Der "ich-könnte-dem-Konstrukteur-die-Finger-brechen" Thread

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Wenn von allgemeinem Interesse, könnten wir vielleicht mal eine Hitparade der schwachsinnigsten Automobil-Konstruktionen erstellen.


    Ich würde mal mit einem italienischen Beispiel anfangen:


    Bremsenrevision am Abarth - Standardbremse mit Schwimmsattel, nix exotisches (es gibt da auch eine 4-Kolbenanlage mit Festbremssattel, aber das ist ein anderes Thema).


    Vorne: Bremssattel runter, Bremssattelhalter runter, Scheibe runter. Alles penibel sauber gemacht und mit neuer Scheibe und Belägen wieder zusammen gebaut. So weit so easy.

    Hinten: eigentlich analog, nur ist hier der Bremssattelhalter anders als vorne mit 2 Innensechskantschrauben befestigt. Blöd nur, dass bei einer ganze 2 cm Platz zur Aufnahme des Radträgers ist, d.h. keine Chance da dranzukommen. Im Abarth-Forum hat's einer schön fotografiert:


    41158-polish-20210809-084130712-mittel-jpg


    Resultat: man muss den kompletten Achsstummel abschrauben nur um diese Schraube lösen zu können.


    Was ist das, Gedankenlosigkeit oder Absicht? :sz:

    Eine gesunde Verdorbenheit ist besser als eine verdorbene Gesundheit.

  • ich schätze, den Konstrukteuren ist in diesem Fall der Wartungsaufwand herzlich egal. Da geht es nur darum, den Montageaufwand am Fliessband klein zu halten und möglichst viel Gleichteile zur übrigen Serie zu haben.

    Am Fliessband wird die Achse komplett vormontiert verschraubt.

    Aus Fehlern lernt man. Heute habe ich viel gelernt!

  • Jep, witzigerweise ist bei den US-Modellen an gleicher Stelle ein Außensechskant.

    Eine gesunde Verdorbenheit ist besser als eine verdorbene Gesundheit.

  • Jep, witzigerweise ist bei den US-Modellen an gleicher Stelle ein Außensechskant.

    da stellt sich die Frage, in welcher Fabrik die US Modelle montiert werden, das weiss ich nicht.

    Aus Fehlern lernt man. Heute habe ich viel gelernt!


  • Wirklich keine Chance?


    Munter bleiben; Jan Henning

    "Was ist das entwertendste was Sie dem Recht, welches wir respektieren sollen, antun können? - Erlassen und vollstrecken Sie ein Gesetz das des Schutzes unwürdig ist." Akane Tsunemori

  • Bei BMW gibts auch sowas. Bau mal die Innenverkleidung über der Batterie beim F33 - 4er Cabrio - aus, um die Batterie zu wechseln. Die Anleitung sagt: Schrauben lösen und Verkleidung ausfädeln. Man muss die Verkleidung allerdings so vergewaltigen, dass die angeklebten Dämmaterialien reißen. Die kann man dann vor Einbau wieder vorher verkleben. Eine zweigeteilte Verkleidung wäre sinnvoller gewesen.

  • Jep, witzigerweise ist bei den US-Modellen an gleicher Stelle ein Außensechskant.

    Bei italienischen Autos würde ich schätzen, dass die Monteure einfach gerade die Schrauben hernehmen, die greifbar sind.

    Imbus oder Sechskant... ist doch sch....egal.... hauptsache das Gewinde passt ;)

  • Die Italos waren schon immer Spezialisten. Darum ja auch: Für Italiener Ausreichende Technik oder auch Fehler In Allen Teilen.

    Aber meines Wissens musste man auch bei einer Serie VW Golf die Stosstange demontieren für einen Glühlampenwechsel, am Opel Tigra erste Serie ebenfalls.

    Aus Fehlern lernt man. Heute habe ich viel gelernt!

  • Aber waren es nicht die Italos und Franzosen wo es fertig gebracht hatten 2h+ für ein Glühbirne zu wechseln, bis es dafür eine EU Norm brauchte?

    Beim X3 E83 war es doch auch so, dass man für das Birnchen der Kennzeichenbeleuchtung die Verkleidung der Heckklappe demontieren musste, auch eine stolze Ingenieursleistung, made in Germany.

  • Beim X3 E83 war es doch auch so, dass man für das Birnchen der Kennzeichenbeleuchtung die Verkleidung der Heckklappe demontieren musste, auch eine stolze Ingenieursleistung, made in Germany.

    Ist jetzt aber nicht das Bauteil, das ich Nachts um 2 auf der Autobahnraststätte gerne mal getauscht hätte bevor ich weiter fahre.


    Beim Golf 4 hattest du auf der einen Seite die Batterie und auf der anderen Seite den Waschwasserbehälter im Weg, wenn du an den vorderen Scheinwerfern was wechseln wolltest. Okay, ein Sechsjähriger wäre vielleicht noch dazwischen gekommen.....

    Hör immer auf dein Herz, ausser der Winzer sagt "Nimm den Gewürztraminer". Dann hör auf den Winzer :party:

  • Auch beim E46 habe ich die Leuchtmittel immer vom Händler wechseln lassen und mich geweigert für die Arbeit Geld zu zahlen.


    Mein persönliches Waterloo war aber das unter dem Wagen hängende Ersatzrad bei einem Chrysler unseres Servicetechnikers. Mit der Karre war ich ein einziges mal unterwegs und natürlich hatte ich einen defekten Reifen. November, Schneefall und das Ersatzrad war uns verrecken nicht loszubekommen, was für eine dämliche Konstruktion.


    Hab dann ein Taxi nach Hause genommen, der Wagen wurde von der Werkstatt abgeschleppt.

  • Einen hab ich noch. F1X LCI wurden teils noch mit Xenon ausgeliefert. Wo beim VFL noch eine Klappe im Radhaus war, um die Brenner zu wechseln, fehlt die beim LCI. Also: Frontschürze abbauen und Scheinwerfer ausbauen, um ein Birnchen zu wechseln.

    :kpatsch:

  • Einen hab ich noch. F1X LCI wurden teils noch mit Xenon ausgeliefert. Wo beim VFL noch eine Klappe im Radhaus war, um die Brenner zu wechseln, fehlt die beim LCI. Also: Frontschürze abbauen und Scheinwerfer ausbauen, um ein Birnchen zu wechseln.

    :kpatsch:

    Da würde ich dann tasächlich an die Flex denken und mir ne eigene Serviceklappe machen. :crazy:


    Was mir gerade einfällt: Focus Mk2 (vermutlich bei einigen anderen Ford-Modellen genauso) - zum Innenraumfilter wechseln Gaspedal ausbauen. :gpaul:

    Eine gesunde Verdorbenheit ist besser als eine verdorbene Gesundheit.

  • Was mir gerade einfällt: Focus Mk2 (vermutlich bei einigen anderen Ford-Modellen genauso) - zum Innenraumfilter wechseln Gaspedal ausbauen. :gpaul:

    womit wir wieder beim Threadtitel wären, gewissen Konstrukteuren sollte man die Finger brechen. Innenraumfilter sind wirklich oft bescheuert plaziert, darum werden sie gerne "vergessen". Da habe ich schon vollkommen schwarze, verstopfte Exemplare gesehen.

    Aus Fehlern lernt man. Heute habe ich viel gelernt!

  • Echt? Wie haben hier noch einen. Da wurde afaik noch nie der Innenraumfilter gewechselt...

    Jetzt weisst du zumindest warum.

    Hör immer auf dein Herz, ausser der Winzer sagt "Nimm den Gewürztraminer". Dann hör auf den Winzer :party: