Super Plus in Tankstellen häufig "alt"?

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Ich habe vor Kurzem meinen 528i E39 wieder in Betrieb genommen.

    Die Karre stand über 13 Monate mit zu einem Viertel mit E10 gefülltem Tank.

    Das Ding ist wider Erwarten problemlos gestartet und auch knapp 200 km mit der alten Plörre gefahren

    :sz:

  • Hmm, fahren tut mein Auto auch einwandfrei, der Motor hat im Leerlauf einen gleichbleibenden runden Lauf.


    Nur der Kaltstart macht jetzt noch Probleme 🤔

    Eines Tages wird dein Leben vor deinen Augen vorüberziehen.
    Sorge dafür, dass es sehenswert ist.

  • Das versuche ich rauszufinden 🤔

    Hatte den Wagen auch schon ein paar mal in der Werkstatt zum Auslesen, da ist mal die Motorkontrollleuchte während der Fahrt angegangen. Die Werkstatt hat dann einen Schlauch repariert, dieser hatte wohl für Falschluft gesorgt.

    Seitdem läuft der Motor auch ruhiger.

    Eines Tages wird dein Leben vor deinen Augen vorüberziehen.
    Sorge dafür, dass es sehenswert ist.

  • Ich hab ja seit Jahren Saisonfahrzeuge und ich kann definitiv sagen, dass ich es mir nicht einbilde, dass im Frühjahr (teilweise erst im Mai/Juni) bei der Inbetriebnahme, wenn ich mal wieder vergessen habe den Tank voll zu machen und der Sprit aufgrund des Wetters und der mangelnden Zeit bereits seit August im Tank rumdümpelt, der Motorlauf und das Ansprechverhalten deutlich schlechter ist.

    Es dünsten einfach gewisse Stoffe aus und nein, ich tanke kein E10.

    Ich schau dann wirklich zu, dass ich den Tank möglichst schnell auffülle damit der Sprit wieder annehmbare Qualität hat.

    Das BMW Cabrio ist eines jener sachlichen Transportmittel, das grundsätzlich offen, vollgetankt und mit dem Schlüssel im Zündschloß in der Garage stehen muß - für alle dringenden Fälle.

  • Der Rainer Witt hat ja eine ansehnliche Sammlung von älteren Alpina-BMWs, ich meine er hätte mal gesagt dass er während der längeren Standzeiten der Autos immer mal wieder frischen Sprit dazutankt 🤔

    Eines Tages wird dein Leben vor deinen Augen vorüberziehen.
    Sorge dafür, dass es sehenswert ist.

  • Otti, dein Alpina ist beleidigt weil das schöne Auto so lange steht!


    Extra Zusätze sind umstritten, auch bei Oldtimerfahrern.


    Ich würde ein bisschen mehr fahren (außer im Winter), so dass sich das Problem zu alten Benzins von selbst erledigt, 2 oder 3 Monate Stillstand machen dem Motor bzw. dem Sprit nichts aus.

    Grüße Peter

    Einmal editiert, zuletzt von Miracoli ()

  • Wenn ich - wie aktuell - im Ausland mit dem AMG unterwegs bin kippe ich zu jeder 98er Betankung sogar eine Dose BASF Keropur G dazu. Sicher ist sicher, SP98 wird bei meiner Tanke sicher nicht alt, aber bei den VPower/Optimax/100/102 Oktan Tankstellen könnte ich mir das schon vorstellen….


    Munter bleiben: Jan Henning

    "Was ist das entwertendste was Sie dem Recht, welches wir respektieren sollen, antun können? - Erlassen und vollstrecken Sie ein Gesetz das des Schutzes unwürdig ist." Akane Tsunemori

  • BASF Keropur G

    Das erhöht aber nicht die Klopffestigkeit, wenn ich das richtig lese.

    Schlechten Sprit hatte ich 2018 mal in Italien erwischt, das war zu spüren und zu hören.

  • Kann ich nicht bestätigen…bei Standzeiten ink. Sprit von bis zu zehn Monaten habe ich da noch nie was festgestellt.

    Dto.


    Ich brauche manchmal auch fast ein Jahr um den Tank leer zu fahren beim Zweitauto (Ihr wisst ja, autohassende Fahrradkuh :D).

    Einmal editiert, zuletzt von Heggi ()

  • Ich hab ja seit Jahren Saisonfahrzeuge und ich kann definitiv sagen, dass ich es mir nicht einbilde, dass im Frühjahr (teilweise erst im Mai/Juni) bei der Inbetriebnahme, wenn ich mal wieder vergessen habe den Tank voll zu machen und der Sprit aufgrund des Wetters und der mangelnden Zeit bereits seit August im Tank rumdümpelt, der Motorlauf und das Ansprechverhalten deutlich schlechter ist.

    Es dünsten einfach gewisse Stoffe aus und nein, ich tanke kein E10.

    Ich schau dann wirklich zu, dass ich den Tank möglichst schnell auffülle damit der Sprit wieder annehmbare Qualität hat.

    Benzin ist kein homogener Stoff, sondern besteht aus unterschiedlich langen Kohlenwasserketten.

    Die kürzesten davon, sich die, die am leichtesten verdunsten und daher auch am zündfreudigsten sind.

    Wenn der Tank nicht mehr hundertprozentig luftdicht ist, ist das Verhalten erklärbar.

    Bei neueren Autos oder eben auch bei Tankstellentanks, sollte das aber eben keine Rolle mehr spielen.


    Ich hatte die letzten 20 Jahren auch immer Fahrzeuge mit Saisonkennzeichen. Die standen oft 4-5 manchmal 6 Monate. Ein Druck auf den Startknopf und die Motoren waren war und liefen rund. Selbst solche Mimosen wie der 599 oder 65er AMG.

  • Wenn ein Tank nicht voll ist hast DU nun mal ein gewisses Luftvolumen und das kann sich mit den ausdünstenden Elementen anreichern und selbst bei einem dichten Tank gibt es eine Entlüftung z.B. über ein Magnetventil in Richtung Ansaugtrakt.

    Und ein hundert Prozent luftdichter Tank würde übrigens recht bald ein Vakuum produzieren ;)

    Das BMW Cabrio ist eines jener sachlichen Transportmittel, das grundsätzlich offen, vollgetankt und mit dem Schlüssel im Zündschloß in der Garage stehen muß - für alle dringenden Fälle.

  • Nebenbei gesagt: Dass ein V8 oder 12-Zylinder auch dann noch ruhig läuft wenn er nicht 100% sauber zündet ist auch logisch, auf Grund der kurzen Zündabstände.

    Bei einem 4- und auch noch bei nem 6-Zylinder sind die nun mal bauartbedingt größer und da merkt man es einfach stärker.

    Bei meinem CSi merk ich auch nix, weil alle 60° Kurbelwellenumdrehung bereits der nächste Zylinder dran ist.

    Das BMW Cabrio ist eines jener sachlichen Transportmittel, das grundsätzlich offen, vollgetankt und mit dem Schlüssel im Zündschloß in der Garage stehen muß - für alle dringenden Fälle.

  • Der 65er ist doch keine Mimose?

    Zumindest was die Spritqualität angeht schon. Wenn´s mal kein 98er gab, war Vorsicht geboten beim Gas geben. Das 95er mochte er nicht so.

  • Mein letztes Motorrad lief zuletzt auch nur noch sehr ... sporadisch.

    Probleme mit "altem" Sprit hatte ich aber nie.

    Kofferraum statt Hubraum !

  • Ich hatte bei meiner Fazer selig einmal Probleme mit altem Sprit, sie wollte fast nicht anspringen und lief sehr unrund.


    Die hatte aber noch Vergaser, die laut Händler etwas verharzt/verklebt waren durch den alten Sprit. Er benutzte einen speziellen Reiniger und danach lief sie wieder normal.

    Grüße Peter

  • Ich hatte das mal mit einem E30 325i (170PS). Ruckeln, Stottern, weniger Leistung, ob kalt, ob warm. Werkstatttermin am nächsten Tag war vereinbart, ich fahr Abends noch an die Aral weil er ziemlich leer war. 6km heimwärts, plötzlich lief der wieder ganz normal. Tja, die letzten 3x wurde an immer der gleichen der freien Tanke voll gemacht.

    Hör immer auf dein Herz, ausser der Winzer sagt "Nimm den Gewürztraminer". Dann hör auf den Winzer :party: