Energiekrise und Energiewende - Europa und Deutschland, wie geht es weiter

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
Hier registrieren oder anmelden!
Auch aufgrund massiver Botzugriffe limitieren wir eventuell die Anzahl der eingeblendeten Beiträge für Gäste.
  • Gastank verbuddeln.

    Setzt ebenso einen Garten voraus. Mit Mindestabständen. Braucht verbuddelt den gleichen Platz wie ein frei aufgestellter. Kannst nicht mal Fußball drauf spielen weil man ständig übern Deckel fliegt. Kosten tun die Dinger nicht mal so viel. Wenn meine Heizung voraussichtlich noch 10-15 Jahre läuft, wäre das sicher eine Alternative.

    When nothing goes right, go left :top:

  • Setzt ebenso einen Garten voraus. Mit Mindestabständen. Braucht verbuddelt den gleichen Platz wie ein frei aufgestellter. Kannst nicht mal Fußball drauf spielen weil man ständig übern Deckel fliegt. Kosten tun die Dinger nicht mal so viel. Wenn meine Heizung voraussichtlich noch 10-15 Jahre läuft, wäre das sicher eine Alternative.

    Jepp. Tät ich jetzt nicht unbedingt in Garten haben wollen. Ok, bei mir ging das sogar noch und wäre auch nicht zu sehen, aber wenn dann tatsächlich nur unter Deiner Annahme, man nutzt das noch einige Zeit. Die meisten Gasheizungen sind ja relativ problaus auf Flüssiggas umrüstbar. Ich meine bei mir wär´s nicht mal die Düse und die Gasart umstellen.


    Mein Plan ist zu gegebener Zeit auf WP umzustellen. Denke da bin ich nicht der Einzige. Ich sehe auch einen kommenden deutlichen Preisverfall bei den Dingern. Der Deutsche will ja unbedingt seine Vissmann im Keller haben oder ne Buderus. Dass so ne WP praktisch ne umgedrehte Klimaanlage ist die andere schon längst günstig können fällt dabei gerne unter den Tisch. Millionfach verbaut. Steht halt künftig eher LG oder Mitsubishi drauf statt Vaillant.

    Wenn Du das nächste Mal lachst, weil Deine Eltern Dich fragen wie sie einen Screenshot machen können, dann denke daran, dass sie Dir gezeigt haben wie man einen Löffel und das Klo benutzt... :zf:

  • Steht halt künftig eher LG oder Mitsubishi drauf

    Sowieso. Bei den Splitklimas bekommst ja eh fast nur die, oder Daikin als Marke.

    Bleibt ja auch die Frage, wieviel wir in 15 Jahren noch so heizen müssen. Oder ob es eben nicht sinnvoll sein könnte, sich 2 Spliklimas ins Haus zu bauen, die im Sommer für angenehme Temperaturen sorgen und im Winter ein bissl zuheizen können? Dann brauchst Du die Gasheizung noch 12 Tage im Jahr. Dafür reichen dann theoretisch auch 3x33kg im Kasten.

    Ich hab mal aus Spaß bei Alibaba geschaut, da bekommst Du 4 oder 5 Monoblocks zum Preis einer Vaillant. Wobei es mir persönlich schon lieber ist, wenn die Wertschöpfung in D bleibt. Aber nicht zu jedem Preis.

    When nothing goes right, go left :top:

  • Bis 2040 sind es noch 16 Jahre, so lange halten Gasheizungen eh nur mit Müh und Not und sind dringend austauschwürdig, ist hier so erklärt worden. :zf:

    Austauschwürdig weil es neue bessere und sparsamere gab. Mangels Neuentwicklung bleibt der Brennwertkessel State-of-Art. Also bleibt der auch so lange er hält. Und 30 Jahre hält so eine Heizung…. Ist ja nicht so wie beim Auto, wo mancher alle 3-5 Jahre ein neues kauft…


    Munter bleiben: Jan Henning

    "Was ist das entwertendste was Sie dem Recht, welches wir respektieren sollen, antun können? - Erlassen und vollstrecken Sie ein Gesetz das des Schutzes unwürdig ist." Akane Tsunemori

  • Sowieso. Bei den Splitklimas bekommst ja eh fast nur die, oder Daikin als Marke.

