Post wird immer langsamer

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
Hier registrieren oder anmelden!
Auch aufgrund massiver Botzugriffe limitieren wir eventuell die Anzahl der eingeblendeten Beiträge für Gäste.
  • Hallo


    Wer ärgert sich wie ich darüber das die Briefpostlaufzeiten mitlerweile selbst bei Zustellung in der selben Stadt 10 Werktage überschreiten?


    In Osnabrück haben wir sogar eine Ausweichmöglichkeit zur gelben Post , die Citipost, und selbst da erreiche ich keine schnellere Zustellung. Wenn man die Briefe in einen Briefkasten wirft ist man vom Einwurfzeitpunkt bis zur Zustellung oft schon bei 2 Wochen.


    Montags und Dienstags kommt oft gar keine Post.


    Zusätzlich wird gefühlt jeder 20. Brief gar nicht zugestellt und geht verloren.


    Oder kommt nach 6 Wochen als unzustellbar zurück, trotz korrekter Adresse.


    Munter bleiben: Jan Henning

    "Was ist das entwertendste was Sie dem Recht, welches wir respektieren sollen, antun können? - Erlassen und vollstrecken Sie ein Gesetz das des Schutzes unwürdig ist." Akane Tsunemori

  • Ich habe hier keine Probleme. In der Regel immer Zustellung am nächsten Tag, sowohl ausgehend als auch empfangend. Unterschiede zwischen nationalen oder lokalen Sendungen habe ich ebenfalls keine festgestellt.


    Montags Post macht ja auch wenig Sinn, da kaum jemand Samstags Post verschickt.

    Viele Grüße
    Oliver

  • Nimmt man sich halt schon mal: https://www.welt.de/regionales…nte-sich-verlaengern.html


    Bei den 2 Sachen die ich noch per Post mache konnte ich bisher keine große Verlängerung der Laufzeit feststellen, bei Vorweihnachtlichen Paketzustellungen schon. Aber das ist ja auch klar.


    Was hier auffällt ist dass die Briefträger sowie Paketzusteller schon gar nicht mehr täglich die Empfänger anfahren. Gefühlt noch 3x die Woche.


    Wenn das so extrem ist wie geschildert, frage ich mich halt wie das bei behördlichen Fristen ist?

    When nothing goes right, go left :top:

  • Montags kommt hier auch schon länger keine Post mehr an, ansonsten geht das eigentlich bei uns.


    Die Paketbotin weiß auch jetzt dass ich in meiner Wurstküche bin wenn vorne an der Haustür nach dem Klingeln niemand aufmacht.

    Der Dame habe ich mal ein paar Rehknacker geschenkt, seitdem musste ich keine Pakete mehr auf der Abholstation holen, außer halt wenn sie im Urlaub oder krank ist.

    Eines Tages wird dein Leben vor deinen Augen vorüberziehen.
    Sorge dafür, dass es sehenswert ist.

  • Ok, das "Problem" ist wohl nicht neu:


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Was mich so ärgert ist, das das in beide Richtungen geht: Wenn ich was in die Post gebe bekomme ich nach einer Woche Nachfragen wo das Zeug bleibt, wenn ich auf was warte läuft es ähnlich, "sei schon seit einer Woche raus".....


    Und da fragt man sich warum das Fax nicht ausstirbt.....


    Munter bleiben: Jan Henning

    "Was ist das entwertendste was Sie dem Recht, welches wir respektieren sollen, antun können? - Erlassen und vollstrecken Sie ein Gesetz das des Schutzes unwürdig ist." Akane Tsunemori

  • In Osnabrück haben wir sogar eine Ausweichmöglichkeit zur gelben Post , die Citipost, und selbst da erreiche ich keine schnellere Zustellung. Wenn man die Briefe in einen Briefkasten wirft ist man vom Einwurfzeitpunkt bis zur Zustellung oft schon bei 2 Wochen.


    Hör haben wir auch eine lokale Alternative und das ist mit Abstand die größte Pest die ich kenne, noch schlimmer als Hermes. Ich habe den Eindruck, dass die die Sendungen erst einmal sammeln bevor sie zustellen, 2 Wochen waren da jedenfalls ganz normal. Mein Mercedes Händler hat die mal eine Zeit lang genutzt ist aber wieder zur Post gewechselt. Ist wohl regelmäßig vorgekommen, dass er Kunden gemahnt hat, die nie eine Rechnung gesehen haben.


    Bei der Post selbst kann ich mich nicht beschweren, hier in der Region in der Regel Zustellung +1 Tag. Was mir auffällt ist, dass abonnierte Zeitschriften oft 1-2 Tage später kommen als sie sollten, das ist aber schon seit einigen Jahren so und ich habe er die Verlage in Verdacht.


    Mag aber auch daran liegen, dass ich ein Postfach habe und alle Briefpost dort landet, dann ist der Zusteller in der Straße als Fehlerquelle schon einmal außen vor.

  • Gestern ist ein Brief von meiner Bank raus, heute im Kasten. Normale Gelbe Pest.

    When nothing goes right, go left :top:

  • Das Problem, das die Briefpost hat ist, dass vor N Jahren als die Transportmöglichkeiten besser und die Anzahl der Briefe zugenommen hat, die Prämisse war, dass es schnell gehen soll/muss.


    Mittlerweile hat die Anzahl der Briefe deutlich abgenommen, was prinzipiell nicht gegen die Schnelligkeit spricht, aber sie hat so weit abgenommen, dass die Transporte zwischen den grossen Briefzentren nicht mehr ausgelastet und daher pro Stück teurer sind.

    Dazu kommt noch, dass das was früher ein Verein war, jetzt X unabhängige Bereiche sind, die nix miteinander zu tun haben wollen.

    Sonst wäre es nämlich in meinen Augen recht einfach, Brief- und Paketlogistik näher zusammen zu fahren und dadurch wieder Kosten zu sparen wenn im Paketlaster einfach die Containerbox mit den paar Briefen mit transportiert würde, was aber sicher nicht der Fall ist.

    Auch ich gehe mit der Zeit und fahre E-Autos: E30, E31 und E46! :daumen:


    Das BMW Cabrio ist eines jener sachlichen Transportmittel, das grundsätzlich offen, vollgetankt und mit dem Schlüssel im Zündschloß in der Garage stehen muß - für alle dringenden Fälle.

  • Radio Eriwan: Im Prinzip ja - aber das musst Du bei zwei Firmen erst mal zusammenbekommen.

    Da beschliesst nicht einer sondern da muss einer ne Anfrage beim anderen machen, der Briefbereich muss die entstehenden Kosten kalkulieren, was er im Vorfeld nicht kann, weil keiner weiss, was DHL aufruft etc.

    Ich schwör Dir, wenn es da nicht einige Grundsatzfestlegungen gäbe, würde es in den größeren Postfilialen schon längst ausschauen wie in ner Bank und links hinten wo jetzt die Beraterkabinen sind, gäbe es einen kleinen Schalter für Briefe.

    Pakete müsste man wahrscheinlich im Innenhof direkt auf nen Laster legen mit ner Notklingel für Omi die das Weihnachtsgeschenk an die Enkel eben nicht online frankiert hat.

    Auch ich gehe mit der Zeit und fahre E-Autos: E30, E31 und E46! :daumen:


    Das BMW Cabrio ist eines jener sachlichen Transportmittel, das grundsätzlich offen, vollgetankt und mit dem Schlüssel im Zündschloß in der Garage stehen muß - für alle dringenden Fälle.

  • Um das beurteilen zu können müsste man erst einmal wissen, ob die Sortierzentren für Briefe und Pakete zumindest in räumlicher Nähe liegen. Bei unserer Filiale am Ort werden Briefsendungen bis spätestens morgens um 9:00 in die Postfächer sortiert, Pakete kommen aber regelmäßig erst zwischen 12:00 und 14:00 Ihr an. Der Paketzusteller, der an die Filiale liefert ist auch keiner, der noch in der Fläche zustellt, daran liegt es nicht.

  • Auch das ist irgendwo ein schönes Beispiel wie sich Deutschland zurück entwickelt hat. Wenn ich daran zurück denke, wie ich als Kind zur Postfiliale zum Postbeamten gegangen bin und dort Geld auf mein Postsparbuch eingezahlt habe. Da gab es noch ordentliches Schalterpersonal mit Hemd und Krawatte. Heute steht man in irgendeinem Ali Shop, wo die Post nebenbei gemacht wird und wird teilweise per du "abgefertigt". Während dessen fahren irgendwelche alten Klapperkisten mit mit überforderten Zustellern durch die Gegend, die einen nicht antreffen obwohl jemand zuhause ist.

    Ob man jetzt den Beamtenapparat dort hätte retten müssen, weiß ich nicht aber die Entwicklung ist schon äußerst krass.

    Viele Grüße
    Oliver

  • Um das beurteilen zu können müsste man erst einmal wissen, ob die Sortierzentren für Briefe und Pakete zumindest in räumlicher Nähe liegen. Bei unserer Filiale am Ort werden Briefsendungen bis spätestens morgens um 9:00 in die Postfächer sortiert, Pakete kommen aber regelmäßig erst zwischen 12:00 und 14:00 Ihr an. Der Paketzusteller, der an die Filiale liefert ist auch keiner, der noch in der Fläche zustellt, daran liegt es nicht.

    Sorry, aber das interessiert nicht. Das sind erst mal nur Kurzstrecken u d das kann organisiert werden indem man den Briefcontainer zum Paketzentrum fährt.

    Es geht hier darum, den Transport HH - MUC oder HH - FFM zu organisieren weil hier die Transportmittel nicht ausgelastet sind.

    Auch ich gehe mit der Zeit und fahre E-Autos: E30, E31 und E46! :daumen:


    Das BMW Cabrio ist eines jener sachlichen Transportmittel, das grundsätzlich offen, vollgetankt und mit dem Schlüssel im Zündschloß in der Garage stehen muß - für alle dringenden Fälle.

  • Außerdem müssen ja aktuell angeblich 80% am nächten Werktag zugestellt sein. Müßten. Sollten? Können? Dürfen?


    Die 80% sehe ich nicht.


    Munter bleiben: Jan Henning

    "Was ist das entwertendste was Sie dem Recht, welches wir respektieren sollen, antun können? - Erlassen und vollstrecken Sie ein Gesetz das des Schutzes unwürdig ist." Akane Tsunemori

  • Außerdem müssen ja aktuell angeblich 80% am nächten Werktag zugestellt sein. Müßten. Sollten? Können? Dürfen?


    Die 80% sehe ich nicht.


    Munter bleiben: Jan Henning

    Krass, dass es regional so unterschiedlich ist. Ich würde bei uns auf 98% tippen.

    Viele Grüße
    Oliver

  • Im Rotary Verein so mein Vater Mitglied war, war auch ein Deutscher Post Vorstand. Der hat schon vor 15 Jahren gesagt, dass das normale Briefgeschäft Privat zu Privat nicht kostendeckend arbeitet und wir froh sein sollen, dass es das für den Preis angeboten werden muss.

    Der Versuchung sollte man nachgeben, man weiß nie, ob sie wiederkommt. (Oscar Wilde)

  • Auch das ist irgendwo ein schönes Beispiel wie sich Deutschland zurück entwickelt hat. Wenn ich daran zurück denke, wie ich als Kind zur Postfiliale zum Postbeamten gegangen bin und dort Geld auf mein Postsparbuch eingezahlt habe. Da gab es noch ordentliches Schalterpersonal mit Hemd und Krawatte. Heute steht man in irgendeinem Ali Shop, wo die Post nebenbei gemacht wird und wird teilweise per du "abgefertigt". Während dessen fahren irgendwelche alten Klapperkisten mit mit überforderten Zustellern durch die Gegend, die einen nicht antreffen obwohl jemand zuhause ist.


    Was wohnst Du auch in Köln ;) :duw:


    Ganz im Ernst, ich kann mich über unsere Filiale im Ort nicht beschweren, alle sehr freundlich und ordentlich und einen Ausweis musste ich da schon seit Jahren nicht mehr vorzeigen, da man mich kennt.


    Sorry, aber das interessiert nicht. Das sind erst mal nur Kurzstrecken u d das kann organisiert werden indem man den Briefcontainer zum Paketzentrum fährt.

    Es geht hier darum, den Transport HH - MUC oder HH - FFM zu organisieren weil hier die Transportmittel nicht ausgelastet sind.


    Ich gehe mal davon aus, dass bei der Post & DHL nicht ausschließlich Idioten beschäftigt sind und Logistik können die ja durchaus. Also wird es wohl Gründe geben, die der gemeine Internetnutzer vielleicht nicht kennt und beurteilen kann. Und sorry, wenn ich da jetzt mal so sage. Ich höre von Ingenieuren (bin selber einer) immer mal wieder "das bisschen BWL, muss man nicht für studieren", dummerweise sind dann auch oft genug die Ergebnisse so...

  • Während dessen fahren irgendwelche alten Klapperkisten mit mit überforderten Zustellern durch die Gegend

    Hier sehe auch sehr großes Potential, wenn ich mir ansehe dass DHL, Hermes, UPS, DPD, GLS, FedEx, Amazon sowie noch evtl. lokale Logistiker jedes Haus abklappern. Natürlich nicht jeder aller genannten jeden Tag, aber mindestens die 4 bekanntesten davon sieht man doch täglich in jeder Strasse. Natürlich, freier Markt usw., alles gute Argumente. Fairer Wettbewerb ist das schon lange keiner mehr, nur noch auf dem Rücken der Zusteller. Der Umweltgesichtspunkt wird dabei vollkommen ausser Acht gelassen. Alles in diesem Land will reguliert werden, hier schafft es nicht mal der Obergrüne drüber nachzudenken. Genausowenig wie über das tagsüber notwendige Rasenmähen auf dem Mittelstreifen der Autobahn mit regelmäßigen 3-5km Rückstau. Aber ich soll CO2 sparen.... hmm.gif arsch0017.gif

    When nothing goes right, go left :top: