Energiekrise und Energiewende - Europa und Deutschland, wie geht es weiter

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
Hier registrieren oder anmelden!
Auch aufgrund massiver Botzugriffe limitieren wir eventuell die Anzahl der eingeblendeten Beiträge für Gäste.
  • Lucius


    Heut irgendwo gelesen, dass u.a. mit der „Umlage“ Preisdruck und somit Verhaltensänderung erzeugt werden soll.

    Das Schweigen wäre ein Eingeständnis, die Rechtfertigung eine Antwort auf den Verdacht. So verfahren alle Diktaturen mit ihren Gegnern.


    Jörg Baberowski

  • Lucius


    Heut irgendwo gelesen, dass u.a. mit der „Umlage“ Preisdruck und somit Verhaltensänderung erzeugt werden soll.

    Würde zum Grünen Faschismus passen!

    Der Versuchung sollte man nachgeben, man weiß nie, ob sie wiederkommt. (Oscar Wilde)

  • ……..Reiche mit großen Wohnungen und zwei Autos…… :kpatsch: :gpaul:


    Was sind große Wohnungen? Über 50 qm. 2 Autos….zwei Lastenräder und der Bus/Zug tun es auch????????

    dafür geht am KGE ein „Daumen runter“ 😬

    Das Schweigen wäre ein Eingeständnis, die Rechtfertigung eine Antwort auf den Verdacht. So verfahren alle Diktaturen mit ihren Gegnern.


    Jörg Baberowski

  • KGE?? :sz:

    .....

    Katrin Goering Eckhard 😉

    Das Schweigen wäre ein Eingeständnis, die Rechtfertigung eine Antwort auf den Verdacht. So verfahren alle Diktaturen mit ihren Gegnern.


    Jörg Baberowski

  • KGE?? :sz:

    .....

    Sollte man kennen.

    Beruf: Küchenhilfe

    Monatliches Einkommen ohne Nebentätigkeiten: 19909,72

    Monatliches Budget für Mitarbeiter: 23.205,-

    Selbstbildnis ggü dem alles finanzierenden Nettosteuerzahler:

    https://pbs.twimg.com/media/FY2PqnDXoAAcUAB?format=jpg&name=small

    "There's too many men, too many people, making too many problems

    And not much love to go 'round, can't you see this is a land of confusion?"

    M. Rutherford, 1986

  • Was erwartest du von jemanden der soviel Hirn hat wie ein Kopfsalat :sz:

    Eines Tages wird dein Leben vor deinen Augen vorüberziehen.
    Sorge dafür, dass es sehenswert ist.

  • Ich habe mal gelesen dass der Wiedereinstieg nicht so einfach ist. Die Betriebsgenehmigungen müssen neu erteilt werden, Zertifizierungen usw. Das Personal ist bereits gekündigt und/oder anderweitig neu beschäftigt. Brennstäbe gibts auch nicht beim Aldi zu kaufen. Zum Schluss kommt alles dann viel teurer als wenn man bei der Abschaltung bleibt. Das Lagerproblem der Brennstäbe bleibt ebenfalls. Das Unfallrisiko auch. Im Übrigen sei Atomstrom auch immer massiv subventioniert worden und war nur deshalb so billig.


    Ob das alles stimmt weiß ich nicht = das oben Geschriebene ist nicht meine Meinung - bevor hier irgendwas los geht. Ich kann es auch nicht beurteilen. Es dient nur der Diskussion. :)


    Hier steht Einiges dazu drin:


    Warum der Ausstieg aus dem Atomausstieg keine gute Idee ist
    Feiert die Atomkraft bald auch hierzulande eine Renaissance? Schließlich gilt der Energieträger als klimafreundlich. Doch es gibt gewichtige Gründe, die g...
    www.capital.de

    Einmal editiert, zuletzt von Heggi ()

  • Drei Kraftwerke sind wohl noch in Betrieb und könnten wohl weiterlaufen. Drei könnten reaktiviert werden. Bei den ersten drei dürfte es keine massiven Betriebsprobleme beim Weiterbetrieb geben. Bei den anderen…. :sz: :sz:

  • Ich kann es auch nicht beurteilen. Es dient nur der Diskussion. :)

    Dann einmal 6:35 lang zuhören und eine Meinung bilden.


    Stefan Aust: „Wir erleben im Zeitraffer, dass die Energiewende nicht funktioniert“ - Video - WELT
    Drei Atomkraftwerke laufen noch in Deutschland, weitere könnten reaktiviert werden: Ist das der Ausweg aus der Energiekrise? „Wenn man sich über die Illusion…
    www.welt.de

    When nothing goes right, go left :top:

  • Auf Frankreich können wir uns wohl auch nicht mehr so hundertprozentig verlassen wenn es um die Stromlieferung geht sobald wir durch die Abschaltung der Atomkraftwerke in Bedrängnis kommen:

    Zitat

    Die Sorge vor einer Energieknappheit in Europa ist groß. Zuletzt fiel der Blick vermehrt auf Frankreich. Manch deutscher Politiker sieht das Atomland trotz zahlreicher Meiler in eine Stromkrise schlittern. Was ist dran an solchen Befürchtungen?


    https://focus.de/politik/ausland/viele-reaktoren-ausser-betrieb-trotz-massig-akws-ploetzlich-ist-die-rede-von-einer-stromkrise-in-frankreich_id_126707071.html

    Eines Tages wird dein Leben vor deinen Augen vorüberziehen.
    Sorge dafür, dass es sehenswert ist.

  • Die Betriebsgenehmigungen müssen neu erteilt werden

    Ja, ein Problem in Deutschland. Frag mal an einen Zaun zu bauen wo du das nicht darfst. Aber man kann quasi über Nacht den Menschen das Masken tragen vorschreiben und den Zutritt zu Gebäuden ohne Test oder Impfung verbieten, das geht komischerweise. Ergo: Man braucht nur eine Mehrheit im Parlament. Und die sollte ja kein Problem sein wenn ich genau zuhöre. Ist halt vielleicht keine Regierungsmehrheit, ne.... und da fängt das Problem an.

    Zertifizierungen

    Wichtige Sache in Deutschland. Da darfst du ja ohne Meisterbrief nicht mal ein Brötchen herstellen und verkaufen. Auch ein reines Problem des wollens.

    Das Personal ist bereits gekündigt und/oder anderweitig neu beschäftigt.

    Es ist allgemein bekannt dass man Atomkraftwerke Abends abschalten kann, die Türe hinter sich zu macht und alle heim gehen. */Sarkasmusoff. Das ist ein vorgeschobenes Argument, solche Anlagen müssen noch über Monate und Jahre betreut werden, und zwar nicht von Ali auf dem Stapler. Auch eine Frage des wollens.

    Brennstäbe gibts auch nicht beim Aldi zu kaufen.

    Stefan Aust zuhören. Der sagt wie es genau ist.

    Zum Schluss kommt alles dann viel teurer als wenn man bei der Abschaltung bleibt.

    Ich weiss nun nicht was ein oder drei Jahre länger laufen lassen an Kostenproblemen in der Gesamtbetrachtung bringen sollen.

    Das Lagerproblem der Brennstäbe bleibt ebenfalls.

    Oh, das haben wir ja bisher nicht? Dazu die einfache Frage: Wenn du hinter dem Haus 3 Tonnen Bauschutt hast, mit welchem du nicht weisst wohin, und du schüttest da noch 200kg dazu, um wieviel größer wird das Problem genau?

    Das Unfallrisiko auch

    Mir ist das geringe Unfallrisiko hier deutlich lieber als das höhere in der Tschechei oder an der Französischen Grenze, wenn die ihre Meiler auf Höchstlast laufen lassen müssen weil wir plötlich höheren Bedarf haben. Betreffen tut es uns ganz genauso, wenn etwas ist. Und ich vertraue dem deutschen TÜV deutlich mehr als der Rotwein- oder Slivoviceprüforganisation einiger Nachbarn.

    When nothing goes right, go left :top: