloß in der Garage stehen muß - für alle dringenden Fälle.

  • Nen Drehmo den man nicht zurückstellen muss? Haben die ein anderes Auslöseprinzip? Viele arbeiten ja mit ner Feder und wenn man die nicht entspannt setzt die sich.

    50181005

    "Biegestabsystem"

    Ist zwar schweineteuer, aber halt auch der letzte Drehmomentschlüssel, den man kauft.


    Welche Technologie Hazet dafür verwendet, weiß ich nicht

    HAZET-WERK - Hermann Zerver GmbH & Co. KG

    "Kein Zurückdrehen mehr: bei den HAZET Drehmomentschlüsseln der 5000er- und 6000er-Baureihe wurde in Langzeit-Dauertests nachgewiesen, dass ein Zurückdrehen auf den kleinsten Skalenwert nicht erforderlich ist"


    Elektronisch bin ich ein bißchen skeptisch, wenn das Display kaputt ist, ist das Gerät halt wahrscheinlich auch defekt und ein Drehmomentschlüssel ist (für mich) ja eher eine Anschaffung für Jahrzehnte...

    Grüße
    shneapfla
    B12 - Caddy 59 - Caddy 58 -B6 statt V12
    [X] <- Nail here for a new monitor
    Ich lebe zwar über meine Verhältnisse aber immer noch nicht standesgemäß!!

  • Das sehe ich anders.

    Für die ganz großen Schrauben gibt es die Nüsse eh nur noch in 1/2" und alles was man in 3/8" hat kann man mit nem kurzen Adapter auf 1/2" bringen. Mir kann keiner erzählen, dass er in den meisten Fällen die Nuss direkt auf den Drehmo/Ratsche stecken kann - da is immer ne Verlängerung (zumindest ne kurze) gefragt und da kann man den Adapter mit zwischen stecken.

    Adapter sind halt wackelig. Ist ja eh schon genug Risiko für die Finger...wenn der Knebel ran muss bin ich meistens froh wenn nichts passiert, da würde ich mich mit nem Adapter eher unwohl fühlen.

    Aber du hast schon Recht, für nen Einstieg kann das gut gehen.


    Das sollte bei einem guten Drehmomentschlüssel nicht passieren.

    Keine Ahnung...möglicherweise wie du sagst: Der lag und wurde dann erstmals für ein kleines Drehmoment verwendet.

    Elektronisch bin ich ein bißchen skeptisch, wenn das Display kaputt ist, ist das Gerät halt wahrscheinlich auch defekt und ein Drehmomentschlüssel ist (für mich) ja eher eine Anschaffung für Jahrzehnte...

    Wenn elektronisch dann gleich den von Milwaukee. Gibt es für Georg auch in 3/8 ;)

    M12 ONEFTR38 | Milwaukee Tool CH
    dech.milwaukeetool.eu


    Womit wir die Diskussion vom 316i hin zum M3 geschafft haben, fast wie früher :popcorn:

    M&M Kreditkarte + Online Zahlung bei der Zentralen Bußgeldstelle = Vielfliegermeilen für Tiefflug auf der Autobahn :D:top:

  • Ich wäre auch bei Proxxon. Mannesmann ist dann doch ein paar Qualitäten da drunter, ähnlich wie unser Kunde KWB.


    Maschinen hatte ich mich damals für Bosch Blau entschieden - nur der AkkuSchrauber bzw deren NiCd Akkus haben dann das zeitliche gesegnet. Dafür jetzt nen Makita.



    Auf dem Campingplatz haben wir und der Kollege nen Platz weiter jeweils Akkuschrauber von Parkside/Lidl… alleine für die Kurbelstützen vom Wohnwagen….

    Aber auch den Vorzeltboden mit OSB Platten habe ich damit auf und abgebaut. Revival folgt nun vor Ostern.



    Ansonsten wird jetzt ja Werkzeugwagen der letzte Schrei

    Wie poste ich falsch? - Ein Leitfaden für Forenbesucher und solche die es werden wollen

    Nachdem ich
    Google , die FAQ's und die Boardsuche erfolgreich ignoriert habe,
    erstelle ich zwei bis fünf neue Themen, in den falschen Unterforen, mit kreativen Titel und undeutlichem Text, unter der sich jeder etwas Anderes vorstellt
    :D

  • Auf dem Campingplatz haben wir und der Kollege nen Platz weiter jeweils Akkuschrauber von Parkside/Lidl

    Ist das Zeug echt was oder muss man da Glück haben? Ich bin da immer skeptisch :ough:

    Teil VI der Episode "Das Land muss doch irgendwie kaputtzukriegen sein... "

  • Ich hab einen Schlagbohrhammer von Parkside. Quasi eine Hartz4-Hilti.

    Hat schon zwei Wohnungsrenovierungen inkl. kompletter Badfliesenentfernung überstanden.

    Sicher kein Bosch Blau, aber für den Heimwerker ok, denke ich.

  • Ist das Zeug echt was oder muss man da Glück haben? Ich bin da immer skeptisch :ough:

    Für 39€ kann man nicht viel falsch machen. Ab und zu hat der Akkuschrauber mal ne Gedenkpause. Reicht für ab und zu mal.


    Beeindruckt hatte mich bei der Hausrenovierung die Akku-Schab-Säge von Parkside. Damit ließen sich die Türzargen exakt für das neue Laminat ausklinken und das Gerät war schon ein paar Jahre alt.