    Bleibt ja auch die Frage, wieviel wir in 15 Jahren noch so heizen müssen. Oder ob es eben nicht sinnvoll sein könnte, sich 2 Spliklimas ins Haus zu bauen, die im Sommer für angenehme Temperaturen sorgen und im Winter ein bissl zuheizen können? Dann brauchst Du die Gasheizung noch 12 Tage im Jahr. Dafür reichen dann theoretisch auch 3x33kg im Kasten.

    Ich hab mal aus Spaß bei Alibaba geschaut, da bekommst Du 4 oder 5 Monoblocks zum Preis einer Vaillant. Wobei es mir persönlich schon lieber ist, wenn die Wertschöpfung in D bleibt. Aber nicht zu jedem Preis.

    In der Tat. Mit dem Umstieg auf Durchlauferhitzer ist bei mir die Heizung mehr als das halbe Jahr ganz aus.

    Austauschwürdig weil es neue bessere und sparsamere gab. Mangels Neuentwicklung bleibt der Brennwertkessel State-of-Art. Also bleibt der auch so lange er hält. Und 30 Jahre hält so eine Heizung…. Ist ja nicht so wie beim Auto, wo mancher alle 3-5 Jahre ein neues kauft…

    Brennwertkessel gibt es seit den 80ern, seit den 90ern ist das Stand der Technik. Ich würde sogar bezweifeln, dass man nach 2000 (also vor 24 Jahren) noch was anderes bekommen hat. Von den 30 Jahren gehe ich bei meiner auch locker aus. Was soll auch viel kaputt gehen? Regelmässige Wartung mit Dichtungen tauschen. Alles andere sind tausendfach verbaute Teile, die Langzeitversorgung ist auch noch deutlich stabiler als bei Autos.

    Wenn Du das nächste Mal lachst, weil Deine Eltern Dich fragen wie sie einen Screenshot machen können, dann denke daran, dass sie Dir gezeigt haben wie man einen Löffel und das Klo benutzt... :zf:

  • Setzt ebenso einen Garten voraus. Mit Mindestabständen. Braucht verbuddelt den gleichen Platz wie ein frei aufgestellter. Kannst nicht mal Fußball drauf spielen weil man ständig übern Deckel fliegt. Kosten tun die Dinger nicht mal so viel. Wenn meine Heizung voraussichtlich noch 10-15 Jahre läuft, wäre das sicher eine Alternative.

    Wir haben ja hier im Garten beim Ferienhaus einen Flüssiggastank verbuddelt. Den mussten wir noch nicht mal kaufen, den hat der Flüssiggaslieferant hingestellt, wir zahlen da auch keine Miete und gewartet wird der auch auf deren Kosten.

    Wir zahlen also nur das Flüssiggas und das ist vom Preis her noch in Ordnung.

    Eines Tages wird dein Leben vor deinen Augen vorüberziehen.
    Sorge dafür, dass es sehenswert ist.

  • Wenn man die Möglichkeit hat, bleibt einem der Gastank im Garten.

    Selbst das dürfte in normalen Baugebieten gar nicht möglich sein, weil man mit dem Flüssiggastank bzw. dem Dom mind 3m von jedem Fenster UND 3m von der Grundstücksgrenze entfernt bleiben muss.

    Such mal nach so einen Platz auf einem Grundstück normaler Größe...... dürfte ziemlich unmöglich sein.

  • Selbst das dürfte in normalen Baugebieten gar nicht möglich sein, weil man mit dem Flüssiggastank bzw. dem Dom mind 3m von jedem Fenster UND 3m von der Grundstücksgrenze entfernt bleiben muss.

    Such mal nach so einen Platz auf einem Grundstück normaler Größe...... dürfte ziemlich unmöglich sein.

    Hier haben ja sehr viele Ferienhäuser so einen Flüssiggastank, aber diese von dir beschriebenen Abstände sehe ich hier nicht 🤔

    Eines Tages wird dein Leben vor deinen Augen vorüberziehen.
    Sorge dafür, dass es sehenswert ist.

