Transgender, sexuelle Orientierung und die Aufklärung

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Dekadenz im Endstadium - ich lande immer wieder bei diesem Begriff........

    Jepp. Das fällt mir auch immer wieder ein, wenn ich solche Diskussionen lese.


    Aber ja... der Rest kommt ganz automatisch. Hat bisher noch keine Nation/Volk geschafft auf dieser Dekadenzstufe zu überleben.

  • Ja schon gelesen und kommentiert.


    Kommentar wurde aber zensiert.


    Was für eine freie Meinungsvielfalt wir haben.,, .Respekt.

  • Ich habe mein Abo der Welt Plus schon lange nicht mehr. Zahle denen kein Geld mehr. Nur noch NZZ.

    Viele Grüße
    Oliver

  • Ja schon gelesen und kommentiert.


    Kommentar wurde aber zensiert.


    Was für eine freie Meinungsvielfalt wir haben.,, .Respekt.

    ist doch logisch,

    da:

    Zitat

    Homo- und Transfeindlichkeit ist keine Meinung – sondern Menschenfeindlichkeit

    Also alles was du sagst und nicht auf ihrer Linie ist, ist Menschenfeindlich. :sz:

    Tatsachen muss man kennen, bevor man sie verdrehen kann. Mark Twain

  • Ziemlich erschreckend, wie "Meinungsvielfalt" in Deutschland mittlerweile "interpretiert" wird.

  • Ziemlich erschreckend, wie "Meinungsvielfalt" in Deutschland mittlerweile "interpretiert" wird.

    Ist nicht nur in D, meinst bei uns, den Össis oder anders sprechenden Europäer ist es besser :heul: nur anders :kotz:


    Da du was als "Recht" machst ist jeder der es kritisch betrachtet automatisch im Unrecht. So wird die Demokratie und Meinungsfreiheit ausgehebelt.

    Tatsachen muss man kennen, bevor man sie verdrehen kann. Mark Twain

  • Ist nicht nur in D, meinst bei uns, den Össis oder anders sprechenden Europäer ist es besser :heul: nur anders :kotz:


    Da due was als "Recht" machst ist jeder der es kritisch betrachtet automatisch im Unrecht. So wird die Demokratie und Meinungsfreiheit ausgehebelt.


    Daher hätte ich gar kein Problem, in den VAE oder in Singapur zu leben. Leider ist mein Business schlecht transferierbar und die persönliche Präsenz hier vor Ort ist erforderlich.

    Viele Grüße
    Oliver

  • Daher hätte ich gar kein Problem, in den VAE oder in Singapur zu leben.

    Erst erklärst du Verständnis wenn deine Kinder so ein Problem hätten und dann hättest du aber kein Problem dort zu leben, wo man als Nicht-Hetero getötet wird.

    Du meinst dadurch wäre safe das die dann wenigstens so tun als wäre sie Hetero?

    Ich schreib hier in der Regel meine Meinung. Ab und zu ergänze ich die auch mal mit Quellen.

  • Erst erklärst du Verständnis wenn deine Kinder so ein Problem hätten und dann hättest du aber kein Problem dort zu leben, wo man als Nicht-Hetero getötet wird.


    Hätte & würde? Was soll ich mir Gedanken über Dinge machen, die statistisch gesehen höchst unwahrscheinlich eintreten? Ich soll mich also erst mit einem möglichen "unnormalen" Szenario befassen als mit einem Szenario wo alles normgerecht läuft? Das ist genau das, was weiter obne bemängelt wurde in didaktischem Zusammenhang.

    Viele Grüße
    Oliver

  • Ich hab das Transgender- usw. mal rausgetrennt.

    Hör immer auf dein Herz, ausser der Winzer sagt "Nimm den Gewürztraminer". Dann hör auf den Winzer :party:

  • Was soll ich mir Gedanken über Dinge machen, die statistisch gesehen höchst unwahrscheinlich eintreten? Ich soll mich also erst mit einem möglichen "unnormalen" Szenario befassen als mit einem Szenario wo alles normgerecht läuft?

    Es gibt keine "Norm" für die Geschlechtsidentität und/oder Sexualität. Es gibt nur eine hohe Wahrscheinlichkeit das deine Kinder/Enkel hetero und äußere Geschlechtsmerkmale und inneres Geschlecht übereinstimmen werden.

    Es ist weder Erbgut noch eine Krankheit. Es ist "normal" das es passieren kann. Aber eben selten. Es ist nicht ansteckend und kann auch nicht indoktriniert werden. Auch nicht mit Androhung einer Todesstrafe.

    Ich schreib hier in der Regel meine Meinung. Ab und zu ergänze ich die auch mal mit Quellen.

  • Falscher Thread

    Eines Tages wird dein Leben vor deinen Augen vorüberziehen.
    Sorge dafür, dass es sehenswert ist.

  • Falscher Thread

    Hat sich vermutlich überschnitten. Wenn man das Fenster offen hat passiert sowas schon mal....

    Hör immer auf dein Herz, ausser der Winzer sagt "Nimm den Gewürztraminer". Dann hör auf den Winzer :party:

  • Es gibt nur eine hohe Wahrscheinlichkeit das deine Kinder/Enkel hetero und äußere Geschlechtsmerkmale und inneres Geschlecht übereinstimmen werden.

    Ich frage mich nur immer wie unsere Minderjährigen (ja, genau schon in dem Alter) so genau wissen wollen was sie denn nun sind, nicht sind, sein wollen oder auch nicht, oder ob das großteils nur ein weiterer Trend ist, dem man nachjagt weil eine Freundin / ein Freund so etwas sagt oder macht. Und der oder die hat es von jemand anders mit bekommen.

    So etwas kommt zur Zeit in einem Alter auf, in welchem die Jugend noch nicht mal weiss was sie später beruflich werden will. Ich hab zwar einen Dödel, bin aber eigentlich ein Mädchen - das ist einem schon klar. Die 13-jährige hier hat mir neulich erzählt sie sein Pansexuell. Woher.... ? Die hatte definitiv noch nicht mal Sex. Weder mit dem einen noch mit dem anderen oder einem weiteren Geschlecht. Aber man liest was im Internet, sieht Videos auf tiktok, irgendwelche dubiosen Influencer erzählen einem was und dem Hype rennt man hinterher, weil man eben in diesem Alter noch leicht beeinflussbar ist. Seit 2 Monaten hört man nichts mehr davon, sie bäckt lieber Kuchen und Brot - soviel zur beeinflussbarkeit.


    Und dass irgendwelche Ärzte sich damit blumig ausschmücken und richtig Asche machen dürfte unbestritten sein.

    Hör immer auf dein Herz, ausser der Winzer sagt "Nimm den Gewürztraminer". Dann hör auf den Winzer :party:

  • Ich frage mich nur immer wie unsere Minderjährigen

    Ich glaube du merkst ziemlich sicher als Elternteil den Unterschied zwischen dauerhaft totunglücklich mit der Einordung und dem völlig normalen ich mag/ich mag nicht bei diversen Sachen.

    Die 13-jährige hier hat mir neulich erzählt sie sein Pansexuell.

    Ja und warum soll sie nicht fühlen können, das körperliche Nähe unabhängig vom Geschlecht für sie anregend ist?

    Ja ich kann es mir bei einem Mann nicht vorstellen. Ich hab das nie gehabt und werde es sicher nie haben. Trotz diverser Kontakten zu Homosexuellen.

    Ich schreib hier in der Regel meine Meinung. Ab und zu ergänze ich die auch mal mit Quellen.

  • Ja und warum soll sie nicht fühlen können, das körperliche Nähe unabhängig vom Geschlecht für sie anregend ist?

    Kann man, klar. Ohne es je ausprobiert zu haben, aufgrund virtueller Eingebungen. Die Antwort dazu steht in meinem Posting weiter oben.


    Ich denke man sollte eher das Bewusstsein dafür stärken, dass es auf die Person ankommt, nicht auf irgeneine Grundeinstellung. Und dafür braucht es eben eine Erfahrung. Oder mehrere.


    Ich könnte mir auch nicht vorstellen mit einem Mann was anzufangen. Das tun auch viele nicht, bis sie 30 oder älter sind, und plötzlich mal so eine Erfahrung machen. Ohne die Erfahrung wirst da wohl selten draufkommen als Mann plötzlich was bärtiges haariges neben dir haben zu wollen... :sn:

    Hör immer auf dein Herz, ausser der Winzer sagt "Nimm den Gewürztraminer". Dann hör auf den Winzer :party:

  • Also alles was du sagst und nicht auf ihrer Linie ist, ist Menschenfeindlich

    Nein - alles was Homo- und Transfeindlich ist, ist Menschenfeindlich. Ist eigentlich auch gar nicht so schwer, oder?

    Aber deswegen würde ich doch nicht kleinen Kindern das als normal verkaufen....... pädophil sein ist auch nicht normal, kleptomanisch sein auch nicht........ psychische Störungen zu haben ist auch nicht normal aber viele Leute haben welche...... aber all das wird doch auch nicht als "Normalszenario" von Kindesbeinen an gepredigt. Warum ist das mit dem - du schreibst es ja selbst - "im falschen Körper" stecken etwas Anderes?


    Wirfst Du jetzt ernsthaft LBGTQ mit Pädophilen und Kleptomanie in einen Korb?



    Es ist ja ein Unterschied, ob man jemanden leben lässt wie er möchte oder den Kindern schon von Klein auf "Lust" drauf macht...... für mich ist das unfassbar.

    Wo wird das denn gehyped? Ich habe noch keine Werbung/Überzeugungsarbeit für den Wechsel zu Transgender oder Homosexualität gesehen.

    Wohl aber Erklärungen - und die sind auch notwendig. Woher soll ein Kind wissen, dass Eltern nicht nur aus Mann und Frau bestehen können, wenn's ihnen keiner sagt?

    Und wie werden sie wohl später reagieren, wenn man ihnen alternative Beziehungen oder Geschlechtsidentitäten als unnormal erklärt?



    Sind wir jetzt schlechte Eltern weil unsere Kinder in einer normalen Familie aus Mann und Frau aufwachsen, dass wir ihnen dann auch erklären, dass es normal ist, dass ein Mann eine Frau kennenlernt, sie eine Familie gründen und Kinder bekommen? Was Jahrtausende lang absolut normal war, soll jetzt nur eine von "mehreren Optionen" sein?

    Wenn ihr das als einzige Möglichkeit erklärt - dann ja.

    Antisemitismus oder Vielweiberei waren auch jahrtausendelang absolut normal - deswegen muß man das heute aber nicht mehr gut finden, oder?!

    (Und für die, die's falsch verstehen wollen - ich vergleiche hier die Verfolgung von Homosexualität mit Antisemitismus oder Vielweiberei und nicht mit der normalen Ehe!)

    kommischerweise kennen die wo irgendwo aufwachsen wo man noch fürs essen "kämpfen" muss, solche Probleme nicht.

    Also in Kriegsgebieten gibt's keine Homosexualität? :idee: