Experiment Tesla Model 3 Performance

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Hallo


    Ja, ja, Früher machte man aus dem Endtopf des E36 die Dämmwolle raus (Bastuck muß erst freibrennen ^^ ) heute stopft man die Dämmwolle in's Auto rein ..... So wie die Strafen der Kindheit zu den Zielen des Erwchsenen werden: Du gehst heute früh in's Bett, du bleibst heute daheim, du triffst dich nicht mit deinen Freunden - alt geworden sind wir.....


    *seufz* Jan Henning

    "Was ist das entwertendste was Sie dem Recht, welches wir respektieren sollen, antun können? - Erlassen und vollstrecken Sie ein Gesetz das des Schutzes unwürdig ist." Akane Tsunemori

  • Es ist ja das eine, wenn man ne neue Karre kauft und dann noch mal Geld investiert, um das eine oder andere zu individualisieren.

    Aber dass ich bei einem Neuwagen die Türdichtung austausche, damit er nicht mehr so laut ist...


    Nee Freunde...

    aber vielleicht bin ich ja echt zu alt für so einen Fanboy-Shice, wie Jan Henning richtig anmerkt. :hehe:

  • Es ist ja das eine, wenn man ne neue Karre kauft und dann noch mal Geld investiert, um das eine oder andere zu individualisieren.

    Kein Problem damit. Fußmatten muss man ja bei deutschen Autos auch regelmäßig dazubestellen. Dass der Tankdeckel inbegriffen ist, ist schon sehr nett.

    Aber dass ich bei einem Neuwagen die Türdichtung austausche, damit er nicht mehr so laut ist...

    Dazu kommt ein Kombiinstrument vor dem Lenkrad....


    aber vielleicht bin ich ja echt zu alt für so einen Fanboy-Shice

    Es ist trotzdem sicher eine Erfahrung, die ich persönlich mir aber nicht für 60k kaufe. So viel Geld habe ich nicht übrig. *Handaufhalt* :hehe: Ich bin trotzdem weder neidisch noch habe ich Mitleid, ich finde es gut dass es innovative Leute gibt die sich das kaufen. Nur so kann sich das auch weiter entwickeln, und wir werden sehen wohin.

    Hör immer auf dein Herz, ausser der Winzer sagt "Nimm den Gewürztraminer". Dann hör auf den Winzer :party:

  • Dass wir uns nicht falsch verstehen: ich hab mich auch damit beschäftigt und mich gefragt, ob ein Model 3 bei mir ins Portfolio passen würde.

    Ich bin aber zu dem Ergebnis gekommen, dass die Antwort Nein ist.


    Nicht zuletzt aufgrund der Tatsache, dass Antrieb und Ladenetzwerk bei Tesla zwar gut bis sehr gut sind, aber man immer irgendwie das Gefühl hat, ein halbfertiges optimierungsfähiges ^^ Auto mit miesem Kundenservice und zum Teil dubiosen Geschäftsmethoden vorgesetzt zu bekommen. Zumindest ist das mein Eindruck.

  • Dass wir uns nicht falsch verstehen: ich hab mich auch damit beschäftigt und mich gefragt, ob ein Model 3 bei mir ins Portfolio passen würde.

    Übers Portfolio hab ich gar nicht nachgedacht :D bei mir war schlicht der Wunsch nach nochmal einem saugenden V8 im Vordergrund, den hat Tesla schlicht nicht - und sonst auch kaum noch einer. Und damit wir uns auch nicht falsch vestehen: Ich freue mich wenn jemand das will und es passt. Von wirklichen early Adoptern kann man ja kaum reden, die Alltagstauglichkeit wird sehr unterschiedlich wahrgenommen und muss auch im Einzelfall bewertet werden. Und genau darauf bin ich bei jedem einzelnen gespannt :*:drive:


    mit miesem Kundenservice und zum Teil dubiosen Geschäftsmethoden

    Du hast aber auch wirklich schlechte Erfahrungen gemacht. Das Modell mit den Rangern scheint ja auch bei anderen Herstellern Schule zu machen. Ich bin auch da mal gespannt auf Berichte.

    Hör immer auf dein Herz, ausser der Winzer sagt "Nimm den Gewürztraminer". Dann hör auf den Winzer :party:

  • Lieferzeit stimmt.


    Bei der Ausstattung muss man aber berücksichtigen, dass die Serienversion des Tesla zwar sehr gut bestückt ist - aber viele Dinge, die man beim i4 bekommen kann, bei Tesla nicht für Geld und gute Worte erhältlich sind.


    Der doppelte Preis bei vergleichbarer "Konfiguration" :) trifft nicht ganz zu.


    Ob man das alles "braucht" ist die Frage, man kann es aber für viel Geld immerhin bestellen.


    Einen Vorteil hat das Model 3: man muss nicht sehr lange überlegen, weil es fast keine Auswahl gibt. ;)

    Für die Produktion und Logistik ein großer Pluspunkt, auch das drückt deutlich den Preis.

    Grüße Peter

  • Du hast aber auch wirklich schlechte Erfahrungen gemacht. Das Modell mit den Rangern scheint ja auch bei anderen Herstellern Schule zu machen. Ich bin auch da mal gespannt auf Berichte.

    Das ist ja wie so oft im Leben: es gibt viele tausend zufriedene Kunden, von denen man nix liest. Bei Tesla scheint aber noch mehr als bei anderen Firmen zu gelten: Wehe, wenn…


    Und auf sowas hätte ich keinen Bock. Dazu bin ich nicht genug Fanboy. Gar nicht despektierlich gemeint ggü. denen, die das Auto geil finden.


    Ich bin jedenfalls auch gespannt auf die Berichte und wünsche AndreasF viel Freude mit dem Auto. :top:

  • "You can't polish a turd, but you can roll it in glitter" - habe ich über meinen S205 schon gehört, aber hier würde es dann auch passen....


    Auch mein eUp hat den Kleinwagen nicht neu erfunden. Aber wir fahren ihn gerne.


    Munter bleiben: Jan Henning

    "Was ist das entwertendste was Sie dem Recht, welches wir respektieren sollen, antun können? - Erlassen und vollstrecken Sie ein Gesetz das des Schutzes unwürdig ist." Akane Tsunemori

  • Ja, ja, Früher machte man aus dem Endtopf des E36 die Dämmwolle raus (Bastuck muß erst freibrennen ^^ ) heute stopft man die Dämmwolle in's Auto rein .....

    Du wirst lachen, von genau sowas (E36 325i) steige ich womöglich auf den Tesla um :crazy:

    Allerdings war die Lautstärke für mich kein Grund für den E36 mit R6 damals, sondern der schöne Klang... jedenfalls war er das damals, über die Jahre ist er dann einfach nur brutal laut geworden (ist noch der erste ESD).


    Nun ja, deshalb habe ich den thread ja "Experiment" genannt ^^

    Wenn ich keinen Bock mehr habe, verkaufe ich das Auto nach 6 Monaten wieder und des dürfte finanziell ein Nullsummenspiel sein.

    Ich sehe es erstmal auch als Experiment, möchte einfach mal probieren wie es so im Alltag ist damit...

    Und dass man ihn wenn es doch nicht passt annähernd zum Neupreis oder sogar darüber wieder verkaufen kann macht für mich den Tesla interessant. Davor hatte ich nur nach Leasingangeboten geschaut, aber finde das macht beim Tesla deswegen wenig Sinn. Klar kann es theoretisch passieren dass die auf einmal doch stärker im Wert fallen und Leasing dann günstiger gewesen wäre, aber wer nicht wagt der nicht gewinnt ;)


    Hab morgen eine Probefahrt, bin schon gespannt... :)


    Bestellt habe ich übrigens schon vor ein paar Tagen blind, nachdem die angegebene Lieferzeit auf einmal von Februar auf Mai gesprungen ist. Lieber storniere ich nach der Probefahrt als dass die Lieferzeit dann womöglich noch später wird...

    Zumal ich mir recht sicher bin dass die Probefahrt nichts daran ändert welche Variante ich nehme sondern nur ob ja oder nein (bestellt hab ich das Model 3 Long Range, in rot mit weißen Sitzen)...

    Gruß Mathias (formerly known as Mathias386)


    Für einen Fahrzeugtyp, wie ihn der BMW 7er und seine nationalen wie internationalen Wettbewerber darstellen, sind rund 135 kW (gut 185 PS) angemessen und selbst bei sportlichsten Ansprüchen mehr als ca. 185 kW (rund 250 PS) nicht erforderlich.

    (aus einem BMW-Prospekt von 1980, gefunden bei www.7-forum.com)

  • Zitat

    Aber dass ich bei einem Neuwagen die Türdichtung austausche, damit er nicht mehr so laut ist...


    Make America great again...


    "Made in America" gilt in den USA ja als Qualitätsbegriff, für mich kommt das aber eher direkt nach "Made in China", wobei ich den Chinesen damit wahrscheinlich unrecht tue...


    Aber trotzdem ein interessanter Erfahrungsbericht, danke Dir dafür :top: :top:

  • Die Tesla für den deutschen Markt kommen inzwischen sowieso aus China, oder?

    8|8|8|8|8| echt jetzt?

    Hör immer auf dein Herz, ausser der Winzer sagt "Nimm den Gewürztraminer". Dann hör auf den Winzer :party:

  • 8|8|8|8|8| echt jetzt?

    Und die sind besser verarbeitet als die aus den USA … :)

  • Alle Model Y kommen zurzeit aus China, bei den Model 3 zumindest ein nennenswerter Teil; die Performance weiterhin aus den USA.


    Die Long Range - meine ich - auch aus Freemont.

    Grüße Peter

  • Ich dachte da gibt es noch einen Unterschied mit welchem Akku geliefert wird. Die "besseren" Zellen für LR kommen wohl aus USA und die SR Modelle aus CN.

  • Das die Model 3 und Y aus CN in der Fertigung deutlich besser sind als die aus USA ist ja im Grunde kein Geheimnis. Hoffentlich sind die Y aus Grünheide dann auch mindestens so gut oder besser.

    Mir ging es im Grunde nur um die Batterietechnik die unterschiedlich sein soll lt Nextmove aus CN und USA.

  • Früher machte man aus dem Endtopf des E36 die Dämmwolle raus (Bastuck muß erst freibrennen ^^ ) heute stopft man die Dämmwolle in's Auto rein

    Wobei man sagen muß, dass auch schon früher die Bass-Liebhaber Dämmmaterial in's Auto gestopft haben (und das auch immer noch tun)! ;)

    Grüße
    shneapfla
    B12 - Caddy 59 - Caddy 58 -B6 statt V12
    [X] <- Nail here for a new monitor
    Ich lebe zwar über meine Verhältnisse aber immer noch nicht standesgemäß!!