Gastronomie, deine Zukunft...

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Das mag sein, aber es hängt auch kein Zettel mehr am Rathaus dass man ab Dienstag nicht mehr in den Bach scheissen soll weil am Mittwoch Bier gebraut wird. :trink:

    Von wegen Rauchbier :teufel:


    Auch hier steigen natürlich überall die Preise, so auch in der Gastronomie. Allerdings wird das Ganze mittlerweile so unangenehm, dass ich fast keine Lust mehr habe noch Essen zu gehen.


    Vor zwei Wochen im Steakhouse, 21 Euro für ein ribeye ohne Beilagen ist schon eine ordentliche Erhöhung und ein knackiger Preis, aber dann war das Stück auch noch dermassen schlecht, dass ich Glück hatte medium bestellt zu haben und es war durch. Da konnte ich den Mist zurückgehen lassen, und siehe da, beim zweiten Mal ein ordentliches Steak, medium wie bestellt, und vernünftig angerichtet.


    Letzten Sonntag mit einer grösseren Gruppe unterwegs gewesen, ich hatte Bauchlappen vom Schwein, auf der Karte 16,50 Euro ohne Beilagen, auch sehr teuer für hiesige Verhältnisse. Erst wollten sie die Rechnung nicht nach Familien aufteilen. Nachdem ich dann sagte, sie mögen doch bitte die carabineros rufen, da ich sonst gar nicht zahlen würde, ging‘s auf einmal. Dann durften wir feststellen, dass wir bei diversen Fleischgerichten auch noch beschissen werden sollten, da auf der Rechnung teurer als auf der Karte.

    Der Laden war rappelvoll, die Chilenen finden es offensichtlich toll massiv über den Tisch gezogen zu werden.

  • Morgen ziehen wir mal die erste Konsequenz….. Paniertes Schnitzel mit Kochkäse und Apfelwein. Nicht in den Odenwald fahren, sondern daheim. Die Grünen jubeln. ^^ Apfelwein (Speierling) vom Getränkehändler. den Kochkäse (so wie in vielen Gaststätten im Odenwald verwendet) aus dem Einzelhandel. Gibt es da auch. Und Salat dazu, mit einer sehr guten Salatsoße aus einem fränkischen Brauhaus. Passt. Wer Lust hat:


    https://m.facebook.com/Kochkaeserei.de Der www Auftritt ist down, daher nachstehend


    Die Odenwälder Kochkäserei in Fürth-Lörzenbach
    Der Odenwälder Kochkäse ist ein absolutes Muss! Bei Frank Rettig wird die Spezialität nach dem traditionellen Rezept seiner Oma hergestellt.
    www.bergstrasse-odenwald.de


    Rossdorfer Salatsoß | Brauerei Gasthof Sauer Roßdorf


    Unsere Schnitzel


    BIO-Schweinothek: BIO-Schweinothek


    Und der Apfelwein (z. B. auch bei Rewe)


    Kelterei–Heil – Apfelwein

  • Das hört sich alles fair an. Kalb und Schwein viel zu billig.


    Das ist exakt mein Eindruck, keine Ahnung wie das mit den Schnitzel in der Kalkulation passt. Die Steaks finde ich vollkommen Ok und die Qualität ist wirklich sehr gut. Der Laden lief übrigens auch während des Lockdowns im außer Haus Geschäft recht ordentlich, nicht nur mein Eindruck sondern auch auch laut Auskunft vom Inhaber. Gut, etwas gestöhnt wird immer ;)


    Da würde ich fragen, warum? Ansonsten ab dem 2. Mal nicht abbestellen, einmal durchrühren, damit der Koch es sieht.... dass man keine 4,50 dafür abgezogen bekommt, klar. Aber irgendwie eine Frechheit hier voll abzurechnen.


    Eigentlich hast Du recht, sollte ich mal fragen. Letztlich bin ich da aber nicht so sensitiv, so langes es mir schmeckt gilt "Leben und leben lassen". Bei einem anderen Restaurant hier am Ort sag ich immer "ohne Salat, dafür mit mehr Pommes", je nach Tagesform bekomme ich dann schon mal eine große Schale aber auf jeden Fall eine große Portion

  • Gibt auch noch löbliche Ausnahmen.

    Unsere Fußballkneipe, Bier 0,5l für 3,50€, alle Sorten.

    Küche, klein aber fein, spitzen Qualität.

    Salat mit Hüftsteak (geschätzt 250g) für 21€

    👍🏻

    Der Laden ist auch immer voll, auch wenn kein Fußball läuft. Da waren wir vor 20 Jahren schon.

  • Nach einer Woche in Oberfranken:

    Die Preise haben angezogen, wirklich "abgezockt" kam ich mir aber nirgendwo vor.

    Schnitzel für 11,50 ist nun mal Vergangenheit, da dürfen wir uns nichts vormachen.

    Bier 0,5 lag überall um die 4 Euro (mal 3,60, mal 4,50)

    und daß ich auf die Größe des Bieres achten muß ist für mich seit Jahren nichts Neues. Nördlich der Donau bestellt man einfach ein Hefeweizen, das kommt da immer aus der Flasche und hat dann auch seine 0,5l

    Kofferraum statt Hubraum !

  • Gibt auch noch löbliche Ausnahmen.

    Unsere Fußballkneipe, Bier 0,5l für 3,50€, alle Sorten.

    Küche, klein aber fein, spitzen Qualität.

    Salat mit Hüftsteak (geschätzt 250g) für 21€

    Muss der davon leben? Kostet die Bude Pacht?


    Ansonsten muss ich für mich nach den Gastronomieerlebnissen in den letzten 2-3 Monaten festhalten, dass ich nur noch dorthin gehe wo ich Dinge bekomme, die ich zu Hause nicht besser machen kann. Denn nur um einen Teller an den Tisch getragen zu bekommen, auf dem dann irgendein erwärmter und nicht selbst gekochter Fertigfraß liegt, und um nicht selbst abtragen und spülen zu müssen - das ist es mir nicht wert. Auf 1-2 Bier (ich weiss, das schreibt man ohne Bindestrich) mit Kumpels ist was anderes, da gehts um die Unterhaltung. Aber auch da unterstütze ich offensichtliche Abzocke nicht.

    Hör immer auf dein Herz, ausser der Winzer sagt "Nimm den Gewürztraminer". Dann hör auf den Winzer :party:

  • Muss der davon leben? Kostet die Bude Pacht?

    Beides ja.

    Und es geht.

    Ist wie gesagt aber hauptsächlich eine Kneipe und kein Restaurant.

    Der Kneiper betreibt es zusammen mit seiner Frau und einer Bedienung.

    Da geht halt auch ne ordentliche Menge über den Thresen…