Standheizung heizt Motor mit?

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Moinsen zusammen!

    Ich habe die letzten paar Mal bei Standheizungsbetrieb vor der Fahrt feststellen können, dass die Kühlwasseranzeige schon direkt nach dem Start deutlich (>20 Grad) wärmer notiert als ohne Standheizung, und auch das Motoröl hatte 7-9 Grad über Aussentemperatur. Restwärme kann es nicht sein da der Wagen vorher 2 Tage stand.... Wird der Block mittlerweile mitgeheizt?


    Gruß

    Martin

    Hör immer auf dein Herz, ausser der Winzer sagt "Nimm den Gewürztraminer". Dann hör auf den Winzer :party:

  • Martin

    Hat das Thema freigeschaltet.
  • Also ich kenne eine Standheizung seit 30 Jahren eigentlich nur so, dass die das Kühlwasser heizt und mit einer zusätzlichen Wasserpumpe im kleinen Kreis umwälzt, also ohne Kühler.

    Dazu wird die Heizung mit Spg. versorgt und dadurch sorgt der Lüfter für Durchströmung des Heizungswärmetauschers und stellt je nachdem wie modern das ganze ist die Luftklappen (oder bei älteren Autos muss man das selbst am Vorabend machen).


    Ergo: Kühlwasser wird geheizt und damit Motor und Öl - wie sollte sonst der Innenraum gewärmt werden? Mit den Abgasen der Heizung? :D

    Das is ja auch ein Argument "pro" Standheizung dass der Verbrauch derselben sich durch den geringeren Verbrauch vom Motor weil dieser nicht total kalt ist wieder teilweise aufhebt.


    Georg

    Das BMW Cabrio ist eines jener sachlichen Transportmittel, das grundsätzlich offen, vollgetankt und mit dem Schlüssel im Zündschloß in der Garage stehen muß - für alle dringenden Fälle.

  • Mahlzeit,


    kommt auf den Hersteller an... bei BMW wird (mittlerweile) nur (noch) der Innenraum geheizt, bei VWAudiSkodaSeatunddannvermutlichauchPorsche auch der (kleine) Kühlkreislauf. Da ist dann der Motor mit vorgeheizt und es gibt keine (absolute) Kaltlaufphase - dafür muss die Standheizung länger laufen, bis die Eiszapfen vom Dachhimmel schmelzen.


    Grx,

    D.

  • Georg hat das natürlich viel besser erklärt als ich. Die zusätzliche Kühlmittelpumpe ist genau der Unterschied zwischen einer "bezahlten" und einer "freigeschalteten" Standheizung beim e39 Diesel (falls sich da noch jemand dran erinnert ;)

  • Kühlwasser wird geheizt

    Logisch das Kühlwasser :rolleyes: Hältst du mich am frühen Morgen schon für Grenzdebil? :dudu::boese::hehe:


    Ich hatte mir aber eher vorgestellt dass da mittels extra Pumpe ( Danke mea )und evtl. zusätzlichem Ventil nur der

    Heizungswärmetauscher

    durchströmt wird um das ganze effizient zu halten, mit 25 Grad warmem Wasser mache ich die Scheiben nicht frei, und nen riesen Block den ich mit erwärmen muss ist ein ziemlicher Klotz am Bein.

    Hör immer auf dein Herz, ausser der Winzer sagt "Nimm den Gewürztraminer". Dann hör auf den Winzer :party:

  • Da bräuchtest Du aber deutlich mehr als ein Ventil um den Block abzuschotten.

    Ein Kühlkreislauf is heutzutage recht diffizil.


    Wieso eigentlich "grenz"debil? ;)

    Das mit dem Kühlwasser is ja klar - es war nur Bestandteil meiner Erklärung weil es gibt auch wirklich reine Innenraumheizungen (VW-Bus oder Wohnmobile) wo eine Art Standheizung einen Luftwärmetauscher hat und nur warme Luft in den Innenraum geblasen wird.

    Das BMW Cabrio ist eines jener sachlichen Transportmittel, das grundsätzlich offen, vollgetankt und mit dem Schlüssel im Zündschloß in der Garage stehen muß - für alle dringenden Fälle.

  • Da bräuchtest Du aber deutlich mehr als ein Ventil um den Block abzuschotten.

    Würde es trotzdem deutlich effizienter machen als die 120kg Eisen im Bug mitzuheizen. Was mich dabei etwas wundert ist dass die Frontscheibe trotzdem schon nach wenigen Minuten frei ist, und relativ schnell warm kommt.


    Nicht dass ich undankbar wäre, ist ja schliesslich nur gut für die Technik wenn das Schmiermittel schon bissl mehr Temperatur hat, und der Block schneller warm ist. Eine bessere Verschleissminimierung gibt es nicht.

    kommt auf den Hersteller an... bei BMW wird (mittlerweile) nur (noch) der Innenraum geheizt, bei VWAudiSkodaSeatunddannvermutlichauchPorsche auch der (kleine) Kühlkreislauf.

    Ich bin beim Thema Eberspächer / Webasto und den einzelnen Herstellerkonzepten völlig unbeschlagen.... Danke! Ich vermute dann dass Porsche da das gleiche wie VW macht - ist ja schliesslich irgendwie in vielen anderen Teilen auch einer :ough::hehe:


    Wieso eigentlich "grenz"debil?

    Ey....

    Hör immer auf dein Herz, ausser der Winzer sagt "Nimm den Gewürztraminer". Dann hör auf den Winzer :party:

  • Ich bin beim Thema Eberspächer / Webasto und den einzelnen Herstellerkonzepten völlig unbeschlagen.... Danke! Ich vermute dann dass Porsche da das gleiche wie VW macht - ist ja schliesslich irgendwie in vielen anderen Teilen auch einer

    Ich meinte den Fahrzeughersteller und wie er eben die Standheizung einbindet. Die Standheizungen selber sind/waren bei den BMWs und dem Skoda von Webasto.


    Wie lange die Standheizung läuft und wie schnell sie dann die Frontscheibe freibekommt hat m.E. aber nicht nur was mit der Art der Einbindung sondern auch mit der Leistung der Standheizung zu tun. Könnte mit vorstellen, dass die Heizung in einem Vernunfts-SUV-Eco-Cayenne ein bisschen mehr Bumms hat als die in unserem ehemaligen Octavia. Die lief nämlich locker 30 Minuten bis das Eis auf der Frontscheibe soweit angetaut war, dass man es mit den Wischern wegbekam. Der Innenraum war OK "angewärmt", der Motor aber eben auch schon.


    Beim G31 jetzt ist nach 10 Minuten die Scheibe frei, im Innenraum sind T-Shirt-Temperaturen aber der Motor ist noch eiskalt. Die Sitze übrigens auch - dafür müsste die Heizung vermutlich länger laufen, bis das Leder nicht mehr nierenbeckenentzündungskalt ist ;)

  • zumindest von Opel kenne ich das "QuickHeat" System, mit elektrischer Vorwärmung des kleinen Kreislaufs. Im Skoda Rapid dürfte etwas ähnliches verbaut sein.

    Aus Fehlern lernt man. Heute habe ich viel gelernt!

  • Würde es trotzdem deutlich effizienter machen als die 120kg Eisen im Bug mitzuheizen. Was mich dabei etwas wundert ist dass die Frontscheibe trotzdem schon nach wenigen Minuten frei ist, und relativ schnell warm kommt.


    Ich schätze mal der Cayenne wird da ähnlich wie der GL ein PTC Heizelement in der Lüftung verbaut haben, damit der Kunde für den Haufen Geld sich nicht denkt "Warum muss ich hier frieren??".

    Mit so nem Teil kommt wirklich schnell erwärmte Luft aus den Lüftungsdüsen, der Motor selbst ist natürlich dennoch eiskalt.


    Beim GL hat das Ding 2kW Leistung 8|, bei 12v macht das mal eben schlanke 167A (Lima schafft 180A).


    Über ne Standheizung habe ich mich auch mal informiert, um dem Motor was gutes zu tun - aber bin relativ schnell davon wieder ab, weil zum Einen eben die "Frierphase" der Insassen (zumindest vorne) nur sehr kurz ist und zum Anderen die Standheizung beim 420CDI es tatsächlich nicht wirklich schafft, den Klotz von Motor nennenswert zu erwärmen. Die müsste dann 1h+ laufen was natürlich exorbitant auf die Batterie geht. Es sind zwar nur 6,5 Liter Kühlmittel, aber zusammen mit dem Motor selbst und den 11,5 Litern Motoröl muss man da schon ne ganze Menge Energie reinstecken, bis da irgendwas wirklich warm wird.

    Am gefährlichsten im Straßenverkehr sind die Leute,
    die immer so dicht vor einem herfahren.

  • zumindest von Opel kenne ich das "QuickHeat" System, mit elektrischer Vorwärmung des kleinen Kreislaufs. Im Skoda Rapid dürfte etwas ähnliches verbaut sein.

    So ist das bei BMW auch seit dem e60/61 nachdem die im e39 tatsächlich knochentrocken einfach immer ne Webasto Standheizung eingebaut haben, die aber nicht freigeschaltet (aka: bedienbar) war, wenn man die knapp 1.5 K Aufpreis nicht bezahlt hatte.


    Die Sitze übrigens auch - dafür müsste die Heizung vermutlich länger laufen, bis das Leder nicht mehr nierenbeckenentzündungskalt ist ;)

    Wichtige Ergänzung dazu übrigens noch, habe ich gerade vergessen: Mimimimimi

  • Wie lange die Standheizung läuft und wie schnell sie dann die Frontscheibe freibekommt hat m.E. aber nicht nur was mit der Art der Einbindung sondern auch mit der Leistung der Standheizung zu tun. Könnte mit vorstellen, dass die Heizung in einem Vernunfts-SUV-Eco-Cayenne ein bisschen mehr Bumms hat als die in unserem ehemaligen Octavia. Die lief nämlich locker 30 Minuten bis das Eis auf der Frontscheibe soweit angetaut war, dass man es mit den Wischern wegbekam. Der Innenraum war OK "angewärmt", der Motor aber eben auch schon.

    Das hängt IMHO auch damit zusammen wie intelligent die Standheizung in die Heizungssteuerung eingebunden ist.

    Bereits beim "alten" 8er wird nicht nur einfach das Steuergerät der IHKA eingeschaltet sondern auch Einstellungen für die Standheizung angepasst.

    Heute is das bei ner integrierten Heizung doch kein Problem, die Lüftung anzuschalten, die Luftklappen auf Defrost zu fahren und den Lüfter langsam hochzurampen.


    Georg

    Das BMW Cabrio ist eines jener sachlichen Transportmittel, das grundsätzlich offen, vollgetankt und mit dem Schlüssel im Zündschloß in der Garage stehen muß - für alle dringenden Fälle.

  • in einem Vernunfts-SUV-Eco-Cayenne

    Endlich jemand der mich versteht :*:blumen:

    Hör immer auf dein Herz, ausser der Winzer sagt "Nimm den Gewürztraminer". Dann hör auf den Winzer :party:

  • Ich schätze mal der Cayenne wird da ähnlich wie der GL ein PTC Heizelement in der Lüftung verbaut haben

    Hab ich noch nix davon gelesen. Und kann auch fast nicht sein da meine Standheizung selbst mit der alten Batterie (welche die SSA nach 10-15sec. veranlasst hat den Motor wegen Unterspannung wieder zu starten) min. 20min lief ohne Abschaltung durch das Batteriemanagement. Ich kann mir nur logisch vorstellen dass der Vorlauf direkt in den Heizungswärmetauscher geht um dort die große Menge zu verteilen, die Restwärme ist dann für alles vor der Bordwand.

    Hör immer auf dein Herz, ausser der Winzer sagt "Nimm den Gewürztraminer". Dann hör auf den Winzer :party:

  • Der Motor wird bei BMW (und mMn auch bei vielen anderen Herstellern) doch schon seit 20 Jahren nicht mehr mitgewärmt - den Insassen soll warm sein, nicht dem Motor und ersteres geht schneller und billiger...

    Grüße
    shneapfla
    B12 - Caddy 59 - Caddy 58 -B6 statt V12
    [X] <- Nail here for a new monitor
    Ich lebe zwar über meine Verhältnisse aber immer noch nicht standesgemäß!!

  • Das was Amtrack meint ist nur eine kleine serienmäßige Zusatzheizung.


    Das was der Öko-SUV hat ist eine richtige Kraftstoffbetriebene Standheizung.


    Bei meinen BMW wird der Motor nicht nennenswert erwärmt, die Temperatur geht aber trotzdem viel schneller hoch als ohne Standheizung.

    Grüße Peter

  • Der Motor wird bei BMW (und mMn auch bei vielen anderen Herstellern) doch schon seit 20 Jahren nicht mehr mitgewärmt

    Öhm. Jo und nee, schrub ich doch oben: Bei BMW wurde der Motor IMHO auch nur bei der "Pfuschistandheizung" im e39 Diesel mitgeheizt (weil eben das Umschaltventil und die zusätzliche Pumpe fehlte), in der "gekauften" Variante war das die inline-Version, d.h. nur der Innenraum wird mitgeheizt. Bei nem Skoda Octavia Baujahr 2017 wird definitiv der Motor (mit)vorgeheizt: Im Winter 30 Minuten Standheizung = Kühlmitteltemperatur > 60°Grad.



    Ich kann mir nur logisch vorstellen dass der Vorlauf direkt in den Heizungswärmetauscher geht um dort die große Menge zu verteilen, die Restwärme ist dann für alles vor der Bordwand.

    So sehe ich das auch, denn da hat shneapfla mit Sicherheit recht:


    den Insassen soll warm sein, nicht dem Motor und ersteres geht schneller und billiger...

  • Im Winter 30 Minuten Standheizung = Kühlmitteltemperatur > 60°Grad.

    8| Respekt, ich hatte heute nach 25min nur 27Grad. Bei Null aussen.

    Hör immer auf dein Herz, ausser der Winzer sagt "Nimm den Gewürztraminer". Dann hör auf den Winzer :party:

  • 8| Respekt, ich hatte heute nach 25min nur 27Grad. Bei Null aussen.

    Sag ich doch, Öko-SUV, da ist offensicht auch die Standheizung viel klimafreundlicher implementiert als bei nem 2.0l VAG Diesel.


    (aber dass unser 540er jetzt nen knappen Liter weniger braucht als der Octavia stimmt tatsächlich... komme ich immer noch nicht drüber weg)