Aufhebungsvertragsangebot durch den Arbeitgeber - was muß man beachten ?

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Mein AG überweist mir die Kohle komplett am 30.06.2022 auf einen Schlag.

    Das ist steuerlich aber sehr ungünstig.


    Weit lukrativer ist die Auszahlung komplett im Jan 2023.


    Kannst ja hier mal selber rechnen:

    Abfindungsrechner 2022 und 2021 - Wie viel Netto bleibt übrig?

    oder hier

    Abfindungsrechner 2022: Netto Abfindung berechnen!
    Die Abfindung ist vertraglich geregelt oder muss verhandelt werden. Der Abfindungsrechner zeigt ihre durchschnittliche Höhe nach allen Abzügen.
    www.anwalt.de

  • Genau, Detlev‘s Tipp würde ich auch empfehlen. Das meinte ich auch schon mit Einkünfte nach hinten schieben, wenn dann das sonstige Einkommen deutlich niedriger sein wird.


    Schau dir mal die Formel an wie die 1/5 Regelung funktioniert. Wenn du es schaffst dein normales Einkommen steuerlich auf 0 zu reduzieren*, dann kann auch die 1/5 Versteuerung der Abfindung nahezu auf 0 sinken!


    *Dafür braucht man halt Ausgaben (z.B. Renteneinzahlung) oder Abschreibungen (z.B. in eine PV Anlage investieren innerhalb der nächsten 3 Jahre und vorab bis zu 40% als Investitionsabzugsbetrag im Jahr der Auszahlung deiner Abfindung geltend machen).

    Einmal editiert, zuletzt von TePee ()

  • Erledigt.

    Die vereinbarte Summe ist eingegangen.


    Zur Info : So umme 40% gingen an Vater Staat.


    Aber das ließ sich nicht ändern da die Firma ab morgen einen neuen Eigner hat und ich bzw. mein Vorgagng bis heute abgewickelt erden musste.


    Passt schon.

    "Bitte ohne Speck und Eier !"

    Manfred, 53, Trucker - bestellt sich gerade eine Frau aus Thailand ...


    Userpage des Lexus ist nun online.

  • Wenn man´s nicht ändern kann, ist es besser man regt sich nicht darüber auf .... ;)


    Hauptsache Du bist zufrieden.