Qualität bei Lebensmitteln - Bio oder nicht? Tipps und Tricks

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Immer noch zu billig der Dreck.

    Selber schuld, wer das bei Aldi kauft :sz: Das ist nämlich nicht viel billiger als ne halbwegs vernünftige Qualität, was sich spätestens beim Ergebnis in der Pfanne zeigt. Aufspritzen hat nicht nur bei hässlichen Instagramputen Tradition :zf:

    Hör immer auf dein Herz, ausser der Winzer sagt "Nimm den Gewürztraminer". Dann hör auf den Winzer :party:

  • Selber schuld, wer das bei Aldi kauft :sz: Das ist nämlich nicht viel billiger als ne halbwegs vernünftige Qualität,

    Aldi legt bei Lieferanten einen hohen Stellenwert auf Qualität - nicht zu vergessen der damalige Aldi Speieölhändler der bei der Stiftung Warentest nur ein "ausreichend" kassierte und danach seien Produkte aus allen Filialen abholen durfte. Zack - weg vom Fenster ...

    "Bitte ohne Speck und Eier !"

    Manfred, 53, Trucker - bestellt sich gerade eine Frau aus Thailand ...


    Userpage des Lexus ist nun online.

  • Aldi legt bei Lieferanten einen hohen Stellenwert auf Qualität

    Vielleicht braten die ihre Steaks nicht an bei der QS. Testweise hat mir da 1/3 von der Hähnchenbrust gefehlt. Also Wasser.

    Hör immer auf dein Herz, ausser der Winzer sagt "Nimm den Gewürztraminer". Dann hör auf den Winzer :party:

  • Vielleicht braten die ihre Steaks nicht an bei der QS. Testweise hat mir da 1/3 von der Hähnchenbrust gefehlt. Also Wasser.

    Ist das nicht bei jedem Supermarkt so? Früher war die Metro ja auch ok, aber auch da war zuletzt das Fleisch eher zweifelhaft :sz:

    M&M Kreditkarte + Online Zahlung bei der Zentralen Bußgeldstelle = Vielfliegermeilen für Tiefflug auf der Autobahn :D:top:

  • Ist das nicht bei jedem Supermarkt so? Früher war die Metro ja auch ok,

    Metro -/- Supermarkt?


    Also zumindest an der Fleischtheke beim örtlichen Edeka kann ich mich noch nicht beschweren. Den nutze ich manchmal aus Faulheitsgründen und wenn ich nur eine kleine Menge von irgendwas möchte, denn preislich ist der Handarbeitsmetzger auch nicht viel teurer. Gibt nur nicht mehr viele davon, da muss ich einiges fahren --> Faulheit. Da beisst sich natürlich der Hund in den Schwanz, denn wenn das viele so tun machen immer mehr zu, das ist die Spirale. Zudem ist dort nur noch die Wurstauswahl richtig gut, beim Fleisch haben die bei uns in der Gegend von der halben Theke auf 20% des Platzes runterreduziert. Da liegt nicht mehr viel aus, und wenn dann nicht das was ich will.


    Bez. Metro, da kaufe ich seltenst, wenn dann beim Großkundenservice der Edeka (C&C), und dort werden die gleichen Verpackungen verkauft, die im lokalen E-Center im Hinterraum aufgerissen werden. Nur zu 1/2 bis 2/3 vom Preis. Meine Vacuumiermaschine hat sich schon 3x bezahlt gemacht, man muss halt bereit sein mal für 150 Mücken 2-3 richtige Lappen Fleisch zu kaufen.

    Hör immer auf dein Herz, ausser der Winzer sagt "Nimm den Gewürztraminer". Dann hör auf den Winzer :party:


  • Ich weiß gar nicht was ihr habt, mir schmeckt's.... :duw:


    Munter bleiben: Jan Henning

    "Was ist das entwertendste was Sie dem Recht, welches wir respektieren sollen, antun können? - Erlassen und vollstrecken Sie ein Gesetz das des Schutzes unwürdig ist." Akane Tsunemori

  • Aldi legt bei Lieferanten einen hohen Stellenwert auf Qualität - nicht zu vergessen der damalige Aldi Speieölhändler der bei der Stiftung Warentest nur ein "ausreichend" kassierte und danach seien Produkte aus allen Filialen abholen durfte. Zack - weg vom Fenster ...

    Beweist genau das Gegenteil!

  • Nur mal so am Rande: Ich fand die Qualität für die Zubereitung von Katzenfutter eigentlich immer ganz in Ordnung.

  • Metro -/- Supermarkt?

    Findest du? Ich sehe da für mich als Verbraucher eher weniger Unterschied zu nem Supermarkt ähnlicher Größe wenn ich das Konzept mit den Karten einfach ignoriere.

    Der C&C ist da klar anders. Metro ist für mich teilweise der Übergang von Supermarkt zu Frischeparadies gerade wenn man Fisch und Fleisch anschaut.


    Meine Vacuumiermaschine hat sich schon 3x bezahlt gemacht, man muss halt bereit sein mal für 150 Mücken 2-3 richtige Lappen Fleisch zu kaufen.

    Legst du das dann in die Kühlung oder frierst du ein? Im Privathaushalt ist es halt schwierig Fleisch im Kühlschrank auf Vorrat zu haben.

    Also zumindest an der Fleischtheke beim örtlichen Edeka kann ich mich noch nicht beschweren.

    Ich auch nicht. Zeitweise hat hier der Rewe echt tolle Sachen...wurde aktuell weniger weil wohl Sparzwang...aber wenn ich mir z.B. den "Flagship" Rewe in Darmstadt anschaue, dann bekomme ich bei nem normalen Metzger kaum mehr Auswahl und nur schwer mehr Qualität in der Breite.

    Auch beim Metzger ist es hier so, dass es unter den 4-5 die ich im 10km Umkreis habe nur zwei gibt bei denen ich dann wirklich eine bessere Qualität bekomme. Der Rest ist so durchwachsen, dass man auch im Supermarkt kaufen kann.

    M&M Kreditkarte + Online Zahlung bei der Zentralen Bußgeldstelle = Vielfliegermeilen für Tiefflug auf der Autobahn :D:top:

  • Findest du? Ich sehe da für mich als Verbraucher eher weniger Unterschied zu nem Supermarkt ähnlicher Größe wenn ich das Konzept mit den Karten einfach ignoriere.

    Der C&C ist da klar anders. Metro ist für mich teilweise der Übergang von Supermarkt zu Frischeparadies gerade wenn man Fisch und Fleisch anschaut.

    Ich finde auch, dass da ein ganz gewaltiger Unterschied ist - vom Frischfleisch- und -Fisch abgesehen hat die Metro einfach um Längen mehr Auswahl...
    (Die Preise selber finde ich gar nicht mal sooo gut, keine Ahnung, wie man damit einen Tante-Emma-Laden (preislich) vernünftig versorgen kann...)

    Grüße
    shneapfla
    B12 - Caddy 59 - Caddy 58 -B6 statt V12
    [X] <- Nail here for a new monitor
    Ich lebe zwar über meine Verhältnisse aber immer noch nicht standesgemäß!!

  • (Die Preise selber finde ich gar nicht mal sooo gut, keine Ahnung, wie man damit einen Tante-Emma-Laden (preislich) vernünftig versorgen kann...)

    Geht auch nicht. Die Metro wendet sich hauptsächlich an Gastronomen, die zum Schluss nur dadurch sparen, dass sie eben alles in einem Laden kaufen können und dadurch Zeit sparen.

    Die Preise sind, wenn man mal von Sonderangeboten absieht, oft teurer als dieselben Artikel in einem anderen Markt.

    Macht aber halt wenig Sinn für Gewerbliche wegen 5 oder 10% Preisunterschied 4 oder 5 Läden abzuklappern. Time´s Money.....


    btw:

    Gestern beim Lidl in Freyung: Sonderangebot: Barilla Spaghetti No5. 1Kg für 3,33€..... Die letzte Kiste davon habe ich vor ca. 2 Monaten beim Metro noch für 1,79€ / kg gekauft.

  • Legst du das dann in die Kühlung oder frierst du ein?

    Ich friere ein. 3-6 Monate ohne Probleme, wenn das Vacuum gut ist. Ich hab nen Lava 200er, hätte mir aber wohl für 200 Mücken mehr lieber einen günstigen Kammervacuumierer schiessen sollen. Nicht dass der Lava schlecht wäre, und Platz braucht er auch wenig, nur ist das Kammerkonzept halt nochmal um längen besser.


    Vorteil dazu ist man kann auch mal bei den Sachen am MHD kucken, da hab ich schon 4 Flanks mit und 3 davon eingetütet. Und auch mal einen 4kg Rostbraten für nicht mal nen 10er das Kilo :hehe:

    aber wenn ich mir z.B. den "Flagship" Rewe in Darmstadt anschaue, dann bekomme ich bei nem normalen Metzger kaum mehr Auswahl und nur schwer mehr Qualität in der Breite.

    Rewe... da hat meine Puppe mir und dem kurzen neulich Hüftsteaks mitgebracht. Zäh wie längs zur Faser geschnitten.... grauenvoll. Vermutlich hat man es dem Stück Vieh schon von weitem angesehen, aber sie hat halt keine Ahnung davon, sie isst ja kaum mal Fleisch.

    Ich finde auch, dass da ein ganz gewaltiger Unterschied ist - vom Frischfleisch- und -Fisch abgesehen hat die Metro einfach um Längen mehr Auswahl...

    Wir reden aber schon von derselben https://www.metro.de/ also Gastrobedarf?


    Was natürlich geil ist sind die Metro Chef Produkte. Da hast du preislich echt überzeugende Sachen, bei ner sehr guten Qualität - man will es mit den Gastros ja nicht verscherzen. Und sowas hier kannst auch kaum toppen https://produkte.metro.de/shop…Extra-Vergine-1-l-Flasche Hat mir der Italiener meines Vertrauens mal unter dem Handtuch gezeigt, weil ich gefragt hatte was er so verwendet.


    Allerdings hab ich den Vorteil dass C&C nur 6km weg ist, für ne Metro muss ich 20 fahren.

    Hör immer auf dein Herz, ausser der Winzer sagt "Nimm den Gewürztraminer". Dann hör auf den Winzer :party:

  • Legst du das dann in die Kühlung oder frierst du ein? Im Privathaushalt ist es halt schwierig Fleisch im Kühlschrank auf Vorrat zu haben.

    Wir kaufen überwiegend beim Metzger unseres Vertrauens. Das Fleisch kommt bei dem nachvollziehbar auf der Region und er schlachtet noch selbst.

    Dort lasse ich mir öfter Fleisch auf Vorrat einvakuumieren, das dann in den Gefrierschrank kommt. So ist ein Qualitäts- und Geschmacksverlust nicht wahrnehmbar. Die Haltbarkeit beträgt gut ein halbes Jahr.


    Ob es ein Vakuumierer für den Privatgebrauch so gut hinbekommt wie deren Profigerät wage ich zu bezweifeln. Zudem sind die dort aufgerufenen 50 Cent pro Stück auch nicht so teuer.

  • Macht aber halt wenig Sinn für Gewerbliche wegen 5 oder 10% Preisunterschied 4 oder 5 Läden abzuklappern. Time´s Money.....

    Das mag sein wenn man keine Zeit hat, dann lässt man auch liefern. Ansonsten war mein Gewinn immer im Einkauf. Aber im EH - in den Angeboten. Durcherechnet habe ich das natürlich auch, für einen Wocheneinkauf habe ich ca. 2h mehr gebraucht aber bei der Ware zwischen 70 und 100€ bei Angebotspreisen gespart. Dann kauft man natürlich auch gleich bissl mehr. Guten Stundenlohn wie ich finde, denn man sollte ja nicht nur die Einkaufsersparnis rechnen, sondern auch noch die Marge die draufkommt.

    Hör immer auf dein Herz, ausser der Winzer sagt "Nimm den Gewürztraminer". Dann hör auf den Winzer :party:

  • Ich finde auch, dass da ein ganz gewaltiger Unterschied ist - vom Frischfleisch- und -Fisch abgesehen hat die Metro einfach um Längen mehr Auswahl...

    Aber kommt das nicht einfach von der Fläche? Wenn ich den Mega Rewe in Darmstadt oder hier den großen Real nehme...ich erkenne da nicht viel Unterschied in der Auswahl generell. Ein Unterschied ist bei den Weinen und bei den Putzmitteln (Profibedarf). Ansonsten hätte ich behauptet, dass es FÜR MICH wegen den großen Gastroverpackungen eher weniger Platz und damit weniger Auswahl am Ende bei Vergleich mit nem ähnlich großen Markt gibt. Der kleine Edeka hier ums Eck kann da natürlich nicht mithalten.


    hätte mir aber wohl für 200 Mücken mehr lieber einen günstigen Kammervacuumierer schiessen sollen

    Ja, hatten wir ja schon das Thema. Balken ist einfach Gefrickel und blöde Tüte...aber am Ende doch das Mittel der Wahl im Privatbereich.

    Rewe... da hat meine Puppe mir und dem kurzen neulich Hüftsteaks mitgebracht. Zäh wie längs zur Faser geschnitten.... grauenvoll.

    Ja, die kenne ich auch :hehe:


    Wenn ich aber zum lokalen Metzger in die Xte Filiale gehe und von der Yten Fachverkäuferin was zerschnitten bekomme....gerade bei Hüfte... ich glaube nicht das da jeder Metzger mit Steinen schmeißen kann.

    Wir hatten hier schon beim Rewe hervorragendes, lokalen Ochsen oder Dry Aged Zeugs welches die normale Metzger Ware klar schlägt und günstig war. Das ist dann gelegentlich ein Glücksfund. Dagegen bin ich es mir mittlerweile zu schade was anderes zu tun als die Top Dry Aged Ware beim Top Metzger zu kaufen wenn wir planen Steaks zu grillen.