  • Hier haben ja sehr viele Ferienhäuser so einen Flüssiggastank, aber diese von dir beschriebenen Abstände sehe ich hier nicht 🤔

    Also wir haben ja vor 2 Jahren einen neuen Gastank gesetzt. Von daher meine Kenntnisse.

    Ich weiß allerdings nicht, ob das landesspezifische Vorschriften sind oder Bundessache.

    Der Flüssiggastank von vorherigen Haus, hat diese Abstände zwar auch locker eingehalten, aber ich kann mich nicht dran erinnern, dass da die Tankfirma überhaupt etwas dazu gesagt hat.

    Ist natürlich möglich, dass sich solche Vorschriften imm Laufe Jahre ändern.

  • Hier haben ja sehr viele Ferienhäuser so einen Flüssiggastank, aber diese von dir beschriebenen Abstände sehe ich hier nicht 🤔

    Gibt es so auch nicht: https://www.fluessiggas1.de/fl…ng-abstaende-und-grenzen/


    Unsere Weihnachtsmarktzentrale hat so ein Teil verbuddelt, da sind keine 3m in keiner Richtung. Es gibt gewisse Vorgaben für sowas, aber wirklich verpflichtend und unumgehbar ist da nichts. Mit den 3m ist man halt safe und keiner kann maulen. Aber man kann das Ding genauso gut auf die Grenze packen wenn der Nachbar nichts dagegen hat. Interessanterweise muss man vom Fundament 0,8m wegbleiben weil der Tank dem Erdreich Wärme entziehen kann. Kennt man ja evtl,. auch von den Gasflaschen wenn man sehr viel Gas entnimmt dass die vereisen können.

    Wenn Du das nächste Mal lachst, weil Deine Eltern Dich fragen wie sie einen Screenshot machen können, dann denke daran, dass sie Dir gezeigt haben wie man einen Löffel und das Klo benutzt... :zf:

  • Man sollte zumiindest das, was man verlinkt, auch gelesen und verstanden haben.

    Hab ich. Du auch?

    Selbst das dürfte in normalen Baugebieten gar nicht möglich sein, weil man mit dem Flüssiggastank bzw. dem Dom mind 3m von jedem Fenster UND 3m von der Grundstücksgrenze entfernt bleiben muss.

    Such mal nach so einen Platz auf einem Grundstück normaler Größe...... dürfte ziemlich unmöglich sein.

    Wenn Du das nächste Mal lachst, weil Deine Eltern Dich fragen wie sie einen Screenshot machen können, dann denke daran, dass sie Dir gezeigt haben wie man einen Löffel und das Klo benutzt... :zf:

  • Bleibt ja auch die Frage, wieviel wir in 15 Jahren noch so heizen müssen. Oder ob es eben nicht sinnvoll sein könnte, sich 2 Spliklimas ins Haus zu bauen, die im Sommer für angenehme Temperaturen sorgen und im Winter ein bissl zuheizen können?

    Ich versuche das gerade. Also den Überschuss der Solaranlage in der Klima zu verbraten...ist nicht sooo prickelnd, die Regelung der Klima ist überhaupt nicht auf sowas ausgelegt und wirklich angenehm ist das auch nicht vom Luftzug/Lüfter her.

    Ist zudem eine Krücke und erklärt für mich die Milchmädchenrechnung von Solar plus Wärmepumpe...hast du Sonne brauchst du keine Wärme, mein DG war vorgestern praktisch instantan auf der Maximaltemperatur (30°C) der Klima...


    Wobei es mir persönlich schon lieber ist, wenn die Wertschöpfung in D bleibt.

    Bei den Preisen der Verdichter glaube ich nicht, dass dauerhaft viel Wertschöpfung hier bleiben kann. Im Grunde ist es Elektronik und das Verdichtersystem, beides aus Asien, dazu etwas gebogenes Metall...es ist ja nicht mehr so, dass Vaillant hier die Brennkammer gießt...


    Selbst das dürfte in normalen Baugebieten gar nicht möglich sein, weil man mit dem Flüssiggastank bzw. dem Dom mind 3m von jedem Fenster UND 3m von der Grundstücksgrenze entfernt bleiben muss.

    Ja, das Thema haben wir hier auch. 7.2m breites Grundstück...da bekommt man die Wärmepumpe nur mittig vor die Haustüre.

    Da muss man sich denke ich mit dem Nachbarn arrangieren, was beliebig schwierig ist. Bei dem rechts brauch ich gar nicht fragen, deswegen wurde schon die Außeneinheit der Klima auf die andere Seite gebaut und beim linken gehört das Haus schon den Kindern.

    M&M Kreditkarte + Online Zahlung bei der Zentralen Bußgeldstelle = Vielfliegermeilen für Tiefflug auf der Autobahn :D:top:

  • Versuch´s nochmal. Bei Deinem IQ sicher kein Problem.

    Ah, die persönliche Schiene. Muss echt Schmerzen bereiten einfach mal zuzugeben, dass auch eine Koryphäe wie Du sich einfach mal vertan hat. Denn Deine verallgemeinernde Behauptung

    weil man mit dem Flüssiggastank bzw. dem Dom mind 3m von jedem Fenster UND 3m von der Grundstücksgrenze entfernt bleiben muss.

    stimmt schlichtweg nicht.

    Wenn Du das nächste Mal lachst, weil Deine Eltern Dich fragen wie sie einen Screenshot machen können, dann denke daran, dass sie Dir gezeigt haben wie man einen Löffel und das Klo benutzt... :zf:

  • Ein Produkt auf diese Art aber abzukündigen, halte ich für einen Schlag ins Gesicht derer, die sich auf eine Versorgung verlassen haben - und evtl. in den letzten Jahren dahingehend investiert haben.


    Ich verstehe, dass sich das bei abnehmenden Kundenzahlen nicht mehr rechnet und ich verstehe auch, dass man die Netze für Wasserstoff ertüchtigen will. Bei den üblichen Nutzungszeiten von Heizungen erwarte ich aber, dass das entweder beim Erstanschluss schon erwähnt wird oder mit 20-25 Jahre Vorlauf passiert, 10 sind da deutlich zu wenig.


    Dass so ne WP praktisch ne umgedrehte Klimaanlage ist die andere schon längst günstig können fällt dabei gerne unter den Tisch.


    Und genau deswegen fühle ich mich bei den absurden Preisen die dafür aufgerufen werden auch etwas auf den Arm genommen.


    Und 30 Jahre hält so eine Heizung…. Ist ja nicht so wie beim Auto, wo mancher alle 3-5 Jahre ein neues kauft…


    Ich fürchte, die Zeiten wo Heizungen 30 Jahre gehalten haben sind vorbei. Nach meiner Erfahrung eher 20 +/- mit starker Tendenz zum minus.


    Such mal nach so einen Platz auf einem Grundstück normaler Größe...... dürfte ziemlich unmöglich sein.


    Unabhängig von den Vorschriften möchte man so etwas bei den hier inzwischen üblichen 300qm Neubaugrundstücken auch nicht unbedingt im Garten haben. Immerhin ist bei neuen Häusern die WP aber eine gangbare Alternative.


    Ich habe mich für so etwas mal bei einem Grundstück interessiert, da war aber der große Abstand zur öffentlichen Straße und der Zufahrt ein Problem. Der Heizöllieferant hängt halt ein paar Schläuche hintereinander, dann geht das schon. Pellets sind da aus ähnlichem Grund ein Problem, wenn man keine Säcke schleppen will.

  • Hier mal was interessantes bzgl. Wirkungsgrad und Anschaffungskosten von WP´s...

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Und hier was zum Heizen mit Klimas.... ( der hat einige Videos zu dem Thema gemacht...)


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • Puh... ein Glück gehabt hier... :idee:

    Wenn Du das nächste Mal lachst, weil Deine Eltern Dich fragen wie sie einen Screenshot machen können, dann denke daran, dass sie Dir gezeigt haben wie man einen Löffel und das Klo benutzt... :zf: