Kalkflecken Motorhaube

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • In den Klarlack eingebrannter ehemaliger Vogelkot kann es nicht sein?

    Eines Tages wird dein Leben vor deinen Augen vorüberziehen.
    Sorge dafür, dass es sehenswert ist.

  • Ich hab ein kleines Video gemacht.


    Youtube


    Das Video muss noch durch den rendering Prozess bei Youtube, aber die 360P Variante ist schon ansehbar.


    Grüße

    Rotatror

    -=life is short play hard=-

  • Uih, das ist aber auch extrem 😳

    Eines Tages wird dein Leben vor deinen Augen vorüberziehen.
    Sorge dafür, dass es sehenswert ist.

  • Aber Wasser-(Kalk) Flecken?

    Das müsste schon ein sehr ungepflegter Lack sein bei dem Wasser so großflächig zerläuft und dann auch so eintrocknet.

    Ich denke das is was anderes und das hat sich (ggf. durch Sonneneinstrahlung) in den Klarlack gefressen.


    Hast Du schon mal an einer Stelle mit einer Politur für verwitterte Lacke versucht, ob es da weg geht?

    Dann wäre ggf. ne professionelle Aufbereitung die Wahl der Dinge und wenn man rechnet wie viele Stunden man selbst mit Versuchen beschäftigt ist, dann sind die Kosten dafür in Relation ggf. sogar günstig. Da Aufbereiter bessere Maschinen haben wie man selbst zu Hause hat, geht das auch recht schnell.

    Das BMW Cabrio ist eines jener sachlichen Transportmittel, das grundsätzlich offen, vollgetankt und mit dem Schlüssel im Zündschloß in der Garage stehen muß - für alle dringenden Fälle.

  • Aber Wasser-(Kalk) Flecken?

    Das müsste schon ein sehr ungepflegter Lack sein bei dem Wasser so großflächig zerläuft und dann auch so eintrocknet.

    Ich denke das is was anderes und das hat sich (ggf. durch Sonneneinstrahlung) in den Klarlack gefressen.

    sehe ich genau so, die Oberfläche glänzt ja. Für mich kein Kalk, der ist oberflächlich und würdest mit Essig und geduld entfernen können.

    Da ist irgendwas drauf gegossen, was in den Lack "ging".
    Hattest du gedüngt oder so?

    Tatsachen muss man kennen, bevor man sie verdrehen kann. Mark Twain

  • Das sind keine Kalkflecken, das ist irgendwelcher Dreck, der sich mit Regen vermischt hat und dann beim Trockenen Ränder bildet, die nicht mehr wasserlöslich sind. Wenn Knete auch nicht mehr hilft (stand doch oben irgendwo :idee:) bleibt nur die maschinelle Politur. "Darf" ich am Lack vom Auto meiner Frau ab und zu auch machen, da sind es irgendwelche Reste der Kohleverstromung, was der Betreiber natürlich immer abstreitet. :(


    Wenn Du es nicht selber kannst oder machen willst, gehe zu einem professionellen Aufbereiter. Aber bitte nicht zu einem dieser 150€ Lackquäler / Kurpfuscher. Aus welcher Ecke kommst Du? Vielleicht kann hier jemand eine Empfehlung aussprechen.

  • Hallo zusammen,


    also ich probiere es jetzt mit einer Politur. Scheint in Summe wohl die vielversprechenste Variante zu sein.

    Jemand der ein Produkt empfehlen kann?


    Grüße

    Rotator

    -=life is short play hard=-

  • Aber bitte nicht als Laie mit 3M spielen!!!


    Ggf. mit ner handelsüblichen Politur für stark verwitterte Lacke versuchen ob es zielführend ist und dann ab zum Aufbereiter.


    Wie schon mehrmals geschrieben - der hat Maschinen und kann damit im Normalfall auch so umgehen, dass nix passiert.

    Die modernen Lacke sind so hauchdünn aufgetragen - da ist schnell zu viel abgetragen.

    Siehe hier - Lackschichtdicke 80-160µm!!!


    Ich will auf keinen Fall hier in 2 Wochen lesen dass jetzt ein Auto neu lackiert werden muss.

    Das BMW Cabrio ist eines jener sachlichen Transportmittel, das grundsätzlich offen, vollgetankt und mit dem Schlüssel im Zündschloß in der Garage stehen muß - für alle dringenden Fälle.

  • Findest Du?


    Wenn bei nem silbernen Fahrzeug (ist heutzutage ja ne Farbe die man nur alle paar Tage mal sieht ;) ) an ein paar Ecken der Decklack runter ist, wünsche ich dem Lackierer viel Spaß beim nachlackieren so dass man keine Farbunterschiede sieht.

    Das BMW Cabrio ist eines jener sachlichen Transportmittel, das grundsätzlich offen, vollgetankt und mit dem Schlüssel im Zündschloß in der Garage stehen muß - für alle dringenden Fälle.

  • *Seufz*


    Die Warnung war auch allgemein gesprochen. Hier lesen ja auch andere mit, die vielleicht wegen nem ähnlichen Problem googlen und dann auch ggf. nur die Lösungsvorschläge lesen.


    Ausserdem - mag sein, dass Deine Autos bei Dir nie so alt werden - aber wenn Du einen Lack der N Jahre Waschanlage hinter sich hat mal richtig professionell aufpolierst, dann hast Du da definitiv einen sichtbaren Unterschied.

    Kleine Anekdote:

    Ich hab so mal nen Spezl dazu gebracht, sich mal wieder um sein Auto zu kümmern. Ich hatte die Kiste da stehen um ein Elektrikproblem zu beheben und hab dann gaudihalber weil das Zeug gerade in Reichweite stand seinen Heckdeckel mit Swizöl poliert und gewachst - das hat man danach deutlich gesehen. ^^

    Das BMW Cabrio ist eines jener sachlichen Transportmittel, das grundsätzlich offen, vollgetankt und mit dem Schlüssel im Zündschloß in der Garage stehen muß - für alle dringenden Fälle.