Sperrung der A66/A648 wegen Fahrraddemo am Sonntag, 28.08.2022

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Georg

    Hat den Titel des Themas von „Sperrung der A66/A648 wegen Fahrraddemo am Sonntag, 28.09.2022“ zu „Sperrung der A66/A648 wegen Fahrraddemo am Sonntag, 28.08.2022“ geändert.
  • Done!

    Is ja fast wie in meiner Kindheit.

    Da bin ich auch auf der A3 Radl g'fahren

    Das BMW Cabrio ist eines jener sachlichen Transportmittel, das grundsätzlich offen, vollgetankt und mit dem Schlüssel im Zündschloß in der Garage stehen muß - für alle dringenden Fälle.

  • So schlimm wie es klingt - irgendwann übersieht der erste der ankommt den Typen auf der Straße und der wird überfahren - und dann?

    Das BMW Cabrio ist eines jener sachlichen Transportmittel, das grundsätzlich offen, vollgetankt und mit dem Schlüssel im Zündschloß in der Garage stehen muß - für alle dringenden Fälle.

  • Das kann man wohl laut sagen.


    Fahrraddemos auf der Autobahn, Festkleben auf der Straße und neuerdings an Kunstwerken - ich verstehe die Welt manchmal nicht mehr.


    Uns geht es noch viel zu gut, bei den vielen Berufsaktivisten die vom Staat durchgeschleift werden.

  • Fahrraddemos auf der Autobahn, Festkleben auf der Straße und neuerdings an Kunstwerken - ich verstehe die Welt manchmal nicht mehr.

    Wenn ich das grad richtig mitverfolgt habe, haben beim BuLi-Spiel in München grad zwei solche Lurche versucht, sich während des laufenden Spiels am Torpfosten festzukleben nachdem sie übers Spielfeld gelaufen sind. Wurden zum Glück noch rechtzeitig von Ordnern überwältigt. Mal sehen, was noch berichtet wird dazu.

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------

    "Eigentlich bin ich ganz anders - ich komm nur so selten dazu..."
    Meine aktuelle Userpage zum F40 120d xD: hier mal klicken...

  • sich während des laufenden Spiels am Torpfosten festzukleben


    Festkleben auf der Straße und neuerdings an Kunstwerken

    Geltungssucht? Will man unbedingt im Mittelpunkt stehen? Mal vor der Kamera sein? Interviewt werden? Um innerhalb der eigenen Gruppierung aufzusteigen oder respektiert zu werden? Anders kann ich mir so Bullshit kaum vorstellen.

    Hör immer auf dein Herz, ausser der Winzer sagt "Nimm den Gewürztraminer". Dann hör auf den Winzer :party:

  • Klimaaktivisten waren es... Top :gpaul:

    Vermutlich blasen die Fußballspieler zu viel CO2 raus beim spielen..


    Zur CO2 einsparung: den Typen Mal den nächsten Winter in nen kalten Keller sperren. Heizen darf man leider nicht wegen Klima....

    Das sind genau so Aktionen die für mich nach hinten losgehen da bei mir das Unverständnis überwiegt.

  • Uns geht es noch viel zu gut, bei den vielen Berufsaktivisten die vom Staat durchgeschleift werden.

    Nicht vom Staat, der hat kein Geld, wir zahlen.


    GP

    Das Meer geht bis zum Strande und dann verläufts im Sande

  • Manchmal würde ich mir wünschen, dass sich irgendwer ´nen großen Schneepflug "ausleiht" und die dummen Gestalten alle abräumt.

    Ja.. ich weiß... ist nicht gerade fromm der Wunsch.

    Sollten solche Typen mal im bayrischen Hinterland auftauchen, wäre ich auf die Reaktionen mehr als gespannt.

  • Also ich bin auch für Verkehrswende:
    1. Sämtlichen Demonstranten Führerscheine abnehmen (inkl. Segel- und Sportbootführerschein, PPL., bis auf Fahrradführerscheine einfach alles) - auf Lebenszeit versteht sich. Fahrzeuge bis auf Fahrrad ohne Motor, Inliner, Tretroller beschlagnahmen.

    2. Anreise nur per Fahrrad oder zu Fuß, nicht Trampen, Zug fahren usw.

    Bringt für die Umwelt natürlich nichts, weil dann keiner mehr demonstriert.

  • Es artet immer mehr aus, die Leute werden einfach immer bekloppter.


    Obwohl ich eigentlich liberal eingestellt bin - diese Spinner gehen mir total auf den Sack, leider kann ich Don Alphonso ohne Welt-Abo nicht lesen.


    Immerhin sind sogar die Kommentare in den Öffentlich Rechtlichen inzwischen kritisch zu den diversen Aktionen.

    Grüße Peter

  • Hmm, stelle mir gerade die Frage, was passiert, wenn bei so einer Klebeaktion im Museum erst mal ein Experte geholt werden muss, der entscheidet, wie der Kleber wieder vom Rahmen abgeht, anschließend muss das passende Material besorgt werden. Dann fängt der Experte gaaaanz vorsichtig und langsam an, schließlich soll nix kaputt gehen usw. Ihr seht schon, das kann dauern und dauern und dauern. Währenddessen steht der geklebte Seppl in unbequemer Haltung am Bild, kann nicht aufs Klo, muss sich die Kommentare der Umstehenden anhören und wird nach rund 15-20 Stunden bestimmt sehr froh sein, dass seine tolle "Aktion" vorbei ist.

    ^^

    Irgendwo habe ich schon die (nicht) ernstgemeinte Frage gelesen, was passiert, wenn jemand diejenigen "anpieselt", die auf der Straße kleben? :hehe: Die Polizei könnte den Verkehr auch einfach für 24 Stunden umleiten und man ignoriert diese Leute und lässt sie festgeklebt sitzen? Was machen die dann? Würde mir gut gefallen.


    In Paris hat die Polizei kein so Geschiss gemacht, die Hände wurden von der Strasse gerissen und nach ein paar Minuten war wieder freie Fahrt.


    Diese "Aktivisten" erreichen doch das Gegenteil, von dem was sie erreichen wollen?Kein Verständnis für das lobenswerte Ziel der Klimarettung, sondern Unverständnis für diese dümmlichen Aktionen?

  • Diese "Aktivisten" erreichen doch das Gegenteil, von dem was sie erreichen wollen?Kein Verständnis für das lobenswerte Ziel der Klimarettung, sondern Unverständnis für diese dümmlichen Aktionen?

    Um das zu erkennen müsste man logisch, nicht ideologisch denken.

    Hör immer auf dein Herz, ausser der Winzer sagt "Nimm den Gewürztraminer". Dann hör auf den Winzer :party:

  • Ziemlich logisch ist, das den "Aktivisten", deren Kinder und Enkel wesentlich näher an "Mad Max" als wir sind. Dank der Klimakatastrophe gegen die immer noch viel zu wenig unternommen wird.

    Man muss nicht Bauern feiern, wenn sie Straßen blockieren und Kinder hassen, weil sie um ihre Zukunft kämpfen.

    Beides kann hart nerven wenn man es eilig hat.

    Beide kämpfen um ihre Zukunft und haben das Gefühl das sie zuwenig gehört werden.


    Was ist an Sorge um die Zukunft Ideologie?

    Ist das nicht normal, nur das die Werte unterschiedlich gesetzt sind? Der eine hätte gern mehr Schotter um der drohenden Wüste entgehen zu können, der andere hätte gern keine Wüste.

    Ich schreib hier in der Regel meine Meinung. Ab und zu ergänze ich die auch mal mit Quellen.