    Dort lasse ich mir öfter Fleisch auf Vorrat einvakuumieren, das dann in den Gefrierschrank kommt. So ist ein Qualitäts- und Geschmacksverlust nicht wahrnehmbar. Die Haltbarkeit beträgt gut ein halbes Jahr.

    Macht das dann viel Sinn? Wir kaufen eh mindestens einmal die Woche beim Metzger ein....und frieren halt Reste ein.

    Einschweißen beim Metzger lasse ich nur Weißwürste und mach die gleich im Beutel heiß.


    Ob es ein Vakuumierer für den Privatgebrauch so gut hinbekommt wie deren Profigerät wage ich zu bezweifeln. Zudem sind die dort aufgerufenen 50 Cent pro Stück auch nicht so teuer.

    Glaube nicht das das nen Unterschied beim Einfrieren macht. Du willst ja nur überschüssige Luft raus haben und es sicher verschlossen haben. Siehe oben, Thema Gefrickel...ich mach halt auf jeder Seite zwei Schweißbalken drauf damit es sicher zu ist.

    M&M Kreditkarte + Online Zahlung bei der Zentralen Bußgeldstelle = Vielfliegermeilen für Tiefflug auf der Autobahn :D:top:

  • Ich friere ein. 3-6 Monate ohne Probleme, wenn das Vacuum gut ist. Ich hab nen Lava 200er, hätte mir aber wohl für 200 Mücken mehr lieber einen günstigen Kammervacuumierer schiessen sollen. Nicht dass der Lava schlecht wäre, und Platz braucht er auch wenig, nur ist das Kammerkonzept halt nochmal um längen besser.

    Jetzt sag nicht ich hätte das damals nicht angesprochen, ich hatte dir gleich zum Kauf eines Kammervacuumgerätes geraten ☝🏻 ^^

    Eines Tages wird dein Leben vor deinen Augen vorüberziehen.
    Sorge dafür, dass es sehenswert ist.

  • Ich bin immer wieder schockiert über die wohl wirklich schlechte Qualität an Fleisch, welche ihr da in euren Märkten angeboten bekommt. Wir kaufen 90% des Fleisches hier in der Schweiz in der örtlichen Migros und das Fleisch ist qualitativ immer super. Die restlichen 10% verteilen sich auf Coop (Schweiz) und Spar (Österreich - alles aus der Region und von der frische Theke). Beim Metzger haben wir auch schon Fleisch geholt, aber ehrlich gesagt konnte ich keinen qualitativen Unterschied feststellen, ausser das meine Geldbörse im Anschluss noch etwas leichter war wie nach einem Einkauf bei Coop oder Migros.


    @die restlichen Schweizer: Wie schätzt ihr meine Beobachtung ein?

  • @die restlichen Schweizer: Wie schätzt ihr meine Beobachtung ein?

    da wir wirklich nicht viele richtigen Metzgereien mehr in der Nähe haben, ist meine Erfahrung ähnlich. Migros ist durchaus für den Normalgebrauch OK, sofern eine Theke vorhanden ist. Coop eher schlechter.


    Für Rindersteaks oder Sonderwünsche gehe ich aber doch in eine der wenigen Metzgereien, die noch verblieben sind.

    Aus Fehlern lernt man. Heute habe ich viel gelernt!

  • Ich bin immer wieder schockiert über die wohl wirklich schlechte Qualität an Fleisch, welche ihr da in euren Märkten angeboten bekommt.

    Nichts ungewöhnliches. Wir fressen jeden Dreck, Hauptsache billig.

    Sobald du die Grenze (Schweiz, Österreich, Frankreich) überschreitest, schaut es im Supermarkt an der Fleischtheke deutlich besser aus als bei mancher Mezgerkette in Deutschland.

    Ich schreib hier in der Regel meine Meinung. Ab und zu ergänze ich die auch mal mit Quellen.

  • Einspruch!


    Selbst im katalonischen Teil Frankreichs ganz weit von Deutschland weg ist billiges schlechtes Fleisch zu haben. Es kommt gerne aus Deutschland. Und zwar nicht nur in den auch dort überhand nehmenden Aldi und Lidl-Filialen, sondern auch in Leclerc, Carrefour und Auchan.... Die haben natürlich nicht nur das. aber eben auch


    Munter bleiben: Jan Henning

    "Was ist das entwertendste was Sie dem Recht, welches wir respektieren sollen, antun können? - Erlassen und vollstrecken Sie ein Gesetz das des Schutzes unwürdig ist." Akane Tsunemori