Arbeit soll sich lohnen - oder ist der Sozialstaat zu sozial?

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Wenn Du mal Kinder haben solltest, wird Dir vielleicht auffallen, dass man für diese nicht nur Kindergeld bekommt, sondern auch, dass die Ausgaben für die Kinder das Kindergeld weit übersteigen! :rolleyes::rolleyes::rolleyes:

    Und der H4ler oder Zugezogene (ist das korrekt genug?) subventioniert den Mehrbedarf dann großzügig von seiner Stütze, oder wie kann man mir das erklären?

    Hör immer auf dein Herz, ausser der Winzer sagt "Nimm den Gewürztraminer". Dann hör auf den Winzer :party:

  • Da kann ich aus erster Hand aufklären.


    Die einen oder anderen die ein Kind nach dem anderen in ihre H4-Welt setzen, tauchen jedes Mal beim Amt auf und fordern die Zahlung für die Kinder-Erstausstattung ein. Auf Nachfrage wo denn die Ausstattung des gerade vor 9 Monaten auf die Welt Gekommenen sei: kaputt, geklaut, geht sie nichts an etc.

  • Da kann ich aus erster Hand aufklären.

    wirklich aus erster Hand ? sowas ist das letzte, was sich jeder nur wünschen kann !!

    Aus Fehlern lernt man. Heute habe ich viel gelernt!

  • Da kann ich aus erster Hand aufklären.


    Die einen oder anderen die ein Kind nach dem anderen in ihre H4-Welt setzen, tauchen jedes Mal beim Amt auf und fordern die Zahlung für die Kinder-Erstausstattung ein. Auf Nachfrage wo denn die Ausstattung des gerade vor 9 Monaten auf die Welt Gekommenen sei: kaputt, geklaut, geht sie nichts an etc.


    Und der H4ler oder Zugezogene (ist das korrekt genug?) subventioniert den Mehrbedarf dann großzügig von seiner Stütze, oder wie kann man mir das erklären?


    Und wie reich wird man durch eine solche Einmalzahlung?


    Bei uns in D ist Kinderreichtum sicher kein Garant für ein lockeres Leben mit jeder Menge Bezügen! :rolleyes:

    Grüße
    shneapfla
    B12 - Caddy 59 - Caddy 58 -B6 statt V12
    [X] <- Nail here for a new monitor
    Ich lebe zwar über meine Verhältnisse aber immer noch nicht standesgemäß!!

  • Und wie reich wird man durch eine solche Einmalzahlung?


    Bei uns in D ist Kinderreichtum sicher kein Garant für ein lockeres Leben mit jeder Menge Bezügen! :rolleyes:

    Zumindest reicht es, nicht mehr arbeiten gehen zu müssen.

    Viele Grüße
    Oliver

  • Bei uns in D ist Kinderreichtum sicher kein Garant für ein lockeres Leben mit jeder Menge Bezügen! :rolleyes:

    Wo hat das jemand behauptet? Es ging glaub um was ganz anderes.

    Hör immer auf dein Herz, ausser der Winzer sagt "Nimm den Gewürztraminer". Dann hör auf den Winzer :party:

  • Zumindest reicht es, nicht mehr arbeiten gehen zu müssen.

    Es reicht vielleicht dazu, nicht mehr arbeiten zu können und von Stütze leben zu müssen... :sz:

    Grüße
    shneapfla
    B12 - Caddy 59 - Caddy 58 -B6 statt V12
    [X] <- Nail here for a new monitor
    Ich lebe zwar über meine Verhältnisse aber immer noch nicht standesgemäß!!

  • Es reicht vielleicht dazu, nicht mehr arbeiten zu können und von Stütze leben zu müssen... :sz:

    Richtig.


    Ich denke da an viele zugewanderte Leute. Denen geht es hier ohne zu arbeiten besser als in der Heimat wenn sie arbeiten. Da sollte mal jemand das System hinterfragen?


    Als wenn man hier aus dem Vollen eines niemals endenden Flußes aus Honig schöpfen würde. :gpaul:

    Viele Grüße
    Oliver

  • Was vielen, vor allem Schülern, leider bis in den Berufseinstieg nachhängt ist, das jeder Beruf, jede Arbeit einem Dinge abverlangt die man lieber nicht tun würde. Deswegen bezahlt man uns dafür. Was haben sich meine Komilitonen z.T. im Präparierkurs angestellt. *Leichen* *Brrr*. Beruf und Arbeit ist nicht Erfüllung und Berufung. Das Sprichwort 'Find a job you enjoy doing, and you will never have to work a day in your life.' (Mark Twain) hat eine Fortsetzung: 'Because they aren't hiring".


    Munter bleiben: Jan Henning

    "Was ist das entwertendste was Sie dem Recht, welches wir respektieren sollen, antun können? - Erlassen und vollstrecken Sie ein Gesetz das des Schutzes unwürdig ist." Akane Tsunemori

  • Dass Gelder die von Deutschen verdient wurden erzwungener Weise ins Ausland fließen. Ohne Nutzen für den deutschen Staat und denjenigen, der es zahlt.

    Das weitaus meiste Geld, dass von D oder EU nach Afrika via WU fließt, kommt von Afrikanern, die hier arbeiten.


    Und wenn sich jemand von H4 was vom Mund abspart, um seine Familie in Afrika vor dem Verhungern zu bewahren, dann fällt es mir schwer, dagegen valide Argumente zu finden - ist ja nicht so, dass derjenige deshalb mehr Geld vom Staat kriegen würde...

    Grüße
    shneapfla
    B12 - Caddy 59 - Caddy 58 -B6 statt V12
    [X] <- Nail here for a new monitor
    Ich lebe zwar über meine Verhältnisse aber immer noch nicht standesgemäß!!

  • Das weitaus meiste Geld, dass von D oder EU nach Afrika via WU fließt, kommt von Afrikanern, die hier arbeiten.


    Und wenn sich jemand von H4 was vom Mund abspart, um seine Familie in Afrika vor dem Verhungern zu bewahren, dann fällt es mir schwer, dagegen valide Argumente zu finden - ist ja nicht so, dass derjenige deshalb mehr Geld vom Staat kriegen würde...

    Wenn was übrig bleibt, dann ist es zu viel, oder wie bei denen üblich noch schwarz was dazu verdient.

    Der Versuchung sollte man nachgeben, man weiß nie, ob sie wiederkommt. (Oscar Wilde)

  • Wenn was übrig bleibt, dann ist es zu viel, oder wie bei denen üblich noch schwarz was dazu verdient.

    Ob's zuviel ist, ist wohl dem eigenen Lebensstandard geschuldet, oder?

    Wenn einer lieber 4 Wochen im Monat Brot mit Reis frisst, damit in seiner Heimat kein Familienmitglied verhungert, dann bekommt der mMn nicht zuviel... :sz:


    Und wo ist Schwarzarbeit bei Afrikanern üblich? Das ist wohl eher bei der urdeutschen (ggfls. noch osteuropäischen) Handwerkerschaft üblich... ;)

    Grüße
    shneapfla
    B12 - Caddy 59 - Caddy 58 -B6 statt V12
    [X] <- Nail here for a new monitor
    Ich lebe zwar über meine Verhältnisse aber immer noch nicht standesgemäß!!