Veganer hier oder im Bekanntenkreis? Erfahrungen?

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
Hier registrieren oder anmelden!
Auch aufgrund massiver Botzugriffe limitieren wir eventuell die Anzahl der eingeblendeten Beiträge für Gäste.
  • in meiner Verwandtschaft und Bekanntschaft gibts keine militanten Veganer, jedoch einige mit Allergien.

    Für diese zu kochen ist manchmal etwas anstrengend aber mit etwas Nachdenken machbar.

    Würde ich auch nicht machen, sollen sich halt ihr Essen mitbringen, unsere Mikrowelle können sie ja benutzen :sz:

    Eines Tages wird dein Leben vor deinen Augen vorüberziehen.
    Sorge dafür, dass es sehenswert ist.

  • Würde ich auch nicht machen, sollen sich halt ihr Essen mitbringen, unsere Mikrowelle können sie ja benutzen :sz:

    Richtig. Bei nachfragen: Würdest Du ein Steak für mich braten wenn ich bei Dir zu Gast bin? ***** Stille***** "aber das ist doch was ganz anderes..... :rolleyes::rolleyes:

    When nothing goes right, go left :top:

  • Ich habe die Gastronomie-, Allergiker- (vegane Überzeugung ist keine Allergie, auch wenn man evtl. vegane Ernährung aus einer Allergie heraus vorziehen muss, da reicht aber grob gesagt auch Vegetarisch) und Zeckenbeiträge mal entsprechend rausgetrennt bzw. verschoben.

    When nothing goes right, go left :top:

  • Die Alte würde ich zurückverklagen, wenn es nach gegrillter Zucchini riecht.


    Was nicht bedeutet, dass gegrillte Zucchini nicht lecker ist. :cool:


    P.S.: Entrecote

  • Die Alte würde ich zurückverklagen, wenn es nach gegrillter Zucchini riecht.

    Auch, falls sie einen Diesel hat. Der stinkt immer so..... :rolleyes:

    Leben und leben lassen können diese Leute scheinbar mangels tierischem Eiweiss nicht mehr. Diesen Zusammenhang sollte man mal untersuchen. Offenbar macht sowas auch aggressiv.

    When nothing goes right, go left :top:

  • es gibt überall Idioten.

    Da kauft sich einer ein Haus gleich neben der Dorfkirche und klagt dann die Gemeinde an dass diese die Kirchglocken abstellen sollen oder gleich neben einem Bauernhof, der soll gefälligst die Kuhglocken abnehmen ..... :gpaul:

    Aus Fehlern lernt man. Heute habe ich viel gelernt!

  • Nicht zu vergessen den Timer für den Hahn, der gefälligst keinen Ton vor 10AM von sich geben soll.


    Grundsätzlich ist es logisch, dass jemand der etwas ändern will, lauter und aggressiver auftreten muss wie jemand der einfach am Status Quo festhält - sonst würde sich nie was ändern weil es nicht in die Hirne der anderen vordringt.

    Ohne die Proteste hätte es den Mauerfall sicher nicht gegeben.

    Es ist auch logisch, dass es diejenigen stört, die für den Status Quo sind.


    Aber wie alles im Leben gibt es halt Grenzen und da darf man sich auch wehren - vor allem wenn es nicht um eine allgemeine Verbesserung geht, sondern nur darum eine Alternative durchzusetzen die durchaus neben der bisherigen Weise existieren kann, wie eben die Themen Vegan oder nicht.

    Auch ich gehe mit der Zeit und fahre E-Autos: E30, E31 und E46! :daumen:


    Das BMW Cabrio ist eines jener sachlichen Transportmittel, das grundsätzlich offen, vollgetankt und mit dem Schlüssel im Zündschloß in der Garage stehen muß - für alle dringenden Fälle.

  • Nicht zu vergessen den Timer für den Hahn, der gefälligst keinen Ton vor 10AM von sich geben soll.

    apropos Hahn:

    Da kam doch mal mitten in der Wohnsiedlung eine Dame auf die Glanzidee, sich Zwerghühner im Garten zu halten,

    keine 10 m von unserem Schlafzimmer entfernt. Dummerweise wurden die 8 Küken schnell gross und davon waren 5 Hähnchen. Das war schon unangenehm. Nach einem Gespräch wars dann nur noch ein Hahn und kein Dauer-Krähwettbewerb mehr.

    Aus Fehlern lernt man. Heute habe ich viel gelernt!

  • Zitat

    Der britische Starkoch John Mountain hat Veganern den Zutritt zu seinem Restaurant Fyre verboten. Das teilte er auf Facebook mit: „Leider haben alle Veganer aus Gründen der psychischen Gesundheit ab sofort Hausverbot im Fyre. Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis. xx"


    https://focus.de/panorama/welt/die-koennen-sich-verpissen-promi-koch-verbannt-veganer-aus-seinem-restaurant_id_196925842.html

    Eines Tages wird dein Leben vor deinen Augen vorüberziehen.
    Sorge dafür, dass es sehenswert ist.