    PARKSIDE® 12V Akku-Multifunktionswerkzeug »PAMFW 12 D4…
    PARKSIDE® 12V Akku-Multifunktionswerkzeug »PAMFW 12 D4«, ohne Akku und Ladegerät
    www.lidl.de


    Nen „Dremel Akku Klone“ ist beim

    Umzug auch aufgetaucht und da war der Akku nicht mal leer.

    Wie poste ich falsch? - Ein Leitfaden für Forenbesucher und solche die es werden wollen

    Nachdem ich
    Google , die FAQ's und die Boardsuche erfolgreich ignoriert habe,
    erstelle ich zwei bis fünf neue Themen, in den falschen Unterforen, mit kreativen Titel und undeutlichem Text, unter der sich jeder etwas Anderes vorstellt
    :D

  • Ist das Zeug echt was oder muss man da Glück haben? Ich bin da immer skeptisch :ough:

    Lidl macht da gerade echt Alarm.

    Die haben das Werkzeugangebot massivst ausgebaut, machen TV-Werbung und wollen das anscheinend Online zu nem Standbein ausbauen und den Baumärkten Konkurrenz machen.

    Die Qualität hat sich - seit das alles zu "Parkseide" umfirmiert wurde - was ich in den letzten Jahren so gesehen habe, deutlich verbessert.

    Das Thema ein Akku für X Geräte wird von Lidl z.B. schon seit längerem verfolgt und beworben und die bieten auch viele oder alle Geräte mittlerweile ohne Akku an so dass man wirklich nur so viele Akkus kaufen muss, wie man glaubt, zu brauchen und nicht das Problem hat bei X Geräten auch X Akkus immer wieder nachzuladen bevor sie durch Selbstentladung irgendwann hin sind.

    Ich werd das definitiv mal verfolgen auch wenn ich aktuell nix elektrisches brauche - aber der nächste Akkuschrauber kommt bestimmt und bisher hab ich immer Richtung Makita geschielt.

    Auch ich gehe mit der Zeit und fahre E-Autos: E30, E31 und E46! :daumen:


    Das BMW Cabrio ist eines jener sachlichen Transportmittel, das grundsätzlich offen, vollgetankt und mit dem Schlüssel im Zündschloß in der Garage stehen muß - für alle dringenden Fälle.

  • und bisher hab ich immer Richtung Makita geschielt.

    Mein Akkuschrauber von Makita ist jetzt 22 Jahre alt. Inkl. der Akkus. Die funktionieren sogar noch, zwar nicht lange, aber sie funktionieren. Immerhin ist das aber noch ein Gerät mit dem man zur Not auch ne Wildsau totschlagen könnte. Handlich ist anders.

    Teil VI der Episode "Das Land muss doch irgendwie kaputtzukriegen sein... "

  • Die Dachdecker die bei mir hier im letzten Jahr nach dem Sturmschaden das Flachdach erneuert haben hatten auch alles von Makita im Einsatz. Früher wäre die Qualität zwar noch ein bisschen besser gewesen aber Makita wäre immer noch ihre erste Wahl wenn es um eine neue Maschine gehen würde.

    Eines Tages wird dein Leben vor deinen Augen vorüberziehen.
    Sorge dafür, dass es sehenswert ist.

  • Mir gehts vor allem darum, einen Akkuschrauber zu haben der einerseits nen vernünftig kräftigen Akku hat, aber dieser nicht wie ein grosser Klotz am Griff hängt.

    Wenn man nur Schrauben in Bretter oder die Wand schrauben will ist das kein Problem - ich nutz den aber oft an den Autos und da is dann oft was im Weg wo ich froh bin wenn der Akku nicht grösser als der Griff ist.

    Auch ich gehe mit der Zeit und fahre E-Autos: E30, E31 und E46! :daumen:


    Das BMW Cabrio ist eines jener sachlichen Transportmittel, das grundsätzlich offen, vollgetankt und mit dem Schlüssel im Zündschloß in der Garage stehen muß - für alle dringenden Fälle.

  • Ist das Zeug echt was oder muss man da Glück haben? Ich bin da immer skeptisch :ough:


    Parkside professional (die schwarzen) sind wirklich gut.

    Parkside "normal" (die grünen) sind teils gut und teils nicht gut.


    Der grüne Akku Drehschlagschrauber ist z.B. wirklich gut.

    Die grüne große 2 Hand Flex ist jetzt schon das zweite mal defekt.

    Das 1. Mal Motor durchgebrannt und direkt das neu erhaltene Tauschgerät auch wieder defekt mit hängendem Einschaltknopf - der Knopf ist physisch ok, aber sobald das Gerät Strom erhält läuft es an.

    Hab mir dann mit Hilfe einer schaltbaren Steckdosenleiste geholfen weil die Renovierung weitergehen muss.

    Jetzt ist das Tauschgerät aber auch wieder mit durchgebranntem Motor defekt :duw:


    Die muss aber auch richtig arbeiten - Wanddurchbrüche, Fensteröffnungen, Türausschnitte, Steine schneiden usw. - aber das sollte so eine 230mm Flex auch aushalten finde ich. :sz:


    Den schwarzen Bohrhammer kann ich echt weiterempfehlen, der hat zwar lange nicht so viel Schlagleistung wie ein netzgebundenes Gerät, aber wiegt halt auch VIEL weniger.

    Gerade bei über Kopf arbeiten hilfreich.

    Am gefährlichsten im Straßenverkehr sind die Leute,
    die immer so dicht vor einem herfahren.