  • Daran sieht man schön das schwarz/weisse denken, und ich finde die Konsequenz des Gastronomen daraus gerechtfertigt. Ich kann mir mit meinem Angebot aussuchen wen ich in meinem Lokal bewirten möchte. Wer unzufrieden mit dem Angebot ist: Bitte gehen sie weiter, hier gibt es nichts zu sehen. Wie an jedem Autohaus, Modehaus, usw., wenn einem die Karren, die Mode nicht gefallen geht man nicht rein. Dort klappt das. Ich jedenfalls kenne keinen alternativen Juteklamottenträger, der sich jemals in einem Diorladen beschwert hätte. Was läuft falsch mit diesen Leuten?

    When nothing goes right, go left :top:

  • Wie du schon mal geschrieben hast, der Fleischesser geht ja auch nicht in ein Veganer-Restaurant und beschwert sich über die schlechte Auswahl an Fleischgerichten.

    Eines Tages wird dein Leben vor deinen Augen vorüberziehen.
    Sorge dafür, dass es sehenswert ist.

  • Wie du schon mal geschrieben hast, der Fleischesser geht ja auch nicht in ein Veganer-Restaurant und beschwert sich über die schlechte Auswahl an Fleischgerichten.

    Lt. https://veganz.de/blog/veganz-ernaehrungsstudie-2020/ ernähren sich 3,2% der Bevölkerung vegan. Warum sollte ich als Koch auf die Rücksicht nehmen? Es wird irgendwie unterstellt, dass es normal sei, vegan zu sein: Nein, Teil eines 3,2 prozentigen Ernähungsanteils zu sein ist nicht der Anteil, den man unter normal versteht.

    Mir ist verständlich, dass so jemand seine Meinung gerne kund tut, weil er sich auf der richtigen Seite wähnt. Andere überzeugen möchte, gutes zu tun. Und ja, es ist schön für jede Kuh, die nicht für einen Meganer (Leute wie ich, die nur Dinge essen die Mega gut schmecken) stirbt. Aber das ist eben nicht mein Lebensstil. Und den lasse ich mir von selbsternannten Weltverbesserern nicht verbieten.

    When nothing goes right, go left :top:

  • Einmal Müller oder was? :hehe:


    Vegane Currywurst und Leberkäs: Lang lebe die Kraftscheibe
    In der VW-Kantine kehrt die Currywurst zurück. Und in Bayern? Hände weg von Weißwurst und Leberkäs! Oder droht hier nun die Fleischfrei-Revolution?
    www.augsburger-allgemeine.de

    Wenn Du das nächste Mal lachst, weil Deine Eltern Dich fragen wie sie einen Screenshot machen können, dann denke daran, dass sie Dir gezeigt haben wie man einen Löffel und das Klo benutzt... :zf:

  • Zitat

    "Ich will der breiten Masse auch zugänglich machen, welches Know-how hinter veganen Produkten steckt und welche Alternative sie sein können."

    Vielleicht auch wieviel Chemie da drin ist.


    Mahlzeit :zf:


    Vega Vita Cheezi-Leberkäse Inhaltsstoffe & Erfahrungen

    Zitat

    Wasser, 30% Weizengluten, Rapsöl, Kokosöl, 5% Pflanzenfetterzeugnis (Wasser, pflanzliche Fette [Sheabutter, Kokosfett], Kartoffelstärke, modifizierte Stärke, Meersalz, Säureregulatoren: Natriumphosphate, Natriumcitrate; Emulgatoren: Citronensäureester von Mono- und Diglyceriden von Speisefettsäuren, Mono- und Diglyceride von Speisefettsäuren; Aromen, Konservierungsstoff Sorbinsäure, Farbstoff Beta-Carotin), Gewürze, Gemüsekonzentrate (Rettich, Tomate, Wasser, Maltodextrin, Säuerungsmittel Citronensäure), Speisesalz, Knoblauch, Zitronensaft aus Zitronensaftkonzentrat, Zucker, Speisewürze (hydrolysiertes Pflanzeneiweiß aus Raps und Mais), Gewürzextrakte, Raucharoma, Antioxidationsmittel Ascorbinsäure, Reisstärke, Dextrose, Zwiebel, Säuerungsmittel Milchsäure, Verdickungsmittel: Agar-Agar, Johannisbrotkernmehl, Guarkernmehl, Xanthan.

    Ich hoffe ja immer man schreibt das dazu :sz:

    When nothing goes right, go left :top:

  • Ja meinst in billigem Fleisch ist kein Mist drin? Von schlechter Haltung über Medikamente usw.


    Soll doch jede/r essen was er/sie will. ^^

  • Ja meinst in billigem Fleisch ist kein Mist drin? Von schlechter Haltung über Medikamente usw.

    Das wird dann aber nicht Medienwirksam mit "Know-How" beworben.

    Soll doch jede/r essen was er/sie will. ^^

    Ich bin nicht derjenige der anderen Fleischkonsum nahe bringen will. Merkst was?

    When nothing goes right, go left :top:

  • Was ich absurd finde ist, das vegane Produkte so oft Fleisch oder Milch(produkte) imitieren müssen. Es gibt genug natürlich fleischfreie oder milchfreie Speisen, die man servieren kann ohne ein Schnitzeloid oder Joghurtunkulus vom Fooddesigner entwickeln zu lassen. Blick auf Nudeln in Tomatensoße.....


    Munter bleiben: Jan Henning

    "Was ist das entwertendste was Sie dem Recht, welches wir respektieren sollen, antun können? - Erlassen und vollstrecken Sie ein Gesetz das des Schutzes unwürdig ist." Akane Tsunemori